Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

dougarts la(n)dy - drop carve/revenge/zigzag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dougarts la(n)dy - drop carve/revenge/zigzag

    ich grüße euch longboarder.
    nach langer zeit und abstand ist es nun doch etwas geworden.
    ich danke allen, die ich belagert habe mit meinen fragen und natürlich
    besonders fränky für die beratung. denn leicht ist es bestimmt nicht
    gewesen. danke dafür.

    die abwicklung ging schnell, sodass ich das brett pünktlich zum ende
    meines zivildienstes bestaunen konnte.



    wie man sieht, es ist ein drop carve mit 180mm revenge auf 66mm zigzags
    in 78a geworden. kugellager sind ask abec 7.
    als erstes musste der drop thru den revenge angepasst werden. dabei ist
    mir dann aufgefallen, dass die achsbohrungen scheinbar von einem lehrling
    gemacht worden sind. die achse sitzt jetzt aber perfekt in der mitte.





    die achse sitzt und der rest war mit weniger schweiß und geduld verbunden.









    das ist es mein(e) la(n)dy. hübsch oder? - ich finde sehr. herrlich.
    hier kommt jetzt nochmal ein bild vom achseinschlag.



    und so fahre ich es nun, gestern natürlich auf unserer straße einmal probe
    gefahren. es ist ein ganz anderes gefühl, man stellt sich drauf und das
    schmuckstück rollt los. bis zu einem bestimmten teil der straße verläuft sie
    minimal abschüssig, vll. 1-2%. und da zu üben war mir ein genuss, bis es mich
    leicht abgeworfen hat. ich aber gleich drauf wollte, jedoch auf mongo pushen,
    welches der la(n)dy nicht gefallen hat. zack bumm, meine hat hand hat immer
    noch die prägung des asphalts. pushen geht jetzt immer besser und meine
    ersten ausflüge über die ganze breite der straße sind sowas von stimmulierend
    einfach nur geil. und je schneller es wird, umso berauschender ist es. auch wenn
    ich etwas unsichere wackler im kurvenfluss habe. die achse ist so wendig, echt
    klasse, das aussehen tut den rest. vergleiche kann ich leider nicht ziehen,
    nur ein wenig zu skateboardhardware. bei der meine achsen scheinbar doch
    bis anschlag zu gedreht waren. die neue wendigkeit muss ich erstmal lernen.
    aber die rollen hosse, kurz im keller gerollt, die sind am boden klebenblieben.
    man hörte es regelrecht. alles in allem, ich bin glücklich und werde fleißig üben.
    achso, als nächstes stelle ich mir noch eine modifizierung a la shredder vor.

  • #2
    MOIN!

    echt schickes teil, aber das war das drop carve ja schon immer ;)

    was ich vllt ändern würde sind die senkkopfschrauben, die ja mal bei einem drop through gar nicht gehn... also entweder versenkungen in die baseplates bohren oder schrauben mit flachen köpfen... aber ansonsten echt sehr geil, auch die roten zigzags zu dem boarddesign..

    Soo, nun noch n grooßen haufen voll spass mit dem brett! .)

    grüße, kurtrupp

    Kommentar


    • #3
      danke kurtrupp, den werde ich hoffentlich haben - momentan regnet es, ein ziemlicher landregen.
      die senkköpfe werden mir vll. erhalten bleiben, suche momentan nach einer polyurethan platte, die passt. und dann mal sehen, wie ich mich kreativ daran auslasse, könnte sein, dass die senk dann passen und wenn nicht, dann werden sie getauscht - sieht zur zeit wirklich komisch aus.

      Kommentar


      • #4
        also wenn das stück für stück aus meinem lager geholt wird und die bestellung dann auf meinem "verpacktisch" zusammengepackt wird, hat das alles noch kein richtiges leben. das ist es ein deck und harware.
        wenn ich dann die bilder sehe, bekomme ich ein fettes :lol: ins gesicht und freue mich das alles gepasst hat.
        leider hätte ich ja selber auf die idee kommen können anstelle der senkkopfschrauben, die flachkopfschrauben in den karton zu packen.

        sorry!!

        aber wenn du willst, dann sende ich dir welche im austausch und das board zu vollenden.

        sieht nicht nur sehr fett aus dein board...


        fränyk 8)

        p.s. neid !!! :D
        just remember... there are no stupid questions. just stupid people who act like they know everything... everybody has to start somewhere, you'll figure it out soon enough

        Kommentar


        • #5
          :D - ich komme auch nicht aus dem grinsen raus, wie der titel sagt, meine la(n)dy.
          das mit den senkköpfen passt schon, optimal nun nicht, aber ein bein würde ich mir jetzt auch nicht ausreißen. schmeißen wir den post mal nicht noch mehr geld in den rachen.
          ihr kennt mich nun auch noch nicht wirklich, mal sehen wie sich das hier entwickeln wird. entweder werde ich ein modifizierender spinner oder vollidiot. bin so aufgeregt. ^^

          Kommentar


          • #6
            hey dougart,

            fahr dich mal ein bisschen ein, und sag mir dann mal deine meinung zu den revenge achsen. denke grad über die 150mm davon nach, für meinen kleinen eigenbau.

            vielleicht sehen wir uns ja mal irgendwo, dann könnwa mal tauschen für ne probefahrt (landy drop carve, randal r2, 83er flywheels) und ich bilde mir die eigene meinung.

            ahoi hoi
            Borg? Klingt schwedisch.

