PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : richtiges deck



einzeller
18.10.2005, 20:25
hi

ich hab die http://www.carverskateboards.com/ achsen,
würde es gehen die an n lady achtz urban assault deck zu schrauben?
und wär des sinnvoll?^^

danke bye

Shredder
19.10.2005, 00:13
Hmmmm...
Erstens glaube ich nicht, daß die Vorderachse mit ihrer längeren Baseplate Platz hätte.
Zweitens ist dieses Achsensystem schon sehr wendig und wenn man das dann unter das UA (mit den aufgebogenen Brettenden) schraubt, würde das schon arg nervös werden. Ich bin mein UA erst mit Randal DH gefahren, später mit breiten Indys und ich fand die Indys (mit sehr weichen Gummis) am besten. Ich kenn jemanden, der schwört auf Randal R2 unter dem UA aber ich find das viel zu wendig - na ja, er fährt ja auch extrem langsam :lol:

Freibeuter
19.10.2005, 12:32
Aloha,

die Achden sind wohl ein wahres highlight. Wo hast die her, gibts die in einem deutschen Shop zum schicken lassen ?

einzeller
19.10.2005, 13:36
hehe eig ganz lustig ich hab die ausm ebay wollte anfang zu boarden und dachte so sehen nun ma longboard achsen aus :D

Ravn
19.10.2005, 14:59
Aber wo die herkommen gibt's nicht zufällig noch mehr, oder? :-D

donmiki
19.10.2005, 18:31
@ schredder: aber er ist damit sauber die Haelden Strecke runtergefahren und man muß immer hinter ihm fahren und ihn ständig zum Bremsen ermahnen, weil er die Tendenz hat ständig den "Hahn aufzureissen" :lol:

Du meintest doch ihn oder ?

http://skateboard.frafra.de/forum/php/images/Heldenrennen080.jpg

Lion
19.10.2005, 19:47
mit dem raser hab ich mich auch unterhalten und der ist von seinem brett echt begeistert!!!!

mfg Leon :lol:

Shredder
20.10.2005, 02:00
Nein nein Dominik, ich meine nicht den Nachwuchs des stolzen Papis - der ist ja auch in einer anderen Gewichtsklasse unterwegs. :-D
Aber in Freiburg gabs mal einen, der hatte sich das UA rausgelassen, eben mit R2. Ich stand mal drauf und fands mit meinem Gewicht seeeehr wackelig...
Für den durchschnittlichen Longboarder ist das Urban Assault meiner Meinung nach eher ein Nischenbrett. Für Transport in der Stadt, zur Uni oder sowas ist das UA perfekt, denn es ist niedrig, wendig (oh ja!), mit dem Tail kann man mal einen Boardstein runter und weil es recht kurz ist, hat man es mal eben in einen Spind gestopft oder unter den Arm geklemmt. Aber wer ab ud zu auch mal cruisen oder vielleicht auch mal heizen will... dafür ist das UA ein bissl zu nervös, zu kurze Wheelbase. Aber ein sehr lustiges und spaßiges Brett für seinen Zweck...