Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

(Acryl-)Klarlack und Rissbildung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • (Acryl-)Klarlack und Rissbildung

    Boah, wenn ich's nicht schon bin, dann werd ich noch wahnsinnig. Warte angespannt darauf, dass DPD ihren Allerwertesten vor die Haustür bewegen und den Elastik-Zusatz für den Klarlack dabei haben. Die Zeit drängt.

    Damit wären wir auch schon bei meiner Frage. Ich werde das 2K-HS-Klarlacksystem (Acrylbasis) von MIPA für's Finish verwenden und bin mir nicht sicher, ob ich den Elastik-Zusatz brauche oder nicht.

    Bei Dosenklarlacken habe ich zum Teil die Erfahrung gemacht, dass der Lack bei flexigen Decks rissig wird. Gespritzes UP-Gelcoat macht hingegen keine Probleme.

    Wie sind so eure Erfahrungen mit Rissbildung im Klarlack?

  • #2
    Hi Gnidnu,

    es dürfte im Grunde nichts schiefgehen. Ich verwende für meine Bretter auch 2K-Klarlack, allerdings entweder von Lesonal oder Standox.
    Die sind im Grunde dafür konzipiert nicht spröde zu sein.
    Hast Du mit dem Elastikzusatz (wie ist die Fachbezeichnung?) schon einmal gearbeitet?
    Frohes Schaffen und laß sehen ;)

    Kommentar


    • #3
      Der Zusatz nennt sich MIPA 2K-Elastic. Ich hab jetzt schon ohne angefangen. Werde dann ja sehen, ob's hinhaut.

      Kommentar


      • #4
        Und hat es hingehauen?
        Skateboarding is not a crime - only for the krauts
        Alte Zeiten - http://www.youtube.com/watch?v=8t3U2uN6t2E&feature=related

        Kommentar


        • #5
          Ist schon nen Weilchen her, aber ja - alles paletti. Das Board flext bei meinem Gewicht überhaupt nicht, insofern braucht der Lack auch nicht flexibel zu sein.

          Kommentar


          • #6
            :grrr: insofern....


            Wissen wir ja nun immer noch nicht welcher Klarlack bei einem Flexboard verwendet werden könnte...

            Snowboarder können da vielleicht weiterhelfen?

            sollte doch ein Epoxid Zeugs geben :grrr:
            Skateboarding is not a crime - only for the krauts
            Alte Zeiten - http://www.youtube.com/watch?v=8t3U2uN6t2E&feature=related

            Kommentar


            • #7
              EP-Gelcoat.
              Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

              "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

              Kommentar


              • #8
                Bei den mipa-Lacken kann man im Zweifelsfall nen Elastikzusatz dazu geben oder den mipa CPE verwenden. Andere Hersteller haben sicher auch Passendes im Programm.

                Mit gespritztem Polyesterharz hatte ich bei flexigen Boards bisher auch keine Probleme. Ist allerdings gesundheitstechnisch nen richtig übles Zeug.
                Zuletzt geändert von gnidnu; 14.10.2009, 11:24.

                Kommentar

                Lädt...
                X