PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden



fränky
02.02.2005, 09:59
Date: 12-13-04 15:26

hallo mädels und jungs,

es wurde ja schon öfter über protektoren und so geredet...

schreibt doch mal auf was ihr für crash's schon hattet.
wie die passiert sind und welche verletzungen dadurch entstanden sind.
wenn ihr dann noch schreiben würdet was für protektoren ihr dabei an hattet, dann wird vielleicht den einen oder anderen klar was man sich für verletzungen holen kann und das nicht nur bei 85 km/h...

"safety first" heißt für mich auch noch mit 60 jahren "bomb your local hill's...


fränky 8)


skate hard die later

Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Johny
Date: 12-13-04 16:38

Also fränky, neben meiner Hüft- und Handverletzung, bei denen ich Helm, Knieschoner und eine Jeansjacke an hatte, bin ich bei einem gediegenen Frontside-Slide fast auf die Rübe gefallen, weil ich so abrubt gestoppt bin und ich hatte keinen Helm an. Ich konnte mich aus Reflex gerade noch mit der Schulter abfangen. Beim nächsten mal war ich schlauer und habe einen Helm angezogen und prompt bin ich voll auf den Kopf geknallt. Bei den Backside-Slides habe ich mir schon oft die linke Arschbacke aufgerissen, weil mir das Board nach vorne abgehauen ist. Ich hatte immer die besagten "Protektoren" an. Die Schürfwunden an den Ellenbogen gehören dann natürlich schon zur Routine. Das war bei mir der totale Anfängerleichtsinn. Also heute würde ich sagen, dass man immer einen Helm tragen sollte, mag es noch so gediegen sein. Besser Vorsicht als Nachsicht. Es gibt eine Grenze zwischen Sport und Wahnsinn/Schwachsinn.
Johny


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Shredder
Date: 12-13-04 19:31

In Südafrika hat ein 14-jähriger wohl einen so üblen Crash gehabt, daß sie noch nicht wissen, ob er es schaffen wird.
Mein übelster Crash lief so ab: mit 50 aus der Kurve geflogen, auf Knieschonern im Acker gelandet, Rolle vorwärts über Brust und Kopf gemacht, ein lautes Krachen in meinem Genick und plötzlich konnte ich meinen rechten Arm nicht mehr spüren! Ambulanz war glücklicherweise schnell da und mein Arm kam auch wieder zurück, war letztendlich ein Schleudertrauma, aber ohne Integralhelm wär mein Kiefer nicht mehr in meinem Gesicht. Tut euch den Gefallen, tragt anständige Schutzausrüstung

-----------------------------------------
If you think you've everything under control, you're not going fast enough!

Shredder


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Daniel
Date: 12-13-04 20:09

Vielleicht nicht der schlimmste, aber auch auf das Material was man fährt kommt es an:

Bin mal mit nem Oldschool "Fischboard" gefahren (etwas zwischen 30-40), gerade mal schnelle Kugellager draufgehabt, ansonsten alles original.

Ich bin dann mit dieser Geschw. in ne Linkskurve gekommen und da hat das linke vordere Wheel plötzlich am Deck gestriffen ...

... Board hat es weggeschleudert, ich hab mal die Geschwindigkeit mit dem linken Fuß abgefangen (natürlich konnten meine Beine nicht so schnell) und dann mit dem rechten Fuß und mit diesem Schritt bin ich zwischen Straße und WIese gekommen und bin umgeknickt.

Konnte 4 Wochen lang meinen Knöchel nicht belasten (laut Arzt, starke Zerrung) ... echt noch mal Glück gehabt.

Also, nicht nur auf die Schutzausrüstung kommt es beim downhillen an, sondern auch auf's Material !

Gegen verstauchte Knöchel helfen übrigens hohe Skaterschuhe (zB: VANS Sk8-Hi , die fahre ich, sind echt super, und der Knöchel wird bei stürzen auch geschont)

----------
greetings from the austrian hills


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: franky
Date: 12-14-04 21:14

@shredder

he schredder,

aber hättest du keinen helm aufgehabt, dann würdest du jetzt bestimmt besser aussehen. 8))))


fränky 8)


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Shredder (---.w2k.sport.uni-freiburg.de)
Date: 12-15-04 18:11

... und ich wär so kurz wie Du - gestaucht! ;-)

-----------------------------------------
If you think you've everything under control, you're not going fast enough!

