Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • asphaltsurfa
    hat ein Thema erstellt Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!.

    Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Hallöle zusammen!

    Ich brauche mal wieder Hilfe beim Eigenbau eines neues Freeride-Decks...

    Ganz neu bin ich jetzt im Eigenbau nicht, denn ich habe schon 2 Board gebaut, jedoch nur aus 3x4 mm Birkensperrholz. Hier einfach mal ein paar Bilder:


    Also, hier ist das erste Board. Bei meinen 75 kg, ist der Flex mittel weich. Das Board ist ideal fürs cruisen und dancen.
    IMG_0266.jpg

    Zum 2. Board: Die Presse hab ich bei einem befreundeten Tischler anfertigen lassen für 15 €. Concave 1,5cm.
    IMAG1387.jpgIMAG1394.jpg

    Beim Pressen hab ich so viel Druck wie möglich draufgebracht. Die Schraubzwingen sind fast gestorben, wie man sehen kann. Dann noch mal über 100kg Fliesen oben drauf gepackt.
    IMAG1398.jpgIMAG1399.jpg

    Das Deck sieht dann so aus. Hab das gleiche Holz und Menge, wie beim obrigen Pintail benutzt. Flex ist aber deutlich härter.
    IMAG1416.jpg

    Nun zu meinen eigentlich Fragen:

    Ich will mir jetzt noch ein Board bauen. Einen Freerider, mit ähnlich Shape, aber der Flex soll so gut wie gar nicht vorhanden sein.
    Zu den Materialen: Ich wollte 6x2mm Ahornfurnier nehmen (2 davon quer) und noch oben und unten noch Biaxial-Glasgewebe drauf machen, so im 400er Bereich. Und dann noch untendrunter eine schönes Edelfurnier.

    Nun die Fragen:

    - Kann ich die jetzigen Presse dafür auch benutzen? Oder brauche ich eine andere Presse? Muss ich zuerst den Holzkern pressen und später das Glasgewebe draufmachen? Und dann noch mal in die Presse um das Edelfurnier ran zu pressen? Oder alles zusammen in die Presse?

    - Außerdem hab ich keine Erfahrung mit Glasfaser und Epoxidharzen. Könnte da wer mit einen Link/Thread geben, wo das gut erklärt wird? (Ich finde einfach keine, bei der Menge an Threads)

    Lg,
    Jonathan

  • langbrettlabor
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Zitat von netseeker Beitrag anzeigen
    Also was eigentlich standard bei Furnier-Boards ist Vakuum zum Pressen
    Kannst Du das bitte noch einmal auf Deutsch schreiben? Ich verstehe die Aussage nicht.

    - Bretter, die industriell vollständig aus Furnieren gepresst werden, werden nicht unter Vakuum verpresst
    - Eigenbau-Bretter, auf denen nur die Oberfläche mit einem Dünnfurnier versehen wird, können mechanisch mit Presslage oder im Vakuum hergestellt werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • netseeker
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Also was eigentlich standard bei Furnier-Boards ist Vakuum zum Pressen

    Einen Kommentar schreiben:


  • asphaltsurfa
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Ich lackiere das Furnier auch nicht. Nur fein abschleifen (P400 oder so) und dann öl mit Teaköl o.Ä.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cruiser
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    wenn das mal immer so klappen würde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dododo
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Zitat von asphaltsurfa Beitrag anzeigen
    Ich will ja nur Klebegripetape drauf machen. Wenn man eine glatte Unterseite machen will brauch man das...ich mach ja Furnier!
    kannst auch das furnier tränken und dann mylar drüber. dann hast du direkt ein hochglazfinish aus dem sack

    Einen Kommentar schreiben:


  • asphaltsurfa
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Ich will ja nur Klebegripetape drauf machen. Wenn man eine glatte Unterseite machen will brauch man das...ich mach ja Furnier!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cruiser
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Kannst du machen, klar.
    Soll das board garkeinen flex haben mach noch 300er ud drauf oder nen stringer vom 650er. Möchtest du restflex lass es weg und mache nur 450er biax oben und unten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • asphaltsurfa
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Man kann ja Sperrholz mit Lack oder Wetterschutz oder Epoxidharz "lackieren" (also so an den Kanten, der Rest ist ja mit Glasgelege bedeckt).

    Einen Kommentar schreiben:


  • asphaltsurfa
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Also 450 Biax und ohne UD!

    Einen Kommentar schreiben:


  • DocGravity
    antwortet
    Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Abreisgewebe hinterlässt eine rauhe Oberfläche. Mylarfolie wär hier angebracht, wenns glatt sein soll.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cruiser
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Multiplex-Platte

    Einen Kommentar schreiben:


  • adsworth
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Zitat von asphaltsurfa Beitrag anzeigen
    Gibt es ein Unterschied zwischen Sperrholz und Multiplex?
    Multiplex sollte Wasserfestverleimt sein und Sperrholz nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cruiser
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Ich würde eher das biax stärker auslegen und das ud weglassen oder halbieren. Das wird sonst bocksteif. Da kannste dir gleich n globedeck kaufen.
    Auf der oberseite kannste abreissgewebe direkt aufs biax machen. Das reicht wenn klebegriptape drauf kommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • asphaltsurfa
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau! Mit Furnier und Biaxial-Glasgewebe!

    Ich wiege 76 kg (Steht aber auch oben!)

    Persönlich ist mir das ein kleinen Tucken zu weich!

    Also ich hab mich jetzt für folgenden entschieden:

    320 Biax
    4mm Birke
    3mm Pappel
    4mm Birke
    650 UD
    320 Biax
    Edelfurnier

    Das sollte in Ordnung sein bei einer WB von 72,2 cm. (Gibt es ein Unterschied zwischen Sperrholz und Multiplex?)

    Wie bekomme ich die Oberseite glatt? Einfach Köper und dann Abreißgewebe drauf? Oder nur Abreißgewebe?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X