            Kommentar


            • #7
              Ich muss schon sagen, die Achse macht Fun. Wie schon gesagt wurde hat sie einen Anschlagpunkt, den man auch merkt. Am Anfang fand ich es komisch, dass man gestoppt wurde in der Kruvenbewegung, doch mehr und mehr lerne ich diese Feature schätzen. Könnte auch daran liegen, dass sie mich schon das eine oder andere Mal gerettet hat. :D
              Beim normalen Cruisen merkt man das eigentlich nicht, beim Carven dann schon, habe da so langsam eine Lieblingsanfängerstrecke, eigentlich geht es zu gerade runter. Aber Spaß macht es ... es rollt und rollt und rollt.
              Meine vordere Achse quitscht imho bisschen. An was hast du so gedacht, vll. kann ich irgendeine Frage beantworten.

              Hier kommen nochmal zwei Bilder zum Anschlagpunkt, einmal wie das Brett steht und wie der "Punkt" aussieht.





              Auf dem ersten Bild sieht man es jetzt nun nicht, aber ich habe mich das zweite Mal gepackt, dabei ist das Brett dann frontal auf einen Boardstein gekracht - nichts gesplittert, nur minimal eingedrückt.
              Jetzt wollte ich a la Shredder eine Art Stoßstange bauen. Jetzt kommt aber der Punkt an dem ich nicht weiterkomme: Polyurethan. Ich suche auch eine 3mm starke Platte, nur finde ich nicht das passende. Hat einer von euch eine Ahnung, wo ich diese herbekommen kann? - In der Bucht gibt es nur 8 und 10mm und unsere Baumärkte führen das scheinbar nicht.
              Einzigste Alternative war bis jetzt eine Vollgummi Dichtungsplatte in einer Härte von etwa 65a. Hier hätte ich einmal den Link: klick
              Wäre kuhl, wenn einer einen Rat oder gar die Lösung für mich hat.

              Kommentar


              • #8
                mich hätte interessiert, wie die sich im vergleich zu randal oder holey fährt, aber wenn du da keinen vergleich hast, ist die frage auch für n arsch.

                gut zu wissen schonmal, dass sie dir gefällt. hübsch ist die achse schonmal... ich werde nochmal den fränky deswegen fragen.

                danke schonmal für die infos,

                bastian
                Borg? Klingt schwedisch.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von dougart Beitrag anzeigen
                  Jetzt wollte ich a la Shredder eine Art Stoßstange bauen. Jetzt kommt aber der Punkt an dem ich nicht weiterkomme: Polyurethan.
                  ah, jetzt check ich den Zusammenhang.
                  Also bei Shredders Stoßstange (gleichzeitig Tieferlegung) ist ja das Alu der Hauptpart, und zwischen Aluplatte und Holz wär halt ne Dämpfung gefällig, muß aber doch nicht zwingend PU sein.
                  Gummiplatte ergibt Sinn, im Zweifel würd m.E. aber auch hier schon 2-3 Lagen Fahrradschlauch reichen.
                  dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                  Kommentar


                  • #10
                    Genau darum geht es pete, ich verteile mein Problem über das ganze Forum. :D
                    Das mit dem Fahrradschlauch ist auch eine Möglichkeit, eine Interessante, werde es dann aber mit dem verlinkten Artikel versuchen. Vielleicht finde ich hier in der Nähe sogar noch einen Händler - schadet nie die eigene Region zu unterstützen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine passende Gummimatte wurde gefunden, 160x1200mm für 2 Euro.
                      Kleiner Vorgeschmack auf das, was hier - jenachdem wann ich fertig bin - bald kommen wird. Da möchte ich mich an dieser Stelle gleich einmal bedanken, bei Shredder für seinen Thread zum DC und dann auch noch bei T-low für seine Schablone zur Revenge.



                      Kommentar


                      • #12
                        Mensch, ich bastel schneller, als ihr antworten könnt ... :D
                        Hier die beiden vorderen Platten. Funktion und Schönheit miteinander vereint. ^^



                        Die hinteren Platten sind identisch und konnten somit gemeinsam bearbeitet werden.





                        Dann kommen nun die schon mit Gummimatten beklebten Teile, die vorderen Platten wurden mit einem 3mm Überstand versehen.



                        Die folgenden Platte wurde minimal gebogen, damit sie sich anschließend auch der Kicktail anschmiedet.



                        Ohne Pause kommen hier die montierten Platten mit Achsen. An der Nose sieht man die kleine Druckstelle.







                        Da der Schutz jetzt noch nicht viel bringen würde, habe ich mir noch einen
                        Streifen Gummi genommen und diesen mit 2K-Kleber zwischen die beiden
                        Gummivorstände geklebt. Mit Klebeband wurde es anfangs in fixiert und in
                        Form gehalten.
                        Hier hatte ich erst überlegt, ob ich wie Shredder den Ausblick gegeben hat, eine Gummimatte zu verwenden und die über die Nose zu ziehen, doch das sah einfach nicht gut aus. Die Funktionalität war auf jeden Fall gegeben, aber es sah einfach nicht aus. Deswegen habe ich es nun so gemacht. Abzuwarten ist, wie stabil sich diese Konstruktion in Zukunft zeigen wird.



                        Kleberückstände beseitigt.



                        Und fertig ist es.







                        Kommentar


                        • #13
                          whow, das ist echt geil geworden!
                          10/10
                          dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                          Kommentar


                          • #14
                            hey!! das is echt fäät geworden!!!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Sehr schön!! Wenn ich das letzte Bild sehe, wird mir auch klar, warum die vordere obere Platte asymmetrisch ist...Wie fahren sich denn die Zig Zags? Die hab ich nämlich für mein nächstes Projekt eingeplant.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X