Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

welche achsen zu diesem setup?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • welche achsen zu diesem setup?

    Hallo,

    Ich bin neu hier. Hab mir schon einiges durchgelesen. Mir gefällt das Forum sehr.
    Naja, ich bin eher Anfänger, habe mir diesen Sommer ein Blunt Koa ( Arbor ) gekauft und cruise damit durch die Gegend.
    Möchte nun ein kürzeres [das Arbor ist ja eher eine Planke] für die Stadt.
    Hab Lust auf Fußgängerzone und schnelles durch die City cruisen. Ein paar Passanten in den Wahnsinn treiben.
    Fest steht, dass ich mir das ich mir so ein Poolbrett hole. War früher mit ein paar Kumpels noch street skaten, eher schlecht als recht. So ein Kicktail fänd ich deswegen recht nice, zB das Pavel 'kill your idols' find ich fett!! kennt vielleicht der ein oder andere ?!
    Maße:

    8.75 x 33 mit 15.25WB.

    Naja, will mir da entweder Cambrias oder retro zigzags ( 66mm) drunterschrauben und nun die Frage: Welche Achsen ?? Entweder die Tracker Dart oder die Indys ? Von der Höhe nehmen die sich nichts, oder ?
    Und wie sieht es bei der Agilität aus ?? Bin bisher nur Randals gefahren, also bin sehr ahnunglos, was andere Achsen angeht!

    Also, wäre hocherfreut, wenn ein paar Antworten eingehen, welche Achse von den beiden ihr favorisiert und warum!


    greetz,

    der Max

  • #2
    Möchte dazu niemand etwas sagen?? Oder sollte ich es doch in den Anfängerbereich verschieben?

    Greetz,

    Der Max

    Kommentar


    • #3
      was aus deinem Beitrag nicht ganz klar wird, ist die Tatsache, was du genau mit dem Brett machen willst.
      Willste damit jetzt noch tricksen oder einfach nur nen kleines Wendiges Brett haben mit Kicktail?
      Ich denke mir mal, nur zum Cruisen inner City würde ne 150er Achse gut passen (Randal...etc.)
      Ansonsten würde ich noch zu ner Bennet oder RTS/RTX kombo raten

      Wenn du du auch nen bischen mehr trocksen willst, evtl ne indi??
      mehr meinungen??

      Kommentar


      • #4
        Ich hätte auch zu ner Randall oder Paris geraten...
        Rt/S / X lässt sich mMn nicht so geil pumpen wie ne Randale (180) mit vorne umgedrehten Bushings, habe für die Trackers aber auch noch nicht die perfekte Kombi gefunden.
        MfG Leon
        Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

        Kommentar


        • #5
          will er denn überhaupt pumpen?
          also wenn du indys willst, ich hab nochn paar 169er da, leicht gebraucht aber noch einwandfrei

          Kommentar


          • #6
            Moin

            Reverse kingpin (Randal) macht sich nicht so gut bei kurzen wheelbases.

            Würde auf jeden Indy 149/Darts drunter schrauben. Darts reagieren durch den gebogenen pivot etwas träger. Indies lenken etwas schneller ein.

            Mit ein paar Rollen zum Wechseln ist das ein top Brett für alles, gute Wahl.

            viel Spaß
            wearing slim fast you carve your niche
            lean smug back and work your pitch

            Kommentar


            • #7
              Vielen Dank für all eure Tipps. An Sprodde: Du meinst die Indy 149 nach vorne schrauben und die Dart hinten ?
              Das klingt auf jeden Fall gut, hinten dann schön griffig und vorne geschmeidig :D
              Zuletzt geändert von zyklotrop; 19.10.2008, 19:23.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von zyklotrop Beitrag anzeigen
                Vielen Dank für all eure Tipps. An Sprodde: Du meinst die Indy 149 nach vorne schrauben und die Dart hinten ?
                Das klingt auf jeden Fall gut, hinten dann schön griffig und vorne geschmeidig :D
                Meinte ich eigentlich nicht -aber gute Idee! Wäre dann wie rtx/s combo, ob's 'nen großen Unterschied macht... ? Ausprobieren!
                wearing slim fast you carve your niche
                lean smug back and work your pitch

                Kommentar


                • #9
                  Ich fahre an meinem kleinen die Indies in 149 und bin sehr zufrieden, schön wendig und gut pushbar durch die geringe Höhe. Fahre sie mit Hourlgass Bushings schwarz und in der hinteren nen gelbes bones hardcore topbushing. Rollen sind übrigens cambrias...
                  ...nun verlobt :) :) :)

                  Kommentar


                  • #10
                    wären an deinem denn noch zigzags in 66mm vertretbar? wie rollen denn so die cambrias ?
                    ich kann mich nämlich nicht zwischen den rollen entscheiden.


                    @ sprodde: ok missverständnis :ohoh:
                    mal sehen, ob ich es dennoch so handhabe. also eine indy und die dart hinten.
                    bushings werden wohl bones hardcore soft/hard.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X