Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Starkfurnier Thread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Starkfurnier Thread

    Um nicht den eigenbau fragenthread vollmüllen zu müssen hier ein thread zu dem thema, wichtig sind die fragen:

    -Wo kauft ihr euer furnier
    -Welches Holz verwendet ihr
    -Welche holzdicke wofür (3D spielerleien drops usw.)

    ich denke dies dürfte für den ein oder anderen eigebauer von interesse seien welcher bei sperrholz an seine grenzen stösst ..

    Ich hoffe jemand hat tipps ;)
    DELTA Δ BOARDS

    http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

  • #2
    AW: Der Starkfurnier Thread

    Gestern kam mein ebay päckchen an: 3m irgendwas auf ca. 35 cm, 1,5 mm Dicke; Buche; gabs für 4,60 pro Blatt, war aber auch das einzige Angebot mit ner Breite, wo man die Längslagen nicht stückeln musste.
    Hab bei zwei Schreinern gefragt, aber beide haben nicht mit Starkfurnier gearbeitet. Der eine hat mich an einen Holzhändler verwiesen, aber da hab ich noch gar nicht nachgeschaut, was der so hat.
    Ich wollte jetzt erst mal ausprobiern, wie sich damit arbieten lässt und hab jetzt erstmal was zu tun... wenns alle ist seh ich weiter, wo es Nachschub gibt.

    Wer liefert Holz?

    Hier gibt es ne Händlersuche. Man kann nach Produktart und PLZ suchen, weiß nicht wie gut es funktioniert.
    Faudrey V3 VIII

    Kommentar


    • #3
      AW: Der Starkfurnier Thread

      Hast du mal die Kurswerkstatt gefragt? Auf deren Webseite steht auch das sie im Auftrag gerne Bestellungen bei einem Großhändler durchführen. Vielleicht bekommt man ja darüber Starkfurnier?
      Ich würde mich eventuell auch beteiligen.

      Kommentar


      • #4
        AW: Der Starkfurnier Thread

        Ich hab bei metz furniere angefragt, die haben esche, birke und buche in 1mm 1,5mm und 2mm
        DELTA Δ BOARDS

        http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

        Kommentar


        • #5
          AW: Der Starkfurnier Thread

          Gefragt hab ich noch nicht, hab aber auch schon dran gedacht. Im April bin ich wieder dort und viel früher werde ich wahrscheinlich kein neues Holz mehr brauchen, weil meine Werkbank im Freien steht :down: und ich mir momentan den Hintern abfriere, wenn ich an meiner Presse bastel ( die ist auch noch nicht fertig- aber holz fürs brett hab ich schon! Super Arbeitsorganisation!)
          Aber wär auf jeden Fall gur zu wissen, ob man über die Kurswerkstatt welches beziehen kann. Wenn es geht denk ich an dich!
          Warst du schon mal dort?
          Faudrey V3 VIII

          Kommentar


          • #6
            AW: Der Starkfurnier Thread

            Hi,
            Metz Furniere isteine super Firma, aber auch PR Furniere in Heilbronn. Die haben sehr vieles da, können dir aber auch so ziemlich alles besorgen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Der Starkfurnier Thread

              Ok, wenns sowas schon gibt dann mach ich mir jetzt auch mal die Mühe und schreibe was dazu^^

              Welches Furnier verwende ich/eignet sich:
              Vorab: Für den Boardaufbau mit einzelnen Furnierschichten rate ich erst eine Stärke ab 1,5mm zu benutzen. Bei Starkfurnier benutze ich meist Buche, Esche, Ahorn (euro.), Birke oder Fichte. Bei Fichten Furnier auf Harz aufpassen! In der Regel verwende ich aber nicht immer nur eine Holzart sondern kombiniere die verschiedenen Furniere miteinander, so dass ich einen guten Gewicht- und Satbilitätskompromiss finde. Dadurch kommt auch auf einfach statt dem teurem Starkfurnier meist 3mm oder 4mm Pappel Sperrholz dazu. Kobinieren könnt ihr wie ihr wollt, aber von mittelhartem Holz in Kombination mit weichen Holzkombinationen rate ich ab. Zum Beispiel Birke und Fichte in einem Board.

              In diesem Thread hatte ich zwei Tabellen gepostet die sehr informtiv bezüglich der Härte und den verschieden Eigenschaften von unterschiedlichen Holzarten ist.



