Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

der DKSH Prototyp 2009 !!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    die frage war jetzt net ernst gemeint oder?

    bist du ohne fernseher aufgewachsen?...dann könnte mans dir verzeihen...

    Kommentar


    • #32
      @ DonLleonn

      hör nicht auf den Zottelbär der aus den Bergen von weit weit weg kommt!!!

      Es geht hier nur um Materialfetischismus!!

      Was mir in den letzten Wochen immer wieder auffiel, ist ehr von unbedeutender Natur. Allerdings kann sich ein Longboard-interessierter Mensch begründet Gedanken über dieses doch sehr umstrittene Thema machen.

      Es geht um den Materialfetischismus der Boardbauer.
      Schon zu Beginn der "Dogtown Zeit" versuchten sich die Bauer und Designer mit verrückten Entwürfen gegenseitig zu übertrumpfen, sich selbst einen Namen zu machen, erfolgreich zu werden. Durch individuelle Formensprache sind besonders x, y oder z bekannt und berühmt geworden.
      Sie verstanden ihr Handwerk als Möglichkeit Pionierleistungen zu erzielen. Es war die Provokation, das Neue was die Menschen nach und nach zu schätzen lernten, wodurch die Erschaffer ihren heutigen Status erlangten.

      Der Longboardalltag sieht heute anders aus. Sicherlich gibt es hier und dort Entwürfe, die hervorstechen, aber dieses radikale, ja gar willkürliche, scheint für immer begraben zu sein. Es liegt wohl an der heutigen Einstellung der Menschheit, die ständig versucht sich der grauen Masse anzupassen und nicht hervorzustehen um keine unnötigen Konfrontationen zu erzeugen. Diese Identitätslosigkeit der heutigen Gesellschaft wirkt sich direkt auf unsere Boards aus.
      Das Ergebnis liegt auf der Hand, selbst für Leute die sich nicht für Longboards interessieren, einen Einheitsshape der Boards ist momentan nicht zu vermeiden. Die Stadt als Archetypus, durch die Globalisierung verstärkt, vernichtet die individualistische Baukunst.

      Identität, Menschheit.
      Viele der heutigen Boardbauer werden somit dazu gezwungen ihre Shapes auf die Materialität der Boards zu beschränken. Somit entgehen sie den vorgegebenen Richtlienen und schaffen es dennoch ihrem Projekt einen persönlichen Fingerprint zu verleihen. Das Ergebnis ist leider ganz und gar nicht Avantgardistisch.
      Laufen wir durch eine Stadt, entdecken wir immer wieder Longboards, die wir am liebsten gleich in die Tonne werfen würden.

      Neue Materialien scheinen heute so wichtig wie nie zu vor, allerdings sollte man beim verbauen dieser auch darauf achten, welche Eigenschaften vorhanden sind. Sicherlich sind Boardbauer keine Ingenieure, aber ein wenig darauf zu achten was nach Übergabe passiert kann nicht schaden.
      Einige Baustoffe eignen sich eben um zu Beispiel als Leichtbau zu bestehen, andere weniger... nur wer das versteht, sollte sich Boardbauer nennen dürfen.
      Materialfetischismus in Ehren, aber ich hoffe, dass es unsere heutige Gesellschaft irgendwann wieder zulässt etwas neues zu Entwerfen.

      Ich will zurück zur Form, denn die Architektur einer Epoche beschreibt immer den Gemütszustand der Gesellschaft und ich habe es satt einer von Millionen zu sein. Ich habe eine Identität und ich werde mich nicht anpassen.
      Ich glaube, dass es momentan vielen Menschen so geht. Wir können uns also auf eine Boardbauepoche freuen, in der Leute wieder Fingerzeigend und Köpfeschüttelnd durch die Straßen ziehen und die jungen, wilden nicht begreifen zu vermögen.

      Leichtbau ja, aber nicht um jeden Preis.

      Fränky 8)

      [inspiriert durch einen beitrag von martin b.]
      just remember... there are no stupid questions. just stupid people who act like they know everything... everybody has to start somewhere, you'll figure it out soon enough

      Kommentar


      • #33
        Ich will auch mal wieder was NEUES!!!

        Deswegen plane ich gerade mein D H(-over) Board mit Tripple-Fluxkompensator...


        Spaß beiseite: schönes Board und ich kanns nur unterstützen, wenn mal jemand was baut, was nicht von jedem hätte sein können...

        Kommentar


        • #34
          schwups
          da ist die katze aus dem sack

          miau miau

          fränky hat eins von 4 neuen modellen der aktuellen saison.
          das dksh ist ne nette mischung aus dominiks und sebastians input und ich hatte auch extrem bock mal was anderes zu machen,als den standard-einheitsbrei,der immer wieder mit ner anderen verpackung serviert wird.
          fränky's board ist so was wie'n erlkönig in der pubertät.die endversion wird anders aussehn und ein anderes gewicht aufweisen.
          ach ja,thema gewicht:ich glaub mal nicht das ich hier irgendwo beschämt sein muss,im gegenteil!!!!!
          wenn ich vorhab etwas extrem leichtes zu bauen,dann mach ich das auch und dann kann ich das auch.
          meine philosophie ist aber ne andere!
          so'n board muss seele haben und es muss rocken,kurz und knapp
          fränky's board spiegelt das wieder was dom und seb sich ausgedacht hatten und ich find beide richtig geil und mag die jungs auch supergut leiden.
          es hat mir extremen spass bereitet,deren vison umzusetzen,grade weil das ding nicht so langweilig ist wie vieles andere.

          unterm deckel habe ich die identität des erstlings deswegen gehalten,weil ich es auch mal ganz interessant fand ungefilterte aussagen zu dem board zu hören.
          insgesamt hat mir das ding schon viel spass gemacht und das steht klar im vordergrund.

          Kommentar


          • #35
            Zitat von donald20 Beitrag anzeigen
            unterm deckel habe ich die identität des erstlings deswegen gehalten,weil ich es auch mal ganz interessant fand ungefilterte aussagen zu dem board zu hören.
            Aber bei der vorläufigen Namensgebung (DKSH) war doch klar, dass die Meinungen nicht so ungefiltert bleiben, oder? :D
            Zitat von donald20 Beitrag anzeigen
            fränky hat eins von 4 neuen modellen der aktuellen saison
            Sehr gespannt!!!

            Kommentar


            • #36
              Zitat Fränky:
              "hier im wedding gibt es leider nichts was nach einen berg aussieht und am teufelsberg ist noch winter!!!"

              Wie sieht es denn mit einem Fahrbericht aus? Der Teufelsberg müsste ja langsam abgetaut sein.
              Et hätt noch immer jot jejange.

              Kommentar

              Lädt...
              X