Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der EIGENBAU Fragen-Thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann mir einer sagen wie ich mir UD Glas in Köper-Bindung vorstellen muss?
    Das widerspricht sich irgendwie ... oder?
    Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

    "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

    Kommentar


    • UD hält ja nicht von alleine zusammen, da sind halt Querfäden mit drin, aber nur ganz leichte (und zwar in Köper-Bindung also im 90°-Winkel).
      1 Johannes 4,10

      Kommentar


      • Sry, falls die frage schon öfters gestellt wurde, aber die SuFu ist noch net auf der Höhe..

        mein Freund und ich wollten uns jetzt mal an nen (Rippenpressen) eigenbau machen.
        wir wollten so ein Board um die 100x 23cm (gaanz grob) machen.
        Wieviel Epoxidharz+ Härter sollten wir pro Multiplexlage etwa berechnen?

        Kommentar


        • Zitat von weakpw Beitrag anzeigen
          Sry, falls die frage schon öfters gestellt wurde, aber die SuFu ist noch net auf der Höhe..

          mein Freund und ich wollten uns jetzt mal an nen (Rippenpressen) eigenbau machen.
          wir wollten so ein Board um die 100x 23cm (gaanz grob) machen.
          Wieviel Epoxidharz+ Härter sollten wir pro Multiplexlage etwa berechnen?
          Die Zusammensetzung deines Harzsystems müsst ihr dem Beipackzettel entnehmen. Für eine Verklebung würde ich so 80g anrühren (Thixotropiermittel nicht vergessen). Ist aber nur ne Schätzung. Mache meist mehrere Sachen nebenbei, pack in den Rest Thixo rein, wenns nicht reicht wird ein neuer Schluck angerührt.

          Kommentar


          • Also hab auch mal eine Frage: Wie ist es wenn ich über eine handlaminierte Glaslage nochmal darüber laminieren will brauch ich dann abrissgewebe beim ersten mal laminieren oda geht das auch ohne?
            Wenn andere erst fallen...
            lieg ich schon auf der fresse !

            Kommentar


            • Abreißgewebe bietet zwei wesentliche Vorteile:
              -Anschleifen entfällt und man läuft daher auch nicht Gefahr, in's Gewebe zu schleifen
              -Die der Haftung entgegenstehende Parrafinschicht kommt gleich mit runter

              Ohne Abreißgewebe wird das schon erheblich schwieriger. Wenn's geht, mach es lieber mit.

              Kommentar


              • Gehen tuts ohne, klar. So schlimm finde ich das auch gar nicht. Einmal ordentlich drüber schleifen, Staub abwischen und weiter gehts. Hält bombe.
                Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                In Flames We Trust \m/
                Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                Kommentar


                • Hey zusammen!
                  Ich bau im Moment mein erstes Board. Presse ist soweit fertig. Heute wollt ich den ersten Rohling reinhauen. Ich werde auf Epoxy verzichten und wahrscheinlich Ponal wasserfest nehmen. Nun hab ich ne Frage zum Kleben. Wieviel kleber nehm ich? Also wieviel pack ich dadrauf? ich hatte gedacht, dass sich so ein Ding anbietet, mit dem man beim Fliesen mörtel aufträgt, mit so Zähnen drin. Ist das okay? Außerdem: Kleber auf beide Seiten,w enn ich zwei Platten verleime oder nur eine?
                  Lg Mo
                  http://studentsfood.wordpress.com

                  Kommentar


                  • Zitat von moeIV Beitrag anzeigen
                    Nun hab ich ne Frage zum Kleben. Wieviel kleber nehm ich? Also wieviel pack ich dadrauf? ich hatte gedacht, dass sich so ein Ding anbietet, mit dem man beim Fliesen mörtel aufträgt, mit so Zähnen drin. Ist das okay? Außerdem: Kleber auf beide Seiten,w enn ich zwei Platten verleime oder nur eine?
                    Den Leim dünn und gleichmäßig auftragen. Das sollte keine mm-dicke Schicht werden. Zahnspachtel ist genau so ok wie alte Platikkarte, Rolle oder ausgemustertes Geodreieck ;) Bei dem Zahnspachtel ist nur drauf zu achten, dass es nicht so grob ist - was ich im bereich Fliesenlegen wohl der Fall sein wird..

