Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

    Moin,

    man liest hier zwar immer mal wieder Reviews zu der ein oder anderen bekannten Rolle aber selten wird über eher unbekannte Rollen geredet. Wozu sollte man auch billige oder unbekannte Rollen kaufen, wenn es doch gute wheels von namenhaften Herstellern gibt? Es stimmt zwar das der größte Teil der billigen wheels totaler Mist ist, aber hier und da gibt es wirkliche gute und meistens sehr billige Rollen die es Wert sind erwähnt zu werden.

    Hier soll also eine Art Sammelstelle für all die guten oder schlechten wheels entstehen, die es so gibt aber keiner kennt.




    Bones ATF TY Evans 62x30mm 80a



    Setup: Earthwing Hightailer, Independent 169

    Die Rolle hab ich hier im Forum billig erstanden, da ich großer Fan der Bones spf für Pool und Park bin und ich mir dachte das die vielleicht auch ganz nett sein könnten.
    In gewisser Hinsicht sind sie das auch, hätten sie nicht einen fatalen Konstruktionsfehler. Als die Rollen ankamen, hab ich sie gleich rangeschraubt und bin mal ein bischen sliden gegangen. Die ersten slides haben sich gut angefühlt, doch beim ersten etwas schnelleren slide hat sich einfach so eine Rolle vom Kern gelöst und ist spurlos im hohem Gras verschwunden und wart nie wieder gesehen. Habe mir erstmal nicht viel bei gedacht und hab auch wirklich schnell einen neuen Satz von Bones zugeschickt bekommen. Doch wer hätte es gedacht nach 5-6 slides im flat! passiert genau das gleiche... Tja wieder mit den Leuten von Bones Kontakt aufgenommen und hab mich diesmal als Ersatz für die härteren Bones DTF entschieden.



    Da ich nun noch 6 mehr oder weniger heile Rollen hatte, hab ich mich dran gesetzt und versucht das Problem mit dem Kern in den Griff zu kriegen. Also in jeden Kern 6 Löcher gebohrt und Schrauben reingezogen, damit der Kern auch schön am Urethan haften bleibt.



    Mit den neuen "reparierten" Rollen gings dann auch wieder raus und was soll ich sagen, die Rollen haben mich umgehauen. Das beste Slideverhalten das ich je unter den Füßen hatte. Das Urethan schmilzt förmlich unter den Füßen weg. Unglaublich vorhersehbarer slide. Da kommt von dem was ich bisher gefahren bin nichts auch nur Ansatzweise ran. Ein ganz andere Liga. Egal ob Flashbacks, cult classics, krypto classics, freerides retro oder classic. Keine dieser Rollen hat mir so viel Spaß gemacht wie die Bones ATF.
    Selbst bei unsauberen fs slides, bei denen man zu viel Gewicht auf den den Zehen hat und man sonst einen Highsider bekommen würde, passiert bei diesen Rollen gar nichts, sie sliden einfach weiter, aber immer beherschbar und mit einem angenehmen Widerstand der auch bei 40kmh+ noch da ist. Ich hab mich noch nie so sicher auf irgendeiner Rolle gefühlt.

    Tja doch irgendwann ist es dann doch passiert. Das Urethan hat sich trotz der Schrauben vom Kern gelöst und es war damit erstmal Schluss.



    Vom Slideverhalten absolut ungeschlagen aber trotzdem kann ich sagen kauft euch die Rolle nicht, außer ihr wollt ne ganze Menge Zeit investieren um das Problem mit dem Kern zu beheben.

    Für 15€ pro Satz würde ich mich nochmal dran setzten und Schrauben in den Kern ziehen, aber für den Preis von 50€ hier in Deutschland werd ich glaub erstmal andere Rollen testen.




