Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EVOC World Traveller - Skatetasche

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EVOC World Traveller - Skatetasche

    Vorgeschichte:

    Diesen Sommer gings auf einen Skate-Roadtrip und mich hat eines besonders gestört: Die fehlende große Tasche, in der man organisiert seine Sachen verstauen kann. Nach spätestens 3 Tagen flogen die Sachen kreuz und quer im Auto, Rucksack oder Reisetasche herum. Da ich nächste Saison viel auf Freerides unterwegs sein möchte, muss also was passendes her.

    Also habe ich mich auf die Suche gemacht nach etwas, das folgende Kriterien erfüllt:
    - Organisiertes Packen muss möglich sein
    - Großes Fassungsvermögen
    - Leicht zu transportieren auch wenn voll beladen -> Trolly?!
    - Anständige Qualität, Langlebigkeit
    - Skateboardhalterung

    Von einem Freund, der viel Mountainbike fährt, bekam ich den Tip mir den EVOC World Traveller mal anzuschauen. Gesagt, getan und das Teil gefiel mir gut. Leider hatte ich keine Möglichkeit ihn mir mal live anzuschauen, nach einigem hin und her hab ich ihn dann aber trotzdem - auf gut Glück - bestellt.

    Gestern habe ich mal "testgepackt" und jetzt ziehe ich mal einen Vergleich zu meinen oben genannten Kriterien.

    Organisiertes Packen:

    Wie auf dem angehangenen Bild zu sehen, verfügt der World Traveller über Trennwände, die man bei Bedarf per Klett und Reißverschluss entfernen kann. Das gilt auch für die Trennwand zwischen dem unteren großen Fach und dem oberen kleinen Fach. Zudem gibt es einen kleinen Netzbeutel mit Reißverschluss im oberen kleinen Fach für z.B. Geldbörse etc. (s. Foto)
    Neben den großen Fächern gibt es noch 2 weitere Fächer in den "Deckeln" der 2 großen Fächern. In den unteren großen passen locker 10 T-Shirts und auch dort befindet sich ein Netz für z.B. Unterwäsche für mindestens 6 schöne KNK Tage :) Im oberen kleinen "Deckel" ist mindestens Platz für Zahnbürste, Duschgel, Deo, Kontaktlinsenzeug und Sonnencreme.
    In einem der 2 Fächer im unteren Bereich, können die Klamotten mit einem Gummiband befestigt werden.

    EWT.JPGNetzbeutel.jpg


    Großes Fassungsvermögen:

    Der World Traveller fasst 125L bei Maßen von 85 x 42 x 35 cm.
    Ich habe gepackt:

    In das unterste von den 2 unteren Fächern:
    - Fullface!
    - Lederhose
    - Kurze Skatehose
    - Crashpants

    In das obere von den 2 unteren Fächern (Alles eingerollt):
    - 2 Lange Hosen
    - 2 Dicke Pullis
    - 2 Bauarbeiterhemden
    - 1 großes Handtuch
    - 1 Satz Skiunterwäsche
    - Aufblasbare Matratze für ins Zelt

    In den Deckel des unteren Fachs:
    -10 T-Shirts
    - 5 paar Socken
    - 7 Unterhosen

    In das obere Fach (hier habe ich die Trennwände herausgenommen)
    - Midcut Nike Skateschuhe
    - Dicke Smith Scabs Knieschoner
    - Slide Gloves

    In den Deckel vom oberen Fach:
    - Kleine Nivea Dose
    - Zahnbürste und -pasta
    - Kontaktlinsenzeug
    - Duschgel

    Mit dem Gurt auf der Oberseite der Tasche können Rückenprotektor, Brett und Zelt befestigt werden. Einen zusammenklappbaren Campingstuhl kann man sicher auch noch befestigen.
    Hier und da kann man sicher noch bisschen was dazupacken. Einen 16L Rucksack habe ich sowieso immer noch dabei und dort würde ich dann Rollen und Kleinzeug verstauen.
    Was nicht mehr reinpasst ist meine dicke Daunenjacke, die ich zum Zelten immer dabei habe (ich frier doch so schnell :)). Mein Schlafsack ist vom Volumen so groß wie 1 1/2 Fullfacehelme, dieser muss seperat getragen werden, bzw. wenn man das Gerät zieht kann man ihn auch einfach oben auf den Teleskop Griff legen.

