Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Airflow Slap!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Airflow Slap!

    Einen guten Tag,

    Ich fang gleich mal mit dem Review an.
    Viel Spaß beim Lesen.


    Allgemeines:
    Das Slap ist ein super Allrounder mit Kicktail, der sich sehr gut zum Freeriden benutzen lässt und auch DH-tauglich ist. Ich hab das Slap jetzt schon seit 2 Monaten und bin es ausgiebig gefahren. In Stuttgart, in Großerlach, bei anderen Local Spots und hab es auch in der Schweiz gut rangenommen. Hier schonmal ein Bild, es schmeckt nämlich auch gut.
    1069388_569146123128528_822316915_n.jpg


    Specs:
    • Länge: 94cm
    • Breite: 25cm
    • Concave: 14mm
    • Wheelbase: 61cm / 63,5cm
    • Länge Tail: 14cm
    • Taillift: 4cm
    • Breite Tail: 24,5cm-24cm
    • Gewicht mit Setup (vom Setup abhängig): ca. 3,6kg
    • Gewicht Deck only: Muss ich noch wiegen
    • Drop: Muss ich noch messen
    • Flex: Sehr leicht dämpfend, wenn man mittig draufhüpft
    • Material: 8 Lagen Ahorn


    Setup:
    Achsen: GOG 180 BBR Hanger auf Randal BP 50°/44,5° mit FatAnt 83a/Reflex 86a vorne und FatAnt 90a/Reflex 89a hinten (5mm vorne gerisert)
    Griptape: Brainfukker für den Hinterfuß, der Rest mit Jessup
    Rollen: Classic BigZigs 75mm 78a, These ATF 69mm 80a, Classic ZigZags 70mm 78a, Flywheels 76mm 81a/78a, Rad Advantage 74mm 78a, Rad Release 72mm 80a
    Lager: Airflow
    Ich: ca. 60kg

    Stadt:
    Durch das Kicktail funktioniert das Slap super gut in der Stadt. Ich habe zwar GOG's dran, kann es aber trotzdem gut durch die Stadt bewegen. Bordsteine gehen leicht mit dem Tail runter und man kann mit Sicherheit auch einen Ollie über den ein oder anderen Bordstein machen, dazu müsste ich aber einen Ollie draufhaben. Das Tail sieht zwar flach aus, aber es lässt sich trotzdem für einen Ollie benutzen, habe ich extra testen lassen. Tricks wie Shove-Its, NoComplys oder ähnliches gehen auch super gut. Gut beweglich, auch mit 94cm und 3,6kg.
    In Stuttgart kommt man gut an Passanten vorbei und in Zürich genauso, wie auch in jeder anderen Stadt.
    10 von 10 Punkten.

    Freeride:
    Das Slap hat hochgezogene Wheelwells, 14mm Concave und einen leichten Microdrop. Alles zusammen bringt einen sehr guten Halt in jedem Slide, auch wenn man vorne (wie ich) nur Jessup hat und das Griptape an den Kanten hinten schon abgeht. Ich bin nur vom Brett gerutscht, wenn meine Sohle nass war und das ist dann auch keine große Überraschung. Durch die 61cm Wheelbase kann man direkt auf der Achse stehen, vorne und hinten und hat dadurch einen sehr gut kontrollierten Slide. Steht man etwas breiter, kann man einfach die 63,5cm Wheelbase benutzen. Die hochgezogenen Wheelwells sind kein bisschen störend unter den Füßen, ich finde sie sehr angenehm und sie locken den Fuß gut im Slide ein. Man weiß auch eigentlich immer, wo man gerade auf dem Brett steht und man muss seinen Fuß nicht die ganze Zeit nach Halt suchend hin und her schieben, man hat den halt einfach schon. Will man ein paar Slides mit Fuß auf dem Tail machen, dann rutscht man durch die Breite des Tails auch nicht weg und behält seinen guten Grip von den normalen Standflächen.
    Ich bin vom Bracket auf das Slap umgestiegen und musste mich kaum umgewöhnen, trotz erstem wirklichem Topmount Brett ohne Über-Rocker von 2,3cm. Meine Füße haben sich auf dem nicht zu aggressivem Concave sehr wohl gefühlt und ich wusste sofort meinen Platz auf dem Brett, wenn ich Standup Sliden will. Ich stehe vorne auf meiner Achse und hinten auch. Heelside, Switch, Toeside (ohne Monkeytoe) alles kein Problem. Flex spürt man nicht, da er nur mittig vorhanden ist.
    10 von 10 Punkten.

    Downhill:
    Als ich das Brett das erste Mal gefahren ist war mir klar, dass ich es auch für DH benutzen würde und habe es auch schon ausprobieren können, bei 65km/h max. Speed. Ich habe eine sichere Tuck, wobei mein hinterer Fuß keinen genau Druckpunkt mehr wie beim Bracket hat. Finde ich aber nicht schlimm, ich rutsche trotzdem nicht weg und fühle mich trotzdem sicher auf dem Brett. Es wird nicht wackelig, wenn man schneller wird und man verliert beim grippen einer Kurve auch nicht den Grip auf dem Brett, selbst mit Jessup vorne und abgenutzen Griptapekanten hinten. Für DH bin ich die Rads mit nicht mehr ganz 74mm gefahren und hatte noch genug Platz zwischen Brett und Rolle, keine Wheelbites (auch mit Flywheels nicht).
    Was soll ich sagen, ich werde es nächste Woche beim Loralo fahren (suche immer noch eine MFG btw) und mit Sicherheit auch bei weiteren DH Aktionen benutzen, weil es einfach mega viel Spaß macht und ich kaum einen Unterschied von der Sicherheit zum Bracket merke, eigentlich merke ich gar keinen Unterschied.
    10 von 10 Punkten.

    Fazit:
    Ich bin super zufrieden mit dem Deck meiner Meinung nach das bis jetzt beste Brett aus dem Hause Airflow, mit dem Bracket.
    Es ist für 160€ zu haben, ein super Preis für ein super Deck mit super Qualität!

    Airflow Team:
    "Das Tail ist super! Slap it!"

    Bilder:
    580250_568234226553051_53749961_n.jpgDie Wheelwells

    1003730_568234206553053_1618867569_n.jpg1017532_568234203219720_870430035_n.jpg947270_568234166553057_976561684_n.jpg
    Die hochgezogenen Whells

    1235335_596278920415248_163949459_n.jpg
    Das Tail

    557815_596278817081925_1048907140_n.jpg73385_596278827081924_2103705884_n.jpg
    Airflow Slap

    Video:
    Es ist nur ein kleiner Run im Park in Stuttgart, aber es ist etwas.


    Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe und alle wichtigen Infos herausheben konnte.
    Falls es Fragen oder sonstiges gibt, ich bin ab morgen Nachmittag oder eventuell heute Abend noch bereit zu antworten.
    Airflow Skateboards - Feel the flow

  • #2
    AW: Airflow Slap!

    Definitiv ein Board, das man sich mal näher ansehen sollte. Macht echt Spaß zu fahren und für den Preis echt empfehlenswert. Für meinen Geschmack könnten die Flares noch krasser sein, aber so als Allrounder echt schick.

    Kommentar


    • #3
      AW: Airflow Slap!

      stören dich nicht diese immens fetten schraubenköpfe??? der look hat recht...etwas mehr an concave und flares hätte dem schon gut gestanden.

      Kommentar


      • #4
        AW: Airflow Slap!

        Ist halt die Frage, was man möchte. Als reines Bergabbrett hat es zu wenig, wenn es aber primär darum geht, von a nach b zu kommen und ab und zu auch mal das Board in der Kurve querzustellen reicht es aus. Und mehr geht immer vicious sei dank.

        Kommentar


        • #5
          AW: Airflow Slap!

          mag sein aber ick finds bisl zu wenig von allem. bisl mehr kicktail bisl mehr concave und dann wärs nice!

          Kommentar


          • #6
            AW: Airflow Slap!

            Die Schrauben habe ich Anfangs genommen, weil ich keine anderen da hatte und zu faul war, mir eben neue zu holen. Mittlerweile hab ich mich aber dran gewöhnt, auch wenn ich direkt drauf stehe. Stören nicht, spür ich auch nicht mehr wirklich.
            Concave für DH hat es aber für meinen Geschmack nicht zu wenig, ich werds dieses Jahr bei der Euro Tour denke ich mal fahren und bins auch im September beim Loralo für das Rennen gefahren. Hab einfach nur Vicious draufgemacht und dann hat alles genauso sauber gehalten, wie davor mit dem Jessup. Es fühlt sich sehr angenehm an und hält einen auch auf dem Brett. Aber jeder hat ja seine Meinung
            Airflow Skateboards - Feel the flow

            Kommentar


            • #7
              AW: Airflow Slap!

              Bei einer maximalen WB von 63,5cm wirst Du auf einigen Strecken der EuroTour ins Schwitzen kommen.

              Kommentar


              • #8
                AW: Airflow Slap!

                Ist da noch Platz um neue Löcher zu bohren?
                Quertreiber

                Kommentar


                • #9
                  AW: Airflow Slap!

                  Zitat von olgi Beitrag anzeigen
                  Bei einer maximalen WB von 63,5cm wirst Du auf einigen Strecken der EuroTour ins Schwitzen kommen.
                  Echt? Mal gucken, Bracket ist ja immer noch anwesend.


                  Zitat von tuxx Beitrag anzeigen
                  Ist da noch Platz um neue Löcher zu bohren?
                  Länger vorne ja und kürzer glaube ich eher weniger, wegen den Drops. Die kommen kurz nach der kürzesten Wheelbase, kann man oben auch auf einem Foto einigermaßen gut sehen.
                  Airflow Skateboards - Feel the flow

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Airflow Slap!

                    Zitat von Addams Beitrag anzeigen
                    Länger vorne ja und kürzer glaube ich eher weniger, wegen den Drops. Die kommen kurz nach der kürzesten Wheelbase, kann man oben auch auf einem Foto einigermaßen gut sehen.
                    Geht ja eben um das verlängern der Wheelbase. Kannst ja machen wenn dir die wheelbase nicht ausreicht und nur wenn du der Bohrmaschine mächtig bist ;)
                    Quertreiber

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Airflow Slap!

                      Ah, hat sich so angehört, als würdest du es für dich wissen wollen. Ich würd es selbst nur versauen, lieber andere machen lassen.
                      Airflow Skateboards - Feel the flow

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Airflow Slap!

                        Hab das Ding jetzt auch. Soll ich noch meine Eindrücke posten wenn ichs mal ne zeit lang gefahren bin?
                        Quertreiber

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Airflow Slap!

                          Ja, bitte :-)
                          Be ninjas

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Airflow Slap!

                            Gerade gesehen das ich hier ja mal was posten wollte. Dann mach ich das mal.
                            Wo fang ich an...

                            Also ich bin eher zufällig an das Brett gekommen. Wollte halt ein Brett haben das die "Lücke" zwischen meinem Yoface und meinem Honeybadger gut schließt. Und das tut es!
                            Ist jetzt meine Allzweckwaffe und habe deswegen auch schon ein Brett verkauft!

                            Setup: Bear Grizzyl 852 Venom 85a Barrel BS und Standard Bushing RS mit Flatwashern.
                            Rollen: Abec11 Flashbacks 78a oder Cult Deathray

                            Zu mir: 1,68; 78kg; Schuh: 42,5

                            Wieder zum Brett.
                            Der Flex ist bei meinem Gewicht auch dämpfend. Holzbrett eben. Dementsprechend hat es auch etwas Torsion aber das stört beim fahren nicht wirklich.

                            Das Kicktail gefällt mir persönlich sehr gut da es eben nicht so arg steil ist wie bei nem Peacemaker z.B. ist, und damit ist es einfach nicht so anstrengend wenn man mal länger drauf steht. Bluntslides (mit dem Brett erst gelernt) und Manuals gehen Problemlos. Wenn man nen Ollie kann (Nicht so wie ich...) geht damit auch ein Ollie auch. In der Stadt ists auch gut um mal auszuweichen oder nen Boardstein runter zu hoppen.

                            Concave/ Flares/ Wells gefallen mir ebenfalls recht gut da sie nicht so spitz und klein sind wie bei manch anderen Brettern. Aber auch ich bin der Meinug das es gerade am Berg ruhig etwas mehr sein könnte! Dennoch steh ich gut in den Flares drin was bei meiner Körpergröße nciht immer selbstverständlich ist. Wheelbiteprobleme hat ich auch mit recht lockeren Bear trucks und 70er Rollen keine.

                            Rocker/Mikrodrop fallen ziemlich mild aus sind aber spürbar. In der Stadt kommt das einem auch entgegen da man natürlich ezwas teifer stehen kann. Pushen, Footbrake usw ist leichter blah...

                            Hauptsächlich nehm ich das Brett aber zum langsamen Freeriden her. So bis 50km/h (Standup-sliden eher so bis 35 dann doch leiber Handsdown ;) ) wo es dann dank Bear Trucks und der kurzen wheelbase (Da würde ne längere auch nicht schaden) für mich auch schon etwas wakelig wird (liegt aber auch am skill...) aber ist noch gut machbar. Viel Schneller würde ich es aber nicht fahren wollen.
                            Am Berg macht es auf alle Fälle sau mäßig spaß da es einfach sehr agil und direkt ist. Das Kicktail lädt dann eben zu Späßen wie Bluntslides ein. Mit einer Breite von ca. 24cm muss man auch kaum mit dem Fuß rutschen wenn man zwischen Heel- und Toeside wechselt was ich ebenfalls sehr geil finde.

                            Mein Fazit: Sehr geiles allround taugliches Brett. Egal ob Stadt oder Berg, das Ding macht einfach irsinnig viel Spaß!

                            Wenn ich was vergessen hab oder wer Fragen hat, bescheid sagen. :)
                            Quertreiber

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X