PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Langes Cruiserdeck - Welches?



TheFratellis
03.03.2008, 19:26
Hey zusammen,

Ich hab grad beschlossen ich will ein 2. Deck.. Die geplanten Sommeferien werden durch Connections fast nix kosten und das Geld will anders verwertet werden - Die nächste Inflation kommt bestimmt :sonicht:

Ich fahre bisher ein 98 cm Pumpkin.. Schweizer Marke, vielleicht kennt die ja hier jemand..

Was ich nun möchte ist ein (noch) längeres zum chilligen rumcruisen.. Dachte da so an 120 cm oder so dort rum..

Wer kann mir da was empfehlen? Wie sieht es mit Flex in diesen Längen aus? Pushen wird damit unmöglich?

Freue mich auf Antworten.

Super Munchkin
03.03.2008, 19:41
http://www.longboardz.de/cms/shop/151.html

das fahr ich! steht zwar cruiser drauf, lässt sich aber durch das 10mm concarve (etwas gewöhnungs sache) super geil craven! hat nen leichten flex. ich liebe es!!!
gibts auch noch mit koa funier.

TheFratellis
03.03.2008, 19:45
Schonmal sehr geil..

Noch weiter Vorschläge vorhanden? :)

Krass ist schon die Preisdifferenz zwischen EU und der Schweiz.. Hab mich vorhin in verschiedenen Shops umgesehen. In der Schweiz geht es für 120 cm ca. um die 200 CHF los.. In der EU bin ich da gut 30 oder 40 drunter..

Weiss jemand was so ein Teil an Versand kosten würde (120 cm angenommene Länge)?

samba
03.03.2008, 23:02
also ich habe mir das sector neine nosewalker bestellt sage dir dasnn nähste woche wie es ist wenn es dir nicht allzu lang is

fränky
04.03.2008, 11:43
der versand (bis 120 cm) von D in die CH kostet bis 10 kg genau 22 €!!


fränky 8)

p.s. ich hätte dir auch das arbor cruiser pin in koa oder bambus vorgeschlagen...

TheFratellis
04.03.2008, 18:00
@ samba

Solange kann ich schon noch warten, seit heute haben wir hier leider wieder Schnee..

@ fränky

Thx für die Versandinfo

Edit:
Was haltet ihr von Gecos? Scheinen ja hier nicht sehr beliebt zu sein, aber diese internen Streitereien sind mir egal..

Z.B. dieses hier
http://geco.newarteconomy.de/component/page,shop.product_details/flypage,shop.flypage/product_id,100/category_id,8/manufacturer_id,0/option,com_virtuemart/Itemid,52/

oder dieses
http://geco.newarteconomy.de/component/page,shop.product_details/flypage,shop.flypage/product_id,37/category_id,8/manufacturer_id,0/option,com_virtuemart/Itemid,52/

Haben diese Preise irgendwie einen Haken??

Super Munchkin
04.03.2008, 18:32
das arbor kostet auch nur 10 eu mehr.

und hat concarve. aber ob man sowas mag is geschmacks sache.

Greg
04.03.2008, 19:28
Edit:
Was haltet ihr von Gecos? Scheinen ja hier nicht sehr beliebt zu sein, aber diese internen Streitereien sind mir egal..

Z.B. dieses hier
http://geco.newarteconomy.de/component/page,shop.product_details/flypage,shop.flypage/product_id,100/category_id,8/manufacturer_id,0/option,com_virtuemart/Itemid,52/

oder dieses
http://geco.newarteconomy.de/component/page,shop.product_details/flypage,shop.flypage/product_id,37/category_id,8/manufacturer_id,0/option,com_virtuemart/Itemid,52/

Haben diese Preise irgendwie einen Haken??

Heyho :)

Direkt zu deiner Frage: Nein, einen Haken haben sie nicht!
ICh kann dir zu jedem Geco alle Fragen beantworten, nagut, micha kann das noch besser, er baut sie ja, aber ich hab auf quasi allen (außer 3 Ladyboards) mal draufgestanden.

zum Cricket: Das Shape ist nen typisches Pintail. Je nach gewicht hat man einen leichten bis angenehmen Flex. Ich wiege 90Kg und da ist der schon etwas mehr. Die Bretter sind stabil und solide aber weder concave noch convex(also ohne camber) Dass sie solide sind, wirst daran gemerkt haben, das dir Micha 3 Jahre Garantie gibt, dass es dir nicht bricht.
Es fährt sich sehr schmoof, wobei es für meine Füße zu schmal ist (hab Größe 49) und ich da eher auf das Modell "Stripes" stehe, da ich vorne ne breitere Standfläche habe.

