PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ar mes amer I ka



damenstrumpf
31.10.2007, 22:24
bonelli crash auf youtube

wer mag

bin entsetzt

sterckensicherung ......... heuballen irgendwo weils halt einfach schick ist......... oder

wenn da einer 20 m vorher eingeschlagen wäre , wäre er platt

aber sie sind 35 mph gefahren echt toll

weiter so ame erika

ich könnte mich gerade so auskotzen über die da drüben........................

MoinDigga
31.10.2007, 22:37
wenn es noch nen link gibt, dann würden wir bestimmt auch drüber diskutieren können, oder so...

Tommy
01.11.2007, 09:55
http://www.youtube.com/watch?v=lWpzgmXH4bY

hast recht stefan, des ist gemeingefährlich

Eimer
01.11.2007, 13:06
was hat dieses Ding auf der Kurveninnenseite verloren ??? Und warum steht da ein einzellner nur rum ???:vschwoer:

damenstrumpf
01.11.2007, 14:12
ja

da steht " ein " pfosten ......

anstatt eine linie zu ziehen mit ballen, an denen vorgegeben ist wie die

ideallinie verläuft, stell der ame rikaner da mal so einen ballen hin,

der dann in der strecke steht

bin echt schockiert was da in den übersee foren so abgeht ......

videos mit besserer auflösung werden gesucht usw.

ich könnte mir auch gut vorstellen das da wieder jemand unterwegs war und
hat nach den wormups die strecke etwas sicherer machen wollen !!

bacho
01.11.2007, 16:31
wenns net so gefährlich wäre, könnte man ja fast lachen. wahnsinn...

mr. läng
01.11.2007, 20:30
http://www.youtube.com/watch?v=FvBdGgG3OsI

:sad:

caseliner
01.11.2007, 23:03
Alter Schwede, wenn das kein masssssiver Einschlag war... Danke Matze für die besser Auflösung..

Ich hoffe es hat sich keiner verletzt bei dem Crash.

MoinDigga
01.11.2007, 23:24
sieht aber so aus als ob sich der im schwarzen kombi was am bein getan hat und der im weißen hat sich ja überhaupt nich mehr bewegt...

Eimer
01.11.2007, 23:35
Trmmerbruch wenn ich des richtig verstanden hab






I just received an update on Matt Thiede who was injured in the Street Luge final at yesterdays Bonelli park race. Matt had surgery today to repair his avulsed (skin torn away from bone) toes and place a rod in his ankle. He did not break his femur. They also did reconstructive surgery to his lower leg and he will have further surgeries this week. Matt is expected to make a full recovery and should be racing again in 6-12 months. He is in good spirits. Once I have contact information for the hospital I will make another update.

Here is an update on Matt's condition given by his sister Melissa.

Matt is doing great! He now has a titanium rod inside his Tibia and a dozen or so random pins throughout his foot and fibula. Apparently the bones were sort of peeled out of his leg by the impact of the crash and his gaping flesh wounds were to swollen to sew up yesterday. So he's got at least one more surgery to close up the wounds later this week. We're still here at USC waiting for transfer back home to San Luis Obispo, which will hopefully be tomorrow.

Matt is quite eager to see any footage from the crash and has me scouring this site and you tube for anything I might find. So if it's floating around here somewhere let him know.


Thanks to everyone who took care of him this weekend, and helped work out all the random details in the chaos of his little accident!

~Melissa Thiede
http://profile.ak.facebook.com/profile5/41/26/t750810301_3650.jpg (http://www.facebook.com/profile.php?id=750810301)
Marcus Rietema (http://www.facebook.com/profile.php?id=750810301)

10:28pm October 31st
Reply (http://www.facebook.com/inbox/?compose&msg_id=0&thread=13207990506&id=750810301)

I just got off the phone with Matt. He sounds really good and appreciates the calls and visitors that he's received. We talked about the incident, how it happend and what we believe caused his injuries. If you haven't already talked to him, please take a few minutes and give him a call!!! . They still haven't closed up his leg wounds due to swelling. Matt thinks they will do that this afternoon and is hopeful he will be released on Saturday. Matt has a facebook profile so please look him up and give him a friend request. You can find him as "Matt Thiede, Cal Poly 09."

mr. läng
02.11.2007, 00:28
Awesome safeguarding of the course! IGSA needs a safety consultant before the "Corner of Death" race, or that name may be all too fitting. One bale in front of a concrete pole and a dozen in front of Marcus.http://www.silverfishlongboarding.com/forum/images/smilies/eusa_think.gif

Bob and I went back to the scene of the accident on Sunday and really looked closely for any evidence to help us understand what happened. We did not find any evidence showing us that either Matt or Riley actually hit the light pole. Matt went under the catch fence and underneath the straw bale impacting the concrete footing from the light pole. This footing is what we believe caused the injuries to Matt's toes and shin area. The deep wound to Matt's ankle was caused by the leg rest on his boomless luge. It was made from thick aluminum and had a sharp corner that was covered by a pressed on piece of rubber stripping. Upon impact the rubber stripping was ripped off exposing a sharp point that cut Matt's ankle like a knife.

I believe it was Riley who had the biggest impact with the bale. In this case the straw bale did its' job perfectly exploding upon impact, absorbing energy and protecting Riley from the pole. Luckily Riley walked away with nothing more than cuts and bruises. Bob and I both feel terrible seeing any rider get injured. We spend 12-14 man hours the day before each Bonelli event setting up the fencing and straw bales for course safety. After the event it takes another 8-10 man hours to tear it all down. Emergency medical staff is on site for every practice, qualifying and race run. In the case of this incident, they were on the scene and helping Matt in less than one minute. We do this for every one-day race we hold at Bonelli. I think those facts speak volumes about how seriously we take safety.

We've raced at Bonelli Park for three years with an excellent safety record. We always study our course safety and look at ways we can improve it. With what we have learned from this accident, we will make improvements in the future. I would hate to see what would happen if this sort of incident occurred at an outlaw event...

I have spoken with Matt and his Mom and we've received praise and thank you's from both of them. They've expressed their gratitude for the effort we put forward and our dedication to safety. That means more to us than any of you could ever know... Fortunately it looks like Matt will be racing again in the future. For that we are very thankful!

Ihr wollt sicher mehr Bilder sehen:
http://www.abec11.com/images/mattcrash01.jpg
http://www.abec11.com/images/mattcrash02.jpg
http://www.abec11.com/images/mattcrash03.jpg

An alle, die Luge oder Buttboard fahren:

Hebt Eure Beine in die Höhe, bevor ihr irgendwo einschlägt.
Versucht nicht mehr zu bremsen, denn dafür ist es meist eh zu spät.
Beine in die Höh !!!

War jetzt in diesem Fall zwar nicht mehr möglich, aber last es Euch generell gesagt sein !

Eimer
02.11.2007, 00:40
ey nur mal nebenbei

in den Streetluge will ich von hinten ned einschlagen !!! ey des U Profil fräst dir jede faser vom Knochen, Bumper finde ich keinen, auch nix was mal einer gewesen sein könnte. evtl. gibbet ja nur in Europa ne Tech Inspection :protestier:

huge
03.11.2007, 10:34
ein echt kapitaler crash der etwas ungünstig verlaufen ist,
muss damenstrumpf recht geben wenn man die linie "künstlich " durch heuballen verändert hätte wäre nix passiert. es ist logisch das man immer den kürzesten weg wählt und ich bin auch mal in schweden auf einer 10 meter breiten strasse fast eingeschlagen weil ich
die kürzeste linie wählen wollte.
muss aber auch sagen das auch wenn der bub echt üble verletzungen hat er doch noch glück im unglück hatte den das hätte auch rollstuhl oder kiste geben können.

kann nur sagen : fahrer macht eueren mund auf wenn ihr solche gefahrenstellen seht, ihr wissts am besten und eure knochen sinds letztendlich!

Eimer
03.11.2007, 12:50
http://www.abec11.com/images/mattcrash07.jpg

Eimer
03.11.2007, 12:51
bin mir ned sicher, ob ich da was hingebaut hätte

Eimer
03.11.2007, 13:19
Hier nochmal eine Perspektive, die wieder ganz neue Fakten hergibt


http://www.abec11.com/images/mattcrash06.jpg


in der Schweiz wäre da ned mal ein Fangzaun gewesen :sonicht:

Eimer
03.11.2007, 15:00
da hier di Vorwürfe vom Herrn Rogers gege den Marcus so im Raum stehen, ohne das er Stellung dazu nehmen kann, noch meinen Senf zur Sache auf Silberfischlein


if u look to this Picture
http://www.abec11.com/images/mattcrash06.jpg

u can see:
there is no space for "Airballs" , and the crash is not coused by the course

i watched the youtube high res video much times now

this could happen on every course of the whole series !! Couse it was a misstake by one rider. As long as threre are no Majopr Sponsors like Red Bull did, no Organizer has the Money to build this hayball Tunnels we had at the time red bull was sponsoring.
Its not a problem that the IGSA has, its a Problem the whole Sport has. I only know the european scene well, but here they discuss about transponder timing and much more useless or utopic trash. Noone talks about to grow more secuity to the tracks. And if happens something on a race the rats come out of there holes and start complain. They complain without starting there brains before, talking about unpayable ####, and utopic Ideas. Pls stay on earth wit ur ideas, and come one day earlyer to the event and help at this things, or grow a riders group who check the course in front of the race. The IGSA is not te FIS(they get 1000 Moutain Soldiers every winter for free to help) and not the NBA or such a rich company. Its not a IGSA Problem its a whole Sports Problem.

