Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der EIGENBAU Fragen-Thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dschihadinio
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Fasern lassen sich an sich sogar mit deutlich weniger Aufwand ohne Vakuum verarbeiten,
    Hand auflage Verfahren.
    Kern braucht dann halt viele dünne Schichten, einfach um die Rundungen rein zu bekommen,
    für z.b. 3x4mm sperrholz wären die Radien viel zu krass.

    Doch wie weit willst du eiggentlich ans Terrerakt ran kommen?

    Also alle Features? Auch echt in der krassen Ausprägung?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Drjan
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Ich hätte eine frage, ich (60kg) möchte gerne ein Board wie das Loaded Tesseract bauen. Jedoxh stellt sich mir die frage welchen aufbau ich nutzen sollte , da ja ziemlich viele Biegungem vorhanden sind und ich deswegen angst habe dass etwas reissen könnte. Da ich keine vakuum pumpe habe ist gewebe vermutlich keine option oder doch? Ich habe vor ine rippenpresse zu bauen, epoxid habe ich auch. Hoffe das reicht an infos, ansonsten einfach fragen.
    Ich habe Freestyle und cruisen vor, daher sollte es eher stiff sein aber noch n bissl flex haben, sollte aber sehr belastbar sein.

    Liebe grüße und danke im Vorraus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Simbar
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Ja, genau so sieht meine Rolle aus! Danke :)
    Also, ich hätte den Buche/Pappel Kern von dieser Seite genommen: http://www.boardbuildingsupply.eu/index.php?cPath=21 und den vielleicht noch auf 1,0 cm geschliffen (eine Freundin ist Schreinerin) und dann wie vorher beschrieben laminiert und gepresst. Unten wollte ich ein Furnier drauf machen und das ganze dann in eine Presse wie hier einbauen: http://forum.longboardz.de/showthrea...e-Bauversuche-)
    Dann einfach nen dicken Betonklotz (2,5 Tonnen) drauf und fertig :) Meint ihr, das könnte funktionieren?
    Vielen Dank für die Hilfe!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dani
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Aha, danke Fredo. Da hab ich wieder mal was gelernt. Das habe ich so noch nie gesehen. Macht aber Sinn (mindestens von der Terminologie her).

    Einen Kommentar schreiben:


  • langbrettlabor
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Dein "UD" habe ich mal kurz angeschaut. Ich sehe aber nicht ganz, warum das UD/Leinwand genannt wird. Für mich scheint dies ein normales Leinwand-Gewebe zu sein.
    Das ist eins dieser Gelege, die nicht mit Haltefäden fixiert sondern mit wenigen dünnen Schüssen gewebt sind. So ergibt sich nach Fachterminologie korrekt ein Leinwandgewebe, das Eigenschaften eines UD-Geleges hat:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dani
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Beim Snowboardkern solltest du aufpassen. Normalerweise werden dort verschiedene Holzarten stehend verleimt. Da man auf das Gewicht achtet, werden häufig auch sehr leichte und weiche Hölzer verwendet. Da du bei einem Snowboard eine schützende Sidewall hast, stört das nicht. Bei einem Longboard aber brauchst du ein hartes Holz aussen rum, damit bei einem Einschlag nicht alles aufsplittert.

    Dein "UD" habe ich mal kurz angeschaut. Ich sehe aber nicht ganz, warum das UD/Leinwand genannt wird. Für mich scheint dies ein normales Leinwand-Gewebe zu sein. Da du das Gewebe ja bereits hast, kannst du es ja mal genauer anschauen. Bei einem richtigen UD Gelege laufen alle Fasern in Längsrichtung. Quer hat es nur dünne Haltefäden, die dafür sorgen, dass die eigentlichen Fasern nicht verrutschen. Bei einem Leinwand-Gewebe hast du normalerweise 50% der Fasern in Längs- und 50% in Querrichtung. Du kannst das Gewebe trotzdem verwenden. Du musst dir einfach bewusst sein, dass es nur halb so viel nützt.

    Den Baubericht kannst du im Unterforum "Bauberichte" posten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Simbar
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Hi Dani,

    danke für die schnelle Antwort! Ich hab mich jetzt gestern Nach noch viel zu lange über das Thema informiert, und hab mir jetzt mal folgendes überlegt:
    Als Holz werde ich wahrscheinlich nen Snowboardkern benutzen (machen die bei Pogo-Boards auch, und ich will mal was neues ausprobieren), ne Torsionsbox außenrum bauen und unten noch ne Lage UD drauf, den Shape werde ich wahrscheinlich an das LBL Walkabout oder dem Pogo Impala anlehnen.
    Das UD habe ich bei HP-Textiles bestellt, und zwar habe ich da das HP-U220EF aus folgender Tabelle genommen:
    http://www.hp-textiles.com/Flyer/Ueb...gsfasern_d.pdf

    da es dort UD-Gelege erst ab 400 g/m^2 gibt. Meinst du, das eignet sich trotzdem? Habe das auch schon verbaut, das Brett ist aber gerade noch am Trocknen :D
    Was hältst du/ haltet ihr davon? Hab auf jeden Fall richtig Lust, mal wieder ein neues Projekt zu starten nach der langen Examensvorbereitung :D
    Wo soll ich den Baubericht denn posten?
    Sorry für die vielen Fragen, aber ich bin froh, dass mir die endlich mal jemand beantworten kann!
    Danke schonmal
    Zuletzt geändert von Simbar; 22.09.2016, 13:38.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dani
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Hi Simeon

    Es freut mich, dass sich wieder mal jemand an einen Eigenbau wagt. Kommt in letzter Zeit leider nicht mehr so oft vor :-(

    Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob du dich wirklich genug zum Thema eingelesen hast. Bei der Angabe, dass du UD-Gelege (nicht Gewebe) als Mittellage verwenden möchtest und dir einen Pintail-Shape für LDP ausgesucht hast, klingeln bei mir die Alarmglocken.

