Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der EIGENBAU Fragen-Thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Hat jmd. Erfahrung damit, wie man welliges Furnier wieder glatt gekommt? Ich hab hier Birkenfurnier in 1 mm Stärke, welches ganz schöne Berge und Täler aufweist. Mit nem Dampfbügeleisen und anschließendem Pressen zwischen zwei dicken Holzplatten ist es zwar schon ein ganzes glatter geworden, aber so richtig zufriedenstellend ist das Ergebnis noch nicht.

    Kommentar


    • #92
      bei mir war das Furnier auch noch leicht wellig, hab es aber trotzdem weiterverarbeitet...........verklebt habe ich mit Holzleim,dann mit Backpapier und Bügeleisen mit viel Druck die welligen Stellen rausgebügelt..so lange bis es zufriedenstellend war..aber ist auch keine 100% Lösung.

      Kommentar


      • #93
        Ich habe mich jetzt den ganzen Morgen durch die Eigenbau section durchgelesen, da ich mein Board laminieren will.
        Ich habe aber noch ein paar Fragen.
        Mein Board ist 102cm lang und 23cm breit. Es flext um die 1-1,5 cm.
        Unten ist ne schicht Kohlefaser drunter ka welche.
        Ich will ereichen, dass das Board gar nicht mehr flext bzw. nur noch leicht dämpft.
        Ich will auf die Oberseite Triax-Glas drauf machen nur ist die Frage welches 750g/m²?
        Und wie viel Epoxy und härter brauche ich?
        Ich hoffe ihr könnt mir helfen
        Gruß Flo

        Edit: Ich wollte hier bestellen, aber irgendwie steige ich nicht ganz durch in welche richtund die 0° sind und das ist bei Triax ja nicht egal. Was meinen die mit Breite 127cm?
        Zuletzt geändert von willquon; 22.01.2010, 13:05.

        Kommentar


        • #94
          Also Triax auf der Oberseite wird dir herzlich wenig bringen, wenn dann auf die Unterseite. Ich würde aber eher UD-Gelege nehmen, falls es wirklich nur um den Flex geht, das reicht aus. Falls du das Deck auch Torsionsteifer machen möchtest kannst du zu Triax greifen, dann muss aber auch ein bisschen was auf die Oberseite. Mehr als 500g/m^2 würd ich nicht nehmen und selbst das ist schon rehct schwer. Lieber 200-300g/m^2, dafür falls nötig mehr Schichten.
          Welches Deck hast du denn?
          On the road again, going places that I've never been. Seeing things, that I may never see again. And I can't wait to get on the road again.

          Kommentar


          • #95
            Es ist ein Two Stripes.
            Kohlefaser ist schon unten dran.
            Torsionsteifer würde ich es dann auch gleich machen.
            Ich will das Board halt downhill tauglicher machen.

            Edit: Danke gnidnu.
            Zuletzt geändert von willquon; 22.01.2010, 14:21.

            Kommentar


            • #96
              UD (unidirektional) bezeichnet nur die Faserausrichtung, nicht die Faserart.

              Kommentar


              • #97
                Würde oben 300g/m² Triax und unten 200g/m² Triax auf die Kohlefaser reichen?
                Und wie viel Harz und Härter bräuchte ich ca.?

                Kommentar


                • #98
                  Falls du schon Kohlefaser verwenden willst, würde ich persönlich auf Triax verzichten und stattdessen Biax verwenden. Du brauchst die 3. Achse dann nicht mehr.

                  Zudem würde ich oben und unten das gleiche Glas verwenden. Das macht den Einkauf einfacher.

