Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

p u m p e r [eigenbau] - fertig, bilder

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • p u m p e r [eigenbau] - fertig, bilder

    zwischenstand meiner versuche:

    das modell 1:2 um achsen zu verstehen

    camberform

    buche furnier streifen - im holzhandel gibts furnier, ich hab 0.7 mm buche genommen, die blaetter waren 2.5 m lang und 18 cm breit, die kann man mit nem cutter schneiden.

    3d ineinander verflochten, nicht nur gestapelt - prinzip: oben, unten, mitte, oben... - daher das 1212-muster

    pressverklebung (keine presse? - sandstein-fassadenplatten tun es auch]

    klingt kompliziert, isses auch

    finish oben und geplante outline

    finish unten: verstaerkt und lasiert

    glasfasermatte passt

    hochtransparentes laminat aus glasfilamentgewebe 395 g (Aero) LW mit epoxysystem ht 2 von r&g macht sauerei...

    ...lohnt sich aber und macht echt spass

    finish oberseite: centerline/ naturbelassen im harz

    endlich frei!


    15. maerz 01:30:
    so, jetzt muss ich 24 h warten, das ist nicht gut. ich hoffe ich treffe in der zwischenzeit mono und gun und so, das erste drittel wird aber verschlafen.
    hier bald mehr von der oberseite und dem setup, dann vielleicht sogar fahrbericht - hoffentlich klappt alles, drueckt mir mal die daumen!

    16. maerz 13:00:
    oberseite ist jetzt auch im harz, mein bad stinkt widerlich. in der garage isses leider zu kalt fuer die chemie

    20:30:
    war grad mit mono und gun in drais downchillen. gute strecken. jetzt komm ich nach hause und mein deck ist sauschwer geworden. ui. zuviel harz. mono, der mit war, meint, vakuumtechnik saugt souveraen ueberschuessiges harz ab. :? nextes mal. ausserdem hat er mir bruch prophezeit :roll: - abwarten, harz ist noch nicht hart und er ist schwerer als ich.

    17. maerz 13:00:
    ok, alles fest, freigesaegt, schoen. aber zuviel flex. also mehr glas, war eh etwas duenn oben, unten nur mittig. 1680 g vorher, genau wie mein wedge flex bei gleiche laenge aber 8 cm mehr breite! darf als ruhig noch schwerer werden, weils ja wirklich mehr flaeche hat.
    OLSON & HEKMATI
    asphaltinstrumente

  • #2
    fett fett... ...da bin ich ja richtig gespannt..!!! auf die idee muss man erstmal kommen und es sieht top aus..!!!

    weiter so..!!

    daniel

    p.s. dann muss ich ja bald nachziehen

    Kommentar


    • #3
      Wow, respect!
      keep on rockin\'!

      Zu Fuß gehen saugt!

      [url=http://elmono.macbay.de/longboard/ly_frontal.jpg]Landyachtz Drop Carve[/url]
      Randal RII 180
      Abec 11 Flashbacks

      Kommentar


      • #4
        Ui! Hübsch.. :-D Das wird ein schönes Brett.
        Wie hast Du die Furnierstreifen produziert? Geschnitten, gesägt, gekauft?..
        Dein hilfreicher Beitrag wäre doch bestimmt auch im LongboardWiki gut aufgehoben, oder? - http://relet.net/longboardwiki -

        Kommentar


        • #5
          antworten editiere ich in diesem thread oben zwischen die bilder ...dachte ich und dann kams wieder anders
          OLSON & HEKMATI
          asphaltinstrumente

          Kommentar


          • #6
            achsen sind schon da, montag kommen die raeder! und der erste fahrbericht hoffentlich auch :mrgreen:
            OLSON & HEKMATI
            asphaltinstrumente

            Kommentar


            • #7
              was hast du eigentlich für das muster benutzt..??

              Kommentar


              • #8
                fuer welches muster?
                OLSON & HEKMATI
                asphaltinstrumente

                Kommentar


                • #9
                  wow!!!

                  schmuckes dingen!

                  Kommentar


                  • #10
                    na die roten stipes

                    Kommentar


                    • #11
                      abgeklebt, rote holzlasur drauf (lack waere fatal gewesen) 20 min yoga, fertig
                      OLSON & HEKMATI
                      asphaltinstrumente

                      Kommentar


                      • #12
                        Sehr Geil ! Sehr Geil !
                        War sicher sau viel Arbeit
                        Downhill Skating Wien

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich schließe mich dem Lob hier an.
                          Die harzgetränkten diagonalen Holzstreifen machen sogar (wenn auch nicht dramatisch) konstruktiven Sinn, da sie das Deck auch torsional etwas aussteifen werden.
                          Ein paar Tips für´s nächste mal: Nicht unbedingt mehr Glas sondern mehr Abstand/dickerer Kern.
                          Unbedingt das Glas pressen und nicht nur nass auflaminieren: Die Oberfläche wird deutlich glatter und transparenter, weniger Harz im/am Deck = leichter.
                          Wenn Du keinen 3D Kern mit einem Cap laminieren willst, braucht Du nicht unbedingt ne Vakuumpumpe, sondern kannst auch pressen:
                          Du brauchst dann nur unbedingt eine Schicht die möglichst glänzend glatt ist und gut trennt oder trennbar gemacht werden kann. Einige PP und PVC Kunststoffe eignen sich, noch besser ist ein dünnes Edelstahlblech. Das dann mit Autopolitur Hartwachs (Nigrin 2, EUR 5,- im Baumarkt) gut abpolieren und druff damit.
                          Wichtig ist eine gute Druckverteilung, aber da Du ja schon Sperrholz in der mitte hast, brauchst du ja nicht mit zig Tonnen pressen.
                          Mein Vorschlag:
                          Platte, Bauschaumplatte, Trennschicht ... DECK ... Trennschicht, Bauschaumplatte, Platte ... ein paar Zwingen und fertig.
                          In die Bauschaumplatte kannst Du auch sehr leicht noch ein leichtes camber oder concave einbringen. (Nur nicht übertreiben).
                          Aber aufgepasst: Je besser die Decks werden, desto geiler wirst Du werden welche zu bauen! Das macht sehr schnell süchtig und man kann IMMER noch einen drauflegen.
                          wefunk - spacetime bending machines

                          Kommentar


                          • #14
                            Noch mehr:
                            395g ist schon ein saudickes Glas, dass nicht richtig transparent werden kann. Lieber mehrere Lagen leichteres Glas gezielt einsetzen:
                            250g UD Gelege unten für Zugfestigkeit + zB. 220g Gewebe Köperbindung.
                            Oben dann zB 2x das 280g Gewebe
                            wefunk - spacetime bending machines

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn ich mir die Boards auf deiner Seite so angucke, würde ich dir ja schon mal gerne über die Schulter schauen oder mir gar mal irgendwann eins bauen lassen. ;)

                              Hab lustigerweise bei meinem letzten Urlaub im Kaunertal einen aus MG kennengelernt der auch ein Custom Longboard "von irgendsoeinem Typen aus Freiburg" hatte. Wer das wohl war?! ;)
                              keep on rockin\'!

                              Zu Fuß gehen saugt!

                              [url=http://elmono.macbay.de/longboard/ly_frontal.jpg]Landyachtz Drop Carve[/url]
                              Randal RII 180
                              Abec 11 Flashbacks

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X