Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Virage LDP Trucks

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Virage LDP Trucks

    Nabend Allerseits!

    Seit neuestem wartet ein enthusiastisches Update auf besseres Wetter und ausgiebige Tests :klatsch:
    Der erste Eindruck heute Nachmittag war schon sehr vielversprechend. Das Lenkverhalten ist von der Bennett/Tracker Kombi sehr verschieden. Besonderheiten sind neben der Geometrie, die ein extreme Keilung überflüssig macht, die geringe Deckhöhe, bei der trotz 75mm Rollen kein WB auftritt. Ausserdem die speziellen Achsschrauben, die weniger Toleranz in den Lagern haben, und das Kingpinlager, dass im Hänger der Vorderachse sitzt.
    James Peters hat einen ausführlichen Erfahrungsbericht über die Prototypen dieser Achsen verfasst:
    http://pavedwave.myfastforum.org/ftopic526-0-0-asc-.php

    vielleicht schliesst sich ja hierzulande noch jemand an :schulz:
    Gute Nacht, Philipp
    Angehängte Dateien

  • #2
    :headbanger:Ich bin mehr als gespannt auf deinen bericht so nach 250km und 500km !

    Peters hat das vordere spährische Lager ja schon gegen ein top bushing ausgewechselt... was die Achse für LDP aber vielleicht immer noch besser als andere !

    Wieviel Du wiegst solltest dann noch mit angeben!

    G Prikel!

    PS: Am besten komm zum nächsten 100Km PTL auf dem Fläming!

    Kommentar


    • #3
      Cooooool!!! Da bin ich mal extrem gespannt drauf!!! Kann man die Achse denn schon kaufen?? Nicht das ivh das machen will, aber definitiv vormerken! :git:
      - YOU SON OF A MOTHER DUCK -

      "J" of: http://sk8erholic.wordpress.com

      Kommentar


      • #4
        Ja,gibt es bereits zu kaufen!
        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        1. Alexisonfire-This Cloud be anywhere in the world
        2. BMTH-The Chelsea Smile
        3. Gallows-In the belly of a shark
        4. Alexisonfire-We are the Sound
        5. Raised Fist-Killing it
        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

        Kommentar


        • #5
          man kann sie zurzeit nur vorbestellen und muss daweil nur eine anzahlung machen(50euro pro achse),am 1.6 glaub ich werden sie dann grfäst und dann weggeschickt.

          schade dass der preis für ein set(front+rear) von 250 euro auf 280 gestiegen ist.(und 15 euro würde der versand noch kosten)

          dafür bekommt man ja schon ne gog foxy und ne airflow=)
          (natürlich ist das was anderes:ohoh: )
          wenn du es eilig hast, geh langsam!

          Kommentar


          • #6
            Morgen zusammen,

            gestern habe ich die ersten richtigen Kilometer gemacht. Hier ein paar spontane Eindrücke:

            Man kann auf den Dingern richtig schnell werden, allerdings bin ich was leichte Steigungen anbelangt noch nicht sicher, ob ich ohne Keilung vorne auskomme. Die Geometrie scheint vergleichsweise etwas träger zu sein, als die Bennett mit 18°. Dadurch ist ruhigeres, kraftvolleres Pumpen (für die Feinde des Eierns :raeusper:) leichter, so wie ein quasi höherer Gang. Auf dem Gehweg wenden ist nicht mehr angesagt. Irgendwo ist eine Grenze, da geht der Turn nicht weiter, anders als bei der Bennett.

            Grosse Frage im Moment: Bushings, ....besonders vorne. Zwei blaue Eleminators und ein Khirocone obendrauf waren drin, probiert habe ich auch schon 2 weisse Barrels anstatt der Eleminators.

            Ein Vorteil: Kein Kingpin schrapt übern Boardstein, die Achse hat Luft im Gegensatz zur gekeilten Bennett.

            Mal sehen, wie das WE läuft,

            Philipp

            gibt es eigentlich andere frontachsen mit lagern auf dem kp? hat damit jemand erfahrung?

