Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

    So da ich Angst vor Bernd (=>aufs maul) hab, nun mal en kleines Review der neuen Gunmetal Trucks. ;)

    Hab die nun seit gut 2 Wochen und bin sie kurz auf nem Dervish und dann noch auf nem Topmount-Eigenbau gefahren. Beim Dervish waren die mitgelieferten grünen Venom-Cone-Bushings drin und beim Topmount hatte ich auch mal 91a SHR-Venom-Double Barrel (mit Flatwasher) drin.

    Verarbeitung:
    Da kann man eigentlich nichts dran aussetzen. Ist meiner Meinung nach genauso gut verarbeitet wie ne Paris oder Gullwing-Achse. Bohrungen passen perfekt mit denen in meinem Eigenbau/Dervish überein. Kingpin ist nicht in der Baseplate fixiert und kann so einfach ersetzt werden. Ingesamt macht die ganze Achse einen recht massiven Eindruck. Besonderst der Hanger sieht massiver aus als der von Paris.

    Fahrverhalten:
    Vorweg erstmal: Wenn nicht die neuen Bears dieses Jahr erschienen wären, hätte ich einen neue Lieblings-Achse! ;)
    Mit den mitgelieferten Bushings lässt sich die Achse echt schön carven und ist trotzdem noch recht stabil. Macht gute Laune damit zu fahren.
    Mit Barrel-Bushings/Flatwashern drin, wird das ganze Teil schön stabil und lässt sich auch bei höheren Geschwindigkeiten (40-60 km/h) noch präzise Lenken.
    Ingesamt lässt sich die Achse sehr angenehm fahren.

    Fazit:
    Ich würde die Achse jedem empfehlen der eine gute Achse sucht die mach "out-of-the-box" schon sehr gut fahren kann. Nach den neuen Bear Achsen dieses Jahr meine Nummer 2 der Guss-Achsen.

    Bilder kommen später noch...

    Soviel nun erstmal von mir zu den Achsen!

    EDIT: Achja, zum Vergleich hatte ich hier rumliegen: Paris 180mm, Randall 2 180mm, Bear 852s 181mm (2010er/2009er), Gullwing Carger 185mm, Holey 175mm
    Zuletzt geändert von manphi; 20.08.2010, 18:15. Grund: siehe EDIT

  • #2
    Zitat von manphi Beitrag anzeigen
    So da ich Angst vor Bernd (=>aufs maul) hab, nun mal en kleines Review der neuen Gunmetal Trucks. ;)
    hehe will ich auch meinen
    Zuletzt geändert von Bernd; 20.08.2010, 18:11.
    ..........................................................................Alles Geschmackssache, dachte der Affe und biß in die Seife..................................................................................................

    Kommentar


    • #3
      noch die Bilder

      P1040817_1.JPGP1040820_1.JPGP1040819_1.JPG

      Kommentar


      • #4
        Sind die Gunmetal RKP Achsen eigentlich
        (wie die Paris, Holey und Sabre Trucks)
        kompatibel zu den Randal- Baseplates?
        ferd tiga vogl :P

        Kommentar


        • #5
          ich weiß, ich weiß, ist was her der fred, aber habs eben mal ausprobiert (1 kingpin aufmachen oder 2 Mutter -> Faulheit siegt hab den kingpin genommen)

          ja passen, sitzen spack im RandalKP.
          Was definitv auffällt ist, dass der hanger gut schwerer ist, also der Paris.
          Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

          Kommentar


          • #6
            also meine am pintail fahren sich echt super. nicht ganz so wendig wie die paris. aber das stört mich nicht.

            Kommentar


            • #7
              Gunmetal 185mm 50° - viel PRO, wenig CONTRA / Gunmetal - Paris - Vergleich



              Habe die Gunmetals an meinem Airflow FaF mit Cult Death Ray Rollen oder 88a Flashbacks.

              Verarbeitung
              Sauber.

              Baseplate
              Technisch (also von den Maßen her) wie die der Paris,
              also ebenfalls Randal- kompatibel.
              Der effektive Achs-Stift-Abstand ist bei beiden Achsen etwas geringer,
              wieder verglichen mit der 50° R-II.

              Kingpin
              In der Paris fest in der BP eingebaut,
              bei der Gunmetal nicht.
              Wenn der bricht hat man daher bei einer Paris ein Problem,
              bei der Gunmetal nur 2-3 Euro Kosten.

              Sitzen fest in den Baseplates, doch um sicher zu gehen,
              das es auch so bleibt habe ich meine mit Loctitie (Schrauben-Sicherungs-Lack)
              in die Baseplates geklebt.

              Was mir am Gunmetal KP jedoch nicht gefällt ist das lange Gewinde,
              denn das scheuert im Einsatz an den Bushings.
              Werde mir daher wohl früher oder später gegen welche in der gleichen Länge,
              aber mit kürzerem Gewinde tauschen.

              Gewicht
              459 g (180er Paris =447g).

              Hanger
              Genmetal - ordentlich stabil, Paris weniger:
              Macht sich beim normalen rollen eher weniger bemerkbar,
              doch mit Sprung-Tricks bekommen auch ~70kg Leute die Paris Hanger erstaunlich weit verbogen.

              Bushings
              Venom Super Carve ( =2 Cones) in 93a.
              93a klingt erst einmal recht hart,
              doch durch de Form geht das generell* schon klar.

              Mein Fazit:
              Für mich zur Zeit die ~180er Reverse Kingpin Guss- Achse der Wahl,
              würd sie wieder kaufen.

              Gruß, chris

              *Das FaF fängt damit jedoch für meinen Geschmack ein wenig zu früh an
              Kanten-Druck in Torsion statt Lenkung zu verwandeln,
              mMn funktioniert das Deck daher generell besser mit weicheren Bushings.
              ferd tiga vogl :P

              Kommentar


              • #8
                AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                Zitat von dschihadinio Beitrag anzeigen


                Was mir am Gunmetal KP jedoch nicht gefällt ist das lange Gewinde,
                denn das scheuert im Einsatz an den Bushings.
                Werde mir daher wohl früher oder später gegen welche in der gleichen Länge,
                aber mit kürzerem Gewinde tauschen.
                kingpin flippen ? ;)
                Heilbronn Longboarding --> http://www.facebook.com/mcinja#!/group.php?gid=132680400110048

                Kommentar


                • #9
                  AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                  Zitat von mcinja Beitrag anzeigen
                  kingpin flippen ? ;)
                  ... und dann sitzt es wackelig mit dem gewinde in der base. 20km und der kingpin ist ab.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                    Zufällig ma wer probiert ob und wie weit die sich noch aufspeedringen lassen?!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                      2-3 vlt. dz gewinde schaut gut weit raus.
                      Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                        genug. ich hab 2 auf der innenseite und min 2 würd ich noch reinbekommen.
                        achso, ich fahr übrigens außen keine...
                        Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                          sry für die frage aber was bringt aufspeedringen?
                          "I'm a ninja." *prove it.* "did you see that?" *see what?* "exactly..."

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                            Breite.
                            Whoop Whoop!

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Gunmetal Magnum 185mm 50° Review

                              Zitat von DonLleonn Beitrag anzeigen
                              genug. ich hab 2 auf der innenseite und min 2 würd ich noch reinbekommen.
                              achso, ich fahr übrigens außen keine...
                              why ? konische muttern ?! oder gibtsn andern grund? :)
                              Heilbronn Longboarding --> http://www.facebook.com/mcinja#!/group.php?gid=132680400110048

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X