                    Zudem: Bereite alles gut vor und dann sei schnell! Der Leim zieht relativ fix an, wenn man zu sehr trödelt verliert die Verbindung an Stärke. Im dümmsten fall lösen sich die Platten dann beim Draufstellen voneinander.
                    Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                    Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                    In Flames We Trust \m/
                    Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                    Kommentar


                    • Okay, dankeschön schonmal!
                      Hast du Erfahrungen damit gemacht, wie das Zeitfenster bei Ponal Wasserfest ist? Ich werd wohl mit ner normalen Flasche hinkommen, oder? für 100*25? Und beide Seiten kleben oder nur eine?
                      Lg
                      http://studentsfood.wordpress.com

                      Kommentar


                      • Zitat von moeIV Beitrag anzeigen
                        Hast du Erfahrungen damit gemacht, wie das Zeitfenster bei Ponal Wasserfest ist? Ich werd wohl mit ner normalen Flasche hinkommen, oder? für 100*25? Und beide Seiten kleben oder nur eine?
                        Sorry, das hatte ich eben vergessen:
                        - eine Seite einstreichen reicht
                        - Verarbeitungszeit ist ca 10Minuten
                        - Normale Flasche reicht dicke, Mit der kleinen Flasche habe ich 3 Verklebungen gemacht und da ist immernoch was drin
                        Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                        Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                        In Flames We Trust \m/
                        Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                        Kommentar


                        • Danke! Kleben hat glaub ich recht gut geklappt. Leider hab ich beim anziehn der Schraubzwingen das Bodenteil meiner Ravn-style Presse teilweise geteilt. Naja, dürfte trotzdem klappen. Wie lang würdest dus drinnen lassen? 24 Stunden, oder lieber länger? Oder Kürzer auch okay?
                          Hab bei uns im Baumarkt auch nur 6,5 mm Birkenmultiplex bekommen *grummel*
                          http://studentsfood.wordpress.com

                          Kommentar


                          • auf jeden fall 12 stunden drin lassen, mit 24 bist du auf der 110% sicheren seite.
                            vergiss baumärkte. holzfachhandel oder holzgroßhandel sind deine freunde.
                            meh.

                            Kommentar


                            • Okay, Ich werds mal um die 20 Stunden drinnen lassen, das wird wohl reichen. Danke zum Tip mitm Holzfachhandel. Ich such grad im Internet nach einem in der Gegend und drufte feststellen, dass bei uns aufm Dorf einer ist.. direkt neben dem Baumarkt, ich Idiot bin da heute sogar dran vorbeigefahren -.-"
                              Edit: Noch schnell ein paar Fragen, bevors ins Bett geht: Ich hab im Forum öfters was von Parkett und Bootslack gehört, aber kein wirkliches besser/schlechter rausgelesen. Was sind die Vor- und Nachteile? Egal womit ich arbeite, ist irgendwas in Richtung Atemschutz angebracht? Wenn ich fertig lackiert habe, muss ich noch polieren?
                              Außerdem, was haltet ihr für sinnvoller, Achsbohrungen von oder nach dem lackieren? Ach ja.. Stichsäge grad nich am Start, dafür aber einer sehr sehr effektive japanische Säge (http://www.thebestthings.com/newtool...kaya_ryoba.jpg srsly, das Ding is der hammer). Ist es okay die für das grobe Aussägen der Form zu verwenden, oder könnte das Klebresultat durch die andere Art des sägens negativ beeinflusst werden?
                              Lg Moe
                              Zuletzt geändert von moeIV; 18.03.2010, 01:04.
                              http://studentsfood.wordpress.com

                              Kommentar


                              • Der Nachteil von Bootslack ist, dass dieser einen gelblichen schimmer hat - Parkettlack nicht.

                                Lackieren nach dem Bohren. Einerseits, weil du dann allfällige Ausrisse noch besser bearbeiten kannst und ausserdem - vor Allem wenn mehrere Wheelbaseoptionen vorhanden sind - sollten auch die Achsbohrungen lackiert werden, damit das Holz da nicht Wasser ziehen kann.
                                Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                                "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X