            Kommentar


            • #7
              So, ich schätze, die ersten 400km sind ungefähr erreicht( Ich hab leider kein Buch geführt, aber so ungefähr) Ich habe mitlerweile ein relatives Optimum für mich gefunden in der Abstimmung der Achsen. Hier ein Überblick über meine Erfahrung:

              Bushings: Nach vielen Versuchen habe ich die Eleminators vorne zur Zeit ganz rausgeschmissen und statt dessen ein mittelhartes Bottom (ich glaube 86a oder so) - und eine Kombi aus Doublebarrel weiss und Cone Orange (Khiros). Das härtere Bushing als Basis hält das Kingpinlager auf der Höhe, mit der weichen Topkombi bleibt es sehr wendig und sensibel, aber ohne WB-Probleme. Hinten in der Offset-Achse ein hartes Bottom und medium Top. Ich mag es nicht zu steif in der Hinterachse, das ist auf langen Strecken der Tod für die Füsse. Abnutzung insgesamt so gut wie gar nicht.

              Wheelbase: Ich hatte eigentlich gedacht, das bei meinen 1,95m die längstmögliche Wheelbase auf jeden Fall angemessen ist (77 cm), aber siehe da, anders als mit der Tracker/Bennett Combi ein Loch kürzer (73,5) wirkt Wunder. Wahrscheinlich bedingt durch die konsequent träge Hinterachse, die sich sehr deutlich von zb einer Tracker Rts unterscheidet, ist für mich mit den Virage die lange Base zu träge geworden und war zwar auf der absolut ebenen Strecke sehr gut auf Geschwindigkeit zu bringen, aber gegen Wind oder Steigungen waren eine Tortur. Aber jetzt ist das Fahrgefühl optimal. Gute Beschleunigung und Dosierbarkeit, langsam oder schnell,oder climbing hills geht ohne Probleme.

              Geschwindigkeit: Ist natürlich sehr relativ.
              Auf einer Meile (1610m) ist mein Durchschnitt (danke Hekmati) etwa 23 km/h. Auf 20km etwa 17km/h. Meine Kondition ist eher schlecht.
              Aber die Achsen sind schnell, kein Zweifel.

              Fahrtechnik: Die Konstruktion mit dem Lager im Hänger ist klasse. Ich hab zwar nicht die breite Erfahrung, viele Achsen gefahren zu haben (bisher Randals, Seismics, Bennet/Tracker, Virage), aber subjectiv im Vergleich sind die Achsen sehr präzise und sensibel. Jede Bewegung der Füsse wird genau übertragen. Der Lenkeinschlag ist linear. Ein Fahrstil mit weichen Turns, oder mit einer eher schlangenhaften, hohen Frequenz ist kein Problem. Ich stehe mit dem Fuss über der Achse, neuerdings etwas weiter nach vorne gedreht (45°), der hintere steht irgendwo mittig, manchmal nach vorne, manchmal eher quer. Entweder pumpe ich aus der Hüfte, oder mehr aus den Beinen, die Achsen lassen alles mit sich machen. Slalomfahrer dürften ebenfalls Gefallen an den Fahreigenschaften finden, aber das ist ja angesichts der Herkunft der Achsen eigentlich klar.
              Das die Achsen ohne Keile auskommen, scheint ebenfalls die Kraftübertragung und Sensibilität etwas zu nützen.

              Abnutzung und so weiter: Bisher nichts, ich warte mit klugen Sprüchen bis zum Winter. Das Lager hält bisher, es rattert bloss ein bisschen über dem Kingpin bei Pflastersteinen (so ähnlich, wie die Seismics, nicht so laut). Es bekommt abund zu ein bisschen Fett.

              Insgesamt bin ich immer zufriedener, vor allem, da ich jetzt mit der Abstimmung klar komme. Da wird sich in Zukunft sicher auch immer noch was verändern mit besseren Bushings oder anderen Brettern oder was auch immer. Ich benutze die Achse für LDP, dafür ist sie gemacht. Für den Alltag zum cruisen sehr kompatiebel, aber wie andere hochwertige Slalomachsen nicht so wirklich für Bordstein rauf und runter oder Tricks. Für Ldp eine Rennmaschine.

              Ich würde mich freuen, wenn andere Leute auch mal Erfahrungen mit Virageachsen posten würden. Fragen sind willkommen,

              ansonsten solong,
              Philipp

              Kommentar


              • #8
                Hey, ich bin bis nächsten Sonntag in Oldenburg (genau genommen in Augustfehn, falls dir das was sagt) Ich würde dir Achse gerne mal testen, wenn du mal Zeit hättest zusammen fahren zu gehen. LDP ist zwar nicht mein Gebiet, aber einmal gefahren mächte ich die Achse schon sein. Wo gehst du immer fahren? Schade, dass man nicht komplett um das Zwischenahner Meer gurken kann, denn das wäre eine geile LDP-Strecke
                Zuletzt geändert von wolke; 31.05.2009, 23:16.

