Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

neue fakes

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nils
    antwortet
    wie schon gesagt: ES GEHT NICHT GEGEN EUCH PERSÖNLICH!
    so und alex hat recht: back to topic!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    hab selber in ner lackierei gearbeit, in der wir nur alte lkw aufgearbeitet haben und bin in der grube beim chassis spritzen gestanden, nur mit einem tuch umgebunden als staubschutz (war ende der 80er - also noch mit verdünnungsfarben).

    und bei uns werden die arbeiter nicht verheizt, wo lebst du? auch in der eu sind arbeiter nur eine ware!

    hast du einen einblick welche spannen auf longboardteilen sind - für den händler bleibt da nicht viel über!
    egal - wieder back to topic!

    Einen Kommentar schreiben:


  • nils
    antwortet
    also ich komme ja aus der holzverarbeitenden branche. habe schon in vielen betrieben malocht (im wahrsten sinne des wortes) aber sowas wie oben im bild is mir da nicht vorgekommen. bei kleinen krauter firmen mag das sein (wenn auch im viel geringeren umfang) aber mach sowas bei vw oder konsorten. da gibts mächtig ärger. warum? liegt doch auf der hand: wenn ein arbeiter ausfällt entstehen kosten denn in dland werden löhne bei krankheitsfall bis 6 wochen weiterbezahlt. ist also alleine schon ne kostenfrage. bei uns kommt 2 mal jährlich der tüv/dekra vorbei um zu sehen was wir in sachen (fein)staub unternehmen. unser betriebsingenieur nervt auch mindestens einmal im momat, ebenso der sicherheitsbeauftragte und alle zwei jahre muss ich zur amtlichen untersuchung! also ganz so lasch gehts hier nicht zu, das ist fakt! klar kann man immer sagen: hier wird das auch nicht immer so genau beim arbeitsschutz genommen, aber zwiscghen china und eu liegen welten. ein arbeiterleben is da nicht soviel wert die leute werden verheizt und nicht umsonst gab es deswegen schon öfter aufstände deswegen. sthet bloss nicht immer alles in der zeitung. ich habe da noch ganz andere fotos aus china (stahl-,kohle-,und chemieindustrie) wo man nur kotzen kann.

    das mit watson laminates ist mir neu -also unwissenheit meinerseits- und ist auch nicht in ordnung. es geht mir auch nicht darum zu sagen "seht diese bösen chinesen und ihre günstigen produkte" nein, es geht mir darum den leuten vielleicht auch mal einen denkanstoss zu geben wie in diversen ländern produziert wird, was der prei dafür ist, OHNE das sich jemand in dland angepisst fühlt (vor allem händler) weil er den ein oder anderen euro weniger verdienen könnte.

    aber man kann eben alles schönreden. macht was ihr wollt, mir solls letztendlich egal sein.

    ps: kann mal jemand den timeout höhersetzen?
    Zuletzt geändert von nils; 05.04.2010, 09:48. Grund: was vergessen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    und im übrigen darfst du, auch wenns made in china oder sonstwo ist, du aber die einzelteile hier zusammen schraubst, es nach eu recht zb made in germany, austria oder wo auch immer nennen.
    nur mal so als denkanstoß ;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • wefunk
    antwortet
    @nils:
    In welchem Werk wurde denn das Foto gemacht?
    Auch in deutschen Firmen, Betrieben, auf dem Bau, in der Chemie, in der Kunststoffindustrie gibt es Firmen, wo das nicht immer so eng genommen wird.
    Die Vorschriften gibt es und oft einen Arbeitsschutz-Beauftragten, aber an der Umsetzung und Kontrolle hapert es.
    Oft liegt es aber auch am Arbeiter selbst, an Unwissenheit, evtl. auch Faulheit sich nicht ausreichend zu schützen.
    Achte mal darauf, wie oft ohne Brille geflext, oder mit der Stichsäge hantiert wird.

    Ich sag nur MADE IN THE USA ... heißt z.B. bei Watson Laminates (größter US woodshop, G&S Fibreflex, Earthwing und viele andere) made by illegal mexican immigrants.
    Guck Dir mal an, wie scheisse z.B. viele US (Sand-) Gussachsen verarbeitet sind und dann guck dir mal die Paris oder die neuen 2010er Bear Achsen an: Made in China.

    Einen Kommentar schreiben:


  • STEIN
    antwortet
    mal zu den globe brettern ;) hier im örtlichen geilen skateshop findet man die mittlerweile auch, und die bretter halte ich für echt solide

    und für 179 oder so vk echt ne saubere sache für anfänger, bei dem ein oder anderen erkennt man direkt kleinere mängel (kack wheels) oder so

    aber die "globe randals" ich nenn sie einfach ma so, sind sauber verarbeitet, solide und haben sogar lenkgummies die man fahren kann.

    das sind echt gute einsteigerbretter

    WEIT WEEEEEIT vor den "longboards" (eher brettkrankheiten) die Jart letzten sommer auf den markt geschmissen hat.

    ich denke als einsteigerbretter firma macht globe ne gute sache, klar ist keins der bretter offensichtlich für irgendwas ausgelegt, aber es geht darum mit den brettern zum skatepark zu fahren und zu chillen.

    gute bretter fürs kleine geld, kennt man auch anderswoher, die anfängerbretter hier im shop von paradise kosten doch auch ma schnell 200 oiro, also da tut sich nich viel und die setups sind nicht SCHEIßE

    nich der mörderhammer, aber der mörderhammer kostet je nach standpunkt n paar mehr hundert euro

    Einen Kommentar schreiben:


  • nils
    antwortet
    und so sieht arbeitsschutz made in china aus! man muss eben sparen, koste was es wolle

    Einen Kommentar schreiben:


  • gitarrenfreund
    antwortet
    @all-x: ich finde sie auch nicht wirklich schlecht...
    aber das board im gesamten ist schon ziemlich billig gemacht und deswegen ist es meiner meinung nach ein "finger-weglass-board"..

    Einen Kommentar schreiben:


  • All-X
    antwortet
    Zitat von gitarrenfreund Beitrag anzeigen
    naja, ziemlich billig und laufruhe bringen sie auch nicht wirklich..
    Hast du auch schon andere bushings versucht? fake muss ja nicht gleich schlecht sein..

    Einen Kommentar schreiben:


  • gitarrenfreund
    antwortet
    @traktor34: ich hab so ein globe board, habe mir heute auch neue achsen gekauft...
    das deck ist eigentlich ganz okay, aber die wheels sind zieeeeemlich billig (ohne spacer), die kugellager auch (fürs reinigen krieg ich sie nichtmal auf), wie die achsen sind...
    naja, ziemlich billig und laufruhe bringen sie auch nicht wirklich..
    also wirklich lieber finger weg...

    ganz ganz back to topic ( oder vielleicht auch nicht):
    Zitat von ebay-sachrau
    mehr infos:

    google mal
    das ist ungefähr so, wie wenn du in ebaay reinschreibst, ja, ich verkauf eine puppe und damit du weißt was das ist, google mal...

    Einen Kommentar schreiben:


  • All-X
    antwortet
    Sehen für mich eher nach Gullwing Alpine-Klonen aus...

    Einen Kommentar schreiben:


  • traktor34
    antwortet
    Moin, war grad im örtlichen Dogtown und habe mir die Globe-Longboards angesehen, die mit den "Slant Flat Raw/Black Inverted Achsen" ausgestattet sind.(bluen Teil mal bei google einsetzten) Die sehen mir schwer nach Randal-Klon aus. Sieht nach"Lieber->Finger-weg-von-solchen-Boards aus, wie?

    Einen Kommentar schreiben:


  • DustyMiller
    antwortet
    Ja, ich weiß :D Geil ist auch die neue Paris Werbung: "BUILT WITH /VENOM/(durchgestrichen) DIVINE BUSHINGS"
    (und lauter andere Sachen, die auch eigentlich anti-Werbung aber echt lustig sind)

    Einen Kommentar schreiben:


  • fonsle
    antwortet
    Die Divines sind praktisch Venoms ;) .. die benutzen auch das gleiche Urethan. Paris hatte irgendwie mal Probleme weil Venom nicht so viele Bushings liefern konnte wie nötig, jetzt machen sie ihre eigenen (geklauten :) wo wir wieder beim Thema wären)

    Einen Kommentar schreiben:


  • DustyMiller
    antwortet
    Also meine Paris sind deutlich besser verarbeitet als meine Randals. Nur die Bohrungsabstände scheinen nicht 100%, aber ansonsten bin ich echt glücklich.
    Und in die Randals musste ich erst Venoms reinmachen, die Divines sind bereits spitze.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X