    Krypto Rage XT 62mm 93a




    Eine wirklich ungewöhnliche Rolle. Großer Kern, geringe Urethantiefe, breite Auflagefläche, Gripshape und hart. Das passt doch irgendwie alles nicht so recht. Zu erst hab ich sie einfach weil nichts anderes da war ans Downhillbrett geschraubt. Wie zu erwarten absolut 0 grip. Selbst Kurven fahren im flat wird kritisch. Beim slide seifig und unkontrollierbar.

    Also an den Hightailer geschraubt. Auf der kürzeren wb hat sich das dann zum Glück etwas geändert. Lässt sich ganz nett auf gutem Belag fahren und hat genug grip für Dancemoves.
    Der ollie wird auch gleich ein Stück höher als mit ner weichen Rolle. Beim sliden macht sich die Rolle nun auch etwas besser. Lässt sich wirklich sehr sehr leicht zum ausbrechen bringen. Dadurch kann man schnell mal einen slide in die line einbauen ohne sich großartig drauf vorbereiten zu müssen. Beim sliden am Berg hinterlässt die Rolle seltsamerweise sogar dicke fette rote Linien, was ich bei der härte nicht erwartet hätte.

    Trotzdem hat die Rolle einen sehr sehr kleinen Anwendungsbereich wo ich sagen würde, das es Sinn macht sich die Rolle unters Brett zu schrauben. Wer wirklich nur guten Belag um sich herum hat und ein Brett mit kurzer wb und Kicktail fährt und dazu auch noch wenig Geld für ne Rolle übrig hat, für den könnte die Rolle interessant sein, da 20€ für einen Satz nicht grade die Welt ist.



    Bones DTF Reaper 58x33mm 75b ~ 92a



    Wie man am Namen DTF (Ditch Tech Formula) schon erkennt, ist die Rolle für etwas raueren Beton gemacht. Mit gefühlten 92a kommt das wohl auch hin. Da es hier eher selten Betonstraßen/ditches gibt mussten die standart Straßen und Gehwege herhalten. Die ersten Fahreindrück waren wirklich mies. Weder auf Gehwegen oder Teer hatte die Rolle grip. Der slide war furchtbar seifig und unkontrollierbar. Ich war kurz davor die Rolle einfach abzuschrauben und in der Ecke vergammeln zu lassen. Dazu ist es dann aber doch nicht gekommen. Nach ca 50-100 slides war die Rolle langsam eingefahren und die Oberfläche rau und nicht mehr glatt. Ab diesem Punkt hat mir die Rolle Spaß gemacht. Die slides ließen sich gut kontrollieren und grip war auch genug da für ne 92a Rolle. Zwar immernoch vergleichsweise wenig, aber slides die sich ohne Probleme bis zum Stillstand in jeder beliebigen Position halten lassen, gleichen das mehr als aus.
    Vorallem auf Gehwegen und glatt gepflasterten Straßen machen die Rollen viel Spaß und verfehlen ihren eigentlichen Einsatzbereich überhaupt nicht. Die Rolle hat auch potential zur Techsliderolle mit Feedback. Dafür muss man sich nur durch die grauenhafte Anfangsphase kämpfen, wo man wirklich das Gefühl hat das man auf Seife durch die Gegend fährt.




    Das wars erstmal. Falls ihr noch irgendwelche seltsamen wheels rumliegen habt, schreibt doch mal ein kleines review. Ich hab immer Bock neue Rollen zu testen und ein kleiner Vorgeschmack kann da bestimmt nicht schaden.

