PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : glassing - how-not-to.. ?!



Herrbrett
30.07.2008, 13:49
so ich bin gerade dabei mein erstes eigenes brett zu bauen, soweit so gut. 6+ 4mm birke multiplex wurden mit epoxy nach toothless verklebt.

nun gings an ne schicht glasfaser für die unterseite. hab mich schön brav an robins how-to gehalten. hab für ne fläche von ca 100x25cm 90g harz genommen.

aber jetzt nachdem es komplett durchgetrocknet ist, zeigen sich im gegenlicht so weiße stellen (würde sagen auf so 20-30% der fläche -_-). wenn mensch senkrecht aufs brett schaut fallen die nahezu nicht auf.

irgendwie wirkt das auf mich so als wäre das glas nicht 100prozentig mit dem holz verklebt. bzw. sp als ob das holz das harz weggesaugt hat. hab ich zuwenig harz genommen?
(bei den preisen war ich vllt ein bisschen geizig mit dem zeug... wär scheisse wenn sich das auf diese weise rächen würde :wallbash:).

falls dem so ist, soll ich da einfach ne weiter schicht harz draufmachen? (irgendwie vermute ich, dass das nichts bringen wird, weil die oberfläche jetzt nicht mehr durchlässig ist.. das würde mich irgendwie traurig machen :sad:)

Herrbrett
30.07.2008, 15:46
so hab grad nochmal ein paar fotos geschossen.

irgendwie legt das meiner laien-meinung nach delamination beim ersten draufstellen nahe. und ich dachte ich wär handwerklich zumindest nicht völlig unbegabt -.-
ideen, tipps, lösungsvorschläge?

beatfried
30.07.2008, 16:21
bist du sicher dass das Glasfaser ist? :o meine sah ganz anders aus^^

Ansonsten würde ich aus meiner bescheidenen Erfahrung darauf tippen, dass du zu wenig Epoxy genommen hast und das was du genommen hast auch noch sehr ungleichmässig verteilt (links da hast du ja richtig klumpen von dem Zeug).

Ich würd nochmal von vorne beginnen und das Epoxy mit ner alten(!) Kreditkarte sauber verteilen.. so hats bei mir wunderbar funktioniert. Und wie gerade in nem anderen Thread gesagt wurde: Lieber zuviel als zuwenig.

All-X
30.07.2008, 17:34
für mich sieht das nach glasfaser aus.
wenn du probleme mit dem verteilen vom harz hast kannst du dir auch einen fön nehmen und das harz einbisschen erwärmen. wird flüssiger und lässt sich leichter verteilen.
aber vorsicht: MEHR DÄMPFE!!!!

Herrbrett
30.07.2008, 20:54
ne also am verteilen lags bestimmt nicht, dabei hab ich mir viel mühe gegeben und genügend zeit gelassen (hab allerdings keine kreditkarte, sondern dieses metallding von nem kurzen farbroller benutzt, ging aber auch prima)
konsistenz vom epoxy war auch gut (so wie sehr flüssiger honig. eher noch flüssiger) (die klumpen sind keine klumpen, das ist bloß getränkte glasfaser die ein bisschen hochsteht)

also wars wahrscheinlich echt zu wenig.. aber 90 g für die fläche sollte doch langen (hab irgendwo mal was von 200g/m² gelesen)..?

also was soll ich jetzt mit dem ding anfangen?
- ganz neues brett??? (..alles nur das nicht! :protestier:)
- das glas irgendwie runter holen und dann neu laminieren??
- einfach noch ne schicht epoxy drüber?

letzteres würd mir am ehesten zusagen, weil ich das dann mit dem finish verbinden könnte (stencil mit kunstahrzlack ausm baumarkt soll noch drunter)... aber ich werd mir das wohl nicht aussuchen können.

also schenkt mir hoffung, bitte :hippy:

beatfried
30.07.2008, 21:52
kann es sein, dass du ein bisschen zu vorsichtig mit dem ganzen umgegangen bist? d.h. dass du das Harz einfach über dem Glas verstrichen hast aber nicht "reingedrückt"?

Das ganze wieder wegzuschleifen würdest du spätestens nach den ersten Stunden schleiffen nicht mehr so lustig finden:P Also das würde recht lange dauern.

Herrbrett
30.07.2008, 22:10
ne zu vorsichtig nicht... also mit so nem metallstab an nem griff kann man da, glaube ich, mehr durck aufbringen als mit ner kreditkarte. und wie gesagt, am ende war alles gut getränkt bzw. durchsichtig.

und auch wenn ich evtl herausfinden sollte woran es lag, hilft mir das nicht weiter wie ich jetzt am besten mit dem brett verfahre.
abschleifen hatte ich nicht vor. v.a. weil ich momentan keinen schwingschleifer zu hand habe und das ganze nur mit muskelkraft... haha.nene ^^
dachte halt wenns unbedingt nötig ist an "abziehen".
aber ich lass das auch gerne sein, wenns nen anderen weg gibt das ganze zu retten...

beatfried
30.07.2008, 22:21
Naja.. ich denke nicht dass du das abziehen kannst, da das Harz, da wos richtig verklebt ist, IM Holz und IM Glas ist.. also am einfachsten machst du einfach was neues^^

Herrbrett
30.07.2008, 22:36
ich habe nach HOFFNUNG verlangt.. !!!

so'n scheiss ey... gibts da vllt noch andere meinungen zu? ich bin für jede dankbar, die von beatfrieds abweicht ^^

Busty
31.07.2008, 08:57
Einfach noch ne Schicht Harz drauf. Kann was bringen - oder auch nicht :ohoh:

stema
31.07.2008, 09:30
halt, halt - busty so geht das leider nicht. schleifen ist echt die einzige möglichkeit. mit so nem schleifteller für die bohrmaschine, vielen (80er) schleifblättern bekommt man das schon gut runter.

jetzt nochmal harz drauf bringt ganr nichts, ich bin mir sicher das die fasern schon mit harz getränkt sind, da kannst noch soviel harz draufkippen, in die luftblasen bekommst das zeug nicht mehr rein.

ausserdem ist zu beachten das epoxydharz beim aushärten an der oberfläche ne parrafinschicht bildet, die muss runter bevor man weiterlaminieren kann. deshalb empfielt sich abreißgewebe auf das laminat zu legen, dann bildet sich die parrafinschicht auf dem abreißgewebe und sie kann nach dem aushärten mit dem abreißgewebe mitabgezugen werden.

wenn ich laminier verwende ich weder kreditkarte noch andere spachten, streicher o.ä. zuerst kommt harz aufs board, dann das gewebe und dann wird die komplette fläche mit nem pinsel abgetupft, so verhindert man am besten lufteinschlüsse unterm gewebe.

also, mach was du willst, schleifen oder nicht. wenn du schleifst mach das drausen denn der schleifstaub von harz und fasern ist echt fies - atemmaske und papieranzug sind dabei allerdings pflicht!

Busty
31.07.2008, 10:54
Kommt ganz drauf an ob das Lufteinschlüsse zwischen Fasern und Holz sind, oder eben die Fasern nicht vollständig getränkt wurden (was ich nicht wirklich erkennen kann auf dem Bild). Abschleifen muss er sowieso erstmal.

Herrbrett
31.07.2008, 11:05
mh. ok.scheisse :ohoh: . das man da kein epoxy mehr drunter bekommt hab ich ja irgendwie schon vermutet.

aber so richtige lufteinschlüsse sinds ja nun nicht (wenn man senkrecht draufschaut sieht man die nicht und die fläche fühlt sich beim drübergehen auch gleichmäßig an). und wie gesagt, das sah auch erst nach dem trocknen so aus.
aber was solls. schönreden nützt nichts.

nicht ärgern, chillen, runterkommen, neues board bauen. Kopf hoch

ist das denn jetzt evtl noch was zu gebrauchen??? (ich weiß noch nicht ob ich mir den stress mit dem schleifen antun werd. aber das ist schon ärgerlich... quasi 25 euro fürn müll...)

ps: im anhang nochmal ein bild von oben.
vllt säg ichs spaßeshalber einfach mal aus, schraub achsen drunter und gucke was passiert.

beatfried
31.07.2008, 11:15
Seh ich das richtig, dass die Maserung des Holzes horizontal verläuft? (Ich kenn mich da nicht aus, aber ich würd jetzt mal draf tippen, dass das nicht gerade Ideal für die Stabilität des Holzes ist?)

ist das denn jetzt evtl noch was zu gebrauchen???

Schnitzbrett:D

ne, probiers doch mal... mehr als kaputt gehn kanns eh nicht.

Herrbrett
31.07.2008, 11:40
ja tut sie -_- ich weiß auch das das scheisse ist... das war der typ im baumarkt schuld. aber ist ja multiplex, d.h. die schichten gehen ja nicht alle in die gleiche richtung ;)

we will see - nobody knows!

Busty
31.07.2008, 12:42
Mal angenommen, das sind tatsächlich Lufteinschlüsse - dann könnte man die Matte ja fast schon ohne Probleme abziehen. Den Rest dann wegschleifen und wie neu versuchen. Wenn das allerdings nur trockene Stellen sind, dann merkt man das doch beim draufgreifen. Und dann - kann man mit anschleifen und drüberharzen auch was machen. Oder nich?

robin
31.07.2008, 23:29
was fürn gewebe hast denn benutzt (wie schwer?). 90g harz muss nicht unbedingt reichen, vorallem bei nem laminat ohne druck.
für 160g gewebe verwende ich für ne fläche von 25x100cm ca 70g. bei nem 350er biax 120g...aber alles verpresst, da brauchst weniger.
aber wenn ich das so sehe, denk ich das es luftblasen sind. zu wenig getränkte fasern sehen anders aus (milchiger, bis silbriger, unregelmässiger, nicht transparent).

kann dir jetzt auch nicht genau sagen was schief gegangen ist, aber verwende das nächste mal etwas mehr harz. wie man das aufträgt ist egal (pinsel, karte, kuchenspachtel), das harz sollte ohne viel druck alles tränken...das richtige werkzeug hilft nur beim "nicht verschieben" der fasern. ein pinsel ist wohl die einzige möglichkeit für erhabene flächen, ich benutz sie nicht weil sie net wiederverwendbar sind.
luftblasen & zu viel harz walze ich dann mit einer gummiwalze raus, aber halt im vakuum sack...