Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dancerbau || 1tes Board

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    wird dann halt ne 5balkenpresse

    Kommentar


    • #17
      2 fürs concave, 1 zum runterdrücken, 1 fürs kick, 1 für nose =5
      wofür sind die anderen 2?

      Kommentar


      • #18
        hahaaa...habs schon gelösch, weils bödsinn war^^ ich press immer ohne grundplatte mit querbalken, dewegen brauch ich mehr....sind dann aber auch mehr als 7 :)
        es blüht die wurst nur kurze zeit, das longboard blüht in ewigkeit (chillhelm busch)

        Kommentar


        • #19
          nehmt für denn mittleren Balken einen etwas reiteren, da ihr sonst ein ziemliches V-Concave kriegt. Da steht es sich nciht so bequem drauf. Viel Erfolg beim bauen
          Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

          Kommentar


          • #20
            @moezale gegen beides ;)

            Hat jemand ein Bild von einer Balkenpresse?

            Also wichtig für den Dancer ist uns jetzt: wenig Flex, kleines Nose und Tail, und kleine Concave.
            Sollte man das alles schon während dem pressen der Holzlagen reindrücken, oder erst wenn man das Board schon ausgeschnitten hat.--> zweites Pressen
            Zuletzt geändert von apollo; 02.07.2010, 14:47.

            Kommentar


            • #21
              während dem pressen der holzplatten natürlich. nach dem ersten pressen kannst du keine andere form oder tail etc mehr reinpressen. wenn du die holzplatten zusammenklebst werden die ja in form gebracht und deswegen bleibt es auch. wie soll es in einem 2ten vorgang funktionieren wenn es dann ja die form quasi schon hat!
              das biaxglas von r&g mit ca 300g funzt bei mir sehr gut gegen torsion. triax glas wäre auch gut. is aber schwerer zu bekommen!
              gegen den flex wäre UD (unidirektionale) kohle am besten geeignet. die dämpft den flex fast 3mal so gut wie glas. wieviel du da nehmen sollst weiß ich nicht, da ich noch nie ein so langes board gebaut habe, aber ich tippe auf 2 lagen a 80g.
              jedoch wird es dann schwer in deinem budget zu bleiben.
              das erste board ist am teuersten, da man die presse kaufen muss und die fasern bekommt man meistens erst ab 1lm. reicht dann halt nicht nur für 1 board.

              Kommentar


              • #22
                Welcher Stoff kommt der Funktion der UD Kohle am nächsten?

                Kommentar


                • #23
                  UD Kohle.
                  Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                  "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                  Kommentar


                  • #24
                    Um die Schichten aufeinander zu kleben brauche ich also:
                    Glasgelege 310 g/m² biaxial: Harzverbrauch: 244 g/m² 2mal da 2 Schichten


                    Kohlegelege 80 g/m² unidirektional: Harzverbrauch: 70 g/m²


                    also insgesammt: ca 600g harz
                    oder sollte man nicht den angaben glauben?

                    Kommentar


                    • #25
                      woher hast du denn diese Angaben?

                      ich für meinen Teil mische immer das Flächengewicht in Gramm an und hau noch'n bisschen was drauf um auf Nummer sicher zu gehen.
                      Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                      "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                      Kommentar


                      • #26
                        solltest eig. immer etwas mehr nehmen da du ned mit vakuum arbeitest und dein holz auch noch epoxy saugt

                        ABER!! die angaben beziehen sich auf 1m² dein brett hat aber nur geschätzte 0,4m² --> du brauchst vll 400g außer du willst 2 boards bauen
                        [20:03:45] Janick Millasson: soho is karottophil

                        (Ich bin auch ein Zottel)

                        Kommentar


                        • #27
                          Es tut mir leid, dass ich so viel Frage...
                          aber:
                          Kann ich direkt wenn ich das Glasgewebe verarbeitet habe ohne es trocknen zu lassen Kohlegewebe drauf bearbeiten?

                          Kommentar


                          • #28
                            Ja, is wahrscheinlich sogar noch besser um die Gewebe zu verbinden
                            http://30.media.tumblr.com/tumblr_leimsh3O7U1qe0eclo1_r1_500.gif

                            Kommentar


                            • #29
                              Sind die Angaben, die ich oben angegeben habe, richtig?
                              oder wie entscheidet ihr immer, wie viel ihr benutzen wollt?

                              Kommentar


                              • #30
                                Schau mal hier - ziemlich hilfreich.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X