PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bushings...



prikelpit
14.03.2009, 02:07
... ja die alte wohl nie im allgemeinem geklärte Frage des "fine tunnings"

Jedes Sackgesicht... wirklich jede blöde, hübsche bis hässliche(ich meine sooo häßliche Fresse das die Eltern sagen das ist nicht mein Kind) fragt sich wie könnte ich michmaterialistisch verbessern... ?

Zu tracker + benett kann ich nicht wirklich was sagen! Zu lange ist her das ich mich mit dem Keile+schrauben ijn mein brett kloppen beschäftigt habe!
Aber die Frage nach dem optimalen bushing ist geblieben:wallbash:

Kiros für vorne ist klar... weiß und/oder orange sind schon fast obligatorisch:sk8:

ich freue mich auf das Tütchen Venoms, aber bin skeptisch das diese die bessere wahl sind zu den holeys wo ich grade die Topbushs in rosa/grea teste...
ein Versuch mit Holeys schlug fehl:
grauer top + butten in rosa, den auf Bauhöhe nieder geschliffen
schlugen fehl, rosa wird zu hart...

meinungen?

milzmilz
19.03.2009, 14:46
Grade nen Beutel mit ein paar Venoms aufgemacht und gedacht "mal schauen wie die in die Tracker passen!" Ergibnis: gar nicht.

Mit beiden Washer drin, nem Venom Barrel unten und nem Holey Cone oben, fehlen ungefähr 2mm um die mutter drauf zu kriegen :-/

Ideen dazu? Längerer Kingpin?

JointStrike
19.03.2009, 14:49
guck dir deine achse mal genau an. und dann überlege dir, wie viel luft du für einen längeren kingpin hast.

milzmilz
19.03.2009, 14:51
ja eben!

Aber am Bushing rumschmirgeln will ich eigentlich auch nciht...! Fehlt halt echt nur nen Millimeter, damit die Mutter greift...aber mit aller gewalt, per hand is das so nich hin zu kriegen.

JointStrike
19.03.2009, 14:57
ein längerer kingpin geht nur begrenzt, bushing kleiner machen will er nicht. du hast noch 2 möglichkeiten milimeter zu gewinnen. dünnere washer/keine washer oder du nimmst was von der baseplate weg. ich glaube da kann mam ruhig auf 2mm bushing verzichten.

Bond
07.03.2010, 16:27
Ich war gerade das erste mal so richtig mit meinem neuen Slalom unterwegs. Hatte mir mal ein paar Plastikbecher aufgestellt und habe ein wenig geübt.
Dabei ist mir aufgefallen das meine Airflow hinten immer anfängt zu kippen, ist sie zu hart? Ich habe schwarze Khiros (Insert) drin. Kingpinmutter ist auch ganz seicht angezogen, das die Achse nicht schlabbert.
Oder bin ich zu blöd zum fahren? Das Board kippt hinten regelrecht über die Rolle weg.

Das nächste Problem habe ich vorne, die H4 lenkt viel zu wenig ein. Ich habe sie 11° gekeilt und wie folgt bestückt. Bottomwasher, blaue Venom Barrel(bearbeitet wegen Lager), pinker Holey Cone (auch bearbeitet), Topwasher.
Das ganze Board fährt total träge und pumpen damit geht gar nicht, oder aber wir sind wieder beim Thema: Ich bin zu blöd!!

Sollte ich die H4 vielleicht mehr keilen, oder aber statt Barrel venoms vielleicht cones als bottom nehmen?

Ich war echt enttäuscht, da komme ich ja mit meinem Avenger besser um die Cones.

H i i i i i i l l l l l f f f f e e e e !!!!!!!!!!

JointStrike
07.03.2010, 16:49
so bin ich gefahren:

hartz4: barrel khiro orange und cone gelb venom

airflow 2 schwarze khiro barrels

die hartz4 war so locker, dass der hanger geschlabbert hat, wenn ich das deck geschüttelt habe. die airflow war so zu, dass sie max 5mm gelengt hat, wenn ich mit der hand gedrückt habe.

gekeilt? keine ahnung mehr wie viel grad, aber so, dass bei der hartz 4 der pivot fast senkrecht stand und bei der airflow der kingpin senkrecht ist.

