PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lush Kilima alt vs neu



STEIN
27.12.2007, 11:06
hallo leute :)

mein zu weihnachten erhaltenes geld, ermöglicht mir endlich den kauf von meinem "traum" longboard

stellt sich mir allerdings die frage: wie sieht das mit dem gewicht aus?

ich bin in thale das lush kilima von Die Mann gefahren, die vollbambus version

hat sich sehr sehr cool angefühlt!

das neue lush kilima soll angeblich härter sein, bei meinem gewicht warscheinlich garnich so schlecht :)

weiß jemand wie sich das genau auswirkt?

grüße aus der Paderstadt!
STEIN

ps: dachte an holeys und die schwarzen 80er kryptos :-)

JointStrike
27.12.2007, 13:22
Mit dem Namen Die Mann verbinde ich kein Gesicht, aber ich kenn nen Hamburger mit genau dem Setup. Jedoch hatte auch er schon das neu Kilima (zu erkennen am Kilima Schriftzug hinten im Grip). Das Ding war auf jedenfall weniger flexy als das alte. Holeys und Kryptos sind auf jefenfall die beste Wahl für das Shape. Das Brett sieht zwar nicht sehr nach Wheelbites aus, aber auf Avalons, mit denen es von Haus aus kommt ist nicht viel Lenkung drin. Fahre es nun selber mit 76er Kryptos und nun ist es nen absolut geiler Carver. Wenig Grip durch drop through und dann noch konische Kryptos. Das macht richtig Laune. Es ist super einfach das Heck ausprechen zu lassen oder einfach mal das Brett komplett quer zu stellen. Es fängt sich dann wieder wie von alleine. Und keine Panik, Kryptos werden schneller konisch als du denkst^^.

Achso, was mir noch gerade einfällt. Bestell dir nen paar Speedringe mehr mit, das Gewinde an den Holeys ist zu kurz für 8mm Spacer.

FatSurf
28.12.2007, 08:50
Heyho Stein,

also ich fahr unter anderem auch das neue Kilima, gerade wegen meines Gewichts. Vor Weihnachten waren es noch gute 103 KG Lebendgewicht, heute dürften es noch etwas mehr sein...
Ich fahr das Deck mit Paris und Gumballs, allerdings nicht gedropt, da ich Angst habe mein Gewicht reißt die Bohrlöcher aus. Paris vorn schön offen, hinten relativ zugeknallt, mit den Pads die bei den Paris dabei waren. Wheelbites gibbet in der Kombination nicht. Der Flex ist bei diesem Deck wirklich nicht sehr stark, allerdings merkt man in hart gefahrenen Kurven schon wie das Brett rausdrückt (?! versteht Ihr was ich meine?). Und das fühlt sich meiner Meinung nach wirklich gut an!!!
Fazit: Bin mit dem Deck sehr zufrieden, da ich nie das Gefühl habe, es wäre mit meinem Gewicht überfordert. Das Setup ist trotz der Länge des Brettes mein City-Setup, deshalb die Gumballs. Man muss sich halt nur etwas Platz verschaffen...Old man

Hoffe ich konnte Dir bei Deiner Kaufentscheidung weiterhelfen.

So long...