Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Shockpads?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shockpads?

    Da bin ich grad erst mal drüber gestolpert - und da ich ja überhaupt nicht so ein Skater bin (hehe), muß ich da dochmal doof in die Runde fragen:

    Wofür benutzt man eigentlich Shockpads?

    Letztendlich eine feste Schaumstoffmatte, oder? Die werden, wenn ich das sehe, zwischen Truck und Deck geschraubt - soweit so gut. Nehmen die Vibrationen von der Straße weg? Ja, vermutlich. Wird die Lenkung dadurch (spürbar) schwammiger? Ist das so eine Street-Sache, oder findet man das auch unter dem ein oder anderen Slalom- oder Cruising-Brett?
    Dein hilfreicher Beitrag wäre doch bestimmt auch im LongboardWiki gut aufgehoben, oder? - http://relet.net/longboardwiki -

  • #2
    Die Teile sind etwas vibrationsdämpfend für Streetboards. Bei den harten 100A+ Rollen und knallharten Bushings ist halt alles etwas hart.

    Hatte ich aber auch früher nie unter den Skateboards, denke bei Longboards sind die absolut überflüssig.
    keep on rockin\'!

    Zu Fuß gehen saugt!

    [url=http://elmono.macbay.de/longboard/ly_frontal.jpg]Landyachtz Drop Carve[/url]
    Randal RII 180
    Abec 11 Flashbacks

    Kommentar


    • #3
      Braucht man als Longboarder nicht. Ich hab sie mal an meinem Slide-Board ausprobiert, weil dessen Rollen recht hart sind. Einen spürbaren Unterschied gabs da nicht. Ein fähiger Shortboarder, der im Park an mir vorbeiflog, meinte er braucht Shockpads, weil sein Brett dann länger hält. Der flog aber auch locker 3 Meter hoch aus dem Pool direkt in die Pipe.

      Kommentar


      • #4
        - Steinigt mich nicht, dass ich den Thread ausgebuddelt habe, aber warum einen neuen aufmachen, dabei passt meine Frage so gut hierher:

        Aus welchem Material bestehen die Shockpads eigentlich? Und welche Härte wird das sein?

        Die Khiros habe ich hier liegen und würde auf Vollgummi tippen und insgeheim auch hoffen. Suche nämlich immernoch eine Alternative zu einer Polyurethan-Matte/Platte in 3mm. Bis jetzt hat mir keiner antworten wollen.
        Ein Ausblick wäre dies hier - Vollgummi Dichtungsplatte (65a)

        Kommentar


        • #5
          Moin.

          Also ich hab mir das aus Trickskatezeiten beibehalten, einfach nen Fahrradschlauch drunterzuknallen. Grund waren kleine Längsrisse im Holz von den Bohrlöchern weg; die gab es danach nicht mehr.
          Ich kanns auch nicht leiden, wenn Metall direkt auf Holz kommt, aber groß aufbauen soll das Pad auch nicht.


          Gummiplatten bekommst Du billiger beim örtlichen Industriebedarf-Händler (Gelbe Seiten); Modulor ist in allen Belangen echt ne Apotheke.
          dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

          Kommentar


          • #6
            mmhh Fränky hat mir mal aus nem alten Kartreifen nen Shockpad gebastelt^


            also ich hatte früher bei meinem ersten Skateboard Deck keine Shockpads unter den Achsen, und die Achse hat sich gut durch gedrückt. Denk schon das es ziemlich auf das Holz geht.
            Mir Ist das Deck auch an der Hinter Achse gebrochen, aber ich glaube das lag eher daran das ich damals immer relativ scheiße aufgekommen bin.

            Kommentar


            • #7
              Beim Skateboard war ich auch immer mit Shockpads unterwegs, eben wegen den Rissen. Ich danke erstmal.

              Edit: Und werden dem eingedrücktem Holz allgemein.
              Zuletzt geändert von dougart; 05.06.2007, 18:50.

              Kommentar


              • #8
                die feinen Risse sind beim Skateboard vollkommen wurscht. Habe damals keinen gekannt der sowas drunter hatte, auch von den sehr guten Skateboardern niemand.
                Beim Longboard denke ich werden sie oft verwendet um Wheelbites zu vermeiden.

                Kommentar


                • #9
                  ich hab die drunter weil die bei meinem gebrauchten complete einfach drunter warn und es spaß macht da mit den finger drauf rumzurdrücken wenn man mal rumsteht :D
                  Grüße aus der Paderstadt!
                  STEIN

                  Teigwaren heißen Teigwaren weil sie mal Teig waren!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von kannix Beitrag anzeigen
                    Beim Longboard denke ich werden sie oft verwendet um Wheelbites zu vermeiden.
                    ne das sind dann riserpads. die sind (meistens) aus hartplastik. shockpads sind nur so3mm hoch.
                    hatte mal am longie shokpads dran aber da die wheels eh so weich sind braucht man die echt net.

                    Kommentar


                    • #11
                      schaden kann es nicht

                      mein vanny kam komischer Weise auch ohne! Aber sind Holz und und vorallem unsere Gussachsen nie richtig Plan. Da macht so ein Pad die Verbindung bündiger, und es wird der Sound etwas geiler, finde ich. Kleine Vibras mussen dadurch zwangläufig auch gedimmt werden. Ja und schwammiger? ich fahre sehr weich eingestellte Achsen auf 85er Rolle ob das auffallen würde oder das Fahrverhalten beeinflussen, glaube ich auch nicht.
                      by the way:
                      Und wir alle oder die meisten lieben doch auch die Optik unserer Bretter Ich bekomme regelmäßig Augenherpes wenn ich viel zu lange Schrauben unten aus dem Brett stehen sehe, häßlich, unnütz schwerer und potentielles finger aufreiss-scheiss.
                      Grüße Pit

                      Kommentar


                      • #12
                        besser ist immer mit shockpads. fühlt sich besser an und schont das brett.
                        # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                        # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Shockpads?

                          Hi,
                          es gibt ja 1/8 und 1/4 Shockpads. Stimmt es, dass die 1/4 Pads die höheren sind?
                          Welche sind angenehmer - 1/4 o. 1/8 ?

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Shockpads?

                            klar sinds die höheren ein viertel ist mehr als ein achtel. 1/8 pads reichen, wenn es um den Komfort geht eigentlich
                            signaturregeln

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Shockpads?

                              Ich hol mir ein NS HEIST DropT Board. Und möchte es zum Cruisen benutzen.
                              Also würden dafür die 1/8 Pads reichen?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X