Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rollengrösse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rollengrösse

    ich habe eine frage zur grösse bzw. durchmesser der wheels.
    bei meinem bhangra waren von haus auf die stimulus-wheels drauf. also 70mm durchmesser.
    ich habe sie jetzt mit 75mm-wheels ausgewechselt. für mich fühlt sich das irgendwie angenehmer an zum fahren. vielleicht bilde ich mir das auch ein? ^^ :pillepalle:
    auf allen videos auf denen auch ein bhangra zu sehen ist fahren sie immer mit den stimulus (70mm).

    nun meine frage. inwiefern macht es einen unterschied ob 70mm oder 75mm wheels?
    was sind eure erfahrungen bei 70mm oder 75mm oder....?

  • #2
    AW: Rollengrösse

    Mir würde spontan das Gewicht der Rollen beim Tricksen einfallen.

    Man vergleiche beispielsweise das Gewicht eines Satzes Stimulus ohne Kugellager (0,65 kg) mit dem eines Durian Satzes (0,8 kg)
    (Angaben stammen von der longboardshop Seite)
    …Wheels from Another Dimension… - Cult Wheels

    Landyachtz - The most diverse set of longboards in the world!

    Kommentar


    • #3
      AW: Rollengrösse

      Generell: Fahr das was sich besser anfühlt, nich das was in Videos zu sehen is oder in irgendnem Forum steht!

      Kommentar


      • #4
        AW: Rollengrösse

        Mit größeren Rollen kannst halt über größere Sachen fahren und alles wird (bei gleichem Durometer) ein bisschen mehr abgedämpft. Das macht sie wahrscheinlich angenehmer für dich.

        Kommentar


        • #5
          AW: Rollengrösse

          Die großen Rollen laufen einfach ruhiger, schlucken dafür aber auch gern mal ein bisschen mehr Speed - vor allem die weichen.

          Aber ich weiß genau was du meinst, ich mag das Gefühl auch auf so docken Schlappen unterwegs zu sein. Wenns sich gut anfühlt, dann passt alles!

          Kommentar


          • #6
            AW: Rollengrösse

            Zitat von BobMiles Beitrag anzeigen
            schlucken dafür aber auch gern mal ein bisschen mehr Speed
            nein? die haben natürich ne gewisse unspontane schwungmasse, aber wenns rolls dann rolls. und zwar eher schneller als kleinere...ganz einfach weil der untergrund im verhältniss zur rollengröße glatter ist. in einer turnhalle also ohne effekt, aber bei 90mm z.b., wird der beschissenste asphalt zur ersten sahne und man ist deutlich schneller als mit 70mm. bei gutem asphalt nur undeutlich schneller. ab ner gewissen rollengröße und hohem körpergewicht, hat die große rolle aber auch mehr platz, sich zu verformen (plattzudrücken), groß kann also bei kleinem kern langsamer sein. bei großem kern (flywheels) ist dann größer = schneller. flywheels sind daher bei mir (schwerer junge) mit 81a schnell, big-zigs erst mit 83a, auch in der turnhalle. ...nicht extra dort getestet, behaupte ich aber mal.
            http://foodonmydog.com/

            Kommentar


            • #7
              AW: Rollengrösse

              Zitat von BuGGy Beitrag anzeigen
              Beim Rollen komprimiert sich die Rolle ein wenig. vorne (und auch hinten) an der Stelle wo die Rolle aufliegt bildet(en) sich eine Wulst/wülste über die die Rolle "drüberrollen" muss. Größeren Rollen gelingt das leichter daher ist der Rollwiderstand geringer.
              Bei (weichen) Rollen mit unterschiedlichem Durchmesser und identischer Kerngröße müssten die "Wülste" bei der größeren Rolle ja etwas größer sein, da die Urethantiefe bis zum Kern höher ist. Da aber auch die Auflagefläche und damit die Kräfteverteilung bei einer größeren Rolle bei Komprimierung durch den größeren Ø schneller zunimmt als bei einer kleineren Rolle und die Steigung am "Wulst" etwas geringer ist, dürften die "Wülste" vom Verhältnis her nicht ganz so stark ausfallen, wie bei einer kleineren Rolle. Wenn dann die Urethantiefe bei beiden Rollen gleich ist, sprich die größere Rolle einen größeren Kern hat, müssten die Wülste bei der größeren Rolle kleiner ausfallen als bei der kleineren Rolle (natürlich könnte man den Kern noch optimieren hinsichtlich der Komprimierung der Rollenränder bei Kurvenfahrten, da könnte offset, sideset, centerset dann noch 'ne Rolle spielen).
              Wenn man das jetzt auf's Pumpen überträgt, Skater steht auf dem Board, erzeugt durch Körperbewegung Vortrieb (siehe Diplomarbeit), müsste er bei gleichem Arbeitsaufwand/gleicher Vortriebskraft mit größeren Rollen identischer Kerngröße ein (minimal) schnelleres Tempo halten können, bzw. wenn zwei Skater mit identischem Gewicht, identischer Kondition und identischen Boards (also zwei Klone, quasi Copy&Paste ;o)), allerdings mit unterschiedlich großen Rollen ein Pumprennen veranstalten, müsste der mit den größeren Rollen ein klein wenig schneller sein, wenn die Rollen jetzt nicht so weich/die Skater so schwer sind, dass beide Rollen extrem komprimiert werden. Wenn dann noch der Kern größer ist/die Urethantiefe im Vergleich zu einer kleineren Rolle identisch, müsste der Geschwindigkeitsunterschied noch etwas höher liegen.

