Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wofür W-Concave

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wofür W-Concave

    Hey Leude, ich bin eben bei den Fischen auf ne W-concave-presse gestossen, bzw. auf nen W-Concave Deck

    Was für nen Sinn hat so eine Concave, also wie nutzt man die?

    http://www.silverfishlongboarding.co...cave-mold.html

    Danke!

  • #2
    Interessant !
    Bin schon mal auf eine sinnvolle Antwort gespannt *g*
    Downhill Skating Wien

    Kommentar


    • #3
      har har har
      w-concave

      erinnert mich irgendwie and weed-stoner
      zu viel gras macht den kopf wirr
      um es mal kurz und schmerzlos zu machen:vollkommen daneben aber lustig trotzdem...


      nächster versuch bitte...

      Kommentar


      • #4
        ne, jetzt mal im ernst, da ist sogar ein Eigenbau bei dem momentanen Kontest mit DER concave... kann doch nicht nur aller "Sinnlos im Weltraum" sein - oder doch???

        Kommentar


        • #5
          hm,

          is nich das erste mal das ich sowas sehe da gibts n typ der custom
          boards baut und n downhill deck mit W concave anbietet..

          wenn nich schuhe schon so gemacht wären das sie am spann unterstützen
          würde ich verstehen warum W form....

          Kommentar


          • #6
            vieleicht besonders für Barefood-boards geeignet, da man halt keine schuhe hat, die den Spann unterstützen... das könnte ich mir vorstellen... andere Ideen??

            Kommentar


            • #7
              hatte allerdings ständig das gefühl das mein kebbek sowas auch hatte....


              ps: wollt ich nur ma reinwerfen
              Grüße aus der Paderstadt!
              STEIN

              Teigwaren heißen Teigwaren weil sie mal Teig waren!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von BeastBoarder Beitrag anzeigen
                ne, jetzt mal im ernst, da ist sogar ein Eigenbau bei dem momentanen Kontest mit DER concave... kann doch nicht nur aller "Sinnlos im Weltraum" sein - oder doch???
                Das ist ein- und derselbe.

                Und in Deinem Link beschreibt er doch auch das Fahrgefühl:
                It feels like you are balancing on a beam, so that takes some getting used to. Foot braking is better, but it still has taken some getting used to. Over all I am happy, but I don't think the concave lends its self to a commuter board very well. But, maybe that is just because mine version is pretty aggressive. And to tell the truth, the more I ride it, the less it feels weird.
                Das sagt doch schon alles.. „the more I ride it, the less it feels weird.“
                dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                Kommentar


                • #9
                  es gibt übrigens auch S9 boards mit W-concave...

                  im prinzip müsst ihr euch nur mal eure füsse ansehn, dann versteht ihr woher die idee kommen könnte...oder habt ihr alle flache füsse?

                  was es nun wirklich bringen soll weiss ich ehrlich gesagt net, da bin ich überfragt...is auf jeden fall n anderes aber gar net so übles fahrgefühl, bin selber auch schon mit so nem teil gefahren...fühlt sich wie er sagt anfangs etwas weird an, das verzieht sich aber nach den ersten paar runs recht schnell...mit dem "balancieren auf nem holm(so wird er das mit dem beam wohl meinen)" hat er nicht ganz unrecht...kommt halt drauf an wie aggressiv die wölbung inner mitte is...
                  Zuletzt geändert von zottel; 06.08.2008, 18:29.

                  Kommentar


                  • #10
                    ik habe ooch son ding , es ermüden die füße nicht so schnell bei langen distancen...wenn sich der fuß dran gewönt hat!

                    Kommentar


                    • #11
                      Das gab's doch schon in den 80ern, wenn ich mich recht erinnere. Hieß damals "Vexcave" (von conVEX/conCAVE) und war von Vision.

                      spacedog
                      nuff said

                      Kommentar


                      • #12
                        hab das auch bei meinem sec9 surf camp bamboo.
                        stimme dem prikel zu, es ermüdet den füß nicht so schnell weil es den spann entlastet.
                        außerdem find ich's in der stadt beim pushen sehr angenehm weil man mit dem fuß über die erhebung in der mitte rollen kann und so kleine richtungsänderungen sehr präzise ausführen kann.
                        beim kräftigen carven hat es den vorteil dass man, je nach kurve, mit ferse oder ballen in einer schönen vertiefung steht und man sich so richtig schön reinhängen kann.
                        meh.

                        Kommentar


                        • #13
                          in nem anderen beitrag hat donald mal was von sicken erklärt...

                          concave macht n brett an sich ja schon stabiler/weniger flexibel wenn dann jetzt noch ne "sicke" mehr drin ist müsst es eig noch stabiler bei weniger gewicht sein...

                          das wär jetzt zumindest mein lösungsvorschlag

                          mfg

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von ryath Beitrag anzeigen
                            in nem anderen beitrag hat donald mal was von sicken erklärt...

                            concave macht n brett an sich ja schon stabiler/weniger flexibel wenn dann jetzt noch ne "sicke" mehr drin ist müsst es eig noch stabiler bei weniger gewicht sein...

                            das wär jetzt zumindest mein lösungsvorschlag

                            mfg
                            ne weil dann machste die lieber auf die unterseite wie donald
                            wäre ja blöd wenn man dadurch die fahreigenschaften beeinträchtigen würde ich denke die lösung von wegen fusform is schon richtig

                            Kommentar


                            • #15
                              die sogenannte fussfreundlichkeit dieses concaves erfordert eine ganz gewisse
                              fussgrundstellung.
                              wer auch nur ein bisschen fährt,wird mir zustimmen,dass sich die position der füsse während des fahrens wesentlich verändern kann.

                              die nächste frage,die sich mir stellt:
                              warum hat sich das denn nie durchgesetzt,wenn es doch so toll ist?

                              ohne das jetzt hier miesmachen zu wollen komme ich trotzdem zu dem endergebnis dass diese geschichte totaler quatsch ist und keinen nennenswerten vorteil beim skaten bringt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X