PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was geht eigentlich mit normalen Boards???



Inspector
13.06.2007, 22:33
Ich fahre schon ein paar jahre Rollbrett und hab so vor 2-3 jahren gemerkt das Downhillskaten genau mein Ding is.ich fahre allerdings mit meinem normalen Streetboard,ich hab mal auf einem Longboard gestanden und irendwie gefällt mir mein "kleines" Brett besser.Gerade wenn man den Berg den man runtefahren will erstmal hoch laufen muss,oder mal eben mit nem olli aufn bürgersteig find ich so ein leichteres Brett nich schlecht. So,lange Rede gar kain Sinn;Bin ich der einzigste der mit nem Streeboard Downhill fährt? Und wo bekomme ich relativ weiche(ca85a) Rollen her die nich grösser als 55mm sind?

Asphaltsurfer86
14.06.2007, 00:05
ne biste nich ^^ ich und n paar kumpels haben das auch mal gemacht aber nur ein mal der hügel ziemlich steil und aufm shortboard geht einem da der arsch schon ordentlich auf grundeis (ca 35-45 kmh aufm shortboard mit reds und 99a 52mm rollen) das mach ich kein zweites mal und jetzt wo ich n longboard hab nehm ich mein shortboard wirklich nur zum street fahren.

derdickepate
14.06.2007, 12:04
@inspector: sorry wenn ich dir das so hart sage. aber wenn du das nur mit dem streetdeck machst, dann bist du meiner meinung nach noch kein richtiges downhill gefahren. es sei denn du fährst so um die 40 km/h-50 km/h und trägst ne lederkombi, hast einen helm und ein paar slidehandschuhe. du kannst doch gar nicht wirklich durch kurven fahren bei den harten rollen oder?abgesehen davon wie stehts mit speedwobbles? also die normalen skateboardachsen sind für sowas nicht gedacht .ich bin früher selber jeden tag skateboard gefahren und tus heute ab und zu auch nochmal daher glaub mir das ich weiß wovon ich spreche.
das ist ein riesen unterschied so longboard und skateboard.Old man

Inspector
14.06.2007, 14:53
Ich würde mich nie als Profidownhiller bezeichnen!hab mal 2 Jungs gesehen die es richtig drauf hatten;leck mich fett:schock: da bin ich meilenweit von entfernt.Ein Kumpel is mal mit dem Auto hinterhergefahren als ich mal richtig Speed hatte,ca 55-60km/h.Das is aber schon Extrem auf n Steetboard und mit Vorsicht zu geniessen.Speedwobble sind nich so das Problem,wie Gun schon sagte;Speedwobble enstehen im Kopf,und wenn der nich voll da is sollte man sowas ganz sein lassen!Hohe Kurvengeschwindichkeiten gehen auch recht gut,ich fahre recht weiche Rollen.Die scheisse is nur das es nur noch 98a Rollen zu kaufen gibt und meine immer kleiner und kleiner werden.Hab schon mit dem Gedanken gespielt mir n Longboard zu kaufen,ich kenn nur keinen der Longboard fährt und mir Tips und Ratschläge geben könnte.Ich weiss auch gar nich ob es im Ruhrpott viele Fahrer gibt.Wenn ihr jemanden kennt oder selber im Pott wohnt bitte melden,hab die Nase voll davon immer aleine zu fahren.

derdickepate
14.06.2007, 16:31
also ich würde mich auch nicht als profi downhiller bezeichnen. aber das finde ich schon heftig solche geschwindigkeiten auf einem normalen skateboard. aber wenn ich so recht überlege in einer miniramp oder andere rampen bekommt man auch ganz schön schwung da wird man schon so 30 sachen schnell. aber ich legs dir ans herz probiers mit nem longboard. das auf dass du gestanden hast war wahrscheinlich nicht so pralle. wenn du auf dem richtigen stehst dann willst du dir sofort ein eigenes kaufen. war zumindest bei mir so.