  • #2
    AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

    Sorry, ich hab beim KNK gesehen, wie es zig Leuten die Rollen vom Kern gezogen hat. Ich würde mich nie auf die Sicherheit eines geprutschten Kern verlassen. Stürze aufgrund von Materialversagen sind absolut unkontrolliert und enden meist böse. Dom ---> Verdicchio
    Zuletzt geändert von JointStrike; 28.08.2011, 14:15.
    # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
    # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

    Kommentar


    • #3
      AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

      Habe die Rolle vorhin bei Ebay gefunden.

      dogtown machen ja ehr bescheidene longboards. keine ahnung wie das urethan hier ist.
      jedenfalls finde ich für 60€ sollte man was erwarten können.
      die härte soll 80a sein, der druchmesser 72mm. ich finde sie interessant, da sie im ziemlich leicht sein müsste, trotz 72mm. also als leichte cruiserrolle vielleicht nicht verkehrt, wennd as urethan stimmt. aber wer möchet schon 60€ dafür hinlegen obs zu testen... schade.
      facebook.de/schotterflechte

      Kommentar


      • #4
        AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

        Habe heute und in den Letzten drei tagen mal ne neue Rolle getestet die hier glaube ich auch gut reinpasst. Kennt (noch) niemand fährt niemand und doch ist sie mein absoluter Favorit für die nächste Zeit. Es handelt sich um den Hersteller NINETYSIXTY . Die Rolle hat 69mm im Durchmesser bei 78a hat eine kleine runde Lippe auf der Innenseite und ne scharfe auf der Außenseite.

        Zu den Fahreigenschaften:
        Ich finde am besten kann man die Rolle mit ner 4President vergleichen. Sie hat am Anfang einen guten grip lässt sich aber auch gerne mal nachdrücken wenn man mal ne Kurve zu schnell angefahren ist. Was mir sehr positiv aufgefallen ist das der Abrieb doch deutlich weniger ist als bei meinen o-tangs und den Flys meines Kumpels. Wenn man mal denn glatten Film abgefahren hat verändert sich die rolle kaum bis gar nicht in ihren Eigenschaften was mir gerade beim sliden sehr gut gefällt da sich die Slides einfach immer gleich anfühlen.
        Zur Geschwindigkeit kann ich eigentlich nur sagen das die Rolle nicht langsamer sein dürfte als ne Fly- bin zig runs mit ihr hinter meinem Kumpel hergefahren der neue Flys drauf hatte wir haben uns nicht viel geschenkt. Abschließend bleibt eigentlich nur zu sagen man bei diesem Preis ca. 29€ einfach zugreifen muss wenn man eine gute Alternative zur Otang will die deutlich Preiswerter ist bei gleicher Performanz.
        Für mich schon jetzt der absolute Geheimtipp.
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

          Sieht einer Funkster sehr ähnlich. Gleiches Werk (gleiche Gieß-Form) mit anderem Urethan?

          Kommentar


          • #6
            AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

            Ich bin die NinetySixty gestern auch beim Körschtal-Freeride und heute auf meiner Hausstrecke gefahren.

            Meine Meinung ist eher eine minimal andere:
            Ich finde sie zwar schon etwas langsamer als Flywheels (76mm-81a), der Grip ist jedoch in der Tat sehr gut. Den Slide kann man nicht als "seifig" beschreiben, sie stottern aber nicht und die Gefahr von Highsidern sehe ich keineswegs.
            Für technisches Downhill taugt diese Rolle auf alle Fälle. Wenn es um Wettkämpfe geht (also um jeden Km/h gerungen wird), wird diese Rolle wohl eher nicht gegen die Flywheels anstinken können. Die Frage ist ja, ob man Meisterschaftsambitionen hegt.

            Zum Carven und Rumrollen, sowie entspanntes "Ballern" bei 30€ mehr als okay.
            Weil diese Wheels bald auch in härterem Urethan erscheinen werden, brauche ich mir keinen Satz Funkster mehr unters Brett packen, da ich für 14€ weniger einen absolut vergleichbaren Satz Rollen bekomme.


            Zuletzt geändert von JimmyN; 05.10.2011, 16:46. Grund: Bilder eingefügt+Nachtrag da 2012 härtere 9060-Wheels erscheinen
            "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
            "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
            "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

            Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

            Kommentar


            • #7
              AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

              na ja vielleicht ist auch meine Speedtuck einfach besser als die meines Kumpels ^^
              was das sliden angeht komme ich auf alle fälle deutlich besser zurecht als mit meiner Otang muss aber auch gestehen das ich selber noch keine Fly gefahren bin.