Deggel
07.03.2010, 16:55
Ich bin noch absolut kein Bushing experte und kann dazu leider nichts sagen. Das einzige was mir dazu einfällt sind die temperaturen und das die Bushings einfach mal gefroren und schon deshalb Stein hard sind :D

Bond
07.03.2010, 16:56
Klingt ja gar nicht besonders anders als bei mir. Oder liegt es momentan vielleicht an den tiefen Temperaturen 0°C waren es eben.

@ Deggel
Du warst schneller

Bond
07.03.2010, 17:03
Soll denn die Hinterachse starr bleiben beim Slalom. Lenkt Ihr dann mehr über die Vorderachse. Wenn ich mir das CodePink Video mit Vlad anschaue, sehe ich aber eine ziemlich agile Hinterachse.

Mo$ucker
08.03.2010, 12:46
Ich hasse zu harte Bushings in der Hinterachse.
Allerdings lenkt meine auch kaum bis kaumst.
Fahre vorn ne Bennett in 90mm und selbst die is 15 Grad gekeilt. Also Mut zu mehr Keilung.
Hinten bewegt sich der Hanger eigentlich nur auf und ab. Möglichst wenig Lenkbewegung aber die Bushings nich zu hart, damit das Brett nich das Beinchen hebt.
Aber alles Geschmackssache.
Grüße
Mo

luki
08.03.2010, 13:31
Wenn dein Brettehr oder weniger torsionssteife ist legst du mit einer steinharten Hinterachse auch die vorderachse lahm. Also die Bushinghärten Vorderachse Hinterachse sollten meiner Meinung nach in etwa der Haltung auf dem Deck entsprechen. Also wer sich krass nach vorne beugt kann durchaus mal eine weichere Hinterachse als Vorderachse haben (also Deckneigung und nicht Hangerbewegung). Der Radius resultiert aus Achswinkel, Wheelbase und daraus wie stark du das Deck kippen kannst. Jetzt such dir eine Variable aus und verändere sie. Asymmetrischere Lenkwinkel haben mehr Vortrieb, aber sind bei langezogenen Radien (heftige GS Offsets) schwerer zu beherrschen wie ich finde und blöde einzustellen.

Seegurke
08.03.2010, 16:17
Super-Erklärung!
Danke für Fragen und Antworten, Luki for Slalompabst. ;)

Dann werd'sch mal.
(Kurzes OT: Soll ich aufs Edger warten (bestellt) oder gleich normales Griptape (Minilogo) nehmen? Geht das als Anfänger klar?)

DaDavid
08.03.2010, 16:21
wart aufs edger.
sont 2 mal arbeit dafür, dass du merkst, dass edger/vicious viel geiler is als standarddöngs.mmn

YOYO
08.03.2010, 22:46
Klingt ja gar nicht besonders anders als bei mir. Oder liegt es momentan vielleicht an den tiefen Temperaturen 0°C waren es eben.

@ Deggel
Du warst schneller

Hat sicher auch was mit den tiefen Temperaturen zu tun.

Die Hinterachse beim Slalom lenkt 'nur' mit, die Kurve wird von der Vorderachse eingeleitet.
Fahr das Board mal andersrum......dann merkst du den Unterschied.
Die Hinterachse sollte eine gute Traktion haben, deshabl ja auch offset, denn die Fortgeschrittenen 'pushen' eben hinten um zu beschleunigen. Slalom ist ja nicht unbedingt Kurven fahren um langsamer zu werden, sondern zu beschleunigen und die Cones zu umfahren. Naja, schwierig das so mal kurz zu formulieren.
Dein setup ist schon ok, jetzt gehts ums Feintunig und die Technik.
Triff dich mal mit 'Slalom Experten'......
Die Airflow habe ich unten mit einem gelben Tracker Stimulator (aus den 80ern) und oben einem Bones hardcore in blau gefahren.
Der Pivot war so eingestellt wie ich sie dir verkauft habe, den kannst aber noch etwas rausschrauben, dann lenkt sie mehr.

Bond
08.03.2010, 23:55
Thanks@all

Ich habe gestern nochmal so einiges ausprobiert und habe nun meine Vorderachse von 11° auf 16° gekeilt. Als Bottom ein weißer Khiro Barrel als Top ein pinker Holey Cone. In der Airflow ist nun Bottom ein schwarzer Khiro Barrel und Top ein gelber Khiro Barrel.
Ich muss sagen nun lenkt das Board wesentlich besser ein und ich hebe hinten nicht mehr ab. Versuche noch weiter.

Fahrt Ihr in eurer Vorderachse eigentlich mehr Cones oder eher Barrels als Bottom?

Aber ein Problem habe ich noch. Und zwar ist mir sehr unangenehm aufgefallen, das der H4 Hanger einen sehr scharfkantigen Bushungsitz für den Topbushing hat. Bedingt durch das Lager (welches oben etwas rausragt) sitzt der Bushing eh etwas höher und beim einlenken flutscht das Gummi aus dem sitzt und kann bedingt durch die scharfe Kante des Bushingsitzes nicht wieder richtig eingleiten und zerstört dadurch den Bushing. Am meisten ist mir das bei einem weißem Khiro Barrel aufgefallen. Der Sitz des Bottombushings ist ordenlich angefast, hätte vielleicht dem oberen Sitz auch nicht geschadet.

Habt Ihr ähnliches Problem und vielleicht eine Lösung für mich?

dschihadinio
09.03.2010, 00:41
Fahre z.Z. nur Cones in der Slalom Karre, das muss aber nichts heißen, bin da halt mehr so als Autodidakt am rumtesten...

War ne ganze Zeit Lang mit nem normalen 95a Kiro Barrel+ smallcone Satz in der -11° Airflow unterwegs,
doch an sich kam mir das mit der Zeit deutlich zu hart vor (auch wenn der Kp bis kurz vor "Wacheln um dem Mittelpunkt" lose gedreht war.
Hab jetzt statt dessen 2 96a Moog "medium size" Cones drin (sind von der Höhe her genau wie Khiro Barrels,
fühlen sich aber sehr viel weicher an und machen deutlich mehr Neigung mit + durch´s deutlich bessere PU ist trotz der Form eher mehr Rebound vorhanden.

Finde das soweit schon echt fein, hab durch die (jetzt) stark neigbare Airflow z.Z. allerdings das Problem, das die HA mehr Neigung mitmacht, verglichen mit der +16°RTX.

Da sind 2 81a Venom Cones drin, hab jedoch heute neue Bushings bestellt um für vorne ein paar weichere Optionen zu haben:
81a Cone als Buttom, 78a Cone (Venom) als Top,
2x 78a Venom Cone
78a a Venom Cone als Buttom, 74a Reflex Cone als top.
Wenn das da ist und an getestet wurde gibt´s Erfahrungs- Bericht.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ach ja, was ich an Frage schon länger mal los werden wollte (Bushing-Theorie von mir).
Ein Cone kann/muss doch, verglichen mit einem Barrel härter sein um sich gleich hart an zu fühlen,
richtig ?
(hab zumindest den Eindruck, das 96a Moog Cones und 88a Moog Barrells (gleicher Höhe) sich nicht groß was geben/nehmen)
Bei einer Achse ohne Lager werden die seitlich wirkenden Kräfte ja
vom Kingpin -> durch die beiden Bushings -> auf den oberen und unteren Bushing Sitz des Hangers übertragen.
Solle hier nicht an sich ein Cone Bushings den besseren Job machen ?
Also denke, einfach da es ja härter sein kann/muss sollte es sich von den seitlich wirkenden Kräften deutlich weniger stark zusammen pressen lassen, so das sich der Kingpin weniger stark in Richtung Kurven-außen-Seite drücken lassen sollte.
Mag meine Cone Bushings in der Airflow z.Z. sehr,
wobei das ja noch lange kein Beweis für die Theorie ist.
-Bin gespannt auf eure Meinung zu diesen (mir selbst erst einmal logisch vorkommenden) Gedankengängen!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ne H4 gibt´s wenn mal Geld dafür da ist.
Problem dabei: An sich hätte die LPD Karre auch gern eine...
Gruß, chris

luki
09.03.2010, 00:59
Konische Bushings sind eigentlich für nichts außer als Lenkeinschlagserweiterung (normal) oder besserer Progression (umgedreht) oben in der Vorderachse zu gebrauchen. Ich nehme lieber einen weicheren Bushing in Barrelform, weil das hat einfach mehr Rebound.

Mo$ucker
09.03.2010, 07:44
@ Bond:
Probiers oben mal mit nem weicheren Bushing. Der sollte sich dann dementsprechend weiter komprimieren lassen und nicht mehr über den Sitz gedrückt werden. (Die harten bewegen sich mehr im Bushingsitz, denk mal daher kommt das "Fluchtverhalten")
Ansonsten fällt mir da auch nix ein.

Bond
09.03.2010, 10:27
@ Bond:
Probiers oben mal mit nem weicheren Bushing. Der sollte sich dann dementsprechend weiter komprimieren lassen und nicht mehr über den Sitz gedrückt werden. (Die harten bewegen sich mehr im Bushingsitz, denk mal daher kommt das "Fluchtverhalten")
Ansonsten fällt mir da auch nix ein.
Es gibt schon keinen weicheren Bushings mehr von Khiro außer den weißen (73A).

@dschihadinio
Ich bin auch eher ein Autodidakt und bin so für mich am testen, aber trotzdem kann auch ein Laie erkennen, das der Bushing am scharfksntigen Bushingsitz hängen bleibt und sich zerstört auf Dauer, und der Hanger geht dann auch nicht mehr in seine Ursprungsposition zurück.

Ich frage hiermit speziell die Leute die auch eine H4 fahren. Wie geht Ihr mit dem Problem um, oder habt Ihr gar eine Lösung außer den Rand zu entgraten? (möchte erstmal nicht den Hanger bearbeiten)
Vielleicht liest Du "donald20" mal über diesen Thread und kannst mir als alter Hase was dazu sagen.

Mo$ucker
09.03.2010, 10:31
Meine Fresse bin ich verschlafen!
Habe gar nich auf die Farbe geachtet!
Ignorier mein Gelaber und frag Donald am besten per Mail direkt.

haengehose
09.03.2010, 11:27
reflex krieg ich bei der H4 lpd gar nicht rein, bzw. nur mit quetschen und sind dann auch direkt wieder raus, bei der leisesten lenkung. hab jetzt unten schon nen blauen venom eliminator, oder wie die heißen drin, weil was nur drauf liegt rutscht auch nicht raus...ist mir aber zu hart so, bzw. der drückt sich entsprechend ungern ein. aber khiros sind irgendwie die einzigen, die etwas platz haben...oder was sagen die slalomer? bislang fällt mir nix ein, alsn khiro small-cone als top, sonst krieg ich die mutter nicht drauf, bzw. zu stramm. der will auch eher drin bleiben...

Bond
09.03.2010, 11:39
Was heißt bei Dir unten? Meinst Du den Topbushing?
Der einzigste Topbushing der sich bei mir auch beim einlenken im Sitz hält ist der pinke Holey Cone.

haengehose
09.03.2010, 11:43
nee, Eliminator als bottom meine ich mit unten...da es da auch ausm sitz will...

haengehose
09.03.2010, 11:49
eben nochmal nachgesehen, weißen khiro barrel als top, unten blauen eliminator. auf dem khiro allerdings nen äh, wie heist das gegenteil von flat-washer?? also oben nen washer, der den khiro stark einfasst...die bewegen sich ja sonst heftig aufm kingpin, durchs große loch. also besser was um den kingpin machen und flat-washer. dann müsste es eher passen mit khiros. bin aber auch noch nicht ordentlich testen gewesen. zumindest in der bude rutscht da so nix raus. ach ja, eliminator hatte ich genommen, da nicht so hoch. mit nem anderen venom hätte ich die mutter nicht drauf bekommen. und oben und unten cone oder barrel venom wäre noch weniger gegangen...längeren kingpin reinmachen? irgendwie keinen bock auf so ne tiefe mutter, die bei jedem kiesel aufsetzt. und lust so richtig anzufangen mit basteln, mit kp umdrehen usw, hab ich erst recht nicht.

Bond
09.03.2010, 11:57
Also ich habe unten keine Probleme mit den Khiros, aber wie Du ja auf meinem Bild siehst habe ich eher Probleme mit dem weißen oben. Ich nutze aber Flat washer das die anderen (weiß jetzt auch nicht wie sie heißen) zu groß sind vom Durchmesser und dann beim einlenken an den Hanger kommen.

Nutzt Du denn das Lager im Hanger oder fährst Du ohne. Denn ohne liegt der Bushing auch tiefer drin und kommt auch nicht aus seinem Sitz.

haengehose
09.03.2010, 12:06
mit lager, eben foto gemacht. der bushing-seat geht innen am washer vorbei...

Bond
09.03.2010, 12:11
Danke, endlich lässt mal einer Bilder sprechen.
Wie ich sehe sind deine Washer ganz anders gearbeitet all meine oben. Aber ich vermute mal Du hast kein Lager drin richtig?

haengehose
09.03.2010, 12:13
mit lager
lager ist drin. aber auch wenn nix raus rutscht, siehts mit die scharfen kanten doch etwas ungesund für den khiro aus, ne?

Bond
09.03.2010, 12:22
Das meine ich ja.

Deggel
09.03.2010, 16:22
Du könntest zum Beispiel einfach mal die Schraube umdrehen dann greift die schneller.

Und die dinger heißen meiner Meinung nach Cup-Washer :D

Ich habe gerade überlegt das es doch eher scheisse is in ner Vorderachse, welche beim Slalom definitiv beweglich sein sollte, nen Eleminator einzubauen. Der lässt ja nur bis zu einem bestimmten Punkt den Lenkeinschlag zu und macht dann dicht. (vorsicht halbwissen). Oder Irre ich mich da? Müsste es nicht gehen unten nen barrel (zur Not abgeschliffen) und oben den cone (abgeschliffen).
Dann verlieren sie vielleicht etwas von ihren eigenschafften aber immernoch besser als vorne nen Eleminator inna Slalom Achse.

haengehose
09.03.2010, 17:08
Der lässt ja nur bis zu einem bestimmten Punkt den Lenkeinschlag zu und macht dann dicht.
ja, hatte ich auch so gemeint, oben: "ist mir aber zu hart so, bzw. der drückt sich entsprechend ungern ein."

eRzR
11.03.2010, 17:39
zu welchem Ergebnis seit ihr jetzt bezüglich der scharfen kanten an dem Hanger der H4 um die Bushis gekommen? gehen die kaputt oder passiert nichts?
habe nämlich vor, mir auch eine zu holen und da wüsste ich das gerne. außerdem war mir jetzt noch nicht ganz klar ob man die Bushings jetzt wegen des Lagers bearbeiten muss oder nicht.
danke im Voraus für antworten....

Gruß Julius

haengehose
11.03.2010, 20:03
jetzt oben nen extrem konischen bitch bushing reingemacht, passt anscheinend und scharfe kante kann den beim lenken nicht berühren. wenns noch weichere eliminators gäbe, wärs optimal. ja aushöhlen oder bushingsitz aufspacern, also irgendwelche ringe in hanger ums lager legen. irgendwo im forum gibts da was zum thema. für eliminators gilt das nicht (bräuchte man nicht aushöhlen), aber gehe mal davon aus, das ist eh nix für leute unter 100kg.

Niner
08.04.2011, 19:46
Gibts jemanden in meinem Gewichtsbereich, ~60kg? Falls ja, welche Bushings fahrt ihr? Fahr atm Khiro Barrel Bottom, und n großen Bones Hardcore Soft oben, aber im Vergleich zur Bennett is sie bockhart.

Und Donald hatte mal iwas gemeint von wegen 2 Bottom Washer, hat jemand grad n Pic davon parat? Im Originalthread is nix, und wenn ich 2 davon fahr, sitzt der Pivot nich richtig im Cup. Vllt gehörts so, aber mit nem Pic wär mir doch wohler...

Edit: Gekeilt hab ich natürlich.

Edit: Hat sich erledigt!

slabo
15.07.2011, 03:04
bin momentan stark am denken und lesen.
habe vor mir die Tracker RTX/S (129mm) zu kaufen und will mir diese recht agil und auch noch auf längere strecken pumpbar tunen.
(soll ich mir lieber ein bushingset für LDP und eins für Slalom zulegen, oder is das fürn anfang vorerst egal?)

habe keine ahnung welche bushings in in die achse passen bzw welche besser geeignet sind.
ich wiege 60kg
hoffe ihr könnt mir helfen.

e: achja wisst ihr zufällig wieviel grad diese keile haben. schaut nach den gößten aus bei den kalten augen bin mir aber nicht sicher obs 11° sind.
http://www.cool-eye-company.de/components/com_virtuemart/shop_image/product/4474cccedc3b98d538a50636744e54f6.jpg

e: lese immer mehr "lieber bennet als rtx" beiträge. die verfügbarkeit macht ja keine probleme mehr. wie is das nun mit der bennet und slalom - ich will ja kein reines LDP machen sondern auch ein wenig slalomluft schnuppern.

Niner
15.07.2011, 11:58
Was sind denn so längere Strecken für dich?

Bushings sind ja für beide recht gleich. Vorne weich, hinten hart. Ich fahr in deiner Gewichtsklasse und hab Reflex 74a + Venom 78a in der RTX (weil nur Reflex nich reinpasst, Kingpin is zu kurz), hinten fahr ich Bones Hardcore hart. Mache Slalom nur hobbymäßig, aber für mich fühlt sichs ganz in Ordnung an.

LDP UND Slalom kannst aber eigentlich vergessen. Da bräuchtest du schon variable Wheelbases. Mit meinem Slalombrett so 3km oder so zu fahren (was für mich persönlich als LDPler jetzt nich soo weit is) is einfach der Horror. Du musst in etwa so schnell pumpen als ob du nen 3km-Slalomkurs fährst. Das schlaucht schon ;)

Bushings sind nich so das Problem, Wheelbase isses. Mit ner Wheelbase von 64cm aufwärts isses dann schon wieder sehr angenehm LDP zu machen, meiner Meinung nach. Also so ne variable Wheelbase von ~50 bis 64cm würde ich persönlich vorschlagen. Nur is das Rumschrauben halt wieder doof, gäbe aber solche Lösungen mit Schienen, weis ich nich genau.

Edit: Keil weis ich nich, sieht mir aber nich nach 11° aus. Mehr so 5° bis 8°.

slabo
15.07.2011, 12:02
nene das setup wäre mal auf nem slalom board und mal auf nem ldp board.
als eigenbauer is das ja kein problem ;)

was mich vorerst noch verunsichert is nun doch wieder die frage bezüglich bennet oder rtx
du fährst die rtx für LDP - warum?

Niner
15.07.2011, 12:17
Ne, ich fahr die RTX fürs Slalom. Bin ne Zeit lang mal ne 110er Bennett fürs LDP gefahren, sie ging eigentlich ganz gut. Problem war nur, dass man bei Gegenwind die Geschwindigkeit aufgrund der Achsbreite nur sehr schlecht halten konnte. Weiteres Manko bei der Bennett is die geringe Bodenfreiheit. Zur Zeit bin ich auf 130er (oder 150er, weis nich genau) Paris unterwegs, gefällt mir persönlich am besten. Gekeilt hatte ich damals +16° vorne und -5° hinten.

Wenn du sie aber eh schon in 130mm kaufst, würd ich die Bennett nehmen. Da passen auch Reflex Bushings rein, und fürs LDP isses einfach eine der besten Achsen. Zum Slalom auch noch gut tauglich, n bisschen breit halt ;)

slabo
15.07.2011, 12:20
bin die letzten tage an meinem mini (60cm lang - wb um die 30cm nur) auf 150er paris unterwegs und komm damit auch durch die cones ;P (140cm abstand geschätzt)
also lieber die bennet.
und in dem einsatzgebiet lieber reflex als venom?

slabo
15.07.2011, 12:21
bin die letzten tage an meinem mini (60cm lang - wb um die 30cm nur) auf 150er paris unterwegs und komm damit auch durch die cones ;P (140cm abstand geschätzt)
also lieber die bennet.
und in dem einsatzgebiet lieber reflex als venom?

Niner
15.07.2011, 12:30
Ich hatte die Reflex noch nich in der Bennett drin. In der Paris waren die Venoms aber schon extreeem weich, die kam mir viel weicher vor als die RTX.

N Kumpel von mir fährt aber 78a Venoms auf der Bennett, und der is n Tacken schwerer als ich. Von dem her würd ich Reflex vorschlagen, weil sie einfach weicher sind.

slabo
15.07.2011, 16:09
also mein warenkorb bisher:

1x bennett vector 128mm
1x Tracker RTS 129mm
2x surrey key pad soft 11°

Fehlen nur noch die Bushings:
Bennett Vector -> 77a Barrel; 74a small cone (Reflex Bushings)
Tracker RTS -> weiß jetzt nicht was da rein passt

jubey
15.07.2011, 16:19
die venom barrel passen von der höhe

slabo
15.07.2011, 16:22
hinten double barrel ?
oder venom barrel und reblex smallcone?

Dervishman
15.07.2011, 17:13
Hinten musste Venom Classic Pack nehmen also Barrel + small cone und vorne kannste ruhig Double Barrel reinmachen, passt zumindest bei Venoms locker von der höhe. Weiß jez net genau ob die Reflex Barrels größer sind aber ich denke net, da ich die in meiner Slalom RTX hab..

Ansonsten pumpt sich orangener Barrel Am Deck und blauer Elim an der Straße traumhaft!

slabo
15.07.2011, 17:46
reflex gehen hald noch weicher als venom und das würd mir slalommäßig noch bisl was helfen.
also 74a barrel und smallcone vorne
und hinten venom classic pack 93a (oder passen jetzt dobelbarrel rein?)

Dervishman
15.07.2011, 18:10
hinten auf keinen fall!
Vorne mein ich schon. Frag den Händler deines Vertrauens ma! Ich hab bei mir vorne Double Barrels von Venom mit cupwashern + noch nen extra FlatWasher um unten auf die Höhe des ursprünglichen Bennett Bushings zu kommen. Dürfte also genug platz sein.

slabo
15.07.2011, 18:45
also nach einem langen gespräch mit seegurke kamen wir auf folgende bushing einkaufliste

venom downhill grün
venom elims rot
venom standart blau
Reflex Barrel grün
venom standart oder downhill gelb

mit den schon vorhandenen 90a devine hab ich damit eine solide experimentierbasis für 150er paris (LDP) und bennet-rts kombi (LDP/Slalom)

noch einwände oder kann man das so lassen :)

E: ganz vergessen, wie schaut die sache mit washern aus??

E: bestellung abgeschickt - danke vielmals für eure hilfe