Das Oceans verhält sich beim Fahren ähnlich dem Cricket... durfte es aber nicht fahren, da es schon verkauft war, hab nur mal uaf dem Teppich darauf gestanden. Es ist wahnsinnig Sexy, aber das siehst du ja auf dem Foto...Es ist halt noch mit Funieren bearbeitet und anders gefräst...

Die Bretter sind beide zum Gemütlichen Cruisen bis hin zum schnellen fahren sehr gut geeignet!

Die Preise haben in so fern keinen Haken, als dass Micha ja keine hohen Zölle und Versandkosten aus den Staaten zu zahlen hat. Seine Bretter sind halt Handmade....
Er wird es dir aber alles genau erklären

Bei mehr fragen, einfach fragen... so long...

TheFratellis
04.03.2008, 20:00
Thx BeastBoarder :)

Das Oceans 1 find ich schon extrem schick.. auch von den Massen her.. Und seit Micha mir vorhin per Mail gesagt hat, dass es die Dinger auch ohne Grip gibt.. Ich glaub die Entscheidung liegt nicht mehr fern ;O

stebre
04.03.2008, 20:19
Was haltet ihr von Gecos? Scheinen ja hier nicht sehr beliebt zu sein, aber diese internen Streitereien sind mir egal..
Haben diese Preise irgendwie einen Haken??

Der Haken ist halt, dass die Preise absolut übertrieben sind, da man sich für das gleiche Geld drei, den Gecos identische oder sogar bessere Bretter bauen kann, und das ohne großen Aufwand!!

Ist halt meine Meinung!!

Guck dir mal im Eigenbauthread das Board an, das ich für meine Freundin gebaut hab! Das hat Rocker und Concave, was die Gecos alle nicht haben und mit allem drum und dran vielleicht 25 Euro gekostet!!!

TheFratellis
04.03.2008, 20:45
Der Haken ist halt, dass die Preise absolut übertrieben sind, da man sich für das gleiche Geld drei, den Gecos identische oder sogar bessere Bretter bauen kann, und das ohne großen Aufwand!!

Ist halt meine Meinung!!

Guck dir mal im Eigenbauthread das Board an, das ich für meine Freundin gebaut hab! Das hat Rocker und Concave, was die Gecos alle nicht haben und mit allem drum und dran vielleicht 25 Euro gekostet!!!

Ist doch bei jedem Hersteller so wenn du so willst..
Eigenbau liegt mir nicht und ich hab auch nicht wirklich die Motivation dazu, 5 Bretter zu bauen bis vielleicht mal ein fahrfähiges rauskommt..

Beule
04.03.2008, 21:09
Ich möchte Dir auch von Geco abraten! Fahr lieber mal ein paar laaange Bretter zur Probe bei jemandem - ich sag nur Wörter wie "Konkav" / "Flex" / "Rocker" etc. etc. etc. ... Alles echt sehr nette Eigenschaften die die Gecos NICHT haben!!! Für 60€ vielleicht noch in Ordnung aber alles andere ist übertrieben... Bevor ich mich weiter aufrege, du musst nicht gleich anfangen zu pressen aber ich denke Du bekommst locker zum Ende der Saison irgendwo ein ca. 160cm langes Snowboard her... Überleg Dir n Shape oder lad Dir ein paar Shapes aus dem Netz runter, bastel diese zusammen, säge es aus und habe viel viel Spaß!!! Mit dem richtigen Setup dann wirst Du es lieben... Das Geco verkaufst Du nur irgendwann wenn Du andere "Langbretter" gefahren bist und denkst "WHAAAAAT, YEEEAH" :wink: :D

TheFratellis
04.03.2008, 21:36
hm.. werd ich berücksichtigen.. vielen dank..

Noch ne andere frage die eigentlich da garnicht so reinpasst..

Die Loaded Bretter.. Wie lang sind die eigentlich in cm ausgedrückt? Die haben mich schon vorher gereizt.. Ich weiss dass das nicht das im Eingangspost erwähnte Brett ist, würde mich aber trotzdem interessieren..

Dervish und Vanguard..

JointStrike
04.03.2008, 21:47
hier vom vanguard

# Length 38”
# Wheel Base 33.5”
# Weight (deck) 3lbs (Complete) 6.2lbs
# 42" Wide Stance
# Carbon reinforced

alle zahlen mal 2,54 und gut ist es.

Beule
05.03.2008, 06:43
Wenn Du ein "richtig langes" Cruiserdeck suchst guck Dir vlt. auch mal das Lush Kisiwa an!

stebre
05.03.2008, 09:58
Ist doch bei jedem Hersteller so wenn du so willst..
Eigenbau liegt mir nicht und ich hab auch nicht wirklich die Motivation dazu, 5 Bretter zu bauen bis vielleicht mal ein fahrfähiges rauskommt..

Bei kleineren Boardschmieden ist das glaub ich nicht so, ich denke da an den Hack in Freiburg, oder Pogo,...Klar wollen die auch noch was dran verdienen, abr ob das so viel ist weiß ich nicht! Außerdem wenn du ein Hackbrett in der Hand hast weißt du auch wieso du ein paar Euro mehr zahlst als für ein anderes Brett aber für ne simple Multiplexplanke 110 Euro auszugeben find ich echt Schwachsinn! 65 Euro für das Cricket kann ich ja grad noch verstehen, wenn man sich nicht selbst ans bauen wagen möchte, da das immerhin billiger ist als andere Bretter, aber 110 Euro??? Da kriegt man doch wirklich besseres dafür und wenn du noch 10 oder 20 Euro drauflegst bekommst du was viiiiiiel besseres, das auch mehr kann als nur gut auszusehen!!

Sorry, das das jetzt alles so hart klingt aber ich denke jeder hier im Forum, der sich schon mal an nen Eigenbau gewagt hat (Simpel nach Toothless oder wie auch immer), wird dir bestätigen, dass es im Prinzip nicht korrekt ist für ´n einfach lackiertes Brett ohne Concave, Rocker oder Camber 65 Euro zu verlangen!!

Das geht jetzt gar nicht unbedingt gegen Geco, denn die habens eigentlich schlau gemacht und genau die Marktlücke erwischt, nämlich Bretter an die Kunden zu verkaufen, die halt noch keine Ahnung von Longboards haben und für die son Brett einfach nett aussehen muss!! (Meine Freundin z. B. hüpft jedes Mal fast vor Freude wenn sie die Gecoboards sieht!) Aber es hat schon seinen Grund warum man bei Longboardtreffen fast nie eins zu Gesicht bekommt und jeder, der vielleicht mal eins hatte irgendwann umsteigt auf was anderes!!!

Greg
05.03.2008, 19:37
@stebre: Warum fährt denn deine Freundin denn dann noch keins...? :D Haste nen Gecoverbot im Haushalt...
(nicht so ernst nehmen...alles nur Spass!!!)
Dann bau deiner Freundin doch genau so eine Planke, mit Blumen und allem pipapo...die freut sich bestimmt ;)

JointStrike
05.03.2008, 19:57
das wäre für mich ein trennungsgrund.

norwood
05.03.2008, 20:37
Sorry, das das jetzt alles so hart klingt aber ich denke jeder hier im Forum, der sich schon mal an nen Eigenbau gewagt hat (Simpel nach Toothless oder wie auch immer), wird dir bestätigen, dass es im Prinzip nicht korrekt ist für ´n einfach lackiertes Brett ohne Concave, Rocker oder Camber 65 Euro zu verlangen!!

Das geht jetzt gar nicht unbedingt gegen Geco, denn die habens eigentlich schlau gemacht und genau die Marktlücke erwischt, nämlich Bretter an die Kunden zu verkaufen, die halt noch keine Ahnung von Longboards haben und für die son Brett einfach nett aussehen muss!! (Meine Freundin z. B. hüpft jedes Mal fast vor Freude wenn sie die Gecoboards sieht!) Aber es hat schon seinen Grund warum man bei Longboardtreffen fast nie eins zu Gesicht bekommt und jeder, der vielleicht mal eins hatte irgendwann umsteigt auf was anderes!!!

auf die gefahr hin mich unbeliebt zu machen:

sorry, da liegst du falsch. 65.-€ für ein von dir sogenanntes "lackiertes brett" ist meiner meinung nach absolut angemessen.

material ist nicht umsonst,
werkzeug ist nicht umsonst,
einen geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten ist nicht umsonst,
eine internetpräsenz, lagerhaltung, zeit ist nicht umsonst.

und rechne einfach mal schraubzwingen, akkuschrauber, schrauben usw. mit ein, die sich so ziemlich jeder hier im forum vermutlich von daddy borgt, und schon wirst du feststellen dass deine toothless- eine milchmädchenrechnung ist. von lack, leim und sandpapier ganz zu schweigen.

und mit der aussage das ganze würde nur funktionieren weil sich die kunden nicht auskennen find ich auch etwas weit hergeholt.
die frage ist IMMER was ich von einer ware, die einen bestimmten betrag kostet erwarte. und wenn ich durch die city pushen will um von ort A zu ort B zu gelangen sind mir flex, camber und concave herzlich egal. und anscheinend gibt es einen markt für solche bretter und dieser geco-kerl ist clever genug ihn zu bedienen.

und wenn man auf longboardtreffen keine geco boards sieht liegt das meiner meinung nach eher daran dass sich eine selbsternannte "elite" wohl das maul zerreißen würde wenn einer mit so einem brett ankommen würde.

versteht mich nicht falsch, ich besitze kein geco brett, hab nix mit der firma hut, hege weder sympathien noch aversionen dagegen.
mich beschleicht nur immer mehr das gefühl dass gerne dem affen nachgerannt wird der am lautesten brüllt.

und ob das gemeinsame gebrülle dann was mit neid, missgunst oder ahnungslosigkeit zu tun hat kann man nicht genau sagen.

ich finde nur das es nicht schaden könnte sich differenziert mit dingen auseinanderzusetzen, und vor allem den leuten die sich etwas erarbeitet haben ihren erfolg zu gönnen.

so, das musste ich mal loswerden.

peace. :hippy:

hannes

Wischmob
05.03.2008, 21:02
das wäre für mich ein trennungsgrund.

word.


(zum glück hat meine Freundin (http://www.longboardz.de/cms/forum/member.php?u=824) Geschmack .... ;) :wilschwas: )

in diesem sinne, :schulz:, der wilde Mob vor deiner Tür.

hahaha!

nix für ungut, leute.

Kai
05.03.2008, 21:04
HAnnes, du hat schon recht, was die Kosten eines Geschäftsbetriebes angeht. Da mag ich nicht drüber streiten.

Aber den Rest siehst Du vielleicht etwas schwarz/weiss. Die meisten, die ich übers skaten kennen gelernt habe, sind aus dem alter raus, dass sie jemanden belächeln, nur weil sie etwas unter den Füssen haben, was nicht der "szene" entspricht. Von Elitarismus kann da nicht die Rede sein. Es geht nur um den Spass am fahren. Wenn das jemand auf einem Geco hat, ist doch alles prima.

Das man die Bretter auf keinen Treffen findet, hat meiner Meinung nach damit zu tun, dass die Leute, die dort hingehen, eben gewisse Ansprüche an ihre Bretter haben. Das ist so etwas wie natürliche Selektion.

norwood
05.03.2008, 21:24
keine frage, das hab ich vielleicht etwas drastisch formuliert in dem fall, da ist wohl der sarkasmus etwas mit mir durchgegangen.

ich will ja auch niemandem auf den schlips treten, mich stört es nur grundsätzlich, wenn leute lieber, weil es bequemer ist, die meinung der leute wiederkäuen die am lautesten schreien, als sich eine echte eigene meinung zu einem thema zu bilden.

Greg
05.03.2008, 21:59
Ich fand deinen Beitrag ganz und gar nicht sarkastisch... Ps: ich war mit meinem Geco beim Letzten Treffen in Thale :D

stebre
05.03.2008, 22:17
Also Hannes ich geb dir recht, dass es nicht selbstverständlich ist, Werkzeug und alles mögliche zu Hause zu haben, aber trotzdem musst du auch sehen, dass es andere Hersteller für etwas mehr Kohle auch hinbekommen und die Produktion mit Concave, Camber, Rocker...oder unterschiedlichen Materilien ist um vieles aufwendiger!!
Außerdem hab ich ja geschrieben, dass ich die 65 Euro grad noch verstehen kann, wenn man sich nicht an nen Eigenbau wagen möchte! Aber du musst zugeben, dass 110 Euro für das andere sehr happig sind und man für wenige Euro mehr was besseres bekommt!!

und wenn man auf longboardtreffen keine geco boards sieht liegt das meiner meinung nach eher daran dass sich eine selbsternannte "elite" wohl das maul zerreißen würde wenn einer mit so einem brett ankommen würde.
Wenn du sowas schonmal erlebt hast, dann hängst du definitiv mit den falschen Longboardern rum Klar gibt es solche Leute, aber mit denen will ich genauso wenig zu tun haben wie du!!

mich stört es nur grundsätzlich, wenn leute lieber, weil es bequemer ist, die meinung der leute wiederkäuen die am lautesten schreien, als sich eine echte eigene meinung zu einem thema zu bilden.
ich hoffe und nehme einfach mal an, dass du damit nicht mich meinst denn genau darum gehts mir doch auch! Sonst würd ich doch nicht Tage in der Werkstatt verbringen und eigene Bretter bauen!!

