Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein neues Landy Evo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mr.Pink
    antwortet
    yeah dein setup hat style.
    ich fahre jetzt seit vorgestern das landy dh race mit crails und flashbacks.

    und ich kann auch nur sagen: "es ist echt der HAMMER"

    Einen Kommentar schreiben:


  • -harmlos-
    hat ein Thema erstellt Mein neues Landy Evo.

    Mein neues Landy Evo

    Moin Jungs und Mädels.
    Dies is mein erster Post in diesem doch sehr schoenen Forum und so will ich mich vielleicht mal kurz vortellen. Bin 20 Jahre alt, 183 cm Groß, ca. 70 Kilo, wohnhaft in Trier und werd dort Tag für Tag an der Uni von meinen Dozenten geplagt. Als Ausgleich dazu hab ich mir nun mein erstes Longboard zugelegt. Telefonische Beratung usw. alles inlusive. Natuerlich beim Fränky. kiff

    Nach längerer Wartezeit (gab ja bekanntlich Lieferprobs bei Landy) kam dann jetzt auch eeendlich an und ich konnte meine ersten Stunden auf dem Teil verbringen. WAAAHNSINN.
    Bevor der nette Postbote mir das Ding mit der Frage "Is das etwa n Skateboard?" überreicht hatte und wir so noch kurz übers Skateboarden ins Gespräch kamen, mühte ich mich noch mit nem alten Shortdeck meiner Freundin ab. Man war das anstrengend. ^^ Aber das ist nun Geschichte.
    Naja, nachdem der Bote dann auch weiter musste gings flugs die Treppe hoch in meine Bude, wo ich fix die Verpackung auseinandernahm und da strahlte es mich auch schon an. Schwarz wie die Nacht, sowohl Deck, als auch Trucks und die blauen Kryptos lächelten mir ebenso entgegen. :)

    Ich machte mich umgehend an die Montage. Kurz gegrübelt wie rum die Achsen denn nu drankommen und los gings. Das Ergebnis will ich euch naturlich nicht vorenthalten. Also hier mal n paar (bescheidene) Bilder vom staubigen Deck. Bei Bedarf bemüh ich mal meines Vadders Digi und brings vorher auf Hochglanz. :razz:






    Zu sehen, oder auch nicht zu sehen sind:

    Landyachtz Evo (11 Schichten)
    Crail Trucks in black (baseplate + Hanger)
    Krypto Classics in 80 mm
    ASK Abec 7 Bearings
    8 mm Spacer
    3mm Baseplates
    Und natürlich n Satz Montageschrauben. Das Grip is von Haus aus drauf.

    Nach nem kurzen Schrecken als Petrus sich plötzlich gegen mich zu richten schien und die ersten Tropfen vom Himmel rieseln lies, gings dann ab auf die Straße. Zum Glück hatte der Kerl da oben es sich nochmal anders überlegt und so stand der ersten Testfahrt nichts mehr im Wege. *phew

    Mein erster Eindruck: WOW!!! Wie lautlos man mit dem Teil über den Asphalt zu surren vermag, wie leicht es doch zu pushen ist. Natürlich kein Vergleich zu dem ollen shortdeck mit dem ich ne Std vorher noch in die Stadt gefahrn bin. Vermisst habe ich hingegen kurze Zeit das Tail um die Richtung zu ändern oder einfach zum Bremsen, aber nach 1, 2 Minuten war das Geschichte. Ich hatte einfach direkt Spaß mit dem Teil.

    Für nen ausgedehnten Fahrbericht reichts allerdings nicht, zumal ich keinerlei Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Setups hab. Dazu kommt, dass ich das Teil quai zum Cruisen "misbrauche". Denn die "Waffe" (und den Namen trägts wohl zu recht) is ja eigentlich zum downhillen gedacht. Bisweilen hab ich an der Kingpingmutter noch nicht gedreht. Anfangs wars recht hart aber mittlerweile isses gut eingfahren. Allerding stellen sich so bei etwas "höheren" Geschwindigkeiten schon Speedwobbles ein. Meine Maximalgeschwindigkeit bisher würde ich so bei 30-35 km/h ansiedeln. Allerdings lässts sich mit der Eintellung einfach gechillt kleinere Gefälle runterollern und wenns der Verkehr zulässt kann man beschwingt von links nach rechts carven. Insgesamt ist es für meine Begriffe also schon recht agil. Werde in den nächsten Tagen dann mal an der Kingpin-Einstellung feilen, damit lässt sich ja einiges anstellen. Inwiefern die Crails jetzt wendiger oder stabiler sind als die Randals oder die Holeys kann ich allerdings nicht sagen. Ich find sie aber ziemlich geil und farblich sind sie sowieso wie gemacht für das Deck.

    Meine Erwartungen die ich an das Board gestellt habe wurden schon mehr als erfüllt. Auch wenns eigentlich n reinrassiges Downhillboard zu sein scheint, so lässt sich damit doch sehr angenehm in ebenerdigem Terrain umherfahrn, wobei der Spaß durch die gegebene Agilität nicht zu kurz kommt und es durch die Lowriderbauweise kraftsparend ist, da man das Standbein beim pushen nicht zu sehr beugen muss. Geil ist auch, das selbt schlechter Untergrund kein Problem darstellt. Selbst über Pflaster rollt man durch dir großen Rollen einfach hinweg. Auch abgesenkte Boardsteine stellen sowohl rauf als auch runter kein Problem dar. Und endlich muss nicht mehr penibel auf kleine Steinchen geachtet werden um n Facebreak zu verhindern. dp finger
    An steilere Abfahrten wage ich mich noch nicht ran. Leichtes Gefälle macht jedoch schon irrsinnig viel Spaß. Einfach laufen lassen und links, rechts, links, rechts... kiff
    Nur das wiederhochlaufen macht müde ;)

    So. Ist mal wieder ziemlich viel Text geworden und für die meisten hier wirds keine neuen Erkenntnisse geben. Allerdings wollt ich meine ersten Eindruecke einfach mal schildern. Vielleicht hiflts ja auch dem ein oder anderen Neuling. Fragen steh ich natuerlich auch zur Verfuegung. :D

    rollende Grueße
    harmlos
Lädt...
X