Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Seismic Tekton Bearings

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fredbull
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Hinsichtlich suboptimal ausgerichtetem Kern der Rolle weißt du somit nichts? Damit hab ich die schlechte Qualität im obigen Beitrag gemeint.

    Einen Kommentar schreiben:


  • theFU
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Ob das jetzt aufs runterhügeln übertragbar ist weiß ich nicht, aber bei den 85mm haben sich wohl vermehrt nach recht kurzer Zeit die Kanten aufgelöst. Bei den 73mm ist mir aber nichts dergleichen zu Ohren gekommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fredbull
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    So,

    ich hab's einfach nicht lassen können und hab mir Seismic Tektons 6-Balls zugelegt.

    Problem bei meinen derzeitigen Rollen, wie am Anfang des Threads von einigen Usern bemängelt, dass ein klein wenig Spiel aufgrund des Flansches der Built-In-Lager zum Rollenkern gegeben ist. Somit ein Knacken wenn man die Rolle gegen die Achse drückt bzw. dann wieder daran zieht. --> Das Problem tritt ja mit Seismic-eigenen Rollen und auch diversen anderen (biggies, advantage, flys, bigzigs)
    nicht auf.

    Jetzt hätte ich Speedvents ins Auge gefasst, jedoch in einem anderen Thread mitbekommen, dass bei denen teilweise gravierende Qualitätsunterschiede auftreten können. Die Beiträge des Threads sind aber ungefähr von 2011-2012 (finde den besagten Thread nicht mehr). Hat jemand von euch Ahnung ob sich das mit der Qualität/ Verarbeitung bis dato verbessert hat, oder ob die überhaupt jemals da waren.

    Außerdem interessiert mich wie gut ihr die Dinger zum Bergab-Heizen befindet, dafür sollen sie nämlich bei mir eingesetzt werden.


    Würde mich freuen wenn jemand Erfahrung mit den Rollen hat und mir dazu was sagen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mibsportler
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    hmmmm... ich hatte mir mal einen satz gekauft, extra für das woody... die waren jedoch so langsam... das ich wieder zu bear space gewechselt habe... drum tendier ich jetzt eher zu tektons und zealous ausprobiern ... weil die bones waren nach einem tag geschrottet...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bobbycartuner
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Sunrise laufen top. Ich denke aber für lange Touren mit Matsch und Wasser sind Industrie Lager die beste Wahl wenn du nicht ständig Öl nachschütten willst. gefettet hält einfach besser als die geölte Variante und ist unempfindlicher gegen Schmutz. Würde auch zu RS raten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Boddah
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Ich würde einfach ein paar Sätze mehr Industrielager einpacken... Für 40€ ( meine soviel kostete ein Satz Tektons ) bekommst schon 13 Sätze Industrielager.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dschihadinio
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Für mich heißt die Antwort gefettetes Lager mit auf beiden Seiten Nylon Dichungen, also 2 RS, das gibts ja auch schon in günstig.
    Ganzer Winter, täglich raus, durch jede Pfütze und auch dann noch nach 2 3 Monaten problemlos.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mibsportler
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    hi, stehe jetzt auch vor der entscheidung wegen neuen kugellagern.... habe nen irland trip vor mir... 1000m + und wollte wissen wie es mit den sunrise ausschaut, die du gekauft hast, oder doch lieber wieder tektons...

    mein problem, dass ich noch nicht lösen konnte... es gibt kein schlechtes wetter, nur eine schlechte ausrüstung.... nur habe ich noch keine passende ausrüstung im kugellagerberreich für jedes wetter gefunden :(

    habe jetzt schon einiges durch... die 2 noch nicht... stehen aber weit oben auf meiner liste

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bobbycartuner
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Stefan vom CW hat mir die Tektons ausgeredet und das obwohl ich fest entschlossen war das Geld auszugeben :-) Hab jetzt die Sunrise mit integrierten Spacern für den Gutschein genommen. Und das mit dem Einfahren glaub ich erst wenn mir das irgendwer wissenschaftlich nachweist ;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Boozy
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Stimmt. Lager direkt vorm Ultra zu tauschen ist nicht optimal. Aber beim Bobbycartuner sind die 100km zum Einfahren ja auch nur ne Sache von zwei, drei Tagen.

    Also. Denke mal, Du hast schon Lager besorgt. Aber für die Nachwelt nochmal gesagt: Tektons sind zum Pushen/Pumpen extrem cool, da sehr langlebig, pflegeleicht und... Schnell. Nachteil: Tektons "Rauschen" deutlich hörbar.
    sechs Bälle haben nochmal weniger Rollwiderstand als 7, sind also noch leichtläufiger.
    Keramik und Weltraumphysik, Einhornblut und Koboldpipi sind ganz witzig, aber.... :)
    Scherz beiseite. Keramik und Hybridlager sind auch ne Idee, nur sollte man sich im Klaren sein, dass Keramik nicht gut auf Stöße reagiert. Ich persönlich bevorzuge da eher stahl-Sixballs.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JointStrike
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Noch ein Tipp, Lager müssen eingefahren werden. Also nicht denken vorm Ultra Skate nochmal frische Lager rein und abgehts. So 50-100km sollte man die nochmal einfahren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Boozy
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Rockwell-Härte für Langlebigkeit? Was nen Geblubber...
    Anderes Hobby von mir, hier mal nützlich.... Rockwell definiert die flexible Härte eines Stahls.
    bei Messern sind 54-72 HRC normal. Je niedriger, desto elastischer und Schlag- bzw. federstabiler ist das Stück ( Machete, Beil). Je höher, desto schärfer, aber auch spröder. Die Gefahr von Ausbrüchen oder kompletten Durchbrüchen steigt.

    siehe.... Härter ist bei lagern nicht immer geil. Ich nehm dann doch lieber was federelastisches. ;)


    6 Balls! Sehr geil und ich meine noch immer, nen Unterschied zu spüren. Probier die Bolzen! Laufen gut, und sind erheblich leiser als die tektons

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bobbycartuner
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Nach einer Sesson Lager kaputt wäre ja nicht so gut;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hobelrobel
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    Die Hybriden hatte ich auch mal, sind echt geil gelaufen, nur leider ist bei 3 LAgern nach 120km der Käfig gebrochen... das hat genervt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bobbycartuner
    antwortet
    AW: Seismic Tekton Bearings

    CW hat grad nur die Amphetamin Hybrid da. Da gefällt mir ja direkt das Werbegeblubber: Rockwell Härte für Langlebigkeit... :-)
    7ball sind ja sogar nochma 5€ billiger minus 20€ Gutschein geht dann klar.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X