Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rollen fürs Pavel-GoG

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rollen fürs Pavel-GoG

    Tschuldigt bitte, dass ich das Ding hier extra aufmache und es nicht im Setupbeitrag des Slalombereichs Poste, aber ich erhoffe mir hier am meisten Feedback.

    Also. Jence (c'est moi) ist wieder reich. Bis jetzt schimmelte Donalds Pavel-GOG nur bei mir in der Ecke rum, da ich zu arm war da jegliche Hardware anzubringen. Aber die Zeiten sind vorbei. Der Aufschwung und so.

    Geplan sind erstmal Tracker RTS/X 106mm. Da hat sicher keiner etwas gegen zu nörgeln, oder? CNC + Jence = Perlen vor die Säue. Also erstmal brav gegossenes Alu.

    Jetzt (erneut) die Frage: welche Rollen? Angedacht waren bisweilen die Seismic Hotspots 69mm in 84A und 87A. Bedenken bleiben bezüglich der Härte -ich wiege 75-80kg- und der Größe -69mm + lenkige slalomachse in 106mm = Wheelbite?-.

    Anregungen und Kommentare?
    Merci,
    Jence

  • #2
    benutzt mal die sufu. standart slalom setup für den einsteiger sind 70er zig zags in 83a und 80a. schon tausend mal gesagt.

    die seismic rollen verschleißen zu schnell.
    # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
    # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

    Kommentar


    • #3
      86a und 83a nehmen!

      Kommentar


      • #4
        kann dem so zustimmern Zottel, aber nicht uneingeschränkt. ich hab n Spot wo der asphalt n bissi kagge is, da fahr ich 86a vorne und 80a hinten weil mir die 83er weggeruscht sind.......
        zum wheelbite. ne bekommste nicht, da du vorne wie hinten Keile drunter machst, die auch nochmal Höhe geben.(vorne min 11°, hinten ca. 20°)
        wenn du da Angst haben solltest, dann nim zigs in 66,geht auch.
        Seismic weiß ich nicht,aber der Joint hat da Ahnung genug als dass man ihm glauben kann:D
        Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von JointStrike Beitrag anzeigen
          benutzt mal die sufu. standart slalom setup für den einsteiger sind 70er zig zags in 83a und 80a. schon tausend mal gesagt.

          die seismic rollen verschleißen zu schnell.
          also die blackOops Mischung ist schon "sehr langlebig" !

          Vorne würde ich mittlerweile eher ne 4.3 benett gekeilt usw. wählen!

          Kommentar


          • #6
            Ich wage mal den Prikel kräftig zu unterstützen im Punkt, Bennet 4.3! Fahr jetzt zwar noch nicht so gewaltig lange aber finde die er tee ix einfach urlahm und seltsam im Vergleich. Da gefallen mir sogar die alten Indies besser. Bennet = super linear!
            Ich hoffe je mehr das im Forum erwähnen desto schneller distanziert sich die allgemeine Meinung von der doofen rtx, hehe.
            ..officially hates harmony..

            Kommentar


            • #7
              86a und 83a nehmen!
              no, für den anfang ist weicher cooler.
              # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
              # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

              Kommentar


              • #8
                "Cooler" :muahaha:

                Naja. Drei 2er Sätze von ca. 80 bis 86 und der Drops ist gelutscht. Dann kann man sich auf die Asphaltbedingungen flexibel einstellen und lernt auch gleich mal die Unterschiede kennen.

                Zitat von lukidiekatze Beitrag anzeigen
                Ich wage mal den Prikel kräftig zu unterstützen im Punkt, Bennet 4.3! Fahr jetzt zwar noch nicht so gewaltig lange aber finde die er tee ix einfach urlahm und seltsam im Vergleich. Da gefallen mir sogar die alten Indies besser. Bennet = super linear!
                Bennett finde ich keineswegs linear. Die kippt ganz schön rapide weg.
                Wie auch immer.. ich finde beide Achsen OK.
                Und bei beiden muß man als Erstes mal die OEM-Bushings rausnehmen und weit, weit weg werfen, damit aus den Achsen was Anständiges wird.
                Verena und ich hatten mal ne Zeitlang zwei identische Slalomsetups, die sich nur durch die beiden Vorderachsen unterschieden: man brauchte immer 2-3 Runs um sich aufgrund des Kippverhaltens umzugewöhnen, dann war's OK und von den Zeiten war kein Unterschied festzustellen.
                dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                Kommentar


                • #9
                  ok ich fühle es so, dass die rtx einfach schneller wegkippt und die Bennet einen länger den Widerstand der Bushings spüren lässt.
                  ..officially hates harmony..

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X