Shredder


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: zeke
Date: 12-16-04 11:48

hmm... mein letzter heftiger sturz endete mit einer hirnerschütterung dank schon angerissenem helm... der helm ist jetzt noch mehr gerissen und ist nur noch als ausstellungs objekt zuhause auf dem kasten...
ansonsten eigentlich immer nur das übliche...schürfungen mit und ohne leder... auch unter dem leder kanst du dich schürfen nur nicht so arg!
bin auf jedenfall schon oft froh gewesen um die zweite haut!
die knöchel sind dan halt wirklich immer noch einer der grösten angriffspunkte, aber dafür sind jetzt dainesse socks bestellt! ha!

skate hard but save!

sayonara
zeke


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Yorck
Date: 12-16-04 15:53

Nachdem letzte woche der 14 jährige Lloyd mc Phersson bei einem Rennen in Südafrika an schweren Kopfverletzungen gestorben ist, kann ich nur sagen, zieht euch einen gescheiten Helm auf. Keine Drachenfliegerhelme!!! Er trug einen Charly Insider Flughelm.
Habe selber schon einen zerlegt, 13 Stiche am Hinterkopf + Heliride ins Krankenhaus. Diese aerodynamisch schön gebauten Helme sind nicht für so etwas gebaut. Nur Motorradhelme sind für den Einschlag auf die Strasse konstruiert. Ich kann mir gut vorstellen das nächstes Jahr nur noch Motorradhelme für IGSA - rennen zugelassen werden. Die sehen zwar scheisse aus und man sieht nicht viel, aber ich werde mich dafür einsetzen die Regeln zu ändern.
Was meint ihr?


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Johny
Date: 12-16-04 18:02

Aus Fehlern sollte man auf jeden Fall lernen. Dazu hatte Lloyd leider keine Chance mehr. Also sollten die Verantwortlichen der Rennen etwas tun. Die Sicherheit der Rider sollte oberste Priorität sein. Dann ist es auch völlig scheiß egal, wie die Helme aussehen. Die Rennen werden ja nicht langsamer, sondern Longboarden entwickelt sich ja auch weiter, also sollte man mal daran denken, die Sicherheit auch weiter zu "entwickeln". Longboarden wird immer eine Leidenschaft bleiben, die Leiden schafft, aber man sollte doch versuchen diese Leiden in Grenzen zu halten. Wenn ein Crash immer im Krankenhaus endet, macht die Sache ja auch keinen Spaß mehr. Zum Glück ist mir das bis jetzt erspart geblieben. Also Yorck, setze dich bitte so stark ein, wie es dir möglich ist. Ich möchte nicht nächsten Monat wieder ins Forum schauen und einen Todesfall in der Longboardszene betrauern müssen.
Macht's besser!
Johny


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Daniel
Date: 12-16-04 18:40

Bin auch stark dafür ...

Soetwas soll echt vermieden werden, beim Sport zu sterben soll nicht sein !!!

Außerdem, scheiss auf's aussehen, die Sicherheit geht vor !


Grüße aus Österreich,
Dan


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: zeke
Date: 12-17-04 11:56

ich bin auch der meinung das da einige sehr waghalsige helme im umlauf sind..
aber da gleich nur noch auf motorradhelme umzusteigen?
ich will jetzt auf keinem fall den besser wisser raushängen aber zumbeispiel der skyrunner oder der 4fighter sind im eigentlichen recht safe..

die waren schon ich recht heftige crashes verwickelt und die köpfe sind alle ganz.

oder der helm von beat engler der ist ja auch fürs speed skiing gemacht und die haben da ja eis unter den füssen was ebenso schlimm ist wie asphalt

ich hatte bis jetzt ein downhill mountainbike helm und der war eigentlich perfekt bis er gerissen ist und mir das leben gerettet hat.
jetzt bin ich auf der suche nach was anderem, mit visier.


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: bonekiller
Date: 12-17-04 13:16

Ich fahre auch mit dem Charly Insider downhill und muss sagen das er schon ein paar Stürze miterlebt jedoch immer nur mit ca. 30-40km/h aus der Kurve. Der Helm hat halt keine richtige Kunststoffschale sondern nur diese Polystyrolschale die eine feine, farbige Plastikdeckschicht drauf hat. Die Vorteile von dem Helm sind halt die gute Sicht und das geringe Gewicht (580g). Aber ich glaube sofort das der einen richtigen Sturz mit 70 oder so nicht standhält.
Werd mir wohl doch noch einen anständigen Motorradhelm kaufen auch wenn die Dinger mehr als ein Kilo wiegen.

