Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aramid / Kevlar

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aramid / Kevlar

    Hallo zusammen..

    Ich habe festgestellt, dass es hier noch keinen richtigen Kevlar/Aramid-Thread gibt. Also mach ich einfach mal einen auf, da ich ne Frage dazu habe.. :D

    Ich brauch ein Material um die Unterseite eines Boards bzw. dessen Innenleben zu schützen. Ich weiss jetzt von Aramid, dass dies eine sehr hohe Schlagfestigkeit aufweist.

    Wie sieht das jetzt aber aus, wenn ich das Zeug über den Boden schleife? Kann mir das einer Sagen?
    Ich denke dabei an 170g Köpergewebe. 1-2 Lagen.

    Ich weiss, ich könnte das jetzt ausprobieren. Aber leider ist dann, wenn ich falsch liege, 1. das Teure Board hin und 2. das Teure Aramid. Darum frag ich lieber nach:D


    Gruss

    Thomas
    Zuletzt geändert von beatfried; 13.08.2009, 14:12.
    Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

    "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

  • #2
    Aramid kann man:
    - nicht sägen
    - nicht schleifen

    Wenn du es über den Boden schleifst wird es anfangen zu fusseln und dein Board stark abbremsen, bis deine Unterseite total zerschrotet is :)

    Aramid kann man nur mit passendem Werkzeug schneiden, einlaminieren und gut ist.

    LG

    Kommentar


    • #3
      Joa ich wollte das auch vorher mit der Aramidschere (passend) ausschneiden und dann vor dem Pressen mit so nem Spraykleber an einigen Stellen fixieren damit garantiert nix verrutscht.

      Das hört sich doch eigentlich gut an. Hast du das schonmal probiert? Also wie muss ich mir den "Abrieb" vorstellen? Ist das Zeug nach einmal Bodenkontakt hin oder ist das ewig haltbar?

      //Zum fast gleichen Preis bekomme ich das Carbon/Aramid Hybridgewebe in 210g. Macht das Sinn? Oder ist nach einem "Aufschlag" anschliessend die Steifigkeit der Kohlefaser dahin?
      Zuletzt geändert von beatfried; 13.08.2009, 14:19. Grund: Nachtrag
      Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

      "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von beatfried Beitrag anzeigen
        Joa ich wollte das auch vorher mit der Aramidschere (passend) ausschneiden und dann vor dem Pressen mit so nem Spraykleber an einigen Stellen fixieren damit garantiert nix verrutscht.
        Klingt nach nem Plan.

        Zitat von beatfried Beitrag anzeigen
        Zum fast gleichen Preis bekomme ich das Carbon/Aramid Hybridgewebe in 210g. Macht das Sinn? Oder ist nach einem "Aufschlag" anschliessend die Steifigkeit der Kohlefaser dahin?
        Jupp, das wird steifer. Aus dem Grund nimmt man das Hybridgewebe für Windsurfbretter. Steifigkeit + Schlagfestigkeit

        Zitat von beatfried Beitrag anzeigen
        Das hört sich doch eigentlich gut an. Hast du das schonmal probiert? Also wie muss ich mir den "Abrieb" vorstellen? Ist das Zeug nach einmal Bodenkontakt hin oder ist das ewig haltbar?
        1. Ist Aramid UV-empfindlich. Soll heißen bleibt nicht so gelbgold sondern wird braun, wenn man es nicht vor UV schützt (auch auf Kosten der mechanischen Eigenschaften)
        2. Gibt das bei Abrieb so eine "fusselige" Oberfläche. Die hakt beim nächsten Bodenkontakt auf dem Asphalt und beschleunigt den Abrieb noch. Das Zeug bröselt nicht, wie man es von den andern Fasern kennt, sondern zieht Fäden, schwer zu beschreiben.

        Kommentar


        • #5
          ich stell mir grad vor, dass das Brett dann an ein paar Stellen wie ein Nylonteppich ausschaut :w000t:
          Alte Knaben haben genauso ihr Spielzeug wie die jungen, der Unterschied liegt lediglich im Preis.

          Benjamin Franklin

          Kommentar


          • #6
            Ja, UV-Schutz hab ich schon gehört. Ich wollte da nen UV-Schutzlack benutzen. Sollte ja eigentlich reichen oder?

            Das mit dem "Fusseln" hört sich hingegen nicht so gut an. Was würdest du denn sagen? Lohnt sich der Aufwand (den Preis vernachlässige ich jetzt mal..) für das Ergebnis?
            Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

            "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
              ich stell mir grad vor, dass das Brett dann an ein paar Stellen wie ein Nylonteppich ausschaut :w000t:
              Gar nicht witzig... genauso schauts aus :w000t:
              Zitat von beatfried Beitrag anzeigen
              Das mit dem "Fusseln" hört sich hingegen nicht so gut an. Was würdest du denn sagen? Lohnt sich der Aufwand (den Preis vernachlässige ich jetzt mal..) für das Ergebnis?
              Kommt drauf an, was du genau mit
              Zitat von beatfried
              Wie sieht das jetzt aber aus, wenn ich das Zeug über den Boden schleife?
              meinst...