                Kommentar


                • #9
                  Augustfehn.....Kopf hoch

                  Ähh, hier kann man ziemlich viel über Land fahren auf diversen, gut geteerten Radwegen. Gleich vor der Haustür gibts ein paar Routen, eine Runde ist 20km, erweitert 30km. Ich such ab und zu neue Wege, fürs Ammerland gibt es so eine Karte für Inliner mit Strecken und Beschreibung, die habe ich aber noch nicht. Am Huntedeich ist eine absolute Puderzuckerstrecke, die zeitweise zu fahren ist, manchmal kacken auch Schafe drauf....aufs maul
                  Zwischenahner Meer hab ich auch noch nicht richtig gecheckt, könnten wir machen, müsste ich mal jemanden fragen...in Leer kann man eine schöne Strecke an der Jümme fahren, in Emden gibt es den Riepster Hammrich, der ist auch sehr schön und weitläufig.
                  Also, Möglichkeiten gibt es jede Menge, viel mehr, als ich bisher kenne.

                  Komm vorbei, bring irgendetwas zum Pumpen mit und gutes Wetter, dann bin ich dabei.:lol:

                  Ciao, Philipp

                  Kommentar


                  • #10
                    So, Phil (aka Jeppak) ist bis vor 5 Minuten hier gewesen und ich kam in den Genuss die Achsen (und das Board) einmal zu testen und ich bin echt beeindruckt wie einfach Pumpen sein kann. Die beste Achse für diese Zwecke, welche ich bis jetzt fuhr, war die CX/2 und es sind doch schon Welten zwischen dem Virage LDP-Combo den Carvern.
                    Witzig war für mich, dass das Brett super-wackelig ist (also für mich zumindest, da ich derzeitig nur mit dem doppelt gedropten Speedboard unterwegs bin) was dazu führte, dass ich manchmal so schnell beim Pumpen wurde, dass ich mich nicht mehr traute ne Fußbremsung zu starten. :DGewohnheitssache, denke ich.

                    Kommentar


                    • #11
                      ich versteh nicht wie man dafür so viel steine auslegen kann. die hinterachse ist ja ganz o.k. aber ne brutal gekeilte airflow ist auch der wahnsinn. wenn man ein fettes pump setup will. hartz 4 + airflow und ab geht die post. weiss gar nicht ob das der donald hier schon rausgehauen hat. aber ein paar hartz 4 hanger haben die schon auf lager. der hanger ist wirklich der oberhammer.
                      # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                      # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                      Kommentar


                      • #12
                        blöde frage aber was sind hartz 4 hanger?
                        (oder besser gesagt für welche achse sind die?)
                        wenn du es eilig hast, geh langsam!

                        Kommentar


                        • #13
                          Sind die neuen "billig" Hanger von GOG/Pavel.
                          Könnte mir vorstellen das die in ne Bennett,RTS Baseplate passen oder sowas in der Art.
                          (Hab aber von Slalom keinen Plan)

                          Grüße
                          ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
                          1. Alexisonfire-This Cloud be anywhere in the world
                          2. BMTH-The Chelsea Smile
                          3. Gallows-In the belly of a shark
                          4. Alexisonfire-We are the Sound
                          5. Raised Fist-Killing it
                          ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

                          Kommentar


                          • #14
                            Och nö, nicht immer gleich nörgeln und alles. Dieses Setup fährt sich echt traumhaft und wenn man die "Steinchen" ganz einfach hat und LDP deine Leidenschaft ist.... Zumal die "billig" GoG noch immer nicht (offiziell) im Fachhandel ausliegt bzw noch nicht auslagen, als der Herr sich die Virage leistete. Zumal, wenn man wirklich NUR LDP fährt, finde ich das absolut ok, da ein wenig Kohle rein zu stecken.

                            Herr beastboarder nörgelt ja auch nicht, wenn sich jemand eine Magun gekauft hat, ob es denn nicht auch eine Crail getan hätte.

                            Kommentar


                            • #15
                              Airflow 80-90€, Hartz 4 ?, dann beide Baseplates...
                              auf wieviel kommt man bei der Kombo?
                              Die Virage ist bei 250€ komplett, oder?

                              PS: nörgeln und schlechtreden gehört zum guten Ton Wolke... Gewöhn Dich dran.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X