PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : vorderarm



DaDavid
02.04.2009, 11:14
Warum zur hölle schaff ich's nicht meinen vorderen Arm mitzuschwingen?
dreck verdammichter.
Übrigens, kann es sein, dass schon noch n gewaltiger unterschied zwischen nem 2m und 1,8m tight ist?
irgendwie schaff ichs nicht mehr als 5 cones 1,8 zu fahren, dann mäh ich den rest nieder.......:motz:

norwood
02.04.2009, 21:31
hey david,
ja, da ist am anfang ein gewaltiger unterschied.
aber nur die ruhe, kommt zeit kommt technik.
aber gaaanz wichtig: vorher diesen thread konsumieren.

http://www.longboardz.de/cms/forum/showthread.php?t=5325&highlight=slalomtechnik

und zwar von vorne bis hinten. und dann nochmal!
man sieht sich in köln!
beschte griaß,
hanens

insane
02.04.2009, 22:28
Vergiss erst mal einfach Deine Arme. Halt sie erst mal in den Ellbogen leicht angewinkelt fast horizontal nach vorne und etwas seitlich ausgespreizt.
Konzentriere Dich am Anfang auf Rhythmus und Schwung aus Hüfte und Knien. Wenn Du die erst mal vernünftig im Kurs koordiniert bekommst, kommen die Arme irgendwann von ganz allein.

Und ganz wichtig: bei 1,80m Abstand ist es sinnvoll, ab einer gewissen Geschwindigkeit Deinen Blick nicht auf den nächsten Cone sondern 3 Cones voraus zu richten.

wiggle, wiggle, wiggle...

prikelpit
02.04.2009, 23:07
jajaja arme füße usw.... ich habe nu dat letzte mein 1. jahr mehrfach umgestellt...
man +frau kann oft beobachten das die "oldschooler" beide arme in eine richtung "werfen" oder schwingen!
Intuitiv versucht jeder einsteiger zu "kreiseln" welches doch auch eine ureigene pump bewegung ist!

machen auch die crÄcks, bei denen sieht man's nicht mehr wegen der hohen dynamik und ausgewogener kinetischer last verteilung !

Im prinzip( wo ich persönlich weiter weg bin wie vom mond) die brust im fahrt wind..beine erarbeiten den vorschub + arme unterstützen die balance (rechter + linker erfüllen dabei unabhängig von einander eigene aufgaben) der Kopf bleibt dabei grade... ähnlich wie bei rtl topmodell...
und dabei immer schön locker durch die hose atmen!

viel spass beim lösen des knotens

JointStrike
03.04.2009, 01:41
Vergiss erst mal einfach Deine Arme. Halt sie erst mal in den Ellbogen leicht angewinkelt fast horizontal nach vorne und etwas seitlich ausgespreizt.
Konzentriere Dich am Anfang auf Rhythmus und Schwung aus Hüfte und Knien. Wenn Du die erst mal vernünftig im Kurs koordiniert bekommst, kommen die Arme irgendwann von ganz allein.

Und ganz wichtig: bei 1,80m Abstand ist es sinnvoll, ab einer gewissen Geschwindigkeit Deinen Blick nicht auf den nächsten Cone sondern 3 Cones voraus zu richten.

wiggle, wiggle, wiggle...

komisch, komisch. ich hab das heute wieder anders erlebt. da haben sich nen paar einsteiger von jungs die schon was länger dabei sind ein paar tipps abgeholt und da hieß es:
schwing erstmal die arme nur vorm körper. da wo die arme hinzeigen lenkst du automatisch hin
nun behauptest du das gegenteil. wie ist den deine reputation in sachen slalom insane?

SANDCARSTEN
04.04.2009, 19:03
Reputation...Insane.... :-) ...hmm, pro skater, Kölner , Familienvater, Surfer, jahrelange Contesterfahrung,...reicht das?

Das mit den Armen kommt tatsächlich irgendwann von Alleine wenn man "schneller" werden will! Schaut Euch Pros wie AMs an, jeder hat fast seinen eigenen Signature Arm Schwung!

JointStrike
04.04.2009, 22:03
ah cool fett. hätte ich nicht gedacht. danke carsten. das erste was donald & co. mir halt geraten haben war mit den armen zu lenken.

hier tummelt sich so viel kram rum, dass man manche tipps mal kritisch hinterfragen muss. hab ja selbst nicht so den plan von slalom und nur das wiedergegeben, was mit beigebracht wurde.

easy......kiff

ich hoff man sieht sich in düsseldorf

DaDavid
05.04.2009, 19:32
Dankeschön!

Schneller werden, nja. Ich hab gestern (frech wie ich bin) den Münchener "gelben" Kurs an der Allianzarena mal gesteckt. geht für mich kleinen nooobi schon ordentlich zur Sache im oberen Stück. Werd die Woche noch tight fahren und dann hoffentlich DDorf...
Naja Übungzübungzübungs:zubefehl: