Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Achsstift Randal dh

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Achsstift Randal dh

    Ich wollte heute die Räder an meinem Downhilldeck tauschen von Kryptos auf die Excate Turbowheels. Dabei ist mir aufgefallen das ich auf einer Seite der Vorderachse die Mutter von Hand ca 2 Zentimeter reindrehen konnte bis sie ein bißchen gegriffen hat. Nun brauchen die Turbos ja deutlich mehr Platz als die Kryptos und da kann ich die Schraube nicht so weit reindrehen das sie fest sitzt.
    Is schon ein bißchen bescheidene Qualität die Randal da bietet!
    Eine Schraube die sich bei 50 löst is ja nicht witzig.

    Muss ich den Achsstift austauschen oder gibt es noch eine andere Lösung das Teil so zu fixieren das ichs auch wieder aufbekomme?

    Hoffe bei euch war auch so schönes Wetter heute!

    Grüße Julian

  • #2
    Hallo Julian,

    also ich würde jetzt erstmal sagen, daß nicht die Achswelle abgenudelt ist, sondern die Mutter. Theoretisch darf man eine selbst sichernde Mutter nur einmal verwenden und dann muß man sie wegwerfen. Im konkreten Skateboardachsenfall, solltest Du die Mutter spätestens dann auswechseln, wenn du sie von Hand auf die Achse drehen kannst.
    Jetzt kanns natürlich auch sein, daß nicht die Mutter, sondern das Gewinde der Achse am Arsch ist, dann natürlich die Achse austauschen.

    Tausch mal die Muttern untereinander aus. Wenn eine andere Mutter am gleichen Achsstift versagt, ist es der Achsstift und wenn die gleiche Mutter an allen anderen Achsstiften versagt, ist es die Mutter.

    Zeig mal ein Bild deines lädierten Achsstiftes (wenn möglich).

    Haben die Excate Turbowheels nicht einen 12mm Spacer drin? Denn dann passen die sowiso nicht auf eine Randal (ausgenommen Luge und Comp 2 (bei der Comp 2 nur eine Vermutung, denn ich habe die Achse nicht)).

    Apropos Wetter, daß war schön, hab aber (bis jetzt dp finger) noch nichts davon mitgekriegt.

    Gruß, Matze
    ^^ Achtung, Inhalt nur für Freaks! ^^

    1000 Schuß, dann ist Schluß

    "man ist total locked in, wenn man in stance ist"

    Kommentar


    • #3
      Hi Matze,

      danke für die Antwort... es ist definitiv die Achse ich habs mit 3 verschiedenen Muttern versucht, zwei davon komplett neu und keine hat gepasst. Will mir jetzt für das Deck 80mm Kryptos holen. Haben die die normalen 8mm Spacer?

      Das mit der Achse kotzt mich ordentlich an weil sie noch komplett neu ist. Ich versteh eigentlich gar nicht wie das sein kann, auf der anderen Seite ist alles perfekt... wird halt ein Produktionsfehler sein.
      Irgendwie schon scheiße weil die Achse ja auch nicht ganz billig ist... plus ,dass das ja auch alles andere als ungefährlich ist.
      Kann man nicht einfach nur den Achsstift austauschen?

      Grüße Julian

      Kommentar


      • #4
        den achsstift kann man auch tauschen aber wenn die achse noch so neu ist, kannste die nicht zuückgeben? das achsstift tauschen ist ne bischen fumelich und man muss sich erst mal nen neuen stift besorgen. da von mal abgesehen ist ne randal "präzisions" achse nicht würglich teuer. also ich würde an deiner stelle versuchen die umzutauchen oder mir ne neue kaufen.Kopf hoch
        -Sinnlos, es zu leugnen: Deine Eltern hatten Sex.
        Mindestens einmal, mindestens deine Mutter.
        -Und die Großeltern auch.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von don id
          Will mir jetzt für das Deck 80mm Kryptos holen. Haben die die normalen 8mm Spacer?
          Jop, haben sie (also eigentlich 0.3 Zoll). Die 80mm Kryptos waren meine ersten Longboard-Wheels und die sind von der Preis/Leistung her nicht schlecht.

          Die DH kannst Du sicher umtauschen.
          ^^ Achtung, Inhalt nur für Freaks! ^^

          1000 Schuß, dann ist Schluß

          "man ist total locked in, wenn man in stance ist"

          Kommentar


          • #6
            Danke für eure Antworten...

            ich hab jetzt versucht die Mutter mit Dichtband zu fixieren wie man es von Druckluftanlagen kennt. Hat eigentlich auch ganz gut geklappt.
            Aber irgendwie is in der Achse der Wurm drin :-(

            Wenn ich die Mutter fest anziehe läut das Rad nicht mehr geschmeidig.
            Wenn man es ganz sachte mit der Hand dreht merkt man immer kleine Widerstände, sagen wir mal es fühlt sich ein bißchen an wie eine Ratsche.
            An den Lagern kanns nicht liegen die sind a) neu und b) hab ichs mit mehreren probiert. Dichtband kanns eigentlich auch nicht sein.

            Wisst Ihr woran das liegen kann ?

            Ach ja Umtausch... hab die Achse in Holland gekauft und das ist jetzt ein Mordsstress... man sollte wirklich immer lokal kaufen :-)

            Schönen Abend Euch

            Grüße Julian

            Kommentar


            • #7
              Stimmt daran hab ich noch nicht gedacht :-)
              So eine Scheisse jetzt heissts wohl damit leben.

              Ach falls mal jemand von Euch nach Freiburg kommt und eventuell noch sein Longboard dabei hat kann er sich gerne bei mir melden ... würde mich freuen!

              Grüße Julian

              Kommentar


              • #8
                Zitat von don id
                So eine Scheisse jetzt heissts wohl damit leben.
                Lieber nicht damit leben, denn ein Kugellager, daß sich nicht richtig dreht, ist der Anfang von einem noch größeren Schaden, der durch Reibungswärme entstehen kann. Alle Wheels müssen sich leichtgängig drehen lassen.

                Also wenn sich ein Rad nicht richtig dreht, liegt das an folgenden Punkten:
                • Der Kern des Wheels hat einen Gußfehler und ist krumm
                • Die Achse ist stark verbogen
                • Die seitliche Auflagefläche des inneren Kugellagers am Hanger ist krumm (bei Randals sehr wahrscheinlich)
                • Die seitliche Auflagefläche des äußeren Kugellagers an der Achsmutter ist krumm (in deinem Fall sehr wahrscheinlich)
                • Der Spacer ist nicht plan (wahrscheinlich)
                • Kugellager verdreckt oder beschädigt
                Was du machen kannst, ist die Mutter nur leicht anzulegen und nicht festziehen. Und zwar soweit anlegen, daß sich das Wheel gerade noch hin und her kippen lassen kann. Wenn das nicht geht, wegen Deiner defekten Achse, dann mach eine Kontermutter drauf. Wenn du dafür auf dem Achsstift keinen Platz hast, mußt du dir 23€ locker machen (rein schon aus Sicherheitsgründen) weil wenn die Mutter flöten geht während Du im Verkehr unterwegs bist, dann gute Nacht. Bremsweg ohne Wheel mit platter Nase -> 0m, Bremsweg Auto bei 50kmh mit anschließendem Bremsplatten -> 30m

                Frag mal die Fee oder den Hack, die kommen auch aus der Freiburger Umgebung, vielleicht haben die einen gebrauchten Hanger für Dich und Du sparst noch die Versandkosten.

                Zitat von don id
                Ach ja Umtausch... hab die Achse in Holland gekauft und das ist jetzt ein Mordsstress... man sollte wirklich immer lokal kaufen :-)
                Du sagst es.

                Siehe hier: (Ent-)Warnung
                ^^ Achtung, Inhalt nur für Freaks! ^^

                1000 Schuß, dann ist Schluß

                "man ist total locked in, wenn man in stance ist"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von don id Beitrag anzeigen
                  Eine Schraube die sich bei 50 löst is ja nicht witzig.
                  nee, ist nicht.
                  http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ead.php?t=1818

                  -> immer chön ne Tüte voll neuer Muttern dabeihaben.
                  dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                  Kommentar


                  • #10
                    @julian: die holländer sind aber überraschend nice, muß ich sagen. mir hamse n'gravitydeck mit fettem kratzer geschickt, und die andere hälfte gar nicht :angryfire: aufs maul ... email -> 15min und die antwort war da. ich bekomm nun n smartes surprise präsent und die fehlenden teile hinterhergeschickt. .. geht doch. :D
                    außerdem: internationale transaktionen am besten per paypal (500,- schleifen käuferschutz ... der greift spätestens dann, wenn keine Einigung der Parteien erreicht werden kann)

                    gruß mob
                    Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

                    Kommentar


                    • #11
                      Achsen verbereiterung(Randal-DH)

                      hi leute ich möchte mir in der schule mal neue achsstifte drehen bzw sie gleich verbreitern.
                      welchen werkstoff nehm ich am besten nen zähen, festen o.ä.??
                      hat es iwelche vorteile wenn die achse vorne schmäler ist als hinten?? sprech von 2cm!
                      wie weit kann ich die achse verbreitern und wie befestige ich sie am hänger um ein knicken zu verhindern bei sehr breitem achsstift??
                      meine idee: eine schmale hülse drüberstecken!

                      ich hoffe die dh-gurus können mir da vl weiterhelfen oder bringen ein paar nette ideen

                      mfg manuel

                      Kommentar


                      • #12
                        hi, kenn mich damit nicht aus aber schreib mal btitz an der hat schonmal seine achsstifte verlängert

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X