Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbor Koa Pintail - als Einsteigerbrett

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbor Koa Pintail - als Einsteigerbrett

    Arbor Koa Pintail - als Einsteigerbrett
    hossa
    ich will mir ein longboard anschaffen und habe mich schon mal ein bisschen beraten lassen.
    dieses setup schwebt mir vor:
    Deck: Arbor Koa Pintail
    Achsen: Holy
    Rollen: ABEC11 Flashbacks
    Lager: ASK ABEC7

    glaubt ihr daß die komponenten harmonieren könntet?
    und hat hier vlt schon wer erfahrungen mit dem brett und kann mir
    was über die fahreigenschaften sagen?
    ist das brett sehr steif oder fällt das durch den großen achsabstand
    nicht so auf?

    zu mir: bin recht groß gewachsen (190cm) und wiege knapp 80 kilo

    big tanks and irey greetings

  • #2
    Was hast du mit dem Board vor?

    Kommentar


    • #3
      Ich würd die Flashies fast durch zigzags ersetzen wegen reflexuretan und stehenden kanten, außer du willst sliden

      Kommentar


      • #4
        wenn du n einsteiger bist, ist das setup perfekt weil das einen sehr weiten bereich abdeckt. nimm die flashbacks, die slieden um einiges besser als die zigs.

        Kommentar


        • #5
          danke erstmal für die antworten!
          will das brett eigentlich hauptsächlich zum cruisen benutzen.
          frag mich halt ob das board sehr hart bzw steif ist, weil ich glaub schon ein bisschen flexibeles board haben zu wollen...

          kann mir da wer was drüber sagen?

          schon mal biG tAnks

          Kommentar


          • #6
            Wenn Du ein flexiges Board willst, dann schau Dir mal die Cosmic Reihe von Sector 9 an (das Cosmic 2 Dreamwave zum Beispiel). Ansonsten bieten die Loaded Bretter (z.B. das Loaded Vanguard Bamboo) ausreichend Flex.

            Zitat von cleansmann Beitrag anzeigen
            danke erstmal für die antworten!
            will das brett eigentlich hauptsächlich zum cruisen benutzen.
            frag mich halt ob das board sehr hart bzw steif ist, weil ich glaub schon ein bisschen flexibeles board haben zu wollen...

            kann mir da wer was drüber sagen?

            schon mal biG tAnks

            Kommentar


            • #7
              hey streetwavesurfer, langsam wird's langweilig...

              das koa pintail dürfte ein eher steifes brett sein, zum cruisen sehr gut geeignet. bei 80kg fahrergewicht gibts auch da sicher ein wenig, wenn auch eher strammen flex. das ermöglicht gute boardkontrolle und gibt bei schnelleren passagen vertrauen.

              wenn du ein board mit mehr flex bevorzugst wäre das, um bei arbor zu bleiben, das kelly slater.
              hat in etwa den shape vom arbor fish. ist also etwas kompakter.
              ein board um die 95cm wie das fish/slater hat den vorteil dass es z.B. in der stadt etwas wendiger ist.
              die längerern pintails wir das arbor pintal sind zum cruisen sehr schön, in der stadt aber etwas unhandlich.

              für den einstieg sind alle drei bretter sicher sehr gut geeignet und harmonieren gut mit dem von dir ausgesuchten setup.
              meh.

              Kommentar


              • #8
                Gibts zu diesem Deck irgendwelche Erfahrungen mit Wheelbites?

                Kommentar


                • #9
                  Aloha,
                  Das Pintail Koa hat schon ein wenig Flex. Bocksteif ist es also nicht. Wheelbites sind eigentlich unmöglich, es sei denn, du droppst das
                  Gerät. Als Einsteigerboard ein sehr gutes Brett. Das Board ist toll verarbeitet, aber das "Biogriptape" ist absolute scheisse...

                  Das Kelly Slater hat keinen Flex!!!
                  Es gab 2008 eine Limited Edition in Rot als Flexdeck. Das Aktuelle flext aber überhauptnicht.

                  Wenn du soetwas wie das 2008er "Slater" haben willst, musst du das "Mindstate" oder das etwas längere "Waterman" nehmen...
                  Zuletzt geändert von Mista Moana; 09.04.2010, 12:18.

                  Kommentar


                  • #10
                    "biogriptape" hm gute idee, aber scheinbar nicht brauchbar ^^ gut zu wissen :)
                    bekomm ich das auch ohne griptape? weil das stellt kein problem dar eins zu finden...

                    Kommentar


                    • #11
                      Die aktuelle Arbor Kollektion ist auch mit schwarzem, aufgeklebten, "normalen" Griptape zu haben. Ansonsten gibt es
                      neuerdings Vicious Griptape, das Zeug kannst du einfach über das Biogrip von Arbor drüberkleben...
                      (Klebt schlimmer als Kacke am Schuh)

                      Kommentar


                      • #12
                        Watt wollt ihr denn mit vicious an nem Cruiser? Das ist völliger Schwachsinn!
                        Das ist was für Downhillbretter und Slalomdecks! An dem Cruiser bringt es, ausser das man sich den Standschuh schlimmer abreibt als den Bremsschuh, nüsch!
                        "I dress like I am homeless, I sometimes smell, well I usually smell."

                        Kommentar


                        • #13
                          Es geht darum, was man tun kann, wenn der Cleargip-Mist von Loaded oder Arbor nicht mehr gript...
                          Entweder Runterschleifen und Jessup oder Black Diamond Griptape draufkleben, oder sich das runterschleifen sparen und
                          Vicious draufkleben. Von Vicious gibt es zwei verschiedene Griptapes, eine ganz biestige und eine semiekrasse Version...

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Mista Moana Beitrag anzeigen
                            Von Vicious gibt es zwei verschiedene Griptapes, eine ganz biestige und eine semiekrasse Version...
                            Denke, eine krasse- und eine ultra krasse krasse Version trifft´s besser.
                            Auch die weniger böse Sorte ist für´s einfache cruisen (oder gar dancen/boardwalking!)
                            schon deutlich zu viel des Guten (sprich bin da ganz Deggel´s Meinung).
                            Empfehle daher auf jeden Fall ein wenig schleifen (ist ja auch echt kein Aufwand, die 5 Minuten),
                            Staub entfernen, Jessup drauf und Jahre Lang Spaß damit haben.
                            Gruß, chris
                            P.s.:
                            Auch wenn Vicious damit wirbt, das es auch auf billo- Perma-Grip klebt:
                            Auf einer glatten und sauberen Oberfläche halt das garantiert trotzdem besser.
                            ferd tiga vogl :P

                            Kommentar


                            • #15
                              vicious medium ist genauso krass wie edger. kannst vol knicken auf nem cruiser. da hast den übelsten schuhverschleiss.
                              ich find ja den fibretec surfcruiser ganz große klasse. etwas teurer, aber n sehr geiles brett. mMn besser als die arbors...
                              Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X