              Wo kauf ich Furnier:
              Mein Starkfurnier beziehe ich teils von eBay und Teils vom Großhändler. Bei eBay gibt es das Starkfurnier aber miest deutich billiger als beim GroßhandelKaufen tue ich selber bei Alpha Furniere in Föhren. <- Interessant für alle aus dem Trierer Raum Vorbei schauen und fragen lohnt sich. Preise sind ok.
              Die Preise Variieren aber immer mit der Holzart und vorallem der Stärke des Furniers. Mit glück findet man beim Großhändler Furnier "schlechter" Qualität. Hier ist dies uns aber egal. Da es ja nicht um Optik geht interessieren uns Lichtschatten oder kleine Astlöcher wenig. Das Furnier ist meist dadurch deutlich günstiger als fehlerfreie Pakete! <- ebenfalls Nachfragen ob sie solches Furnier evtl. haben.

              -> Falls ihr noch Designfurnier haben wollt fragt ruhig nach Resten für Intarsien. Großhändler haben meist ne kleine Ecke wo einzelne leicht angerissene Blätter sind oder ähnliches Schäden haben weshalb sich nicht im Paket landen. Gibt es dann meist fürn 5er in die Kaffeekasse.


              ______________________________________

              Das Furnier muss nicht immer längs, quer, längs, quer, usw. gelegt werden. Es können auch nur Längslagen sein. Funktioniert auch problemlos. Bei einem Board aus Starkfunier, seit ihr je nach Verfügbarkeit des Holzes, sehr flexibel was den einzelnen Lagenaufbau angeht, Experimentiert einfach ein bisschen. ;)


              Hoffe ich konnte helfen :)
              Im Auftrag des Teufels unterwegs.

              Kommentar


              • #8
                AW: Der Starkfurnier Thread

                Zitat von henny Beitrag anzeigen
                Ok, wenns sowas schon gibt dann mach ich mir jetzt auch mal die Mühe und schreibe was dazu^^

                Welches Furnier verwende ich/eignet sich:
                Vorab: Für den Boardaufbau mit einzelnen Furnierschichten rate ich erst eine Stärke ab 1,5mm zu benutzen. Bei Starkfurnier benutze ich meist Buche, Esche, Ahorn (euro.), Birke oder Fichte. Bei Fichten Furnier auf Harz aufpassen! In der Regel verwende ich aber nicht immer nur eine Holzart sondern kombiniere die verschiedenen Furniere miteinander, so dass ich einen guten Gewicht- und Satbilitätskompromiss finde. Dadurch kommt auch auf einfach statt dem teurem Starkfurnier meist 3mm oder 4mm Pappel Sperrholz dazu. Kobinieren könnt ihr wie ihr wollt, aber von mittelhartem Holz in Kombination mit weichen Holzkombinationen rate ich ab. Zum Beispiel Birke und Fichte in einem Board.

                In diesem Thread hatte ich zwei Tabellen gepostet die sehr informtiv bezüglich der Härte und den verschieden Eigenschaften von unterschiedlichen Holzarten ist.



                Wo kauf ich Furnier:
                Mein Starkfurnier beziehe ich teils von eBay und Teils vom Großhändler. Bei eBay gibt es das Starkfurnier aber miest deutich billiger als beim GroßhandelKaufen tue ich selber bei Alpha Furniere in Föhren. <- Interessant für alle aus dem Trierer Raum Vorbei schauen und fragen lohnt sich. Preise sind ok.
                Die Preise Variieren aber immer mit der Holzart und vorallem der Stärke des Furniers. Mit glück findet man beim Großhändler Furnier "schlechter" Qualität. Hier ist dies uns aber egal. Da es ja nicht um Optik geht interessieren uns Lichtschatten oder kleine Astlöcher wenig. Das Furnier ist meist dadurch deutlich günstiger als fehlerfreie Pakete! <- ebenfalls Nachfragen ob sie solches Furnier evtl. haben.

                -> Falls ihr noch Designfurnier haben wollt fragt ruhig nach Resten für Intarsien. Großhändler haben meist ne kleine Ecke wo einzelne leicht angerissene Blätter sind oder ähnliches Schäden haben weshalb sich nicht im Paket landen. Gibt es dann meist fürn 5er in die Kaffeekasse.


                ______________________________________

                Das Furnier muss nicht immer längs, quer, längs, quer, usw. gelegt werden. Es können auch nur Längslagen sein. Funktioniert auch problemlos. Bei einem Board aus Starkfunier, seit ihr je nach Verfügbarkeit des Holzes, sehr flexibel was den einzelnen Lagenaufbau angeht, Experimentiert einfach ein bisschen. ;)


                Hoffe ich konnte helfen :)
                Sau nice! Danke :)
                DELTA Δ BOARDS

                http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                Kommentar


