PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : neue Bear Smokeys Achsstifte



Tom°
27.05.2009, 16:40
servus,

würde meinen 172 smokeys gern neue Achsstifte verpassen.
1.Also wie bekomme ich die Dinger da raus?
2 Ist das so leicht möglich die Stifte ne nummer größer nachbauen zulassen oder ist es doch besser die bei bear zu bestellen?????????

Danke an alle

JointStrike
27.05.2009, 17:12
hab smokeys noch nie auseinandergebaut, aber wie ich das sehe musst du nur die messingfarbene hülse rausdrücken. dann sollte man den achsstift rauskriegen. vielleicht noch die mutter drauflassen und da mal dran ziehen.

nachbauen sollte für keine dreherei ein problem sein. erklär den jungs nur was du damit vor hast, damit sie dir den richtigen stahl aussuchen.

boardhorst
27.05.2009, 17:12
Ich bin neugierig.
Auf die Gefahr hin, das noch mehr Leute merken das ich ein noob bin:

Was sind Achsstifte? Kingpin?

edit: ach einfach mal Hirn einschalten, Achsstifte sind die Dinger wo die Rollen draufgesteckt werden, bei so Monstern wie dieser achse kann man die wechseln und sie sind nicht eingegossen.
amerite?

zottel
27.05.2009, 17:24
ein mördernoob...mich wundert, dass du den hang bei dir runtergekommen bist, ohne zu wissen was achsstifte und kingpins sind...:D

achsstifte kann man übrigens auch bei randals wechseln, is nur mühseliger schätz ich...

der kingpin is die grosse fette schraube die hanger(das dingens mit den achsstiften drin) und baseplate(das dingens was unter dem dingens mit den achsstiften is) der achse verbindet und von oben bis unten durch geht(da drauf sitzen dann auch bushings(die gummis die dafür sorgen, dass es auch schön lenkt) und washer(die unterlegscheiben die unter und auf die gummis kommen))

Silvbert
27.05.2009, 17:41
Hab da mal nen Video zu gefunden:headbanger:
http://www.youtube.com/watch?v=jLIv-H4Ak3Q

Hoffe es hilft

Der Silvio

Hyperion
27.05.2009, 17:56
Ich bin neugierig.
Auf die Gefahr hin, das noch mehr Leute merken das ich ein noob bin:

Was sind Achsstifte? Kingpin?

edit: ach einfach mal Hirn einschalten, Achsstifte sind die Dinger wo die Rollen draufgesteckt werden, bei so Monstern wie dieser achse kann man die wechseln und sie sind nicht eingegossen.
amerite?


Kostet so ein post nicht wesentlich mehr Zeit und Energie als ein Klick bei google?

Tom°
27.05.2009, 17:58
ähhhh ja danke fürs suchen aber ehrlich gesagt komm ich mit dem vid auch net weiter.
Bin eh voll der techniknoob, vielleicht in Zeitluppe.....
Außerdem tu ich mich schwer den typen zu verstehen..

Silvbert
27.05.2009, 18:10
okay ich versuche es mal zu erklären^^
erstmal musst die kleinen Federstifte finden die du am Hangar auf der höhe von den achsenstiften siehst auf jeder seite einer.
Die kannste einfach mitm nagel oder so was auch den durchmesser hat rauskloppen. sollte nicht zu klein und nicht zu groß sein^^
Wenn du die draußen hast kannst du die achsenstifte "einfach" rausziehen werden warscheinlich sehr doll auf presspassung sein. Am besten mutter drauf lassen wie JointStrike mitteilte (damit das gewinde nicht beschädigt wobei eigentlich egal wenn de austauschen willst^^)
Jo und denn brauchste neue die reinpressen am besten mit kniehebelpresse oder so geht aber bestimmt auch mit hammer bis anschlag rein.
Dann musst du da wo du die Federstifte rausgenommen hast erstmal durch den neuen achsenstift ein loch bohren. was ich persönlich scheiße finde weil man dabei bestimmt den hangar minimal beschädigt.
Dann die federstifte reinklobben und fertig achse wie neu.

Zu den achsenstiften also bei landyachtz bestellen wär möglichkeit oder selber bauen bzw bauen lassen von jmd der ahnung mit drehmaschine hat bzw nc-drehmaschine und so. bzw wegen dem werkstoff mindeststreckgrenze ect.

Hoffe ist verständlich ich habe mir mühe gegeben:smile:

Der silvio

boardhorst
27.05.2009, 18:17
Kostet so ein post nicht wesentlich mehr Zeit und Energie als ein Klick bei google?Nein, leider nein.
Habs tatsächlich gegoogelt, aber die ersten links hatten nichts mit skaten zu tun.

Was die Kingpin ist wusste ich, war eher so gemeint ob Achstift ein anderes wort dafür ist...
Ich verkriech mich wieder in meine noob höhle und lass die Großen weiter über achsstifte diskutieren :hippy:

Tom°
27.05.2009, 18:17
also vielen dank für die ausführliche erklärung nach mehrmahligem ansehen hab ich nun auch mehr gecheckt.... aber wo für braucht der dann dieses komische tool wenn mann die stifte "einfach so rausziehen kann" oder ist des eben dafür gedacht damit die stifte nicht beschädigt werden???

Silvbert
27.05.2009, 18:26
na das "komische tool" ist einfach nur um die rauszuziehen weil man die bestimmt nicht mit na zange rausbekommt weil die so super dupaa fest sitzen werden^^ ist im endeffekt das prinzip von nem korkenziehen (siehe anhang) erst macht man das tool rüber so das es am hangar anliegt denn dann schraubt man was man nicht sieht den achsensift fest (korken) und wenn man den die schraube festgezogen hat denn dreht man einfach nur noch das obere teil wie beim korken.^^mir ist leider nichts besseres eingefallen

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/b/b1/Spindelkorkenzieher_beim_Rausdrehen.jpg/445px-Spindelkorkenzieher_beim_Rausdrehen.jpg

Hoffe es hilft:)

Tom°
27.05.2009, 18:37
ja alter voll fett :)

meinst ne schlosser macht so was also hat für alle arbeitsschritte das richtig werkzeug bzw tool(Korkenzieher inbegriffen) oder welcher metalberuf wäre noch geeignet...

Dervisher
27.05.2009, 18:37
Sind sie kaputt oder willt du einen längeren Achsstift?
Nachbauen ist kein Problem und wegen dem Werkstoff ist das auch net so genau, ein guter Vergütungsstahl (C45 aufwärts) oder ein Maschinenbaustahl z.B. E295 sind ne gute Wahl und hatt jede Firma/Werkstätte auf Lager.
Bei Landyachtz kommste auf 50€ (inkl Porto) pro Satz, im lokalen Metallverarbeitungsbetrieb wirste vl mit nem Sechsertraggerl Bier oder ner kleinen Spende für den Lehrling davonkommen.

Grüße

Tom°
27.05.2009, 18:46
ne stift ist net kaputt.....
hab glaub ich grad den perfekten hersteller gefunden
http://www.neha-drehteile.de/

Silvbert
27.05.2009, 18:51
ich würde sagen einfach mal zu einem hingehen und ihm die achse zeigen und sagen das der stift denn rausgezogen werden muss weil der vermutlich sehr fest drinn ist. fertig^^ ahhso und sagen das keine kratzer reinkommen sollen^^
Mit dem nachbauen hab ich auch schon mal überlegt weil ich vielleicht für 8mm achsenstift umrüsten will wegen meinen Bones swiss ceramics die armen liegen nur noch rum^^
und da wollte ich die stifte vielleicht aus titan basteln bzw edelstahl(aber wenn schon V4A^^)
Aber bin mir nicht sicher wegen der stabilität weil achsen ja bestimmt nicht umsonst 10mm achsenstift haben^^

das wars denn erstmal^^

Dervisher
27.05.2009, 18:53
Wirste ein Problem bekommen,da deine Firma nur Gewinde bis M6 schneiden kann. (was ich net glaub da jeder Metallbetrieb wenigstens einen Handgewindeschneider hatt).
Ist wohl die Vollautomatische Fertigung gemeint.

Grüße

Silvbert
27.05.2009, 18:54
jo der hersteller sieht gut aus^^
musst aber beachten nur bis 70mm länge hab grad bei meinen Bears ungefähr gemessen und glaube die sind 75 bis 80mm okay ich hab auch die 190er

Tom°
27.05.2009, 19:38
oh man musst mich echt für'n deppen halten..... du meinst jetzt die einzelne länge der Stifte oder??

Silvbert
27.05.2009, 19:49
jop die eintelne länger der stiften meine ich
und das mit M6 ist das gewinde und das ist aber M10
Schade hmmmm:hoho: