PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paris Bushings



chili
29.04.2008, 18:17
Hallo Leutz,

's brauchte ja schon ein halbes Studium, mir mein erstes Board zusammenzusuchen - und wenn man dann denkt, man hat's geschafft... pah!

Ich hab nun schon mehrfach gelesen, daß die originalen Paris-Bushings nicht (so) gut sein sollen. Mh. Da sone Dinger beim Fränky im Shop nich die Welt kosten, dachte ich, ich tu meinem neuen Schatzi mal was Gutes...

Und da geht's jetzt los. Ich hätt' das Board gern beweglich, möchte ja so gern Pumpen lernen. Dazu vorne weicher, hinten härter, las ich. Als nächstes fand ich raus, daß Leute unten und oben in einer Achse auch noch verschieden harte nehmen :nocheck:

Im Shop gibts drei Marken und von den Khiros fünf verschiedene Sorten :gnade:

Bitte, klärt mich ein bissl auf, je mehr ich hier les, desto komplizierter scheint alles zu werden :redface:

Lieben Dank schonmal,
Maren.

Mike
29.04.2008, 18:29
Khiro Bushings Härte

Sehr weich 73A (Weiss)
Weich 85A (Blau)
Mittel 90A (Rot)
Mittel 92A (Gelb)
Hart 95A (Schwarz)

aus dem Thread übernommen: http://www.longboardz.de/cms/forum/showthread.php?t=1510


Für die restlichen Fragen, wird dir sicherlich noch wer helfen.

knochifant
29.04.2008, 19:15
Weiss jemand was die Standartbushings, die bei der Auslieferung dabei sind, für nen Härtegrad haben?

Dr Acula
29.04.2008, 19:15
Mir ist das erste Parisbushing nach wenigen Wochen gerissen, aber da zog ich sie auch noch fester an.
Ich bin mit denen eigentlich ganz gut klar gekommen bis dann halt eins riss, aber jetzt hab ich Khiros und die sind top! :reib:

super flex
29.04.2008, 20:28
Ich finde die Paris-bushings gut, aber ich glaube das hängt vom Fahrergewicht und letztendlich vom Geschmack ab.
Die Paris-Bushings sind halt sehr weich, was wohl eher zu leichteren Fahrern paßt. Schwerere Fahrer werden wohl eher etwas härtere Bushings bevorzugen.

Gruß

chili
29.04.2008, 22:21
Ich dank Euch! Na, weich ist dann doch wohl gut - also laß ich sie erstmal drin und kauf mittlere und weiche Khiro-Bushings zum Rumprobieren. Ich hab ja auch null Beschwerden, bin aber neugierig, was noch alles geht. Ich glaub, da is noch sooo viel nach :w000t:

Dr Acula
30.04.2008, 14:51
ja, da lohnt sich rumexperimentieren.
hat mich auch erstaunt, wieviel man mit bushingsrumtauschen am fahrgefuehl veraendert.

Goldene Gruesse

robin
30.04.2008, 17:31
ah cool genau das topic was ich jetzt brauche:
n kumpel von mir hat bei mir n board bestellt und möchte auch das ich ihm das setup besorge. hab mich für paris entschieden weils einfach ne gute allrounder achse ist die man auch flippen kann. jetzt wiegt der lumb aber ca 100kg und die bushings sind dafür einfach zu weich. welche soll ich ihm besorgen? ich dachte an die roten khiros...
wär cool wenn ich schnell ne antwort bekomme damit ich morgen bestellen kann.

tommiboard
01.05.2008, 21:16
hi

ich hab auch paris trucks und muss sagen die bushing haben mich entäuscht weil eines gleich nach einer woche gerissen ist :sad:

Trisman
02.05.2008, 00:32
hi,

ich fahr am samstagnach köln in den concrete wave und wenn ich schon mal da bin, wollte ich auch gleich mal meinen paris ein paar neue bushings spendieren, weil die standat dinger doch recht weich sind und auch schon wirklich extrem knarzen. nun ist die frage, welche ich mir da kaufen soll. ich wiege ca 75kg. das brett soll schon noch recht wendig bleiben, um die länge von 110cm ein bisschen auszugleichen. allerdings sind die achsen im moment durch die weichen bushings doch sehr schwammig. gibt es eine möglichkeit durch die wahl der bushings das pumpverhalten ein wenig zu beeinflussen? ich hinten sollten dann denke ich härtere rein als vorne oder?

also da ich mich noch so gut wie gar nicht mit dem thema bushings beschäftigt habe, wären ein paar tipps schön. die khiros sollen ja ne gute qualität haben. welche farben (also härten) könnt ihr mir da empfelen?

ps bevor mir jemand sagt, dass ich einfach das brett mit nehmen soll um zu probieren: das ist im moment in meiner wohnung in dortmund und ich kann es leider vorher nicht mehr abholen.

Mike
02.05.2008, 01:31
Hey Trisman,

wenn du eh beim Heiko in Köln bist, frag ihn doch einfach. :hippy:

Trisman
02.05.2008, 01:55
auch ne möglichkeit, so hab ich aber schon mal ein paar meinungen.

Dr Acula
02.05.2008, 11:28
also wenn du nur 75 kg wiegst und das brett wendig bleiben soll, brauchst du ja nicht allzu harte. aber die ganz weichen (welche farbe nochmal? :confused:) sind scheisse, einfach ZU weich. ich haette mittelweich genommen, also rot. aber nur imho, nech.

knochifant
02.05.2008, 16:16
Ich wieg über 110 Kg und hab jetzt schwarze Luckys drin. In der Beschreibung steht keine a Angabe, sind aber als hard ausgewiesen. Hab die ziemlich zugeknallt.
Naja nen surfiges Feeling hab ich damit nicht mehr, aber das ist der einzige Weg Wheelbite zu vermeiden ohne Wheelwells reinzumachen. War bisher zu faul dafür, aber vielleicht sollte ich das mal tun.

Megge
06.05.2008, 22:02
genau mein thema!!!
87kg suchen ein gutes bushing-setup zum pumpen und cruisen mit paris trucks!!!
wer weiß rat???

tommiboard
06.05.2008, 22:21
.......dito.......

norwood
06.05.2008, 22:40
diese frage kann man so einfach nicht beantworten, jeder fühlt sich mit nem anderen bushing setup wohl. der eine mag bitch, der andere barrel, der dritte vielleicht double barrel setups.
nur dass es irgend jemandem taugt heißt noch lange nicht dass auch du dich drauf wohl fühlst.
anhaltspunkte sind schon gut aber im endeffekt musst du's für dich selbst rausfinden. und das einzige was da hilft ist trail and error.

mein anhaltspunkt: ich bevorzuge bei 74kg in meinen 180er randals die destructo bushings in 90a. unter dem barrel zwei washer, sonst alles beim alten. geiler rebound, so gut ließ sich mein pintail noch nie pumpen und carven.

el capitan
07.05.2008, 23:19
Hallo Leute,

mir waren bei 80 kg die Serienbushings auch zu tot. Hab dann probiert mit hinten Serie und vorne Holey Serie. War ganz nett, aber es geht besser: Blaue Holeys vorne UND hinten. Allerdings sind dabei zwei Dinge zu beachten.

1. Du benötigst unten einen größeren Washer.
2. Das Hourglass-Bushing der Holeys ist höher als Paris. Bei der Montage muss der Hanger auf das untere Bushing gedrückt werden, damit am Kingpin genug Fleisch für die Mutter verfügbar ist.

Trotzdem lässt sich die Mutter so anziehen, dass sie weiterhin selbstsichernd ist. Bringt in Summe ein laufruhiges Setup, das aber trotzdem feine Radien erlaubt und eine saubere Rückstellung in Normallage bringt (was man von den komischen Gummidingern im Serienzustand nicht behaupten kann).
Für Carven oder leichtere Piloten würde ich die Serienbushings von Holey nehmen.