PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drop Speed vs Smoothcut



SFC
07.04.2009, 17:16
Wunderschönen sonnigen Nachmittag!

Soo I need:help:

Geiles Wetter, endlich wieder boarden alles perfekt!

Nur das ganze motiviert mich leider wieder mir nen neues Brett anzulachen!

Für DH hab ich momentan nen EVO und bin damit auch zufrieden!

Nur wollt ich mal was neues ausprobieren, Dh und was zum Shreddern und bin nach kurzem hinundher auf das Drop Speed und das Smoothcut gestoßen.
Gefallen mir beide sehr, deshalb kann ich mich nicht wirklich endscheiden. Preislich is das Drop Speed natürlich von Vorteil und denk zum Shreddern, Driften etc auch ne gute Sache.
Aber würd es natürlich dann auch gern im DH einsetzten um mal den "Vorteil" gegenüber dem Evo zumerken und eventuell dessen Platz einzunehmen!

Also was für Erfahrungen habt ihr damit? Was könnt ihr empfehlen!?

Danke schonmal!

Lutz
07.04.2009, 18:27
das dropspeed ist auf jeden fall ein klasse deck. leicht und robust. das concave ist der hammer (gaspedal) nur die grafik ist echt hässlich aber das ist ja scheissegal.
aber: es ist ein carver/freeridebrett . die länge von 99cm und der durch die dropthrough-montage (da die cutouts für bear-achsen sind, liegt eine normale achse noch weiter hinten) recht kurze radstand machen das brett etwas zappelig wenn es mal richtig schnell wird (bei mir so ab 70 wenn ich aus der tuck hochgekommen bin). aber für leichteren downhill echt empfehlenswert das teil. also wenn du dich an die Sache erstmal rantasten willst, ist das auf jeden fall ein perfektes brett.

JointStrike
07.04.2009, 18:48
recht kurze radstand machen das brett etwas zappelig

WB: 84,5cm, wo ist das problem?

zottel
07.04.2009, 19:09
jetzt wollt ich den beitrag schon bedanken - da hab ich mir das nochma angesehn...fast 85cm WB bei 99cm länge?...sicher?...longboardshop.de schreibt 84.5, ja - aber die ham auch nen helm ohne kinnschutz als downhillhelm angeboten bis ich das etwas rüde kommentiert habe...daddiesboardshop sagt wb=29.25"(->74.295cm)...stokedlongboards.co.uk macht die WB dann noch länger als die deutschen: 87.63cm...was stimmt denn hier nun?...kann ma einer nachmessen der das drop speed hat?

edit: mein fibretec racedeck hat die gleiche länge und keine 85cm WB(gemessen von achsstift zu achsstift auf kahas!)

JointStrike
07.04.2009, 19:13
habs so von customlongskates.

chaoty
07.04.2009, 21:32
also gut ich habs gemessen. achstift-achstift (randal rII 50/42 nichtgeflippt...)

sind 82,5cm

JointStrike
07.04.2009, 23:05
jo, danke, dass du du dr die mühe gemacht hast, aber üb bitte nochmal wheelbase messen.... :arbeit:


die wheelbase wird an den achsbohrungen gemessen, damit man ein von der achse unabhängiges maß hat!

war ja klar das der olgi sich dafür bedankt.:muahaha:
ich würde sagen, damit hat er sich geoutet :reib:

kornibaby
07.04.2009, 23:53
recht hat er ja...

aber irgendwie muss der jointstrike immer so nebenbei alle anpissen(glaub der JS hat da sehr große freude dran):gnade:

:muahaha:

Lutz
08.04.2009, 00:01
kein plan wieviel es hat. mir wars auf jeden fall zu wenig.

SFC
08.04.2009, 00:40
ähm ok,
schon informativ, wheelbase is ja wichtig aber wies siehts den mit dem Smoothcut aus? Denk reines Freeride, muss nich sein. Soll an sich schon DH tauglich sein, einfach um evtl. vom Evo weg zukommen.
aber gibts noch weitere meinungen?

rana
08.04.2009, 01:03
...aber wies siehts den mit dem Smoothcut aus?...


Mich würd auch interessieren ob die cutouts crails drauflassen und ob das Brett wirklich Flex(wenig), wie z.B auf bongloardshop.de beschrieben, hat.

prikelpit
08.04.2009, 08:54
>(da die cutouts für bear-achsen sind, liegt eine normale achse noch weiter hinten)<


Nee Du, die grizzlis machen die reale WB z.Bsp. einer Paris ein gutes stück länger!

wolke
08.04.2009, 09:08
[...]longboardshop.de schreibt [...]
Er hat Jehover gesagt!

SohMW2aa9IQ

Greg
08.04.2009, 19:17
Er hat Jehover gesagt!



Neiiiin!! Das Wort Jehova ist doch in diesem Forum ein anderes... :muahaha:bzw. wird durch ein anderes representiert :D

BobdeLong
08.04.2009, 19:49
Kann mir bitte mal jemand das Wort shreddern im zusammenhang mit longboarden erklären? Willst du das Brett im haecksler zershredden oder was heißt das? Ich weiß es echt nicht. Es muss ja was anderes als sliden und Bomben sein. Er hats ja auch getrennt aufgezaehlt.

olgi
08.04.2009, 20:46
jo, danke, dass du du dr die mühe gemacht hast, aber üb bitte nochmal wheelbase messen.... :arbeit:


die wheelbase wird an den achsbohrungen gemessen, damit man ein von der achse unabhängiges maß hat!

war ja klar das der olgi sich dafür bedankt.:muahaha:
ich würde sagen, damit hat er sich geoutet :reib:

Süß der JS, da freut er sich...

Fein gemacht.

:happy:

SFC
08.04.2009, 22:33
@bob

hm würd dann als Freeride definieren;)
Sorry..
heisst heizen, driften, slide...

also nicht nur "reines" DH;)

Hoff so kann mans umschreiben?

Also hat jmd. Erfahrung mit beiden bretter?

Asphaltsurfer86
20.04.2009, 16:13
Mich würd auch interessieren ob die cutouts crails drauflassen und ob das Brett wirklich Flex(wenig), wie z.B auf bongloardshop.de beschrieben, hat.


ich hatte das deck mit crails (hat jetzt mein kumpel)

ja die cutouts sind grosgenug für crails und gumballs bzw bigzigs und wahrscheins auch grösere wheels....

und ja es hat "flex" dh es fühlt sich nicht bocksteif an.

aber von biegen kan man nur ab 90kg+ sprechen oder wnen man drauf wipt.
dh ich fand es eher angenehm als störend das es nich gnaz steif ist.

was ich positiv am dem deck fidne ist das es ne angenehme concave hat nich so hässlich krass wie die beim evo (ich hasse gaspedal con.)
was ich nahcteilig find is das die kanten zu rund sind...aber ich hatte das 2006er moddel kan sein das das mitlerweile nich mehr so is

ich habs nur verkauft weil ich nich auf drop through stehe.