PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Airflow Pumpen??



presenilin
11.12.2008, 11:22
das ne offste achse wie die airflow härtere turns auf nem slalomdeck ohne auszubrechen erlaubt ist mir klar. aber pumpt sich so ein ding im alltag auch leichter (effizienter) als ne RTS?:hippy:

wär nett wenn der ein oder andere airflow besitzer mal dazu seine meinung äussert.

gruß,
p.

robin
11.12.2008, 11:27
ja, finde schon. aber das meiste macht die vorderachse, also denk nicht das das welten sind.
hauptsächlich ists cool weil du nurnoch schwer ausbrichst und mehr power reinstecken kannst.

Asphaltsurfer86
11.12.2008, 17:52
also ich weis nich ob sich das in der effizienz überhaupt was nimmt...

aber man kann n bissel härter fahren ohne dasses hinten hops geht finde ich.

also ich würde nur leuten zu raten für dies auf das extra geld "nicht annkommt"...
da spielt dann halt rein wie sehr man sowas haben will ^^

donald20
11.12.2008, 21:03
nö nö robin
die vorderachse macht das meiste?
wenn du ne airflow richtig einstellen kannst und dann auch die richtige pumptechnik an den start bringst,dann ist deine aussage null und nichtig.
du unterschätzt das,was ne airflow dir bringt.
und soooo teuer ist die auch nicht!

presenilin
11.12.2008, 22:01
hey donald. also wenn ich dich richtig verstehe, dann bringt die airflow ordentlich was, wenn ich auch über den hinteren fuss pumpe. genau das mach ich nämlich, pump über vor und rückfuss gleichermassen, zur hälfte uber vertikales be- und entlasten, zur anderen hälfte über rotationsbewegungen aus der hüftgegend. also: go airflow?

robin
11.12.2008, 23:30
@ donald, kannst du n paar tips geben?
ich hab meine 11°gegen gekeilt, mit nem gelben holey topbushing unten und nem bones hc hard top.

achja, falls das relevant ist...meine vorderachse... ich weiss du magst benett nicht :D trotzdem finde ich sie einfacher zu pumpen wie ne rts (die ich auch sehr mag und auch schon deinen "tuning" post darüber gelesen hab).
(für slalom kippt die benett mir aber auch zu sehr weg)

würd mich über ein paar tips freuen!

tipp an die die sich ne af kaufen wollen- habe die airflow für nen super preis gebraucht bekommen. man muss nur die augen offen halten...

stebre
11.12.2008, 23:36
Ich hab meine 16,5 Grad negativ gekeilt und hab das Gefühl sie könnte sogar noch mehr vertragen...
Drin hab ich grad oben und unten grüne Venom Barrels...

prikelpit
12.12.2008, 00:31
venomvenomvenom und sind die nun soooo pumpebel wie die dudes welt weit schwärmen???

vorallem wer richtig auf strecke >50km geht + jenseits der 80-85kg wiegt wird wissen das er eigentlich einen rucksack voll bushings braucht!

wie sieht es denn mit der haltbarkeit den dingern aus aus?

PS: ein 10sec. slalom sprint hat nicht die gleichen material anforderungen wie ein LDP und mir macht es tierisch laune auf dem kudamm über den bürgersteig um die frägels zu kreiseln allerdings nicht mit einer hitech slalom schwinge 1. viel zuhart, werden viel zu schnell und btw. hat donald die so spitz gebaut das füße abgetrennt würden... dann der brutale concave fixt den eigen fuß schon ganz schön intensiv

norwood
12.12.2008, 00:58
für slalom hab ich die airflow so gekeilt, dass der kingpin senkrecht zur boardunterseite steht. glaub es sind -15°
unten 94a destructo barrel, oben 90a destructo barrel.

@stebre:
wie wirkt sich das eigentlich auf die lenkeigenschaften aus wenn man die weiter keilt.
kann mir das nur schwer vorstellen + mir fehlt der passende keil ums auszuprobieren.

pete
15.12.2008, 15:01
aber pumpt sich so ein ding im alltag auch leichter (effizienter) als ne RTS?
kann man so sagen.
Man sollte aber schon direkt draufstehen, am Besten noch mit nem ca. 20º Tail, um nochmal so richtig Druck aus dem Hinterbein rauszuholen. Und harte Gummis rein.

So zum lulligen Vorderfußpumpen auf ner Longboardplanke bringt die eher nix.