                • #9
                  AW: Der Starkfurnier Thread

                  Moin henny,

                  danke für die Erläuterungen. Ich habe aber eine Frage zu deiner Aussage zur ausschließlichen Verwendung von Längslagen. Gehst du dabei davon aus, dass man biaxiale Glasfaser aufbringt? Ich sehe die Gefahr, dass die Bretter nur mit Längsfaser-Furnier auf lange Sicht viel anfälliger hinsichtlich Torsionsrissen sind, als das der Fall wäre, wenn man Querlagen einbaut. Diese wirken vielleicht nicht direkt torisionskräfteabfangend, schaffen aber durchaus eine gewisse Stabilität im Querschnitt und können Torsionsrisse durch die blockierende Querlage verhindern. Oder sehe ich das gänzlich falsch? Hast du langfristige Belastungs-Beispiele, die deine Aussage untermauern?

                  cheerio, Hirn
                  Sie sind TeilnehmerIn an einem sozialen Experiment. Vielen Dank für ihre Kooperation.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Der Starkfurnier Thread

                    Zitat von mustusebrain Beitrag anzeigen
                    danke für die Erläuterungen. Ich habe aber eine Frage zu deiner Aussage zur ausschließlichen Verwendung von Längslagen. Gehst du dabei davon aus, dass man biaxiale Glasfaser aufbringt? Ich sehe die Gefahr, dass die Bretter nur mit Längsfaser-Furnier auf lange Sicht viel anfälliger hinsichtlich Torsionsrissen sind, als das der Fall wäre, wenn man Querlagen einbaut. Diese wirken vielleicht nicht direkt torisionskräfteabfangend, schaffen aber durchaus eine gewisse Stabilität im Querschnitt und können Torsionsrisse durch die blockierende Querlage verhindern. Oder sehe ich das gänzlich falsch? Hast du langfristige Belastungs-Beispiele, die deine Aussage untermauern?

                    cheerio, Hirn
                    Natürlich bin ich davon ausgegangen das man Biaxiale Fasern einsetzt. Hätte ich vlt. schreiben sollen. In wie fern meinst du Langfristig? Mein Freerider (Ahorn mit Pappelkern) bin ich nun ne Saison gefahren. Keinerlei Torsionsrisse. Aber, der tordiert auch nicht. Ich baue eigt. wenns geht immer torsionsfrei, was bei dem Einsatz von 440er Biax oben und unte kein Kunstück ist, selbst bei Starkfunier. Kommt halt auf die Kerndicke an wie viel Fasern man brauch. Back to Topic:

                    Das mit dem Torsionrissen. Es gibt ja Vlam, was im Prinzip ja auch nur längst Fasern sind, genauso wie wenn ich bei Hlam (die Furnierlagen) alle längst nehmen. Das Vlam bekommt ja auch keine Torsionsrisse oder? Ob nur Längslagen wirklich viel abhängiger von Torsionsrissen ist kann ich dir auch nicht genau sagen. Ich selbst hatte noch keine Porbleme damit.
                    Im Auftrag des Teufels unterwegs.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Der Starkfurnier Thread

                      Ich sah die Gefahr bei Nichtnutzung von Biax. Bei nem reinen Holzbrett hätte ich Bedenken, aber eben auch keine Erfahrungswerte.
                      Sie sind TeilnehmerIn an einem sozialen Experiment. Vielen Dank für ihre Kooperation.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Der Starkfurnier Thread

                        Zitat von mustusebrain Beitrag anzeigen
                        Ich sah die Gefahr bei Nichtnutzung von Biax. Bei nem reinen Holzbrett hätte ich Bedenken, aber eben auch keine Erfahrungswerte.
                        Ich habe ebenfalls (bei meinem panda ) starfurnier verwendet

                        biax 440
                        5 x 2mm birke
                        biax 440
                        200 körper

                        das ding ist bocksteif, torsionsfrei und das solideste brett das ich je gebaut habe, keine anzeichen von torsionrissen oder spalten, auch nach harten einschlägen
                        DELTA Δ BOARDS

                        http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Der Starkfurnier Thread

                          :raeusper: Du hast ja auch biax verbaut. Ich sprach ja von Brettern, die KEIN biax verbaut und trotzdem nur Längslagen haben :razz:
                          Sie sind TeilnehmerIn an einem sozialen Experiment. Vielen Dank für ihre Kooperation.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Der Starkfurnier Thread

                            Zitat von mustusebrain Beitrag anzeigen
                            :raeusper: Du hast ja auch biax verbaut. Ich sprach ja von Brettern, die KEIN biax verbaut und trotzdem nur Längslagen haben :razz:
                            ich weiss ;) aber du hast auch nach der langlebigkeit gefragt, und diese ist mit biax kein problem.
                            DELTA Δ BOARDS

                            http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Der Starkfurnier Thread

                              Ich hab das in meinem ersten Beitrag vielleicht nicht ganz deutlich geschrieben. Mir ging es um die langfristige Haltbarkeit von Längsfaser-Brettern ohne Biax. Dass das mit Biax kein Problem sein wird, habe ich mir gedacht.
                              Sie sind TeilnehmerIn an einem sozialen Experiment. Vielen Dank für ihre Kooperation.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X