Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

airflow raceline 95

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • airflow raceline 95

    hi leute möcht mir jz mal was wendgeres kaufen!
    wie findet ihr das airflow ??
    und habt ihr ein gutes aber speed sicheres setup für mich ??
    achsen kugellager hab ich !
    brauch nur mehr die richtigen achsen^^
    wie findet ihr diesen racegrip?? nutzt sich der schnell ab??

    und kann ich mit dem deck auch leichten DH betreiben sprich 30 bis 40 km/h??

    und was ist genau Freeride?? leichterer dh oder eher carving den berg runter??

    es grüßt der manuel

    und wenns geht bitte noch die alle wichtigen maße!!!
    Zuletzt geändert von RAF; 24.04.2007, 17:04.

  • #2
    Hi RAF,

    saugeiles Brett. Extrem agil, grip grippt, macht spaß zu fahren.
    (Ich sprech fürs '85er, das hab ich mal nen Nachmittag gefahren.)
    Fährt man mit Tracker RTS/RTX in der 129 mm Version oder anderen Slalomachsen. Rollen z.B. Avalons.
    Bergab carven geht, kommt halt drauf an, wie sicher Du fährst, wie's gekeilt ist, usw.

    Ich wart schon seit Wochen auf ein '95 aber z.Zt. sind die wohl nicht lieferbar.


    Loaded Vanguard wär noch ne Alternative, die kann man auch mit Randals fahren.


    EDIT: Speedsicherer wär allerdings ein Deck ohne Flex.
    Zuletzt geändert von pete; 24.04.2007, 17:13.
    dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

    Kommentar


    • #3
      es steht beim fränky im shop für freeride wasn das??

      okey danke mal ist pumpen möglich

      gruß RAF

      Kommentar


      • #4
        Zitat von RAF Beitrag anzeigen
        es steht beim fränky im shop für freeride wasn das??

        okey danke mal ist pumpen möglich

        gruß RAF
        und ist auf dem raceline ne r2 nich möglich oder wie ??

        Kommentar


        • #5
          Freeride ist blabla :D Begriff ohne tieferen Sinn, ich schätz mal der kommt von Airflow selbst, die reeden nämlich auch davon. Wahrscheinlich interpretieren Slalomfahrer Freeriden mit Fahren ohne Cones, was weiß ich.

          Ne R2 ist viel zu breit. Auch ne 150er ist zu breit, das ist ein langes Slalomboard.
          Und klar ist pumpen möglich. Pumpen ist vor allem Sache der Achse.
          dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

          Kommentar


          • #6
            weiss jemand die maße von dem deck??

            bitte wär mir wichtig da ich breiter stehen will:
            hat es concave usw. ..

            gruß der manuel

            die tracker hab ich leider in keinem shop gefunden würden es die SEISMIC NYLON /110mm auch bringen??
            Zuletzt geändert von RAF; 25.04.2007, 21:04.

            Kommentar


            • #7
              Die Tracker gibts z.b. beim heiko (concretewave.de)

              Das Board hat meines Wissens kein Concave. Besonders breit ist es auch nicht, von daher brauchst die schmalen Achsen. Ich schätz mal so knapp 20 cm.
              dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

              Kommentar


              • #8
                @ pet wie siehts eigentlich mit sliden aus ?? kann man das deck zum sliden erwenden??

                und kann ich die 70mm classic kryptos draufpacken?? auf die tracker??

                mfg manuel

                Kommentar


                • #9
                  moin,

                  also ich fahre das airflow freeride 93 und bin sehr zufrieden damit.
                  vorraussetzung ist allerdings, man mag es flexig und ne menge vorspann (3 cm). das schluckt schon sehr viel von diversen bodenunebenheiten und man spürt wenig von der strasse.

                  hab eben nochmal nachgemessen:
                  ist ja von der form her dem raceline ähnlich, es ist an der breitesten stelle 19cm.

                  habe Silver Space Convertible 168 Professional achsen drunter und fahre auf 72a flashbacks, von wegen grip.

                  pumpt sich auch für anfänger sehr einfach damit, wenn man die achsen weich gestellt fährt, aber für downhillgeschichten ist es aufgrund des verzögerten strassenfeedbacks denkbar ungeeignet.
                  ich würde sagen..so ne art wasserbett für die strasse:D

                  beim etwas agressiveren carven oder pumpen kommts schon mal vor, dass es hinten ausbricht, kann aber auch an mir liegen. sliden kann man auch damit, wenn man mit der breite des boards keine probleme hat. steht man eben etwas mehr "auf kante" und mit den entsprechend harten rollen slided sich ja sowieso fast alles.

