PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ebay-Angebot



JuanCarlos
05.10.2005, 13:01
Also... ich wollte mir mal in der nächsten Zeit ein Longboard anschaffen, um ein bischen zu cruisen und ein paar Berge runterzufahren. Das einzige, wo ich mich bis jetzt festgelegt habe, ist, dass es Seismic Trucks haben soll (hab die schon mal an nem Longboard von nem Bekannten getestet und war sehr zufrieden) und Flex haben soll. Als ich auf der Suche nach so einem Board war, hab' ich bei Ebay das hier http://cgi.ebay.de/Flex-Speed-Longboard-mit-Seismic-Trucks-NEU_W0QQitemZ8700498492QQcategoryZ13372QQrdZ1QQcmdZViewItem gefunden. Würde mir sowohl von der Deckform als auch von den Daten gefallen und scheint recht günstig wegzugehen. Bis wieviel € sollte ich mitgehen, oder würdet ihr generell sagen, dass ich besser meine Finger von solchen Angeboten lassen soll und mir ein Board für 200+€ kaufen soll?

fränky
05.10.2005, 13:17
also die marke sagt mir leider nichts, was aber nicht heißen soll.

also wenn man nicht auf einen deck steht, dann kann man das immer so schlecht sagen ob das nun was taugt oder nicht.

ich finde aber das man für die stadt zwar ein slalom board haben kann, aber mit einen "normalen longboard" mit flex wirst du viel mehr spaß haben.
die wheels die da angeboten werden sind nicht so der knaller.
hast du schon mal auf einen longboard mit randal oder crail achsen gestanden??? wo wohnst du juan???


fränky 8)

JuanCarlos
05.10.2005, 13:23
Ich wohn' in Paderborn und bin bis jetzt leider nur die Seismics gefahren. Ich denke ich werd' mich dann mal irgendwann in den nächsten Wochen mittwochs zum Longboardertreffen aufmachen (is bei uns immer um 19 Uhr in der Stadt, war aber noch nie da wegen mangelndem Longboard :P ) und einfach mal ein bischen testen, was das richtige für mich ist.

fränky
05.10.2005, 13:40
ja das ist ne gute idee.

ich kann dir natürlich gerne empfehlungen geben, aber darauf zu stehen und etwas damit zu rollern ist schon besser.
ich finde das zur zeit eines der besten allround boards mit guten flex und wirklich sehr guten fahreigenschaften das landyachtz wedge flex ist.
kann ja mal die berichte hier unter "decks" nachlesen. gerne kannst du dir das deck auch bei mir im shop (http://www.longboardz.de/shop/) ansehen. zu diesen board passen die crails achsen genauso gut (wenn du sie in rot schwarz nimmst) die die randal II 180 mit den abec11 flashbeck wheels in 78a.


fränky 8)

Rob64
05.10.2005, 22:46
Also Die unverbindliche Preisempfehlung von 249,90 Euro kann nur ein Scherz sein !

Die Wheels kenne ich. Sind extrem langsam. Sehen genauso aus wie die auf den Billigsdorfer Longboards die es bei uns in Wien für 40€ gibt.

Die Seismic Trucks sind für die Stadt extrem geil.
Hab ich selber auf meinen

PS: Für 130€ Bekommst du schon ein super super super geiles Board von Indiana. Achsen und Wheels kaufst du dir nach deinen Vorstellungen

http://shop.indiana.ch/

DerPhil
05.10.2005, 23:35
Komm am besten mal beim Slider vorbei. Da kannste genug Decks mit versch. Achsen, Rollen, etc. testen. Aber auf gut Glück würd ich nix bei E-bay ersteigern.

Oder lass mir deine Telenummer via PM zukommen dann ruf ich mal an wenn wir mit den anderen fahren gehen was nicht nur mittwochs ist.