Gruss Daniel


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Lundegaard
Date: 12-17-04 14:10

betrunken vom tageins zurückpushen = kahnbeinbruch rechts = ca. 2 monate zähneputzen mit links. folglich sieht mans schöne cemboard nimmer am tageins;)


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: huge
Date: 12-17-04 15:02

tag jungs hier die kollektiven,
bassi hat den sturz teilweise miterlebt und kann nur sagen das lioyd mit hoher geschwindigkeit auf die schikane zugefahren ist und hat den fehler gemacht kurz vor seinem einschlag in die strohballen sich umzudrehn so das der etwa 50cm hohe ballen wie ein anschlag an seinen beinen die rotation auf den kopf beschleunigte, hier war längst nicht nur der helm schuld sondern auch die routine bei crashs, sprich er hat völlig falsch reagiert.
der aufschlag war daher so stark auf den hinterkopf das ein normaler motorad helm bassis auffassung nach nicht viel an der tragischen situation geändert hätte.
der helm hatte zwar kleine macken ist aber nicht zerbrochen oder ähnliches,
es war ein super unglücklicher crash der bassis meinung nach mit erfahrung im chrasn nicht so erheblich gewesen wäre .
daher stellt sich auch sicherlich die frage wie man bei der auswahl der rider
auf solchen events vor geht.
dies ist übrigens der erste todesfall seit vielen jahren auf igsa rennen, das macht die sache zwar nicht minder schlimm aber wir, bassi und huge, glauben schon das die downhillfahrerei prinzipiell nicht ungefährlich ist und mann sie durchaus mit moto cross, downhill mountainbike oder anderen extremsportarten vergleichen kann was die risiken angeht.
das heist es ist ein gewisses mass an erfahrung, verantwortung und entspanntheit erforderlich um den sport einigermassen risikolos zu betreiben, wenn wir unsere kombis anhaben und unsere helme wissen wir das das restrisiko damit nicht gänzlich abgedeckt wird und das unsere gesundheit auch trotzdem unser verantwortung bleibt.
daraus folgt die frage ab welchem alter mann bereit ist diese verantwortung zu übernehmen.
ride hard but save
bassi
und
huge


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: martin
Date: 12-21-04 12:04

ich habe den charly insider von lloyd am letzten donnerstag gesehen. der helm ist hinten gerissen. und ich habe das gefuehl er ist genau so gerissen wie yorcks helm. was ich nicht verstehe ist, dass dieser helm immer noch verwendet wird. yorcks crash am hh vor drei jahren sollte fuer alle charlys und auch fuer die igsa ein denkzettel sein, dass dieser helm nicht mehr verwendet werden sollte...

laut arzt haette leider auch ein besserer helm nicht viel geholfen!

camps wie das hh sind meiner meinung nach die zukunft. junge, unerfahrene rider muessen alles zuerst lernen. wie huge und bassi sagen braucht es halt schon ein wenig erfahrung. ich koennte mir auch ein camp vorstellen, bei dem nur trainiert wird. erfahrene skater koennen ihr wissen weitergeben. mit videoanalyse oder so


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Daniel
Date: 12-21-04 14:54

@ martin:

zu deinem letzten absatz:
Finde ich auch, so ein Camp nur zum trainieren wäre mal was, hatte das dieses Jahr in Österreich auch vor, aber nunja, Österreich eben, da hält die ganze Politik nichts von Skaterveranstaltungen, etc. (siehe Air&Style) ...

Vor allem denke ich mir, dass einige Fahrer das Ganze (in sachen rennen) sicherlich teilweise zu schnell angehen ...

----------
greetings from the austrian hills


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: gunnar
Date: 12-28-04 01:02

dieses jahr das erste mal beim deathrace2000 mitgefahren. Zum Glück mit Motorradjacke. Habe dort dann erkannt, dass Plastikjacken nichts taugen :-) Zum Glück bin ich mit meinem Moped noch nie hingeflogen. Habe mir im Anschluss einen Sixsixone Full Bravo Helm gekauft (Mountain Bike, Downhill, Integral). Jetzt ist das Teil aber kein ausgewiesener Motorradhelm, sondern eben ein Zwischending zwischen Fahrrad und Motorrrad. Denkt ihr das Teil taugt???


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: gunnar
Date: 12-29-04 01:18

wenn ich mir die Diskussionen auf
http://www.ncdsa.com/gen_tab2.asp?CatID=22
anschaue, werde ich wohl bzgl. des Helms eine einsame Entscheidung treffen muessen.


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Stefan Wagner
Date: 12-30-04 10:34

Yo!

Ein trauriges Thema .... wo fange ich an?

Aktives Stürzen, das ist mit Sicherheit einer der Schlüssel zu weniger Verletzung. Geht aber eben nicht immer (wenn man z.N. auf den Hinterkopf fällt) und da hilft einem eben keine Erfahrung.

Helme, hmmm. Der Sport hat sich in den letzten 5 Jahren dramatisch verändert. Die Leistungsdichte hat enorm zugenommen und die Geschwindigkeiten ebenso. So sieht's halt für jeden Newcomer viel selbstverständlicher aus mit enormen Speed in eine Kurve zu hämmern.
Und auch die Abstände, die sich die Fahrer gegenseitig gewähren sind deutlich geringer geworden.

