Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kernis MONSTER REVIEW

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kernis MONSTER REVIEW

    Kernis Monster Review:
    Da ich in letzter Zeit sehr viel Stuff gekauft ausprobiert und weiterverkauft hab. Hier mal viele kleine Reviews. Ich fang bei den Rollen an und werde das Ganze dann je nach Zeit ergänzen.

    Rollen:

    Flys 78A 76mm
    Die für mich geilste Rolle auf dem Planeten. Der beste Kompromiss aus gutem Grip und tollem Slide/Driftverhalten. Durch Centerset kann man die Rolle gleichmäßig abfahren (einfach umdrehen). Der große Kern macht die Rolle richtig schnell. Taugt neu zum Racen, wenn dann ne Weile gefahren perfekt zum Freeriden. Einziges Manko wenn man sich verslidet, d.h. die Rolle beim Slide stillsteht, hat man superschnell Flatspots. Etwas teuer vielleicht.

    Flys 75A 76mm
    Bietet gefühlt weniger Grip und rutscht etwas zu sehr. Liegt wohl daran dass ich zu schwer für die Rolle bin. Denke die Alternative zu den 78A Flys wenn man etwas leichter ist als ich (ca. 80kg).

    Venom Shocker Wheels 80A 70mm
    Die langsamste Rolle die ich bis jetzt gefahren bin. Aber mit dem besten Grip den ich je erlebt hab. Taugt evtl. Für Snakeruns oder ausnahmslos kurvigen Downhill. Für alles Andere rollt die Rolle leider zu schlecht. Rolle slidet/driftet sehr unvorhersehbar und die kannten sind nach einem!!! Pendel kaputt. Wirklich nicht für Drifts oder Slides gebaut. Hat sogar Stücke rausgerissen. Vielleicht die perfekte Regenrolle? Hab ich noch nicht ausprobiert.

    Gravitiy Super Sliders 86A 72mm
    Was an der Rolle Sliders sein soll, weis ich bis heute nicht. Driftet/Slidet schlecht, ruppig und unkontrollierbar. Rolle verliert sehr schnell an Material. Taugt aufgrund des schlechten Slideverhaltens auch nicht zum Freeriden. Man weis nicht wann die Rolle von Grip in den Drift übergeht. Evtl. zum Cuisen, dafür rollt sie aber zu langsam und ist zu hart.

    Gravity Super Slider 96A 72mm
    Hab ich mir zum Techsliden geholt. Aber die 72mm sind etwas groß und sorgen oft für Wheelbites. Grippen für 96A sehr gut, brechen dann aus und verlieren fast nicht an Grip. War damals Slideanfänger und kam mit den Rollen gar nicht klar. Zum sonstigen Fahren leider zu hart, verlieren kaum an Material. Vielleicht gut im Pool oder Skatepark.

    Orangatang In Heat 83A 75mm
    Sehr schnelle Rolle, etwas ruppiger Slide/Drift, Übergang Grip in Slide aber schön kontollierbar. Grippen auch ordentlich. Kannten halten nur sehr kurz. Mit zerstörten Kanten aber ne lustige Freeriderolle. Wird superschnell konisch. Tolle Rolle, leider zu schnell runtergefahren.

    Orangatang In Heat 80A 75mm
    Schnelle Rolle, grippen sehr gut. Kannte leider auch sehr schnell kaputt. Smoother Slide/Drift, guter Übergang Grip/Slide, toll kontrollierbar. Leider noch schneller konisch als die 83A. Würde sie den 83As vorziehen. Leider nur für Leute mit Geldscheißer.

    Orangatang Durian 83A 75mm
    Auch eine sehr schnelle Rolle, grippt nicht gut, dafür smoother im Slide. Optimal für Standup Slides und Freeriden. Auch hier zu schnell konisch, sonst aber empfehlenswert. Fühlen sich bei hoher Geschwindigkeit (75+) schwammig an.

    Earthwing Slide As 62mm
    Tolle Sliderolle, rutscht super gut, ergibt leider ein etwas seifiges Gefühl beim Sliden und relativ wenig Rückmeldung. Rolle verliert mittelschnell an Material. Seit neuem in mehreren Größen erhältlich. Hatte die kleinsten (62mm). Die beste Rolle mmN wenn‘s nur ums Techsliden geht. Sonstiges Fahren macht leider überhaupt kein Spaß, weil zu hart.

    Powell Pearalta G- Bones 97A 64mm
    Sehr haltbare Rolle, verliert kaum Material, slidet angenehm und gibt viel Feedback. Für Teschlides mir etwas zu grippig. Sind sehr Faltspotressistent, also gut für den Anfang, wenn‘s noch nicht so tut wie man will. Taugt auch zum Rollen von zu Hause zum Spot und wieder zurück, ohne dass man neue Plomben braucht. Auch ne gute Rolle ims Skatepark doer im Pool.

    Retro Freerides 86A 72mm
    Rolle mit sehr wenig Grip. Zum driften Lernen sehr angenehm. Übergang Grip in Slide auch sehr soft. Slidet minimal ruppig. In 83A oder 80A die bessere Rollenhärte. Relativ haltbar in 86A. Fast Centerset, also fast gleichmäßig abfahrbar. Hab mit der Rolle Predriften und Pendeln geübt.

    Zig Zags 70mm
    Einfach die Rolle für Slalom, schnell, toller Grip, sehr vorhersehbare Grenze Grip/Drift. Auch für Cruisen bzw. Carven geeignet. Fahr die Rolle 86A/83A im Hybrid Slalom und im Giant Slalom. Cruisen 80A und 78A. Relativ haltbar. Mit zerstörten Kanten lustiges Wheel zum Spaß haben (Standups, Drifts etc.) Meine Lieblingsallroundrolle.

    Big Zigs 75mm
    Gleich wie die 70mm Rolle. Findet bei mir Verwendung beim Downhill. Sehr guter Grip, sehr ruppiger Drift. Auch relativ haltbar. Mit zerstörten Kanten gutes Freeridewheel, außer eben der sehr ruppige Drift/Slide. Etwas komfortabler als die 70mm Version.

    Cult Orange 72mm
    Sehr schnelle Rolle, angenehmer Drift/Slide. Relativ haltbar. Kanten halten erstaunlich lang, wie auch die Rolle einiges wegsteckt. Sehr guter Grip! Die bessere Alternative. Meine Lieblinsrolle neben den Flys.

    Cult blau 72mm
    Rolle wie die Orangene, gefühlt etwas langsamer, ruppigerer Slide, dafür noch mehr Grip. Bei häufigem Slide brechen Stücke aus dem Wheel und die Oberfläche wird sehr rau und ungleichmäßig.

    Ergänzung und Diskussion gerne erwünscht
    Zuletzt geändert von Der Kern; 23.07.2010, 00:32.

  • #2
    Sehr schön!
    Aber willst du nicht aus dem "Monster Review" ein "Mini-Review" machen? --> http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=7951

    Das ganze ist dann "Sticky" und man findet es später einfacher wieder...

    Kommentar


    • #3
      super bin natürlich auch für sticky... hoffe es geht weiter!
      die freerides sind übrigens nicht centerset.

      Kommentar


      • #4
        Freerides sind offset ;)

        "Orangatang In Heat 83A 75mm
        Sehr schnelle Rolle, etwas ruppiger Slide/Drift, Übergang Grip in Slide aber schön kontollierbar. Grippen auch ordentlich. Kannten halten nur sehr kurz. Mit zerstörten Kanten aber ne lustige Freeriderolle. Wird superschnell konisch. Tolle Rolle, leider zu schnell runtergefahren."

        - Widerspricht irgendwie genau meiner Erfahrung mit der Rolle. Ich find sie saulangsam* zu groß zum Sliden - auch mit kaputter Lippe - und zu hart zum ordentlich grippen. Haben ja auch nicht umsonst den Namen "Slowtangs". Vielleicht bin ich einfach die falsche Gewichtsklasse (70kg) - wobei das bei der Geschwindigkeit von den Rollen nichts ausmachen sollte.

        *bin die in Darnetal abwechselnd mit 76/75a Flys gefahren, und ich hab absolut keinen Unterschied gemerkt

        Lg

        Kommentar


        • #5
          Hey paw, danke für deine Erfahrungen! Werd mich da mal umhören um etwas mehr Erfahrungen zu hören. Ich wog halt gut an die 90kg als ich die gefahren bin, also sicher 95kg in Montur und 100kg mit allem drum und dran. Das Gewicht spielt da sicher eine Rolle. Slowtangs kann ich mir nicht ganz vorstellen weil sie von einigen an WC Rennen gefahren werden ;)

          Kommentar


          • #6
            Wer K-Rimes und James Kelly letztes Wochende zusehen durfte, weiß das Slowtangs der falsche Ausruck ist....:D

            Kommentar


            • #7
              Das gleiche gilt für Jackson Shapiera und Patrick Switzer.

              Kommentar


              • #8
                Allerdings brauch man ne ganze Menge davon, siehe:
                38396_444348216042_620991042_6580016_5993115_n.jpg38396_444348211042_620991042_6580015_2870915_n.jpg

                Und kann dann damit herumschmeissen wie an Karneval:

                38252_444347586042_620991042_6579986_3931596_n.jpg

                Kommentar


                • #9
                  Ist halt ein bischen wie mit den vulkanisierten Schuhsohlen: Für Teamrider kein Problem, für Leute die ihre Ausrüstung selber zahlen müssen schon.
                  De näht der die Rölleli
                  U tüet die Rölleli dra
                  U när löht ders la loufe
                  Eifach la fahre

                  Kommentar


                  • #10
                    naja eigentlich fährt kaum einer die lilanen im rennen(siehe almabtrieb;))... weder dalua(als schwerer fahrer) noch james od. patrick(als vergleichsweise leichte fahrer). da hat der paw, wo nur 70kg wiegt, in der junoren wertung mitfährt und trotzdem soviel alk trinkt wie ein großer schon recht.

                    ich wollte noch anmerken:flywheels fahren sich schneller ab als orangatangs(verlieren schneller an material und lassen sich durch den großne kern weit nicht so lange fahren) und trotzdem fahren die meisten europäer fly, obwohl sie keine teamrider sind.... meine erfahrung

                    tolles review

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich meinte ja genau die 83a ;) - die fährt auch keiner aus dem Otang-Team.

                      Kommentar


                      • #12
                        @ paw: War auch alles nett sooo ernst gemeint....:up:

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X