                  für den sogenannten freeride (was auch immer man sich drunter vorstellt) taugt es allemal und macht laune.

                  zum racegrip kann ich nicht viel sagen, weil ich "normalgrip" drauf habe, denke mir aber, dass es aufgrund der gröberen struktur besser grippt als anderes und sich auch nich so schnell mit dreck zusetzt. ich finde meinen jetztigen gripbelag schon fast zu rutschig beim aggropumpen
                  :hoho:

                  fast vergessen: board hat kein concave


                  schönen tag noch
                  matze

                  Kommentar


                  • #10
                    also hört sich ned schlecht an ich glaub ich werd mir dem nächst mal das deck zulegen mit dem von pete oben genannten achsen^^

                    hat vl jemand die tracker zufällig zu hause rumliegen und benötigt sie nicht mehr??

                    also danke mal an pete und hepp

                    gruß manuel

                    Kommentar


                    • #11
                      Die RTX ist für vorne und die RTS für hinten.
                      Die Achsen unterscheiden sich in der Geometrie, die vordere ist wendiger. Ansonsten gleich und gleich günstig.
                      Außerdem ein Paar Keilpads zum probieren, dann kannst das Brett nochmal stabiler oder wendiger tunen, je nach Vorliebe.
                      dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                      Kommentar


                      • #12
                        also wie gesagt will ein board für die stadt ist das dann über haupt etwas mit seinen 95 cm??
                        also ich wiege ca73 kg ist der flex stark(weich) oder noch "beherrschbar"??
                        bin noch nie auf nem flexdeck gestanden kann man da mit etwas übung auch richtig gut antreten so wie mit den harten gedroppten planken??

                        Gruss manuel

                        Kommentar


                        • #13
                          mit wendigen achsen is das gar kein problem in der stadt. ich fahr auch mit meinen 2cm weniger überall rum. dürfte also kein thema sein.

                          je nachdem, ob du noch keile drunterpackst, erfordert das schon muckis im standbein-oberschenkel beim anpushen. ohne dass ich draufstehe hab ich mit meinem setup (ohne keile) eine obere deckhöhe von knapp 14cm. wenn ich draufstehe (77kg) ist das deck gerade und hat noch 9cm bis zum boden.

                          aber es ist ja sowieso pumpen angesagt :D

                          hab deine pm beantwortet, schicke auch mal bilder wie das mit dem flex aussieht.

                          Kommentar


                          • #14
                            so jz is bestellt worden wart nur mehr bis da is ^^
                            inkl 10° keile
                            tracker rts/rtx in 139mm
                            und kryptos und dann rock da street^^

                            Kommentar


                            • #15
                              Fahrbericht

                              sodann^^
                              brett ist da;)

                              setup: Tracker rtx: ne feine achse die man nur vorne nehmen sollte da sie xtrem wendig ist kenn kaum eine achse die sich so leicht um die kruve bringen lässt.

                              Tracker rts: hinterachse nicht so wendig daher auch für hinten is doch klar oda??:D

                              Abec5 kugellager

                              und 70 mm kryptos classic clear

                              deck: AIRFLOW RL 95

                              Fahrbericht: erster eindruck:"F*** ist das wendig".(brett wurde mit 11 grad gekeilt vorne als auch hinten)
                              also das rl 95 macht seinem namen alle ehre es ist sozusagen ne slalommaschine, der radius ist extrem klein und die ersten pump versuche waren ein traum. ich wiege 74kg und hab mir deswegen das hard bestellt es ist für eine gewichtsklasse von 70-90kg geeignet.
                              der flex ist angenehm und recht stark zu spüren meiner ansicht nach doch das brett bekommt keinen negativen vorspan wenn es normal gefahren wird nur bei richtigen drücken in die kurve wird es extrem geil.
                              man(n) kann es durchdrücken und sich einfach in die kurve legen, jedoch wird es bei extremen turns knapp mit den rollen da es keine cutouts gibt kann es schnell zu den gefürchteten wheelbites komen(aber wirklich nur dann wenn das brett sehr stark getreten wird)
                              der racegrip grippt wie nichts anderes und sieht meiner meinung nach solide aus.

                              sollte es noch fragen geben fragt nur will ja nicht der einzige sein der dieses traumboard fährt^^

                              ACHTUNG!!!: nicht für anfänger geeignet sie sollten schon ziemlich gut auf nem brett gestanden sein, da die achsen einen wirklichen balanceakt fordern(ich fahre das brett eher weich)

                              @pete: haste deins schon?? wie findest du es??

                              gruß manuel
                              Zuletzt geändert von RAF; 10.05.2007, 17:13. Grund: zu schnell geschrieben und was vergessen:(

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X