Asphaltsurfer86
14.06.2007, 17:28
wenn du auf dem richtigen stehst dann willst du dir sofort ein eigenes kaufen. war zumindest bei mir so.


wie wahr.....Old man

RAF
14.06.2007, 17:36
also sry leute aber ih kann mir beim besten wilen ned vorstellen mit nem normalen shortboard 55-60km/h zu fahren für mich unmöglich weil den speed bekommst du schon schwer raus und das dann nicht als downhill zu bezeichnen da geht ma des "gimpfte" auffile:///C:/DOKUME%7E1/MANUEL%7E1/LOKALE%7E1/Temp/msoclip1/01/clip_image001.gif
die profis fahren schon 50-60 km/h natürlich gibts auch teutona spezialisten mit 120km/h aber 50 ist dann doch schon heftig und da keine wobbels zu bekommen kann ich mir auch ned vorstelln und das mit kleine harte rollen.
da kann der kopf noch so rein sein wennst nen scheiss belag hast kommst mit 55 rollen ned gscheit drüber und das bei der geschwindigkeit.

@inspector: hast du protektoren und fullface helm aufghabt?!?!?!

allgemein zu anfänger(bin auch kein profi): LEIDER WERDEN OFT DIE GESCHWINDIGKEIT ÜBERSCHÄTZT IM ENDEFFEKT FÄHRT MAN 35 STATT 50.

natürlich ist bei nem auto immer die toleranz am tacho so um die 10km/h minus damit man nicht so schnell die geschwindigkeits beschränkung überzieht!!!(hab das mal in ner doku gesehn)

gruß manuel

mr. läng
14.06.2007, 17:42
aber wenn ich so recht überlege in einer miniramp oder andere rampen bekommt man auch ganz schön schwung da wird man schon so 30 sachen schnellJeder Shortboarder ist gleichzeitig auch ein Downhiller, halt auf eine andere Art
http://www.theboxmagazine.ch/pics/danny_way_china2.jpg
Ich glaube Mister Way war hier schneller als 50

EDIT: um die Größenordnung der Rampe zu sehen
http://www.theboxmagazine.ch/pics/danny_way_china1.jpg

Inspector
14.06.2007, 18:36
das mit den protektoren is immer so ne sache:kopfschuettel: zu dem zeitpunkt natürlich nich.war ne spontane sache.hab auch schon lehrgeld gezahlt,6 wochen krankenschein weil ich`offiziel`ne treppe runtergefallen bin(denkt mein cheff)in wahrheit bin ich nach 4 monaten winterpause voll eupforisch aufs brett und 3 hügel später vollcontact:wallbash: mit dem asphalt.hangelenkbruch.der tüp der das gesehen hat :surprised: hatte sofort die bullen,krankenwagen und das SEK gerufen weil er dachte ich wäre draufegangen:engel: .seit dem achte ich schon mehr auf meine sicherheit.son scheiss,6 wochen mit der falschen hand den arschabputzen:pillepalle: GEHT GAR NICH!!!!! keine ahnung ob das bei dem einen mal wirklich ca 60km/h waren,angefühlt hat es sich wie graf münchhausen auf der schnellsten kanonenkugel der welt!!!

gun
14.06.2007, 18:54
...angefühlt hat es sich wie graf münchhausen auf der schnellsten kanonenkugel der welt!!!


genau! Meine Erfahrung:

Angefühlt hat es sich wie 70km/h
auf dem Tacho (Auto hinter mir) stand 55km/h
-10% = netto 50km/h
Ich glaub ich bin noch nie über 70km/h gefahren.
Wo ich (glaube ich) bisher am schnellsten gefahren bin, war Insul. So weit mir bekannt ist, hat Luis Lins mit seinem GPS knapp 70km/h gemessen. Und so schnell
wie der bin ich definitiv nicht.

Hauptsache es macht Spaß und man ist sicher. Da ist die Endgeschwindigkeit doch pupsegal oder?

deralpensurfer
21.08.2007, 13:36
alsp zum thema downhill mit kleinen brettern muss ich sagen, ich mach das schon ein paar jahre hab einfach die achsen zugedreht, longboardwheels drauf (ich glaub 65mm) und geht supi.
natürlich ermöglichen breitere achsen, längerer radstand und größere wheels höhere geschwindigkeiten, aber so für den hausgebrauch...
von downhill mit harten wheels muss ich allerdings unbedingt abraten, vor allem wenn man weichere gewöhnt ist, gibt das unschöne schrecksekunden.

pete
21.08.2007, 13:58
Und wo bekomme ich relativ weiche(ca85a) Rollen her die nich grösser als 55mm sind?

Earthwing Superballs (http://earthwingshop.blogspot.com/2007/08/56mm-superballs.html)

Bones Softcores (http://www.bones.com/products/wheels.html?action=view_sc)

Die Softcores gibts m.W. bei Titus.