                  Bei HP-Textiles ist angegeben, wieviel Harz du pro m2 brauchst. Dann kannst du das ausrechnen.
                  www.facebook.com/RocketLongboards

                  Kommentar


                  • #99
                    Zitat von Dani Beitrag anzeigen
                    Falls du schon Kohlefaser verwenden willst, würde ich persönlich auf Triax verzichten und stattdessen Biax verwenden. Du brauchst die 3. Achse dann nicht mehr.
                    Hä? Es soll doch versteift werden!
                    Also entweder:
                    doppelt triax
                    unten triax oben biax
                    oder beides biax und unten extra eine lage UD

                    !?
                    Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                    Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                    In Flames We Trust \m/
                    Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                    Kommentar


                    • Sorry, hab was verwechselt. Habe fälschlicherweise angenommen, dass er noch eine zusätzliche Lage UD-Kohle unten drauf macht. Deshalb der Rat zum Biax-Glas.

                      Ja ja, ich weiss, wer lesen kann ist im Vorteil...
                      www.facebook.com/RocketLongboards

                      Kommentar


                      • Zitat von Dani Beitrag anzeigen
                        Falls du schon Kohlefaser verwenden willst, würde ich persönlich auf Triax verzichten und stattdessen Biax verwenden.
                        Der Plan mit dem Triax ist doch, dass eine Achse die Kräfte die in Längsrichtung wirken aufnimmt (=weniger Flex) und die beiden anderen Achsen, die schräg zu der Längsachse verlaufen, die Torsionskräfte aufnehmen. Welche Achse soll da wegfallen?

                        edit: Okay, schon erledigt :)


                        Zitat von Dani Beitrag anzeigen
                        Zudem würde ich oben und unten das gleiche Glas verwenden. Das macht den Einkauf einfacher.
                        Denk ich auch, wenn verschiedene, dann UD und Triax. Also zB oben und 200 oder 300g/m² Triax und auf der Unterseite noch eine Schicht UD bevor du das Triax draufhaust.
                        Zur passenden Dicke der Kohle kann ich wenig sagen, hab bisher nur mit Glas gearbeitet. Kommt ua auch drauf an, wieviel Flex du zZ hast.
                        On the road again, going places that I've never been. Seeing things, that I may never see again. And I can't wait to get on the road again.

                        Kommentar


                        • Ich hatte mich noch nicht festgelegt ob Kohle oder Glas, dass ist ja auch inprinziep egal.
                          Was für eine Glas Dicke würdet ihr denn nehmen, wenn das Board im Moment 1-1,5cm flext und es nur noch ganz leicht dämpfen soll.

                          Kann ich das Glas dann eigendlich einfach auf die schon feste Schicht Kohle drauf laminieren?

                          Kommentar


                          • Zitat von willquon Beitrag anzeigen
                            Ich hatte mich noch nicht festgelegt ob Kohle oder Glas, dass ist ja auch inprinziep egal.
                            Ist es im Prinzip eben nicht.

                            Mittlerweile habe ich auch das Gefühl, dass das:
                            Ich habe mich jetzt den ganzen Morgen durch die Eigenbau section durchgelesen,
                            ein ganz kleines bisschen übertrieben war.

                            Gehe zurück zum Start und lies die Linksammlung zum Eigenbau
                            Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                            "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                            Kommentar


                            • Ist es im Prinzip eben nicht.
                              Um den Flex und Torsion zu schwächen kann ich doch Glas oder Kohle nehmen. Es wird den gleichen Effekt haben. Nur hat Kohle eine höhre Zugfestigkeit und ist teurer.

                              Kommentar


                              • Wenns steifer werden soll, nimm Kohlefaser. Um den gleichen Effekt mit Glas erreichen willst wirds viel zu schwer.

                                Wenn du mehrere Lagen auf einmal drunter machst wirds im Endeffekt leichter als laminieren - aushärten - anschleifen - laminieren - härten.

                                Oben und unten Triax in 200g klingt gut, unten unter das Triax noch ne Schicht UD 100g, sollten die Geschichte n sattes Stück steifer machen.

                                UD als Oberfläche finde ich recht bescheiden da es recht anfällig ist. Daher auf jeden Fall entweder das Triax drauf oder in anderen Fällen ein beliebiges mehrdirektionales Gewebe/Gelege.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X