@all:

Meine Freundin ist die Beste!!! :D

@Greg:

Hab ich doch schon gemacht! Siehe Eigenbau...

ach und
@Hannes:

Ich glaub wir müssen einfach mal zam ´n Bier trinken, denn sowas im Forum zu diskutieren ist immer schwer...

JointStrike
05.03.2008, 22:24
oléé, oléé, oléé usw. wir waren zum stutengarten oléé....

Greg
05.03.2008, 22:39
@strebe: Ich hab grade eben mit dem Micha telefoniert und ihm gesagt, dass da ein Mädchen gern ein Geco hätte, aber ihr freund kauft ihr keins. Er hat spontan geantwortet, sie soll eine Email an Info@gecoboards.de schicken, und sie bekommt nen Geco ihrer Wahl geschenkt.

Vielleicht lässt sie dich auch mal fahren ;)

HEKMATI
05.03.2008, 23:31
auf die gefahr hin mich unbeliebt zu machen:

sorry, da liegst du falsch. 65.-€ für ein von dir sogenanntes "lackiertes brett" ist meiner meinung nach absolut angemessen.

material ist nicht umsonst,
werkzeug ist nicht umsonst,
einen geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten ist nicht umsonst,
eine internetpräsenz, lagerhaltung, zeit ist nicht umsonst.

und rechne einfach mal schraubzwingen, akkuschrauber, schrauben usw. mit ein, die sich so ziemlich jeder hier im forum vermutlich von daddy borgt, und schon wirst du feststellen dass deine toothless- eine milchmädchenrechnung ist. von lack, leim und sandpapier ganz zu schweigen.



hey ja genau, ich rechne all diese dinge gerade sehr genau durch, vor allem die zeit, die man ausserhalb der werksatt investieren muss. das ergebnis ist dabei aber immer dasselbe: das leben ist zu kurz, um platten zu lackieren - wenn schon denn schon.

Beule
06.03.2008, 00:49
danke für den letzten heiteren beitrag :wink: :D

hannes: kann sein das Du vielleicht mich meintest, ich wollte nur meine Erfahrung mit Geco zum besten geben... ich habe meins bei eBay versteigert, es war einfach nicht schön damit zu fahren. auch wenn man von A nach B pushen will gibt es wesentlich besseres, angenehmeres und witzigeres... so ne planke kann ich mir wie gesagt selber mal schnell aus ner platte sägen... keine meinung Die sich durch andere beeinflusst sondern eigene erfahrungen!!! ...außerdem habe ich den BOSS als sehr strangen typen kennengelernt... er scheint ja ziemlich viel zu verschenken... vielleicht hat er auch eines für meine freundin? ne ne, lieber spar ich noch ein paar monate damit Sie danach mehr Spaß am longboarden hat :grrr: :wink:

beastboarder: verteidige deinen "freund" nicht immer, warum äussert er sich zu so einer diskussion mal nicht selbst? er fährt selber longboard? er fand dein pulse unter den füßen bestimmt um vielfaches besser als seine nachgebaute planke oder? :shakehead: :wink:

stebre: du hast es auf den punkt gebracht!!! einfach mal über sowas bei nem kühlen blonden quatschen... ist ja geschmackssache und jedem das seine aber nachdem ich etwas tiefer in die community eingedrungen bin sind mir doch so einige sachen aufgefallen die bei gecoboards halt nicht fit gehen...

...kann sich auch gleich der hannes nochmal durchlesen :wink:
was bietet er auf seiner internetseite an? slalomboards? ich als alter slalomfuchs :wink: spaß bei seite, aber es geht nicht klar kunden zu belügen!!! es ist schön das er erfolg im leben hat aber ich lebe lieber am existenzminimun und erarbeite mir meinen urlaub und ein gutes longboard mal da mal da, aber dafür schlafe ich mit keinem schlechten gewissen, aber vlt. liegt die ahnungslosigkeit einfach bei gecochef... aber ich hab mich verredet... musste jetzt auch einfach mal mehr senf dazu geben weil ich halt selber erfahrungen mit geco gemacht hab!

so long, BE GECO :D

ACHTUNG: Ich "arbeite" extra mit so vielen Smileys damit vielleicht auch besser rüberkommt wie ich manches meine, also nicht so ernst nehmen! Hab euch alle lieb :tongue:

Sprodde
06.03.2008, 01:05
http://axld.ax.funpic.de/share/14_olson&hekmati/DSC00290.JPG

http://axld.ax.funpic.de/share/14_olson&hekmati/fotos/DSC01021.JPG

:wink:

norwood
06.03.2008, 08:14
also wirklich, jetzt mal ernsthaft:

1. ich meine hier niemanden. es ist so wie immer im leben, wer sich angesprochen fühlt ist auch gemeint. :ohoh: (um weiteren missverständnissen vorzubeugen: das war ironie!)

2. ich äußere hier meine persönliche meinung. ob mich jemand dafür liebt, hasst oder sich darüber lustig macht ist mir ziemlich schnurz!

3. es wäre wirklich jedem hier geholfen wenn forenbeiträge im zusammmenhang und mit verstand gelesen werden würden bevor drauf geantwortet wird und zitate drauß entnommen werden. (*trommelwirbel* *tusch* wer sich angesprochen fühlt ist auch gemeint!)

take care,
hannes

p.s. und dass ich hier gegen nichts niemanden was hab solltest du, lieber WIADGONY, eigentlich am allerbesten wissen. hoffe das snowboard läuft gut, ich bin am sonntag wieder aufm berg! :wink:

pete
06.03.2008, 10:38
material ist nicht umsonst,
werkzeug ist nicht umsonst,
einen geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten ist nicht umsonst,
eine internetpräsenz, lagerhaltung, zeit ist nicht umsonst.

hi Hannes,

da liegst du vollkommen richtig.
Ich kenne jetzt nicht die Kalkulation von gecoboards, ist eigentlich auch egal, warum soll er nicht sein Geld reinbekommen. Das will jeder und das ist auch gut so. Die Kapitalismusparanoia in der Skateboardszene ist gerne übertrieben und unangemessen.

Aber:
so wie ich die sache sehe braucht er zum Herstellen eine Bandsäge, eine Flachpresse und Schleifmittel.
Kein Einsatz von kompexen Formen, Fasern, Epoxy, CNC und so weiter.

Ich z.b. für meinen Teil werde weiterhin jedem abraten so ein Brett zu kaufen.
Warum ist ganz einfach: rausgeschmissenes Geld. Jeden, den ich bis jetzt mit der Longboardsache anfangen habe sehen, wurde vollkommen angefixt.
Die Ansprüche steigen innerhalb von ein paar Wochen.
Ob jung, alt, Mädels, … wurscht.

Dann landet so ein Brett schnell in der Ecke und ein neues muß her:
-> 65 Euro für die Katz.
Alter Spruch, wer billig kauft kauft doppelt.

Auch von A nach B fahren macht mit einem progressiven Setup mehr Spaß.


Geco steckt viel Energie ins Onlinemarketing, in das optische Erscheinungsbild der Bretter und auch ins virale Marketing. (Mädels auf Weltreise, Agenten in Internetforen usw.)
Damit und mit dem hin und wieder massiven Auftreten bei Ebay schöpft er viele Erstkunden ab ..
da kann man doch auch mal Tacheles schwätzen und den Leuten sagen, sie solln's gleich lassen, bevor sie doppelt Kohle latzen.
Gilt übrigens noch mehr für Nonameprodukte.

TheFratellis
06.03.2008, 10:56
Ui, artet ja voll aus hier ^^

Wollte doch nur ne Empfehlung und kein 2-seitiger Diskussionsthread :hippy:

Hab mir jetzt btw ein Vanguard bestellt, somit ist die Sache eigentlich vom Tisch - Bin noch bei nem entfernten Bekannten drauf gestanden und das hat mich vollends überzeugt.. Ich weiss auch dass das wieder ungefähr an meine ursprüngliche Länge rankommt die ic bereits habe, aber was solls.

Das Leben ist voller Widersprüche ^^

Trotzdem danke an alle :)

stebre
06.03.2008, 13:30
@Stefan

Der Stutengarten ist allzeit bereit!!

hohesD
06.03.2008, 18:30
herzlichen glückwunsch zum vanguard!!!:klatsch:

ich bin mir sicher dass du damit glücklich wirst!

skankster
29.03.2008, 04:09
Mein neues Deck hat 65€ gekostet (kein geco), ist 5 lagig verleimt + 2 mal Fiberglass, hat concave, schönen flex und vorspannung....scheint ja doch zu gehen :reib: