Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterschiedlich Lange Achsen. Geht das?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterschiedlich Lange Achsen. Geht das?

    Hi,
    also ich möchte, für mein LDP-Board, mir die 128er Bennett holen und als Hinterachse die 125er Randal II. Geht das trotz der unterschiedlichen Länge der Achsen ohne das die Randal in einer Kurve mit dem einen Rad abhebt? :thinking:

    Nebenbei was heißt eine Achse flippen?

  • #2
    kannst ja in den randals noch aufjeder seiteeinen speedring extra rein (unterschied ist ja nur 3mm)

    flipen = hänger abnehmen um 180° drehen und wieder einsetzen (in welche dimension sollte klar sein^^)
    [20:03:45] Janick Millasson: soho is karottophil

    (Ich bin auch ein Zottel)

    Kommentar


    • #3
      bei so einer kleinen differrenz ist das kein problem.

      flippen ist bei reverse kingpin achsen wenn man den hänger (teil mit den rollen) herrausnimmt und dann 180° dreht und wieder einbaut. also man dreht und eine gedachte achse, die vom pivot durch den bushingsitz geht.
      (Ich bin auch ein Zottel)

      Kommentar


      • #4
        der breitenunterscheid macht keine probleme.
        ich fahr selber die randal 125 geflippt auf der dh-baseplate als hinterachse unter meinem pumer. geht gut ab.
        um die achse ordentlich zu flippen braucht man allerdings einen längeren kingpin weil man den entstehenden höhenunterschied des bushingsitzes ausgleichen muss. tut man das nicht, macht man sich den pivotcup kaputt weil der pivot schief drinsitzt.
        meh.

        Kommentar


        • #5
          Danke erstmal für die Antworten. Kann man mit Gullwing Sidewindern eigendlich pumpen? Es wird natürlich nie so gut gehen wie mit anderen Achsen aber kann man es mit ihnen lernen? Meine Mutter meint nämlich ich soll mir erst die neuen Achsen kaufen wenn ich es kann, aber ich habe zur Zeit nur Sidewinder.:sad:

          Kommentar


          • #6
            Noch eine Frage: Wie wird der Abstand bei der Randal gemessen?


            Ist die Gelbe Linie 150mm oder die Rote.
            Sorry wenn ich so viele Fragen stelle aber bin halt noch Anfänger.:red:
            Zuletzt geändert von willquon; 24.08.2009, 14:25.

            Kommentar


            • #7
              Die rote Linie sind die 150mm.
              Gruß,
              chris
              ferd tiga vogl :P

              Kommentar


              • #8
                Könnte ich eine Sidewinder benutzen und ist die auch geeignet?

                Kommentar


                • #9
                  Es gibt Leute, die lieben die Sidewinder zum Pumpen. Nicht nur hier, sondern auch im Pavedwave-Forum und bei den Fischen. Ich hab sie leider immer noch nicht ausprobiert.
                  Aber es gibt nichts, was dagegen spricht es mit der Sidewinder zu probieren.

                  spacedog
                  nuff said

                  Kommentar


                  • #10
                    mit ner sidewinder als hinterachse wirds verdammt hart. geht bestimmt, aber du bekommst halt keinen druck auf die hinterachse, da sie lenkt und nicht bloß nachläuft...
                    Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also als Hinterachse kann ich mir die Sidewinder gar nicht vorstellen. Bleib bei deiner 125 RII dies hammergeil. Du musst dir auch keinen längeren Kingpin besorgen wenn du unten nen riesenhaften Retro Barrell Bushings reinstopfst...so hab ich das problem gelöst.

                      Edit:
                      dadurch wird natürlich nicht der Kingpin länger das ist mir klar :D aber dann ist die Schräge des Bushingsitzes noch vertretbar und mein Retro sieht jetzt nach bestimmt 1000km noch super aus und hat keine eingedrückte Kante.
                      Zuletzt geändert von luki; 24.08.2009, 18:31.
                      ..officially hates harmony..

                      Kommentar


                      • #12
                        sidewinder als Hinterachse...

                        OT!
                        Mir fällt da Leo ein...
                        Hannovers Sidewinder/Fibretec-Dude...

                        Der fährt mittlerweile 4 Decks mit der Kombination, kommt halt auf die Technik an... Leo pusht 1-2x an und geht dann in heftige Slalom-moves über... die flex-eigenschaften der Fibretec´s lassen ihn dabei ganz gut energie nach vorn aufbauen... die sidewinder tun dabei sicherlich auch ihren teil dazu...

                        is aber sicherlich - wie so oft ne reine gewohnheitsfrage...

                        wenn ich mich auf seine setups stelle is mir des alles viel zu wabbelig, und das obwohl ich gern mal mit carverC7 unterwegs bin. meist stellt sich nach ein paar minuten das gefühl auf dieses konzept ein. trotzdem müßte ich sicherlich einige wochen trainieren um damit auch nur annähernd auf die selbe geschwindigkeit zu pushen wie er. und da gibts noch ganz andere stunts

                        hut ab!

                        würd sagen wir schauen mal nach nem kleinen video...



                        back to Toppic:
                        ich war jetzt ebenfalls ne ganze zeit mit verschiedenen hangers unterwegs... vorne schmal hinten breit... konfiguration wie folgt: landyachtz dropwedge,bear grizzly baseplates, 150er randal vorn, 180er bear hinten, seismic blastwave 78a

                        lies sich sogar ausm stand pumpen (flatland)
                        Zuletzt geändert von Hannovornia; 24.08.2009, 22:11. Grund: war nötig

                        Kommentar


                        • #13
                          Flexeigenschaften plus Slalommoves?! :D
                          kA jetzt bin ich aber gespannt...ich kann ja gar kein Slalommove wenns flext....
                          ..officially hates harmony..

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X