    Mit dem ganzen Zeug das ich eingepackt habe kann man locker das ganze KNK Camp überstehen. Bei kürzeren Freerides wird wahrscheinlich noch einiges an Platz überbleiben.

    Hier wurden meine Erwartungen zu 90% erfüllt.

    20131009_211235.jpg


    Leicht zu transportieren auch wenn voll beladen:

    Das Ding hat hochwertige Inlineskatesrollen mit Industrielagern!!! Super leicht-läufig und leise. Nicht zu vergleichen mit diesen lauten Hartplastikrollen an sonstigen Koffern/Taschen. Die Henkel sind sehr solide und tragen ohne Probleme eine vollbeladene Tasche.

    Hier wurden meine Erwartungen zu 100% erfüllt.


    Anständige Qualität, Langlebigkeit:

    Zur Langlebigkeit werde ich noch berichten, aber ausgehend von der Qualität des World Travellers ist zu erwarten das das Teil doch ne Weile hält.
    Die Klettverschlüsse der Trennwände sind sehr stark und fühlen sich hochwertig an. Gleiches gilt für die Reißverschlüsse der Trennwände.
    Die äußeren Reißverschlüsse machen auch einen sehr stabilen Eindruck und alle Nähte sind sauber verarbeitet.
    Der Teleskopgriff ist sehr solide und hat Null Spiel.
    Die Rollen sind, wie schon gesagt, sehr hochwertig und können im Falle eines Falles einfach mit einem Imbusschlüssel ausgewechselt werden.
    Das Obermaterial ist schön dick und reißfest, ein Skateboard kann man bedenkenlos mit Griptape zum Material hin befestigen. Sollte die Tasche aus irgendeinem Grund mal im Regen stehen, wird sie das sicherlich auch eine ganze Zeit lang aushalten.

    Hier wurden meine Erwartungen zu 100% erfüllt.


    Skateboardhalterung:

    Vorhanden :up:


    Alles in allem denke ich, dass ich mit dem World Traveller genau das gefunden habe, was ich gesucht habe. Viel Platz ohne großes Chaos und hohe Qualität. Das lässt sich EVOC natürlich auch bezahlen. Im Internet kauft man den World Traveller zu einem Preis zwischen 223 und 250€. Mir war es das wert.

    Weitere Fotos und Eindrücke kommen heute abend, später und auf Nachfrage :)

    So long,
    Jonas

  • #2
    AW: EVOC World Traveller - Skatetasche

    Nachtrag Bilder:

    20131010_212611 (1).jpg

    Hier liegen die Tshirts und in der Netztasche die Boxershorts (gerollt haben sie besser reingepasst als so wie auf dem Bild).

    20131010_212631.jpg


    Das ist der "Deckel" vom oberen Fach, der Kulturbeutel sozusagen.

    Ich hatte den World Traveller nun 1 1/2 Wochen mit im Urlaub. Kein skaten, sondern nur bissle Eltern besuchen und danach 4 Tage Hamburg mit der Freundin.
    Obwohl das Ding echt voll gepackt und dementsprechend schwer war, ließ es sich problemlos durch die Gegend ziehen da das Gewicht recht angenehm verteilt wird. In Hamburg wurde der WT dann auch über Kopfsteinpflaster bewegt - alles ohne Probleme. Meine Freundin mit ihrem Billigkoffer hat da schon geflucht :D
    Zudem sind wir gut 15 Minuten durch den Regen gelaufen. Im Hotel angekommen hab ich einmal auf die Tasche geklopft und die Tropfen sind abgeperlt. TOP!
    Da alles so organisiert unterzubringen ist, habe ich den Koffer nicht einmal ausgepackt, sondern die ganzen 1 1/2 Wochen "aus dem Koffer gelebt".

    Ersten Test bestanden.

    Kommentar

    Lädt...
    X