              @lulularzon Kp. wo die gemacht werden aber glaube nicht das die genau gleich sind habe gerade mal im shop meines Vertrauens geschaut was die genauen Details sind und siehe da die Nintysixty ist bisle breiter und hat mehr Auflage Fläche als ne Wefunk.

              Kommentar


              • #8
                AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

                Bilder sprechen mehr als Worte.

                Der Shop deines Vertrauens -der beste Deutschlands ;)- dem Ninetysixty ja nunmal auch zugehörig ist, bietet aber zb. sowohl die Funkster wie auch seine eigenen Rollen als Sideset an,...
                Daten können lügen.
                Zuletzt geändert von JimmyN; 28.08.2011, 20:55.
                "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
                "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
                "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

                Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

                Kommentar


                • #9
                  AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

                  Zitat von Tim Beitrag anzeigen
                  Krypto Rage XT 62mm 93a


                  Eine wirklich ungewöhnliche Rolle. Großer Kern, geringe Urethantiefe, breite Auflagefläche, Gripshape und hart. Das passt doch irgendwie alles nicht so recht. Zu erst hab ich sie einfach weil nichts anderes da war ans Downhillbrett geschraubt. Wie zu erwarten absolut 0 grip. Selbst Kurven fahren im flat wird kritisch. Beim slide seifig und unkontrollierbar.

                  Trotzdem hat die Rolle einen sehr sehr kleinen Anwendungsbereich wo ich sagen würde, das es Sinn macht sich die Rolle unters Brett zu schrauben. Wer wirklich nur guten Belag um sich herum hat und ein Brett mit kurzer wb und Kicktail fährt und dazu auch noch wenig Geld für ne Rolle übrig hat, für den könnte die Rolle interessant sein, da 20€ für einen Satz nicht grade die Welt ist.
                  LOL! Das sind (billlige) rollschuhrollen für indoor speed !

                  Die rolle macht sinn für jemand der fährt rollschuh auf einer speed fahrbahn, aber nicht longboard. Nicht böse gemeint aber das macht genauso wenig sinn wie eine inlinerrolle unters brett zu schrauben... ;-)
                  Zuletzt geändert von Personne; 29.08.2011, 06:39.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

                    wir haben die hier auch mal getestet, der BBQKönich hatte die irgenwoher, das ist echt ultrahässlich die zu fahren :)
                    Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

                      ist jetzt keine nonamerolle, aber vllt kann ja mal jemand etwas zu den Rollen von Gravity sagen. Kommen ja zb aus dem gleichen Werk wie OTang und co.
                      Ständig verwechselt man mich mit einen Herren namens "Hurren Sonn". Wer mag das sein?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

                        Zitat von wolken Beitrag anzeigen
                        ist jetzt keine nonamerolle, aber vllt kann ja mal jemand etwas zu den Rollen von Gravity sagen. Kommen ja zb aus dem gleichen Werk wie OTang und co.
                        Die Blazers rocken.
                        Gleiche Quali für 5 Euro weniger.
                        Fahre die in 80a zum Cruisen. Schön weich, schön leise, schön grippig, eben Standard für eine von vielen Rollen aus gutem Urethan.
                        Zuletzt geändert von DustyMiller; 31.08.2011, 00:59.
                        IF YOU'RE GONNA BE DUMB YOU GOTTA BE TOUGH

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

                          Im Vergleich zu?
                          Otang? Welche genau?
                          "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
                          "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
                          "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

                          Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Wheel Reviews: Rollen die keiner kennt

                            Kommt drauf an, welche Gravity du meinst. Die Hi-Grades werden mW ebenfalls von Labeda produziert, ja. Ich bezweifel aber, dass jede Rolle im Sortiment von Gravity bei einer einzigen Firma produziert wird.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X