Grüße DerPhil

Edit: Habe noch ein Summitdeck das ich dir gerne verkaufen kann. Könnte dann auch mit verschiednen Achsen Kombis getestet werden.Niemand will schließlich die Katze im Sack kaufen :wink: .

http://www.sk8board.ch und dann eben das P3

JuanCarlos
07.10.2005, 17:18
So Jungs... mittlerweile tendiere ich eher zum Summit Performer 2
http://www.boardshop.de/shop/ProdukteBilder/288_kl.jpg
Das Deck alleine gibts unter www.boardshop.de reduziert auf 60€ (scheint der Vorläufer vom P3 zu sein, wenn man das aus dem Namen ableiten kann). Ist das Teil zum Cruisen und leichten Downhillen geeignet (in 88cm Länge)? An Rädern hab ich hier noch 75er, die würde ich ganz gerne nehmen, Abec 5 Lager habe ich auch noch. Bliebe nur noch die Frage der Achsen: Randal, Seismic, Crail; groß oder klein? Hoffe ihr könnt mir da etwas weiterhelfen.
Gruß, Juan
edit: Brauche ich dazu noch Anglepads oder kann ich die Achsen da einfach direkt drunterschrauben?

fränky
07.10.2005, 18:21
also das ist auf alle fälle ein günstiges board. aber ist es das was du wirklich willst? ein flexboard ist einfach anders als ein longboard.

fränky 8)

JuanCarlos
07.10.2005, 18:47
Jo, ich denke schon, dass sowas das richtige für mich ist (obwohl ein Pintail sicherlich nicht weniger gut für mich wäre). Wie gesagt, zum cruisen und leichten Downhillen sollte das doch recht gut zu gebrauchen sein oder irr' ich mich da?

fränky
07.10.2005, 19:13
zum cruisen ja
zum leichten downhilln bedingt, aber du kannst natürlich mit dem board locke 40 km/h fahren !!


fränky 8)

JuanCarlos
07.10.2005, 19:31
Schneller hatte ichs auch vorerst nicht vor, um nicht gleich in der Notaufnahme zu landen ;).

DerPhil
07.10.2005, 19:46
Nimms damit wirste viel Spaß haben. Ich hatte Randals II180 drunter mit Gumballs und normalen Abec5 Lagern und wurde nie enttäuscht. Stadt und Pohlweg hat beides bestens funktioniert. Den Preis konnte ich natürlich nicht unterbieten.

DerPhil

JuanCarlos
07.10.2005, 19:49
Jo, ich denke, dann werd ich's genauso machen. Brauche ich noch irgendwas an Keilen, Risern etc. dazu oder wars das?
edit: Und Räder bräuchte ich wahrscheinlich doch noch, die Räder von meinem Freebord, die ich eigentlich nehmen wollte werden mit verkauft, falls das Board weggeht (hab 2 Interessenten bis jetzt). Hatte an Krypto Classics gedacht, welche Größe sollte ich da nehmen?
edit 2 (;)): Was meinen die anderen denn, wirklich die 180er Randals oder würden sich für ein Board in der Länge (88cm) eher die 150er empfehlen?
edit 3: Was brauche ich für ne Spacergröße für Krypto Classic?

JuanCarlos
09.10.2005, 17:46
*push* Jungs, wie siehts aus? Guckt mal in meinen Post eins über diesem, vor allem das mit der Spacergröße und den Keilpads müsste ich noch wissen.

kannix
09.10.2005, 19:24
ich wusst nichtmal das es unterschiedliche spacergrößen gibt ^^

JuanCarlos
09.10.2005, 19:34
http://www.longboardshop.de/shop/index.php?cPath=62_37
hier unten siehstes, 8mm, 10mm und 12mm

Rob64
09.10.2005, 20:24
Ja Randal II180 mit Gumballs ist sicher eine gute Wahl

mad max
10.10.2005, 18:36
...spacer tja bei abec 11 rollen immer 10mm spacer...
bei krypto's auch, ausser bei denen mit racecore (z.B. 76mm,80mm,85mm) da brauchste 8mm spacer....
und 12mm spacer brauchste nur bei exkate rollen....
hoffe s stimmt so...eigentlich meistens 10mm...
max :-D

JuanCarlos
10.10.2005, 20:10
Sorry, dass ich nochmal so ungläubig frage... :-D
Macht es wirklich mehr Sinn, bei einem 88cm langen Board mit 180er Randals zu fahren, als mit 150ern? Kommt mir irgendwie merkwürdig vor, heißt aber nix :lol:

mad max
10.10.2005, 20:37
...die 150er sind halt vom feeling her viel wendiger als die 180er,
ich würde dir die empfehlen, weils bei 88cm ja so ne art slalomcruiser is
würd ich eher die agileren nehmen...

:-D max

JuanCarlos
10.10.2005, 21:49
Alles klar...
dann wirds wohl folgendes:
Summit Performer 2 Deck
2x Randal R2 150mm
4x 70mm Rollen (ob Kryptos oder Abec11s muss ich mir noch überlegen)
4x 10mm Spacer
8x Abec5 Lager (hab ich hier noch rumliegen)
xx Schrauben + Muttern ausm Keller ;)

irgendwelche Einwände? Riserpads brauch' ich keine?

torben
10.10.2005, 23:03
ich würds einfach mal testen ohne riserpads.. nach deinem ersten sturz kannste ja immer noch nachlegen :lol:

JuanCarlos
11.10.2005, 11:52
gute taktik :lol:

JuanCarlos
14.10.2005, 20:57
Mir ist gerade, als ich eigentlich bestellen wollte, noch 'ne andere Idee gekommen (frage mich gerade, warum mir die nicht früher gekommen ist ;)). Wie wäre es denn, wenn ich mein Freebord behalte, mir Randal II 180er besorge (müsste wahrscheinlich neue Achsbohrungen machen, aber das ist ja nicht das Problem) und das ganze mit meinen 75er Rollen fahre? Empfehlenswert oder Schwachsinn? Flex hätte ich dann natürlich nicht, aber die Frage ist ja: Brauche ich Flex? Wozu ist Flex nützlich und wobei eher hinderlich? Ich denke mir, dass das Setup für Downhill wegen der 180er Achsen und der (denke ich) recht guten Boardlänge von 100cm gut geeignet wäre, auch das Shape finde ich recht nett. Aber wie siehts mit dem Cruisen aus? Ist es da sooo ein Problem, dass ich keinen Flex habe?
Schonmal danke für eure Geduld mit mir, und für die Antworten selbstverständlich auch ;).
Juan

mad max
14.10.2005, 21:28
...nööö is kein problem...
ich persönlich finde bretter ohne bzw. mit minimal Flex viel angenehmer als son rumgeier wie mit den meisten flexboards....
pushen is halt n bischen schwerer aber es geht....wenn du z.B. neuere
slalombretter anschaust ham die auch fast keinen flex mehr (Airflow C-81 oder Airflow Jani Söderhall)...
Das deck is schon cool....
hinten würd ich das kicktail lassen....vorne würd ich neue löcher bohren und die achse direkt an die nose setzen....mit keilpad drunter um die nose auszugleichen und damit das deck nich zu wendig wird....dann hättest du halt n board mit kicktail was aber trotzdem nich so'n kurzen Radstand hat....
hoffe es is nich zu verwirrend...max :-D

JuanCarlos
14.10.2005, 21:42
Hab schon verstanden was du meinst ;). Ich bestell mir dann einfach mal die 180er Randalls und gucke, ob die vordere Achse auf die Nose passt. Was für Keilpads würdest du nehmen? 5/6er oder 11er?

torben
15.10.2005, 13:54
ich würde es sogar wagen zu behaupten, dass bretter ohne flex zum pushen um einiges besser geeignet sind, als die, die flex haben. Denn wenn du dich bei nem butterweichen Brett in die kurve legst, dann wird deine kraft erstmal vom "mitbiegen" des brettes ein wenig vermindert und dann auf die achse übertragen. das heißt du kannst nicht so viel kraft auf die achse übertragen und daher nicht so aggressive kurven fahren.
also ich kann zum beispiel mit meinem longboard kaum pushen, aber mit nem knüppelharten brett klappts prima :wink:

hoffe es war einleuchtend... mfg Torben