              Als Abriebsschutz würde ich es nicht empfehlen, als Schlagschutz durchaus. Was für ein Board ist das denn, bzw. mit was für einem Problem haste zu kämpfen?
              Zuletzt geändert von langbrettlabor; 13.08.2009, 15:51.

              Kommentar


              • #8
                Es ist ein Evo welches ich aushölen werde, mit Schaum auffüllen und anschliessend solls ne schöne edle Unterseite bekommen welche natürlich auch die Schaumfüllung schützen soll.

                Da ich das Evo gebraucht gekauft habe sah es ramponiert aus (wie das halt bei Evos so ist.. die Unterseite durch die tiefergelegte Standfläche). Mit dem Kevlar wollte ich eigentlich verhinden, dass die Unterseite & somit der Schaum drinn auf-, ab-, raus- oder sonstwas gerissen wird. Gerade wenn mal son Geschwindigkeitsbegrenzungshügel oder was ähnliches auf der Strasse ist.
                Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                Kommentar


                • #9
                  Wenn du es aushöhlst, solltest du ernsthaft drüber nachdenken sowieso Kohlefaser drunter zu packen. Sonst wird es doch nur weicher. Verstehe denn Sinn nicht. Irgendetwas muss ja die Kräfte aufnehmen.

                  Als Unterbodenschutz würde ich eher dick Glas drüber machen, das kann man, wenns ramponiert ist, etwas abschleifen und nen neuen Hotcoat drüber machen. Das eine Aramidunterseite lange edel aussehen wird bezweifel ich.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja das mit Kohle ist klar, ich wollte das Aramid nur als Deckschicht um die Kohle / den Rest zu schützen.. hab mich wohl unglücklich ausgedrückt^^

                    Na, dann werd ich das mit dem Aramid wohl sein lassen. Ist dann doch nicht so das, was ich mir vorgestellt habe..:(
                    Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                    "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                    Kommentar


                    • #11
                      Bau doch einfach schmale Aluleisten oder so Oldskool-Rails aus Plastik drunter, sollte auch nicht zu schwer sein, wenn Du das auf je rechts und links unten einmal machst.
                      1 Johannes 4,10

                      Kommentar


                      • #12
                        ich könnte dir da den einen oder anderen kunststoff empfehlen, den du als deckschicht für die unterseite verwenden könntest...sieht nach bodenkontakt auch zerkratzt aus, kann aber je nach kunststoff ziemlich viel ab, wird net "fransen" und die mechanischen eigenschaften bleiben ebenfalls erhalten...

                        Kommentar


                        • #13
                          Hm...entschuldigt wenn ich einen Luftschuss mache, da ich das Brett nicht kenne und nicht weiß wie genau die Materialen etc sind und ob meine Idee klappen würde, ABER:

                          Es gibt Gewinde, die sozusagen Schrauben sind. Hohle Schrauben, Ohne Kopf.
                          Diese könnte man ins Brett einsetzen und dann mit Gewindeschrauben die von Zottel erwähnten Leisten Anschrauben...und immer wechseln, ohne Verschleiss am Brett!

                          (oder einfach von oeben eine Senkkopf und dann mit einer versenkten Mutter(in der Leiste) von unten festziehen...)
                          Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                          Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                          In Flames We Trust \m/
                          Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            @werwolf: Du meinst bestimmt Gewindebuchsen...gibt's in versch. Ausführungen für versch. Materialien und Zwecke. Zum Bsp. mit metrischen Außengewinde, Außengewinde für Gipskartonplatten, etc... werden meist mit Schlitzschraubendreher eingedreht...
                            ...würde mein Digicamakku jetzt nicht leer sein, würd ich auch 'n Foto dranhängen...kommt später irgwann...
                            Zuletzt geändert von RatRodStyle; 14.08.2009, 19:41. Grund: Foto...
                            Dieser Beitrag endet hier.

                            Möchten Sie:

                            [] einen eigenen Beitrag verfassen?
                            [] weiterlesen?
                            [] etwas völlig Anderes tun?

                            (Zutreffendes bitte mit Edding ankreuzen.)
                            __________________________________________
                            Verkaufe:

                            Kommentar


                            • #15
                              nennen sich auch inserts und martin hat welche in seinem racedeck damit er nur noch einen schlüssel für die achsmontage braucht...der sack!

                              :D

                              davon abgesehn spreche ich nicht von leisten sondern von einer kompletten platte...is aber dennoch keine üble idee...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X