Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lenkhilfe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lenkhilfe

    Guten Tag zusammen,

    hab mir ein Indiana Chief85 Komplettboard zugelegt und bin mit der Lenkung unzufrieden!
    Ein Bekannter von mir hat ein älteres Indiana chief85 mit plastik seismic trucks vorne und hinten(135mm).
    Nun habe ich mir nichtswissender Weiße auch ein aktuelles Indiana im Netz bestellt, da ich vom board des Bekannten sehr angetan war.
    Unter meinem Brett sind nun aber eine 110mm G-Truck vorne und eine 105mm Alu Seismic hinten...
    Lange Rede kurzer Sinn: das Ding lenkt beschissen!
    Ich hab auch schon diverse Keilstellungen ausprobiert (sind 2 11° Keile dabei) und dabei festgestellt, dass das Teil am besten lenkt, wenn ich den Keil an der Vorderachse mit der dünnen Seite nach vorne montiere und hinten die dicke Seite nach hinten. Beim Rollladen habe ich gelesen, dass die beste Keilstellung für viel Wendigkeit, die ist, wenn jeweils die dünne Seite des Keils nach außen zeigt... Ich hab aber das Gefühl, dass das bei der Seismic Achse nicht funktioniert und die dadurch eher träger wird...

    würde mich echt über ein bischen Hilfe freuen!!!

    Danke im Voraus!

  • #2
    hey,

    welcome on board. kannst du mal fotos machen? ich kann mir das nämlich nicht vorstellen, und ich kenne die achsen nicht, wie wohl der/die ein oder andere hier.

    zumindest bei meinen randal r2 achsen ist nach außen 'aufgebogen', bzw. upturned, also ja, die spitze der keile nach außen, die richtige weise, wenn man lenkfreudigkeit möchte. ist die hinterachse verdreht? also falschherum montiert oder so?

    also fotos helfen am ehesten, denke ich. hier wird sicher jemand die achsen auch kennen.
    Borg? Klingt schwedisch.

    Kommentar


    • #3
      Bilder

      für die, die die Achsen nicht kennen:
      (die Achse mit den Federn ist die Seismic Achse)

      Kommentar


      • #4
        vl. hat dein hawara die grünen federn drinnen ghabt das sin d die gnaz weichen!
        du hast sie etwas härter.
        welche bushings hast du den vorn drinnen??
        locker doch mal den kingpin.
        keile den hinterne keil mit der dünnen seite nach innen.
        probier ales aus was geht^^

        und wechsel vl die achsen auch aus sprich seismic nach vorn vl is die seismic weicher als die g-truck(natürlich kannst du auch zuerst mit dem kingpin lockern probieren)

        Kommentar


        • #5
          die achsen sind auf jeden fall richtig montiert.
          und bei den keilen gillt:

          Keile
          Die Keile sind das Verbindungsstück zwischen den Achsen und dem Brett. Mit ihnen kann gleichzeitig die Fahrhöhe und das Steuerverhalten der Achsen beeinflusst werden. Der folgenden Grafik ist zu entnehmen, wie das Steuerverhalten mit den Keilen beeinflusst werden kann. Wir empfehlen die mittlere Kombination.

          A: Vorne wendaig, hinten wendig. Ausgezeichnete Wendigkeit, allerdings geringe Stabilität bei hohem Tempo. Gut geeignet für's Skaten in der Stadt, wo man oft sehr enge Kurven nehmen muss.

          B: Vorne wendig, hinten träge. Der Rollladen Standard, geeignet sowohl für leichte Stadtfahrten wie rasante Downhills.


          C: Vorne träge, hinten träge. Höchste Laufruhe, aber sehr eingeschränkte Wendigkeit, geeignet für Höchstgeschwindigkeiten auf geraden oder leicht kurvigen Strecken. Für den Alltagsgebrauch nicht zu empfehlen.


          vom internet:raeusper:

          du kannst mal den kingpin der vorderen achse etwas aufdrehen, oder wd-40 ranspritzen und hinten hats auch zwei stellen, an denen du die federn weicherstellen kannst. sonst halt weichere bushings reinmachen.



          ps.: wenn du das brett erst mal ein bisschen gefahren bist, werden die achsen mit der zeit von selbst lenkfreudiger...

          Kommentar


          • #6
            "du kannst mal den kingpin der vorderen achse etwas aufdrehen, oder wd-40 ranspritzen und hinten hats auch zwei stellen, an denen du die federn weicherstellen kannst. sonst halt weichere bushings reinmachen."

            ähh ja nett gemeinter Ratschlag, aber das war mit schon klar.
            Ich meine, dass bei meinem Board trotz allem Rumprobieren der Radius größer ist als bei dem alten Brett vom Bekannten...

            ps.: wenn du das brett erst mal ein bisschen gefahren bist, werden die achsen mit der zeit von selbst lenkfreudiger...
            ...vielleicht ist das ja auch die Lösung...

            @ RAF: hab die Seisic, also die kleinere jetzt vorne. Lenkt sich auf jeden Fall schon mal besser... DANKE!
            Zuletzt geändert von Blanko; 31.05.2007, 23:35.

            Kommentar


            • #7
              Das ist ja echt merkwürdig! Ich fahr zwei Bretter mit dem gleichen Setup (Seismic 110 hinten und G-Truck 105 vorne, ist ein typisches Slalom Setup), beide auf wendiger gekeilt, also dünne Seite des Keils nach außen,auf einem 65 cm Eigenbau-Brett und auf nem 85er Fibretec,hatte sie aber auch schon auf nem Indiana Big Chief, und alle drei Bretter ließen sich praktisch auf der Stelle drehen, so wendig waren die! Mein kurzes fühlt sich mit dem Setup echt fast wien Snakeboard an beim Pumpen! Zudem hab ich die gelben Federn in den Seismics, also noch eine Stufe härter als deine grauen! Ich kann mir das echt nicht erklären! Probier mal ein bißchen weiter rum und sag mal Bescheid, ob sich was getan hat! Seismic hinten, G-Truck vorn ist aber "normalerweise" echt die bessere Wahl als andersrum!

              Grüßle, Stephan

              Kommentar


              • #8
                @Blanko: no problem

                @stebre: jeder hat seinen geschmack oder gibts da ne norm wo welche achse sein soll???:grrr: ich weiss es leider nichtKopf hoch

                aber wie gesagt so individuell wie das setup ist so individuell ist auch der fahrer. sonst bräucht ma ja hier kein forum wenn alles gleich wär. und ausserdem wärs auch sonst zu fad:sk8:

                gruß manuel

                Kommentar


                • #9
                  Klar kann jeder Achsen,Rollen usw. kombinieren wie es für ihn am besten erscheint, ich mein nur seismic hinten G-Truck vorne ist halt ne sehr gängige und bewährte Kombination bei Slalomfahrern!Old man

                  Grüßle, Stephan

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X