Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist das genau?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist das genau?

    Servus

    ich hab bei mir in der arbeit ein paar platten 3mx2m x 9mm gefunden, kann sie aber leider nicht genau definierien.. da ich leider kein schreiner bin..

    wollt mir aus dem "stoff" evtl. nen dancer bauen,
    meine frage dazu, 9mm ist allein schon ziemlich dick.. wäre ne zweite schicht wohl zu dick... aber bekomme ich sonsd ne concave rein?

    wie lange ist denn ein deck im dancer stil möglich? wollte theoretisch eigentlich mehr als 120cm
    Angehängte Dateien
    -Je weniger einer meint sich äußern zu müssen desto seltener wird er im Nachhinein als Idiot bezeichnet.-

    Einen Film, der es nicht lohnt zitiert zu werden, ist es einfach nicht wert.

  • #2
    dancer mit concave?
    dort wo ich bin..ist vorne!

    Kommentar


    • #3
      das zeug sieht aus wie die spielgerüst platten auf spielplätzen!
      dort wo ich bin..ist vorne!

      Kommentar


      • #4
        ja stimmt.. is auch warscheinlich so ein zeugs, war bei uns in den transportern, als boden drinnen.
        minimalen concave.. oder nicht?
        auf jedenfall nur ein brett davon würd mit ner wheelbase von 1m locker durchbiegen, aber 18mm is schon gut dick
        -Je weniger einer meint sich äußern zu müssen desto seltener wird er im Nachhinein als Idiot bezeichnet.-

        Einen Film, der es nicht lohnt zitiert zu werden, ist es einfach nicht wert.

        Kommentar


        • #5
          dance und concave..ähm na gut aber maximal so um den dreh von 0,6 bis 0,8 mm !

          zum dancen is halt eine etwas ebene fläche schon gut geeignet!
          denke 2x9mm solltens dann schon sein und ja en dancer hat doch schon mal sone länge von 110 bis 125 oder länger! ....concave sollte da noch immer möglich sein denke ich!
          dort wo ich bin..ist vorne!

          Kommentar


          • #6
            Nennt sich SIEBDRUCKPLATTE! Ein Sperrholz mit Bedruckten Seiten. Meißt aus Birke. Die Oberfläche wirkt rutschhemmend (nicht die glatte, ist ja klar :w000t:)

            Ist eher was fürs Grobe...Bühnenboden, Ladefläche, Spielgerüst...etc
            Vllt doch lieber 15€ für 4mm Sperrholz ausgeben :klatsch:
            Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

            Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

            In Flames We Trust \m/
            Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

            Kommentar


            • #7
              wenns auf der anderen seite glatt ist, koennte es betoplan sein, schalungsmaterial.

              die beschichtung ist nicht gut zum verkleben geeignet, sie trennt.
              als furnierschichtholz ist das eher minderwertig - dicke schichten mit fehlern, schlechter leim.

              9mm ist zu duenn fuer ein langes brett wie nen dancer.

              und wie kriegste das gebogen, wenns nicht verklebbar ist? garnicht wuerd ich sagen, zumindest nicht dauerhaft.

              besorg dir lieber 2x 6.5mm birke multiplex wasserfest verklebt, kostet nicht die welt.
              OLSON & HEKMATI
              asphaltinstrumente

              Kommentar


              • #8
                dancer mit concave?
                ist wohl geschmackssache, aber gegen eine leichte concave von bis 1cm ist durchaus angenehm und sinnvoll!

                wenn du über 1,20m gehen willst, wirst du auch eine große wheelbase haben, was wiederum dazu führt, dass das brett extrem flext.

                vom fahrgefühl benötigst du bei der länge sicher 2 von den platten, da du sonst nur eine hängematte ohne concave hast. aber dann kommst du wiederrum auf ein enorm hohes gewicht.
                eine platte alleine wird vermutlich nur bis zu einer wb von ca 65cm angenehm sein, darüber raus wirds immer schwabbeliger.

                wenn du die platten verleimen/verpressen willst, musst du sie soweit ich das richtig sehen, erst noch bearbeiten. also die beschichtung runterschleifen. (möglicherweise entfällt der schritt beider verwndung von epoxy...)

                um ein kleines brettchen zu sägen wird das material schon taugen (...wenn man nicht zu hohe ansprüche wie concave steifigkeit etc hat)

                lg

                E:

                hab ich wohl ne weile für den post gebraucht :D... wurde ja ales schon gesagt ;-)
                Zuletzt geändert von Kingsgardener; 11.11.2009, 23:09.
                Bitte unterlasst provozierende Zitate in der Signatur, die eine Antihaltung suggerieren: Für ein befriedetes Forum!

                Kommentar


                • #9
                  auf die letzten beiden posts hören!;)
                  die herren haben da richtig ahnung von...!:klatsch::schulz:
                  dort wo ich bin..ist vorne!

                  Kommentar


                  • #10
                    ich merks :schock:
                    danke, hab nur mit dem gedanken gespielt weils ja grade rumliegt.. ;)

                    werd mir erstmal die multiplex holen, wie schon oft gelesen und anscheinend auch gut bewährt 3x4mm
                    dann werd ich eh alles mal posten

                    allgemein mal ein großes danke.. an des ganze forum, hab die letzten abende mit studiern des forums verbracht. sehr hilfreich, für nen noob :w000t:
                    -Je weniger einer meint sich äußern zu müssen desto seltener wird er im Nachhinein als Idiot bezeichnet.-

                    Einen Film, der es nicht lohnt zitiert zu werden, ist es einfach nicht wert.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X