Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der EIGENBAU Fragen-Thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Zitat von Ickedawieder Beitrag anzeigen
    Ich push noch einmal die Frage nach Erfahrungen zu DT - Flush Cuts.... gab ja bisher keien Antworten....
    So, ich hab das mal kurz an einem alten Brett getestet. Gefühlt hat das Teil jetzt mehr Flex, aber es scheint, solange man keine Treppen runterspringt, zu halten.

    Aufbau des Brettes
    300gr Biax
    3x 4mm Birke
    400gr UD
    300gr Biax
    Motiv auf Papier 80 g/m² gedruckt
    230gr Finish-Glasgewebe

    der Flush Cut ist ca. 5mm tief, so das die Baseplate mehr oder weniger bündig abschließt.
    Eventuell sollte man, ähnlich wie bei Kicks, die Stelle um den DT-Ausschnitt noch einmal mit UD etwas verstärken.

    Hier mal das Flexvideo dazu:

    Kommentar


    • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

      Hi,

      ich möchte ein Design auf meinen nächsten Eigenbau draufmachen, aber weiß nicht wirklich wie...
      Ich hab mir mal gedacht unten beim letzten Biax ein bedrucktes Papier draufzukeben und nochmal ein Finish drüber, würde sowas halten?
      Oder habt ihr sonst einige Vorschläge wie man das machen könnte? Ich möchte es recht einfach halten.. :D

      Lg

      Kommentar


      • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

        Bedrucktes Papier geht. Normales 80g Papier wird aber nicht ganz transparent, aber einige haben gute Erfahrungen mit Japanpapier oder ähnlichem, sehr dünnen Papier gemacht. Alternativ mach dich mal zu Acryltransfer schlau.
        Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

        Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

        Kommentar


        • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

          Das passt, mach aber beim Druck nicht so viele schwarze Flächen - das versiegelt das Papier stärker und wirkt etwas trennend....

          Kommentar


          • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

            Welche Vor/Nachteile haben die jeweiligen "Produktionsarten" von Decks wenn man diese aus Multiplex/Sperrholzplatten herstellt oder aus Starkholzfunierplatten verleimt.

            Kommentar


            • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

              Zitat von Hirsefruit Beitrag anzeigen
              Welche Vor/Nachteile haben die jeweiligen "Produktionsarten" von Decks wenn man diese aus Multiplex/Sperrholzplatten herstellt oder aus Starkholzfunierplatten verleimt.
              was mir so einfällt:

              Speerholz:
              +billiger
              +bereits Schichten mit Holzfassern in Querrichtung
              +einfacher zu handhaben z.b Balkenpresse
              -ausser 12mm (3*4mm) dicker kern bleibt dir nicht viel übrig
              -weniger Klebeschichten concave könnte mehr zurückgehen was bei mir bei epoxy noch nie der fall war
              -oft wird in der Mittellage von Sperrholz qualitativ schlechteres holz "verbaut" da man es nicht sieht

              Starkfunier
              +Materialmix einfacher möglich xy Schichte Buche xy Schichte Birke ....
              +weniger Druck benötigt passt sich besser/leichter an wildes concave wie zb flars an
              -benötigt flächigen Druck Balkenpresse nicht möglich

              Kommentar


              • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                Beschaffungsfrage:
                Starkfurnier ist auch nicht so einfach zu bekommen. Buche, Pappel und Birke Sperrholz bekommst du ja bei jedem zweiten Baumarkt und Holzhändler. Wenn der Markt auch noch 3mm starkes Sperrholz führt, kann man ein bisschen mit der Kerndicke spielen.
                Preisfrage
                Starkfurnier hat gern einen ähnlichen qm-Preis wie Sperrholz, also kostet dich das Holz für Starkfurnier schnell das doppelte bis dreifache im Vergleich zu Sperrholz. Dazu verbrauchst mehr Harz, da du ja nicht nur 3 Schichten sondern 6-9 Schichten verkleben musst.
                Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

                Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

                Kommentar


                • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                  Mal abgesehen vom Preis und Schwierigkeiten beim Verarbeiten, gibts es Vorteile/Nachteile bezüglich dem Endprodukt wenn ich ein LDP Deck ähnlich dem O&H P95 bauen möchte? Möchte wenig/bis gar keinen Flex bei ca 61-65 kg, leicht und dünnes Deck.

                  Kommentar


                  • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                    Zitat von Chingstar Beitrag anzeigen
                    was mir so einfällt:

                    Speerholz:
                    +billiger
                    +bereits Schichten mit Holzfassern in Querrichtung
                    +einfacher zu handhaben z.b Balkenpresse
                    -ausser 12mm (3*4mm) dicker kern bleibt dir nicht viel übrig
                    -weniger Klebeschichten concave könnte mehr zurückgehen was bei mir bei epoxy noch nie der fall war
                    -oft wird in der Mittellage von Sperrholz qualitativ schlechteres holz "verbaut" da man es nicht sieht

                    Starkfunier
                    +Materialmix einfacher möglich xy Schichte Buche xy Schichte Birke ....
                    +weniger Druck benötigt passt sich besser/leichter an wildes concave wie zb flars an
                    -benötigt flächigen Druck Balkenpresse nicht möglich
                    Chingstar hat das alles schon fast richtig erfasst. ich bin der Meinung, dass man für eine Starkfurnierboard mehr Druck braucht, da es öfters mal etwas welliger kommt, wenn man Pech hat. In der Regel ist einfacher ein haltbartes Brett aus Multiplex zu bauen, welches sogar leichter ist. Diese viele Klebefugen bei der anderen Variante können einen Eigenbauer in den Wahnsinn treiben ;)

                    Kommentar


                    • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                      Zitat von Hirsefruit Beitrag anzeigen
                      Mal abgesehen vom Preis und Schwierigkeiten beim Verarbeiten, gibts es Vorteile/Nachteile bezüglich dem Endprodukt wenn ich ein LDP Deck ähnlich dem O&H P95 bauen möchte? Möchte wenig/bis gar keinen Flex bei ca 61-65 kg, leicht und dünnes Deck.
                      Kein Flex + Leicht + Dünn + wenig Konkav ( > LDP ) geht nur mit Faserverbund. Ich würde vermutlich Das Board so aufbauen (von der Straße zum Grip):

                      - Furnier 0.6
                      - 300 g/m² Glasfaser Biax
                      - UD 200-400 g/m² Glas
                      - 4 mm Pappel
                      - 4 mm Pappel
                      - 300 g/m² Glasfaser Biax
                      - Furnier 0.6

                      Kommentar


                      • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                        Danke für die ausführliche was genau meinst du mit den 4mm Pappel? Multiplex/Sperrholzplatte?

                        Kommentar


                        • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                          Ja da ist Multiplex gemeint.

                          Kommentar


                          • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                            2x Pappel? Ich kenne mich in solch niedrigen Fahrergewichtsklassen nicht aus, aber... das hält und ist dauerhaft stabil? Ich hab bei Pappelsachen immer eine hohe Bruch- und Splitteraffinität gesehen...
                            Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

                            Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

                            Kommentar


                            • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                              Zitat von theFU Beitrag anzeigen
                              2x Pappel? Ich kenne mich in solch niedrigen Fahrergewichtsklassen nicht aus, aber... das hält und ist dauerhaft stabil? Ich hab bei Pappelsachen immer eine hohe Bruch- und Splitteraffinität gesehen...
                              Vll sollte ich noch erwähnen das ich eine Wheelbase von 80+ plane.

                              Kommentar


                              • AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

                                Hey,

                                Eine kurze Frage. Es gibt das Epoxy von HP Textiles : http://www.hp-textiles.com/shop/prod...tml&no_boost=1

                                Und das Epoxy von R&G: http://shop1.r-g.de/art/100110

                                Für mich sieht das beides genau wie das Gleiche aus, oder ist der von HP Textiles nicht geeignet um Fasern zu laminieren und Birke zu verkleben mit Press? Den von R&G kenn ich schon, der ist aber teurer.

                                Welchen sollte ich nehmen?
                                Die GUUUUDEN Messing Schrauben!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X