Mr. Rogers u stayed there , u r a extreme improoved rider, u did nothing ?? So u are as guilty as the people u try to find they are guilty, or doing bullshit.
The truth is, if u watch the Video, it was a riders misstake by Riley i think, and the other truth is u cant secure a course for any riders misstake. On Almabtrieb 2005 we had a horrible crash by "Mr. I am US not mexican Gravitybike", he did a "Superman" 10 Meters long in Air into the forrest crashing 10 cm more left side he would hit a tree with about 40 or 50kph. He was lucky we was lucky, and we used more then 2500 hayballs and more then 300 Meter securityfence, Coursesecurity was build up 3 Days long by Streetluge-StandUp-Riders and Orga Team.

Dirty Harry
04.11.2007, 01:17
echt übel!

hey Tiki und Rischi
man sollte dem Strohballen aber auch ein Rennverbot erteilen, oder?
ich wurde schliesslich auch nur da hingestellt und umgefahren.
und hab bei euch ein rennverbot bekommen.

Eimer
04.11.2007, 01:50
der Unterschied zwischen Stroh undDir ist, das Stroh ned postet vor es ned fertiggedacht hat :vschwoer:

Dirty Harry
04.11.2007, 04:12
mal sehn was vom stroh aus am er ika übrig bleibt, wenn ihr das gesehen habt.
http://video.google.com/videoplay?docid=5547481422995115331
2 h einplanen und danach ja nicht zur flasche greifen
"lo ose chh ag e" ist ein witz dagegen
alles aus am er i ka
http://video.google.com/videoplay?docid=3647404614708680112&q=bush+on+torture&total=1390&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0
ab 43 sec wirds interessant. my job is to protect you, man!

Dan
04.11.2007, 19:22
Irendwie siehts so aus als ob sich die irgendwie ineinander verhakt haben weil der vordere plötzlich rüber zur Bande zieht ...

pete
05.11.2007, 14:34
Erinnert mich an den Holzstapel in Thun.
(Siehe Foto erst mit Sicherung nach dem Unfall.
Wenn man sich ineinander verhakt, gehts halt nur noch geradeaus.)

http://img230.imageshack.us/img230/2878/stapello2.th.jpg (http://img230.imageshack.us/img230/2878/stapello2.jpg)

Blöde Sache, sowas.
Schärft aber auch die Sinne für alle, Fahrer wie Kursverantwortliche.
Viele Luges schaun auch echt gefährlich aus.
Ich hab zwar keine Ahnung vom Liegen, aber gerade die alten Luges mit Pegs und Finnen und Schnickschnack finde ich nicht sehr vertrauenserweckend und hab die auch nicht gerne hinter mir.



und der im weißen hat sich ja überhaupt nich mehr bewegt...
dafür vor Schmerzen gebrüllt.
http://www.youtube.com/watch?v=FvBdGgG3OsI
(ganz zum Schluß im Hintergrund)

huge
05.11.2007, 15:20
ist halt auch echt ne schwierige sache mit der sicherung und es gibt sicherlich
auf jeder strecke irgendeine stelle :
freibrettlauf bei uns die treppen runter
scheid 06 die böschungen runter vor der schwulenkurfe
kaunertal ebenso vorm s bzw nach turn 3
von thale reden wir gar nicht erst
und so weiter......
bei der etwas passieren kann wenn 2 oder 3 blöde sachen aufeinander kommen, will sagen ein restrisiko wird immer bleiben und liegt meist beim fahrer selbst bzw. den mitfahrern.
vieleicht ist das aber auch der teil eines rennsports der genau diesen ausmacht und uns letztendlich spass bzw. thrill bereitet.leider halt immer nur bis was ernsthafteres passiert,
dann wirds ne weile komisch.mit der zeit geht man aber dann das risiko wieder mehr und mehr ein.

muss dir aber was die luges angeht recht geben, wenn ich stand up fahre will ich kein luge in
meiner näheren umgebung haben und bin froh das das bei fast allen rennen und freerides auch der fall ist.

was anderes,
#wer von euch plant eigendlich maryhill im kalender ein,
wenn wir da so 15-20 leutchen zusammenkriegen würden könnten wir doch bestimmt
ab einem flughafen fliegen und dort einen entsprechenden abholservice beanspruchen
ausserdem fänd ich es spitze wenn eine grosse truppe reist, a wegen sammelpreisrabatten, b wegen spassfaktor

also an alle die es bereits sicher wissen ich wäre bereit da was zu organisieren
müsste halt wissen für wie viele, gelle

JointStrike
03.11.2008, 15:05
hab mir gerade mal das bonelli video auf der igsa seite reingezogen. vor der 90° kurve sieht es nicht besser aus. da steht auf der innenseite ein Schild, geschützt durch einen Heuballen. bei 2.14 schieben 2 auf dem liuge fast rein. wer sich um sowas wickelt, der kann sich mit glück noch einen rollstuhl aussuchen.

wenns interessiert LINK (http://www.youtube.com/watch?v=LG6T_Exkaj4)