Fazit, wo "früher" einfache Helme ausreichten (bin selber immer Flyaway GFK gefahren, was ein Alibihelm!), weil einfach langsamer und mit größeren Abständen gefahren wurde, können heute nur noch DOT SNELL, ANSI, TÜV (oder wie sie alle heissen) gesiegelte Helme eingesetzt werden.

Insofern schliesse ich mich Yorck an und werde mein unmaßgebliche Meinung bei der IGSA zum Ausdruck bringen.

Meine 2 Ct, guten Slide in's neue Jahr,

Stefan


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: zeke
Date: 12-31-04 13:03

hmm.. ich weiss jetzt nicht genau wie das mit den dh mtb helmen ist.. aber die sind ja glaub ich nicht tüv oder?
die sind ja zum beispiel nicht für motorradsport zugelassen, doch schützen die bei unseren geschwindigkeiten ja auch perfekt?oder täusch ich mich da dermassen?
ich hab meinen auch schon zerrissen bei einem hammerharden sturz, und für mich gillt bestimmst wie iach für die meisten hier nie ohne helm auf die piste zu gehen, doch bin ich mir langsam nicht mehr sicher ob ich damit überhaupt genügend geschütz bin. (da jetzt überall die helmpanik ausgebrochen scheint)

selbst bin ich immer noch der meineung das es leichtgewicht helme gibt die sich bestns für uns eignen, stimme aber überein das einige ziehmlich crapy sind...
aber über eine bannung aller leichtgewicht helme zu sprechen find ich bisschen hardcore..
da wär ja zum beispiel akis beanie wie es ja so schön genant wird, das wurde ja ursprünglich fürs speedskiing auf eis gefertigt, der müsste doch theoretisch unsere ~100kmh aushalten da die ja doppelt so schnell unterwegs sind...

good slide!


Reply To This Message


Re: was für verletzungen hattet ihr und wie sind sie entstanden ???
Author: Daniel
Date: 12-31-04 13:35

Ja das mit den Helmen ist ja auch wieder so ne Sache:


Normal sollte man den Helm ja nach jedem Sturz (auch wenn er nur mal runtergefallen ist) auswechseln ...

Nur wer hat soviel Geld?!?

Ich bin überzeugt, dass es keinen Sinn hat einen super Helm zu kaufen, diesen dann aber bis aufs maximum auszureizen, denn wie gesagt, optimale Sicherheit ist NUR mit einem Unfallfreien Helm gewährt!

----------
greetings from the austrian hills

fränky
23.11.2005, 20:27
na marci... hier könnte auch dein bericht stehen... !!! 8)


fränky 8)

Rob64
23.11.2005, 23:22
2x Hüftprellung (weil ich noch keine Protektorenhose Hatte)
1x Hüftprellung (weil ich meine Protektorenhose vergessen habe)

ca 5x heftige aufschürfungen am Ellenbogen
(hatte normale inleinskate Protektoren)
(Seit dem Protektorenhemd keine Aufschürfungen mehr)

1x stark geprelltes Handgelänk
(wei ich Prtektoren vergessen habe)

1x Aufgeschürfte Schultern
(Seit dem Protektorenhemd keine Aufschürfungen mehr)

1x stark Aufgeschürfter Hintern
(War mit dem Mountainboard im Regen unterwegs hatte trotz Protektorenhose Steine unter der Haut stecken)

Vor 1 Monat bin ich mit ca 45 kmh in eine Parkbank gefahren.
Habe mich danach fast angekotzt aber passiert ist mir nix.

Mann könnte glauben ich steh auf Schmerzen *gg*
Hatte früher einfach zu wenig und zu schlechte Ausrüstung.
Zum Glück hat sich das geändert.

Lion
24.11.2005, 15:39
also fahre ja nur eine saison und habe mich noch kaum verletzt...
1mal linker unterarm angebrochen...bei ca. 20 kmh blöd gefallen
paar schürfwunden...vom sliden
das war es eigentlich auch schon...

mfg leon
:lol:

Ravn
24.11.2005, 15:59
Ein stark geprelltes Handgelenk, weil ich beim durch die Stadt paddeln "natürlich" keine Schoner mit hatte.. ein verdrehtes Knie beim Freeborden im vorletzten Jahr (bei zu viel Tempo abgesprungen und wollte weiterlaufen).
Den Rest haben meine Protektoren abbekommen :-D

mad max
25.11.2005, 11:55
...@ leon du oller poser....angebrochener unterarm :wink: :wink: :wink:
ei des hab ich garnich mitbekommen...
cu max :-D

Lion
25.11.2005, 17:08
dann musst du mal in mein schrank gucken da steht noch die schine du....

mfg Leon :lol: