Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

mein baby... :P

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mein baby... :P

    also falls es jemanden interessiert- hab mir auch was selbst gebastelt...
    is jetzt nach nem jahr entlich das setup das ich immer wollte- dafür musste ich cut-outs machen für die rollen prügel...
    hat sich aber voll gelohnt.
    schaut selbst.

    achja, weils oben steht:

    Achsen: Randal Downhill (160)- wobei ich au manchmal die 180 Aufhängung draufbau... je nach dem
    Wheels: Flywheels 83mm, Härtegrad: 81A
    Bearings: ASK ABEC7


    grüße

    -plas

    p.s.: die anderen 3 stell ich bei gelegenheit auch noch ein...
    Zuletzt geändert von plasma; 01.03.2007, 17:59.
    Carbon twenty-one
    Cause stile matters

  • #2
    Coole sache !

    Der Radstand wirkt etwas kurtz
    Downhill Skating Wien

    Kommentar


    • #3
      also von Aussenkante zu Aussenkante ist das brett glaube ich ziemlich genau 105 cm lang- normale Länge also ;)
      Carbon twenty-one
      Cause stile matters

      Kommentar


      • #4
        Sehr feine Sache, gefällt mir :D

        Kommentar


        • #5
          vielen dank :)
          Carbon twenty-one
          Cause stile matters

          Kommentar


          • #6
            Aloha, wie breit is'n des Deck?

            Mahalo, wischmob.
            Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

            Kommentar


            • #7
              oben an der breitesten stelle (beim stern) ca 26cm und unten 21 cm
              Carbon twenty-one
              Cause stile matters

              Kommentar


              • #8
                aloha!
                danke. jetzt würde mich noch deine schuhgröße interessieren, und ob du es für sinnvoll hältst (bzw. ob ihr es für sinnvoll haltet) bei schuhgröße 46-47 das brett vorne an die 30 cm zu breiten. ich bastel schon seit einiger zeit an einer shape und hab nur mein 1,10m pintail (nase beim crash aufgespalten und abgesägt - seitdem nenn ich es nich mehr pintail sondern kackwurst ... hat jetzt eine kackwurstshape ;) ) zum vergleich. das ist mir zum carven fast ein wenig zu schmal. allerdings soll das neue brett mit achsdurchschiebung sein - ergo könnte das brett im kurvenbereich asphaltig werden wenns zu breit wird ... (?)

                @plasma: ich sehe du hast die achsen auch durchs holz geschoben...was sind das für achsen und woher hast du die schablone fürs loch? (kannst du dir mir bitte vielleicht ... ähm ... mailen?)

                mahalo, wischmob
                Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

                Kommentar


                • #9
                  ja servus.

                  also zu mir:
                  ich bin 2.05m groß, hab ne schuhgröße von 49,5 und wiege knapp ~105 Kg.

                  Als ich mir das ding gebastelt hab hab ich mir überhaupt kein bissle einen plan gemacht ausser den für die shape- den plan hatte ich.

                  das mit den drop-through achsen hab ich dann einfach echt so pi mal daumen und abgezeichnent und dann reingesägt. Desweiteren hatte ich vorher die R2 drauf und da hatte ich dann so meine probleme als ich die downhill draufmachen wollte- da die cut-outs für die achse zu klein waren an manchen stellen. ich kann dir gerne fotos mailen und genaue abmessungen von meinem ausschnitten, aber is halt echt nix professionelles- also da gibt es bestimmt leute die das genauer und schöner machen als ich das tat.
                  wie gesagt ich hab grad die randal downhill achsen drauf.

                  meiner meinung nach reichen 25cm vorne von der brettbreite her dicke- auch mit meiner schuhgröße- wozu muss das denn noch breiter sein? bekommst nur probleme mit achsbreiten vs. rollen vs. wheelbites. dann müsstest du das brett ja übelst aussägen... <--bescheuertes argument merk ich grad *g*

                  wie auch immer mir recht es perfekt. ich hab auch keine probleme das das deck "so schmal" ist- ist es ja auch garnicht.

                  achso ja: und auf dem boden schleift man mit 30cm incht würde ich sagen- also so krass is das auch wieder nicht- eigentlich stört es auch nciht wirklich, aber 30cm is halt schon echt sehr breit!

                  ich hoffe ich konnte dir helfen.

                  alex aka plasma
                  Zuletzt geändert von plasma; 29.08.2006, 10:06.
                  Carbon twenty-one
                  Cause stile matters

                  Kommentar


                  • #10
                    @ wischmob...

                    ...schick mir mal ne pn mit deiner e-mail... ...dann schick ich dir ne *.jpg von dem drop through fuer randal dh und fuer die r2..!!

                    daniel

                    Kommentar


                    • #11
                      @DaBoSS: done. thx.

                      @plasma: thx, hab die shape jetzt auf 26cm geschmälert. so breit ist auch mein pintail am breitesten stück. ich bin 1,99 groß und 75.250 gramm schwer ... aber die sorge gilt halt dem fuß ;-) ... DaBoSS schickt mir ne form als rasterdatei, dahingehend hat sich das erledigt. du hast 83er flywheels drauf..ich hab kein bock auf kattauz und so, plane mit 80er kryptos (hab 70er am pintail - traumhaft). gibts sowas wie ein lichtraumprofil von den achsen mit lenkwinkel? vielleicht sollt ich die shape mal verlinken ... ich will das brett mit o.g. rollern fahrn, aber nichts ausschneiden und radfraß is auch nich so mein geschmack ;-). daher: wie groß ist der abstand von achse zu der stelle wo das brett dann breiter wird (die standfläche anfängt)?
                      wie dick is deine planke und biegt die sich durch? hab nen radstand von nem meter und will 15mm multiplex nehmen. (dein langholz sieht auch aus wie multiplex .. kommt das hin?)

                      mahalo & gruß
                      wischmob (stefan)
                      Zuletzt geändert von Wischmob; 29.08.2006, 12:30.
                      Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

                      Kommentar


                      • #12
                        Link

                        hab die shape mal als PDF hochgeladen:

                        http://www.dd-town.net/files/funknadel.pdf

                        ich weiß das die achse nicht gut gezeichnet ist, hab leider noch keine R2 da, woran ich maß nehmen könnte ... :engel:

                        mahalo, wischmob
                        Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

                        Kommentar


                        • #13
                          crazy shape mann, echt sehr speziell!

                          also ich bin ja auch schon ne weile am selberbauen und habe dabei folgende erkenntnisse gewonnen.

                          1) die breite des decks muss nicht der schuhlaenge entsprechend, das bringt nix, paar zentimeter weniger tun es auch. mein landy ist aber mit 19.5 cm bei schuhgroesse 45 zu schmal, ich hab mich auf 24-25 cm deckbreite eingeschossen.

                          2) wer auf surfige, ungebrochene pintailshapes und grosse rollen steht, hat ein problem. es gibt keine radbissfreie loesung, wenn das ganze nicht ultrahoch, ultraschmal oder ultralang werden soll. mein naechster bau wird auch irgendwie ne geschmaelerte nase haben muessen, auch wenn ich das nicht huebsch finde. ich weiss wovon ich rede, selbst mit nem 1.5m langen brett, outline durchgehend convex, 25cm breit und extrem verbreiterten achsen ist radbiss angesagt, also aufbocken oder cutout. da ist nix zu machen.

                          3) max. breite von achsen ~ 25 cm, sonst tritt man beim pushen zu leicht aufs rad.

                          4) je laenger das deck desto langsamer die schwungfrequenz, analog zum pendel. (wenn mit flex) ab 1.5 m wirds aber sehr unhandlich und schwer...

                          5) abgesenkte standfläche, breites deck und flex sind zusammen nicht machbar, weil man dann inner kurve aufsetzt. irgendwo muss man abstriche machen.

                          6) lenkwinkel ist nicht alles, das mass der kraenkung, die diesen winkel erzeugt, spielt auch ne rolle beim radbiss. und das wiederum haengt vom winkel des hangers im verhaltnis zum deck ab (zumindest beim inverse kingpin design). hier gilt: je steiler der haenger steht, umso weniger kraenkung braucht man zum lenken. das wird oft mit wendigkeit benannt, die aber haengt eigentlich von der gummihaerte ab...

                          fazit: mein perfektes traumbrett ist nicht realisierbar. deshalb hab ich fuenf stueck und noch lange nicht genug :wallbash:
                          OLSON & HEKMATI
                          asphaltinstrumente

                          Kommentar


                          • #14
                            danke 4 the info @1st!

                            ..naja, siehst ja am shape das man vom nadelarsch nich so einfach loskommt :D ...

                            ich plane das deck mit nem minimalflex, daher auch der (im vgl. zum radstand) dezente camber ... um halt draufstehend ein ungefähr waagerecht liniges brett zu haben. die schmälerung vorn (und auch hinten ... zum pintail mutierend ;) ) hab ich (wg. dropthru) aus radfraßangst angebracht ... :thinking:

                            ne frage zur achsbreite: die angaben betreffen die innere achsbreite, oder? also von da wo das linke kugellager des rechten rades lagert bis da wo das rechte kugellager des linken rades lagert, oder? weil das sollten (wenn ich mich nicht mit dem speichern vertan hab) auf der zeichnung 180mm sein (gedacht für die 180er randalen (r2)...

                            wie gesagt, die breite ist jetzt 26cm am breitesten stück

                            bei punkt 4) meinst du sicher je größer der radstand, oder? weil was das brett noch an arsch hinterherzerrt is ja eigentlich beim abbiegen (carven ;) ) egal...imho

                            das deck selber is ja nur durch die durchsteckachsmontage abgesenkt ... deshalb auch der pintail-downhill-shape-verschnitt ;) ... die radfraßgeschichte soll sich damit erübrigen. deshalb auch die frage in welchem umkreis des rades (ausgehend von der geradeausposition) man selbiges noch erwarten kann - einfach um beim shapen darauf rücksicht nehmen zu können ... naja, ich habs eben mal 1:1 geplottet und auf den fubo (fußboden) gelegt ... ich denke das sollte so schon klappen, oder lieber #sicher und ein paar centimeter mehr gegen radfraß?
                            werd die woche des multiplex-rohstoffs käuflich im fachhandel erwerblich werden und dann den holzfresser für die hand mit pendelhubigem gebiß ansetzen ... wenn ihr wollt kann ich der berichtung bzgl. radfraß, carv-benehmen u.dgl. preisgebend werden ;)

                            danke für die vielen hints! (vielleicht kann jemand der die 180er Randalen hat mal eine Radfraßumkreismessung mit anschließender bekanntgabe hier durchführen? :D thx!

                            mahalo, wischmob
                            Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

                            Kommentar


                            • #15
                              jo, na klar ist der radstand gemeint, das ist die federlaenge wenn mann so will...

                              ja, die hangerbreite ist gemeint. die ist bei den rII 180 in der tat 180mm. dann die rollen draufzeichnen, je nach kernart und breite unterschiedlich...
                              ich wuerd dann einfach den kleinsten erwunschten wendekreis annehmen, durch zwei teilen = radius. diesen abstand von den beiden achspivots aus als kreise zeichnen. vom schnittpunkt aus zwei linien auf die pivots ziehen, die gezeichnete , maßstabsgerechte achse entsprechend drehen und schon hast du den ungefähren maximaleinschlag. den wisse: mit entsprechenden gummies und lockerer schraube kann man die r II auf ganz unanstaendige radien tunen, wenn man nur will. du hast das also selber in der hand. ich gehe immer von ~ 3m wendekreis aus, da bin ich auf der sicheren seite, weil so eng carvt man fast nur im schritttempo...
                              OLSON & HEKMATI
                              asphaltinstrumente

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X