Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bushings für restriktive Bushing-Seats

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bushings für restriktive Bushing-Seats

    Hallo Community,

    ich bin gerade dabei einen neuen Setup zusammenzustellen und ich benötige Eure Erfahrung mit Abmessungen von Tall-Barrel-Bushings.

    Es sollen nun Präzisionsachsen unters Deck. Die bei den Bear Presicions 181mm 45° CNC mitgelieferten Lenkgummies sind mir mit 92A zu fest - also ganz einfach weichere Barrels einsetzen, schon klar.
    Die Herausforderung ist aber, dass die restriktiven Bushing-Seats passgenaue Lenkgummies erfordern. Die mitgelieferten haben die Abmessung von 19x24,5mm. Passgenau bedeutet für mich, dass ich nun keine mit 25mm reingequetscht will und auch keinen unnötigen Slope mit 24mm möchte. Auch will ich die Achsengeometrie nicht verändern und etwa einen Millimeter höhere verwenden. Mir ist auch klar, dass es immer gewisse Fertigungstoleranzen bei den Gummies gibt. Aber hat jemand Bushings dieser Größe und kann mir bitte den Hersteller (gerne auch einen Link) nennen?

    Jeder Hersteller hat da etwas andere Masse aber Angaben in den Shops und auch meine direkten Nachfragen dort ergeben keine sinnvollen Ergebnisse. Habe zum Beispiel RipTides mit der Angabe 18mm gesehen und weiß doch, dass die die ich habe aber tatsächlich 20mm hoch sind (sowohl die APS als auch die KranK)! Von daher zählt nur Eure Erfahrung. Kennt jemand Tall-Barrels mit 19x24,5mm?

    Beste Dank für Euer Wissen im Voraus.

    Viele Grüße

    Hardy
    Zuletzt geändert von ELL; 20.02.2018, 20:11.

  • #2
    AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

    Riptide selbst gibt seine Tall Barrels mit 0,75" (= 19,05mm) Höhe und 0,975" Durchmesser (=24,65mm) an, das sollte doch passen wie angegossen?
    Ich kenne zwar nur die Grizzlies, aber bei denen fand ich Riptide auch am besten, allein weil sie durch die angefaste Kante an einer Seite super in den Hanger passten, bei Venom oder anderen musste man da immer quetschen.
    Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

    Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

    Kommentar


    • #3
      AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

      Danke für Deine Antwort. Und da ist ja genau das Problem. Die Angabe bei Riptide hat mit der Realität nicht übereingestimmt. Habe die APS und auch die KranK probiert und es passt gar nicht. Nachgemessen haben ich und sie sind fast 20mm hoch. Top-Washer und Kingpin-Mutter gehen dann nicht mehr drauf. Auch der Durchmesser mit 25mm geht nicht. Klar könnte man die angefaste Seite in den Seat stecken. Bei einem offenen Seat würde das für mich okay sein aber nicht bei einem restriktiven. Hier soll ja gerade die die kantige Seite hinein, denn dann sitzt das Ding nämlich richtig satt und fest drin. Dazu muss aber der Durchmesser möglichst gut passen. Die Riptide mit 25mm würde man mit der kantigen Seite nur irgendwie reinwürgen oder mit der angefasten Seite keinen sonderlich satten Sitz haben.
      Zuletzt geändert von ELL; 20.02.2018, 20:11.

      Kommentar


      • #4
        AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

        Wenns um die Vermeidung von Slop geht, ist ein strammer Sitz des Bushings am Kingpin aber auch relevant. Auch der Pivot/ Pivotcup hat null Spiel? Da sind, finde ich, deutliche Unterschiede zu merken.

        Eigentlich soll die angefaste Seite zum Hanger hin, bei den Cast-Achsen macht das auch durchaus Sinn, bei Precisions weiß ich es nicht. Von denen kenne ich es aber auch, dass man erst alles auf Pressung zusammenstecken muss, dass die Mutter gerade so greift, dann schraubt man das alles einmal superfest und dann lockert man es wieder bis die Mutter bündig mit dem Kingpin-Ende sitzt, dann passt alles spack ineinander.

        Venoms Tall Barrel sind mit 18,95/24,90mm angegeben, also Höhe top, Breite flop. Wie es dann aber in der Realität aussieht...?
        Oder du schaust mal, ob du Bushings, die bei den Bear Kodiak dabei waren, bekommen kannst, als Bear-eigene Bushings könnten die ja top passen.

        Oder du schleifst dir nen Millimeter von den Riptide runter.
        Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

        Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

        Kommentar


        • #5
          AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

          Riptide selbst schlägt vor, bei einem offenen Bushing Seat die kantige Seite zu benutzen und bei einem geschlossenem die angefaste, ob Cast oder CF oder CNC ist dabei egal. Die Fase sorgt zum einen dafür, daß die Montage einfacher wird und zum anderen, daß beim Einlenken die Kante des Bushings nicht so schnell beschädigt wird, sollte der aus dem Seat ploppen und dieser zu scharfkantig sein.
          Wenn du schreibst, daß du bei der Montage weder rs-Washer noch Mutter drauf gekriegt hast vermute ich, die beiden Bushings waren noch nicht komplett bis auf den Grund des Seats eingepresst. Um die Montage zu erleichtern kannst du Seifenflocken als Schmiermittel benutzen. The FU:"Von denen kenne ich es aber auch, dass man erst alles auf Pressung zusammenstecken muss, dass die Mutter gerade so greift, dann schraubt man das alles einmal superfest und dann lockert man es wieder..." Ich hab zwar keine CNC-Achsen, kenn das aber auch von Bear Grizzlies und anderen mit restriktivem Bushing Seat, da müssen sich die Bushings erst mal richtig setzen bevor man die Mutter einstellen kann.

          P.s.: Wir reden hier ja grade von zehntel/hunderstel Millimeter, was meinst du mit "sie sind fast 20mm hoch"? Misst du mit einer Schieblehre?
          Zuletzt geändert von Northstar; 17.02.2018, 17:55.

          Kommentar


          • #6
            AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

            Vielen Dank erst einmal an theFU und auch an Northstar für die Hinweise. Es zählt einfach die praktische Erfahrung. Wichtig ist auch der Hinweis, dass die Bushings selbst kein Spiel am Kingpin haben sollen und auch ein guter Pivot-Cup wichtig ist.

            Was soll ich sagen, die Riptide-Bushing hatte ich mit einem Maßstab gemessen. Das waren ja nicht zehntel Millimeter, die Dinger sind einfach 20mm hoch anstatt 19mm. Bear und Riptide nebeneinander gehalten - der Unterschied sprang ins Auge auch schon ohne zu messen. Addiert sich bei zwei Bushings auf zusätzliche zwei Millimeter. Das ging echt nicht zu, denn auch bei 19mm und gut zugeschraubt sitzt die Mutter schon auf Kante.

            Habe heute Antwort vom Layback Skateshop in Freiburg bekommen, die haben Bear-Bushings da. Der Shop war so nett extra nachzumessen, 19x24,5mm sind bestätigt. Wird also passen. Bestellung läuft. Hatte auch an Bear direkt geschrieben, von denen kam nichts.

            Auch richtig ist, dass die angefaste Seite "passen" wird. Trotz dieses Hinweises will ich aber dennoch die kantige Seite einsetzen. Ein maßgenauer Durchmesser sitzt in diesem Seat einfach derart sau gut drin, wie ein Stecker in der Steckdose. Auch haben die Bears wirklich Null Spiel am Kingpin, man bekommt sie nur mit einiger Kraftanstrengung herunter oder drauf gesteckt. Ich bin echt gespannt wie die Trucks sich fahren werden.
            Zuletzt geändert von ELL; 20.02.2018, 20:22.

            Kommentar


            • #7
              AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

              Bei so einem deutlichen Höhenunterschied gegenüber der Angabe würde ich aber eher von einem Produktionsfehler ausgehen? Ich habe leider keine Riptide Tall da, sonst hätte ich das mal gegenprüfen können.
              Bleibt nur noch zu hoffen, dass dir die Bear Bushings vom Fahrgefühl gefallen.
              Als nächstes dann Urethan-Pivotcups, Hanger Plugs und sleeved Washer, dann ist die Achse komplett aufgerüstet :D
              Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

              Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

              Kommentar


              • #8
                AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

                Darf man fragen wieso das Setup quasi nur auf dem Papier stimmig sein soll? :D Ja es sind CNC, aber Venoms oder Riptides werten, wenn man sie mal drin hat, die Achse bezüglich des Fahrgefühles nochmal deutlich auf. Bushings schrumpfen so oder so mit der Zeit...

                Kommentar


                • #9
                  AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

                  Mir ist das Einlenk- und Fahrverhalten der Bushings viel wichtiger, deshalb suche ich sie ausschließlich nach den Eigenschaften des Urethans aus (in Verbindung mit Achse und Brett) und bearbeite die Gummis dann lieber noch etwas, falls nötig. Mit einem frischen Cuttermesser kann man z.B. hauchdünne Scheibchen des Bushings abschneiden (erstmal an einem alten üben) und hat danach eine super scharfe Kante! ...und schon passen die Washer und Muttern wieder perfekt mit aufs Lieblingsgummi drauf. ;)
                  Zuletzt geändert von Johnsen; 22.02.2018, 10:14.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

                    Bei den Cast Achsen scheint das mit den Bushing-Maßen der verschiedenen Herstellern auch nicht so ein Probem zu sein. Die Höhe ist gefühlt bei allen gleich und Unterschiede sind mir bisher nur beim Innendurchmesser aufgefallen. Weil ich aber auch gerne etwas Vorspannung auf den Bushings hab passen sich die Durchmesser durch den (leichten) Druck den Gegebenheiten an ;) Ich fahr gerne Bushings mit viel Rebound (Riptide / Bloodorange) und die Abstufung in Dreier-Schritten bei Bo finde ich klasse, um das Setup an meine Vorstellungen anzupassen.
                    Vor ein paar Wochen hab ich mir aber ein gebrauchtes Kaliber Wasser (119cm) gekauft und um die Wheelbites in den Griff zu kriegen hab ich in die Bolzen bs 90a Venoms eingebaut, Riptides hatte ich in der Härte keine in meiner Kiste und von den Venoms hab ich aus den Kahas etliche über gehabt. Ich war überrascht über das ruhige Fahrverhalten wenn ich auf dem Board so vor mich hin stolper und werd das wohl so lassen :)
                    Ich hätte auch keine Skrupel mir Bushings passend zu schnitzen, kann aber verstehen, daß wenn man sich schon so teure Achsen kauft die Bushings auch perfekt sein sollen.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

                      Danke an Johnsen und Northstar. Ich würde wirklich etwas darum geben passende Bushings für diese Präzisionsachsen zu bekommen und nicht irgendetwas halblebiges. Gestern kam nämlich die Lieferung vom Layback-Shop. Ich bekam Tall-Bushings von Venom. Klar sind gut an sich aber sie passen halt auch nicht. Also wieder nichts. Inzwischen weiß ich, dass Riptide zu hoch und zu breit ist, Sunrise zu niedrig und Venom zu breit ist.

                      Mittlerweile denke ich auch, dass es wohl auf ein Zurechtschneiden der Venoms hinauslaufen wird. Und ja ich werde besser erstmal mit einen paar alten üben. Ich werde da keine dicke Fase dranschleifen, da ich eindeutig keinen 45° Winkel in einen 90° Bushing-Seat stecken werde, nur damit es "passt". Werde irgendwie den Durchmesser kleiner machen müssen. Schaun mer mal was daraus wird.


                      Habe heute auch nochmal an Bear geschrieben. Die müssen sich doch da auch was dabei denken, Präzisionsachse auf den Markt zu bringen und dann bekommt man keine passenden Lenkgummies für.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

                        Ich hab mal eben vermessen was ich an Tallbarrels da habe:
                        Sunrise Gummi: 17,9 x 24,8mm
                        Ronin: 19,0 x24,8mm

                        2 Ronins in 88a würd ich eh abgeben wenn du die testen magst.
                        Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

                        Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

                          Zitat von ELL Beitrag anzeigen
                          Werde irgendwie den Durchmesser kleiner machen müssen. Schaun mer mal was daraus wird.

                          .
                          Ich muss bei meiner Aera K3 auch immer die Bushings schmäler machen, weil der Seat etwas eng ist.

                          Dazu nehme ich eine M10er Schraube mit kleinen Flatwashern, auf die ein Bushing aufgeschraubt wird.
                          Weil die Schraube etwas dicker ist als ein Kingpin, sitzen die Bushings da meist schon fest drauf, sodass man sich teils sogar den zweiten Flatwasher und eine Mutter zum Festspannen sparen kann.
                          Das Ganze wird dann in die Bohrmaschine eingespannt.

                          Ein Stück Holz mit grobem Schleifpapier bekleben, Maschine an und das Holz in einem flachen Winkel ans Bushing halten.

                          Ist im Endeffekt quasi eine Hillbilly-Drehbank.
                          Man sollte nur öfters mal absetzen wegen der Hitzeentwicklung, Schmelzen darf nichts.

                          Bild hab ich hier hochgeladen, war ein Eliminator: http://abload.de/image.php?img=img_2...05918tmovw.jpg

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Bushings für restriktive Bushing-Seats

                            So, jetzt sind sie drin. Aber dennoch vielen Dank an theFU für das freundliches Angebot. Mit etwas Nacharbeit gehen die Venom tatsächlich hinein. Die Höhe passte ja und auch der Innendurchmesser sitzt stramm auf dem Kingpin. Beides schon mal wichtig, damit die Geometrie unverändert bleibt und kein Spiel rein kommt. Von daher passen die Venom für die Bear CNC Achse. Einzig der Durchmesser ist einen halben Millimeter größer als bei den Stock-Bushings aber das ließ sich mit Schleifpapier herunterreiben. Da fehlte ja nicht viel und der Rest zieht sich dann beim Zuschrauben rein.
                            Aber gut zu wissen, wie man an jhanglooose Post sieht, dass man das Problem auch bei anderen Trucks hat und man muss gegebenenfalls die Lenkgummies anpassen.
                            Zuletzt geändert von ELL; 24.02.2018, 07:19.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X