    Fasern in der Mitte des Boards sind absolut nutzlos, weil dort weder Zug- noch Druckkräfte entstehen. Die Fasern gehören nach aussen. Je nach Shape und Höhe des Concaves wird 2 x 4 mm Birke nicht steif genug für ein LDP Brett sein. Vor allem wird es zu stark tordieren. Ich würde den traditionellen Aufbau mit 3 x 4 mm Birke und Biax Fasern aussen vorschlagen. UD muss dann auch nicht unbedingt sein. Je nach gewünschter Steiffigkeit.

    Bei einem LDP Brett möchte man nahe an der Vorderachse stehen und dort auch genug Breite haben. Das ist bei einem Pintail nicht der Fall. Am besten schaust du dir mal die Shapes in den verschiedenen LDP threads an.

    Und mach einen Baubericht. Auch das gibt es in letzter Zeit leider viel zu selten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Simbar
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Hallo zusammen

    ich möchte mir als nächstes Projekt gerne ein LDP-geeignetes Board bauen, aber ich hab bis jetzt noch wenig Ahnung, wie ich das angehen soll. Von dem, was ich bis jetzt gelesen hab, hab ich mir mal grob folgendes Setup überlegt (70 kg/1,83m)

    320 g/m^2 Biax-Gelege
    4mm Birke
    220 g/m^2 UD-Gewebe
    4mm Birke
    220 g/m^2 UD-Gewebe
    320 g/m^2 Biax-Gelege

    Als Shape habe ich mir jetzt mal ein Pintail mit ner Wheelbase von ca. 70 cm überlegt.
    Wie und welche Trucks ich montieren werde, weiß ich auch noch nicht, ich würde gerne größere "Schwünge" fahre, damit so ein Surf-Feeling entsteht
    Wäre echt super, wenn mir da jemand ein paar Tips bzw. Verweise auf schon bestehende Threads hätte :)
    Danke jetzt schonmal, das Forum ist echt super hilfreich :)
    Simeon

    Einen Kommentar schreiben:


  • Northstar
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Zitat von rollinator Beitrag anzeigen
    @janbre
    Kannst du machen, besser wäre wohl PU- Bauschaum/ Konstruktionskleber.
    Wenn Du mit PU arbeiten willst würde ich Dir PU-Leim empfehlen, da Bauschaum schon als Schaum aus der Dose kommt und der Leim erst mal (zäh)flüssig ist, sich gut auftragen lässt und erst später mit der Umgebungsfeuchte reagiert. Um den Prozess zu beschleunigen, bzw bei Werkstoffen, die so gut wie keine Feuchtigkeit enthalten kannst Du die Klebeflächen mit einem feuchten Tuch abreiben oder mit einem Blumensprayer leicht einnebeln. Der Kleber fängt dann allerdings schon beim Auftragen an aufzuschäumen. Du mußt (anders als bei Epoxy) die Teile bis zum kompletten Aushärten zusammenpressen. PU ist allerdings ein böser Schweinkram, der sich durch Lösungsmittel nicht wieder entfernen lässt (naja, Epoxy ist da nicht viel besser)

    Einen Kommentar schreiben:


  • rollinator
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    @TeufelGer:
    Beim Handlaminieren bist du mit etwas weniger Harz als Fasern (Gewichtsanteile) auf der sicheren Seite.
    Der Harzverbrauch hängt vom Laminierverfahren und den verwendeten Fasern ab. Außerdem sollte das Harz niedrigviskos sein.
    In der Tabelle hier solltest du einen Richtwert finden:
    http://www.r-g.de/wiki/Harzverbrauch...las_430_g.2Fm2



    @janbre
    Kannst du machen, besser wäre wohl PU- Bauschaum/ Konstruktionskleber.

    Einen Kommentar schreiben:


  • janbre
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Servus Leutz,
    hab mal ne Frage zwecks Airex.

    Will im Core 2x 4mm Birkemultiplex mit Airex kern machen.
    Nun das Problem: Ich hab aus Versehen 4mm statt 8mm bestellt.
    Ist es schlimm wenn ich 2 Schichten Airex übereinander benutze und die verklebe mit Epox statt einmal 8mm?

    wäre geil wenn mir jemand helfen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • TeufelGer
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Hallöchen,
    lang ists her, dass ich hier geschrieben hab.
    Ich baue jedenfalls demnächst in einem Projekt 10 Boards. (Hab endlich das projekt bewilligt bekommen)
    Bei Fasern, Holz etc. werde ich mich so an den Standarts orientieren. Die Boards müssen günstig werden und es werden keine Pro-Boards.
    Die einzige frage die ich habe :
    Wieviel Harz brauche ich...
    Ich würde lieber etwas zu viel kaufen, als zu wenig. Also im Prinzip für 10 Boards mit 3 lagen Gewebe. 1x UD und 2x biax, ob ichs dann verwende kommt dann auf das Gewicht der Jugendlichen an. Aber wie gesagt, lieber etwas zu viel als zu wenig.

    Also lange Rede kurzer Sinn :
    Wieviel Harz würdet ihr für 10 Boards rechnen?

    LG

    Einen Kommentar schreiben:


  • pibach
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    Einen Kommentar schreiben:


  • Drjan
    antwortet
    AW: Der EIGENBAU Fragen-Thread

    @ rollinator Nein bzw. Ich habe keine bestellt, ich werde es nun mit 3x4 ohne Fasern versuchen und vllt demnächst mit Fasern ein weiteres board bauen. Danke für deine Hilfe :)
    Zuletzt geändert von Drjan; 13.08.2016, 21:12.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X