              Zitat von Pippi Beitrag anzeigen
              Hätt' ich nicht gedacht, aber klingt logisch, ja. Aber wieso sollte es nicht auch an der Hangabtriebskraft liegen?
              @Pippi: Ich denke, BuGGy meinte, dass die Hangabtriebskraft nicht unbedingt was mit Pumpen zu tun hat...da biste ja meist in der Ebene unterwegs...:o)
              Dieser Beitrag endet hier.

              Möchten Sie:

              [] einen eigenen Beitrag verfassen?
              [] weiterlesen?
              [] etwas völlig Anderes tun?

              (Zutreffendes bitte mit Edding ankreuzen.)
              __________________________________________
              Verkaufe:

              Kommentar


              • #8
                AW: Rollengrösse

                ersteres stimmt ist aber äußerst minimal und deswegen hab ichs net erwähnt. Der Rest ist ja ähnlich dem was ich gesagt habe. Mit der hangabtriebskraft habe ich gemeint das diese das thema nur peripher da es meist ebenen sind und das nur in einzelfällen das pumpen beeinflusst also wenns bergab geht.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Rollengrösse

                  Zitat von RatRodStyle Beitrag anzeigen
                  @Pippi: Ich denke, BuGGy meinte, dass die Hangabtriebskraft nicht unbedingt was mit Pumpen zu tun hat...da biste ja meist in der Ebene unterwegs...:o)
                  Zitat von BuGGy Beitrag anzeigen
                  Mit der hangabtriebskraft habe ich gemeint das diese das thema nur peripher da es meist ebenen sind und das nur in einzelfällen das pumpen beeinflusst also wenns bergab geht.
                  Ach so, Hups! Ich bin halt kein Pumper, bei mir geht's eher mal bergab...:D

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Rollengrösse

                    Eieieiei da hab ich ja mal wieder was losgetreten.

                    Ich habe das geschrieben, weil bei großen Rollen die Verformung größer ist. Dadurch entsteht über die verschobene Normalkraft ein der Rotation gegenläufiges Moment. Heißt dann Rollwiderstand.
                    Dass die weichen Rollen aber ruhiger laufen, habe ich ja auch geschrieben. Also ich denk mal, man kann sich drüber streiten, aber man kann doch sagen, dass die großen weichen rollen insgesamt "gemütlicher" sind ;)

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Rollengrösse

                      Zitat von BobMiles Beitrag anzeigen
                      weil bei großen Rollen die Verformung größer ist.
                      nö, kommt immer noch aufn kern an. BRD-wheels verformen sich bestimmt viel weniger als härtere 66mm zigzags. wüsste nicht wohin das geschehen könnte.
                      http://i235.photobucket.com/albums/e...h/DSC_6371.jpg
                      daß mehr durchmesser gemütlicher ist, merkt man ja auch, wenn man mal mit nem 20 zoll klapprad, vergleichsweise zu 28 zoll, fährt. da werden glatte radweg-auffahrten richtig kantig. genau so ist das natürlich auch mit board auf normalem asphalt mit kleinen unebenheiten. da bremst und rattert natürlich alles viel mehr mit kleinen rollen.
                      Zuletzt geändert von haengehose; 16.05.2011, 16:36.
                      http://foodonmydog.com/

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Rollengrösse

                        Ach da ist das Missverständnis, ich rede Natürlich von sonst gleicher Geometrie. Klar, wenn man auf eine Stahlfelge 1mm Gummiband wickelt, ist das deswegen noch kein Gummiball :)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Rollengrösse

                          Zitat von kinginvador
                          mit den größeren rollen hast du bessere kontroille beim downhill fahren
                          oha, gewagte behauptung :D

                          sorry, es ging ja mal um 70 oder 75mm...stimmt ja.
                          Zuletzt geändert von haengehose; 16.05.2011, 16:44.
                          http://foodonmydog.com/

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Rollengrösse

                            Nochmal zu oben. Große Rollen schlucken nicht mehr speed. also in so fern dass die verformung bei größeren rollen größer ist stimmts nur dass ist minimal und wird von dem effekt überlagert dass größere Rollen leichter über die "wulst" drüber Rollen.
                            Man kann sagen, größere Rollen schneller und ruhiger (besser über unebenheiten), beschleunigen aber langsamer und sind "träger".
                            letztendlich bleibts aber dem persönlichen gefühl überlassen weil die ganzen effekte relativ minimal ausfallen bei den größenordnungen.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Rollengrösse

                              Tut mir leid für die Unterbrecherung der Diskussion aber wirf mal eine Frage aus eigeninteresse ein ;)
                              Wie schneiden die zwei Rollen im Vergleich mit den Retro Freerides ab?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X