Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bremsschuhbau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bremsschuhbau

    Hallo,
    habe mir die Tage mit meinem Vater zusammen die heiß ersehnten Bremsschuhe gebaut.
    Hab mir gedacht, ich poste den Vorgang einfach mal als Tipp für die, die noch keine haben und auch noch nicht so recht wissen wie man sowas angehen könnte.
    Vorweg: Cuttermesser könnt ihr vergessen, da fast nur noch Stahlgürtelreifen auf dem Markt sind, bei denen ein Stahldraht neben dem anderen in der Decke ist.

    Als 1.:
    Grober Ausschnitt der Sohlen aus dem Autoreifen.
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422294

    Als 2.:
    Aufzeichnen der Schuhumrisse auf 10mm Pressspahnplatte
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422295

    Als 3.:
    Zweite 10mm Presspahnplatte nehmen und zwischen beide die grob ausgeschnittene Reifendecke mit zwei Schraubzwingen fixieren.
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422301

    Als 4.:
    Beide Platten durch die Reifendecke hindurch mit Schnellbauschrauben ausserhalb der Umrisse des Schuhs verschrauben.
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422302

    Als 5.:
    Mit Stichsäge aussägen. Man kann jetzt ruhig ein mittelgrobes nach beiden Seiten gezacktes Holzsägeblatt nehmen. Wir haben mit einem Blatt beide aussägen können. Wogegen beim groben Ausschnitt der Teile aus dem Reifen ein Metallsägeblatt benötigt wird, da im Reifenbett ein ziemlich dickes Stahlseil eingelassen ist.
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422305

    Nach dem Aussägen:
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422306

    Als 6.:
    Vorsicht !
    Die Stahleinlage schaut überall heraus und es sind wirklich fiese, dünne, spitze Drähte, daher:
    Abschleifen mit Bandschleifer, Schleifstein o.a.
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422307

    Als 7.:
    Vorbereiten der Klebeflächen. Die Reifendecke hat innen viele kleine Wülste,
    kann man ohne weiteres mit der Flex und Schleifscheibe runterschleifen, gleichzeitig raut man die ganze Fläche somit gleichmäßig an.

    Vorher:
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422284

    Nachher:
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422308

    Als 8.:
    Reifendecke und Schuhsohle mit Schlauchbootreiniger, PVC-Reiniger, Aceton o.ä. reinigen.
    Dann beide Flächen großzügig mit Pattex bestreichen. Es gibt auch Konstruktionskleber oder Kontaktkleber von anderen Firmen u.a. Würth, ATU o.a., es handelt sich aber dabei immer um Pattex von Henkel.
    Die eingestrichenen Flächen ca. 20 Min., je nach Raumtemperatur trocknen lassen, bis die Oberflächen kaum noch kleben. Dann vorsichtig in der richtigen Position aufeinanderlegen, und feste andrücken.

    Als 9.:
    Danach auf jeden Fall mit Schraubzwingen verpressen. Dazu eine dicke Holzplatte unter den Schuh und die vorher ausgesägten Schuhkonturen aus den beiden Spanplatten in den Schuh.
    Die Spanplatten vorher etwas verkleinern und evntl. in der Mitte durchsägen.
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422310
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422309

    Als 10.:
    Laut Hersteller erreicht der Pattexkleber seine Endfestigkeit nach 72 Stunden Trocknung bei Raumtemperatur.
    Es ist sehr zu empfehlen sich an diese Vorgabe zu halten.Old man
    Hier die fertigen Bremsschuhe.
    Ich denke, dafür das es das erste Mal war, sind sie uns ganz gut gelungen.
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422314
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422313
    http://www.putfile.com/pic.php?img=4422312


    mit freundlichen Grüßen
    Vodocq

    PS: Slidinghandschuhe folgen :lol:

  • #2
    Der andere Post bzw. Thread mit gleichem Namen ist eine falschen Erstellung meinerseits, das hier hab ich jetzt gepacktMaul halten

    Kommentar


    • #3
      Akribische Arbeit, respekt! Sehr sauber.

      Also ich mach mir da nicht so die Mühe, Motorradreifen ohne Stahleinlage. Mit 80er kurz angeschliffen und mit Verdünnung entfettet.
      Als Kleber 2 Tuben Sekundenkleber vom Flohmarkt beidseitig bestrichen, draufgepresst und dann ein paar Minuten drin rumgelatscht.
      Danach die ganze Schoße mit nem Hakenmesser besäumt.

      Leider liegt darin der Haken, Ergebnis siehe hier:
      http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ead.php?t=1611

      :lol:
      dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

      Kommentar


      • #4
        respect ist ja ein sau haufen arbeit...
        meinst du hast da noch feeling mit dem klotz beim riden?? denke eher nicht so
        kannst beim schusterbedarf ne matte gummisohle in unterschiedlichen mischungen kaufen( am besten bewährt sich für stand up "minigrip" 3-6mm)
        das klebst du einfach mit nem sekundenkleber auf den skateschuh und schneidest die ränder mit nem teppichmesser sauber ab.
        ist die beste!! und du spührts noch was von deinem sportgerät in der kurfe
        so ne matte ist 1m2 gross kostet ca 19-25 euro und reicht etwa für 10 mal besohlen dazu kommt noch ein guter sekundenkleber der kostet dich ca 7 euronen macht pro sohle ca3-4 euro
        dw arrow

        Kommentar


        • #5
          Wirklich eine sehr saubere Arbeit !!!! :schock:

          Verwend' das nächste mal viell. nen alten Kartreifen, ist nicht so hoch und hat keine Stahlseile innen drin!

          Kommentar


          • #6
            wie laeuft sich denn so ein schuh?? ist der noch alltagstauglich ??
            www.surfits.de

            Kommentar


            • #7
              ich habe auch statt autoreifen einen Kart-Reifen genommen. Funzt optimal.
              Verpasse NIEMALS einen meiner Posts, sag ich Dir!

              Kommentar


              • #8
                Jede Karthalle sponsert dich gerne mit Kartreifen ... die werfen sie dir nach sonst müssten sie ja für die Entsorgung zahlen :P

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,
                  danke für die vielen Tips.

                  @Ju1i:
                  Naja, ist natürlich erstmal gewöhnungsbedürtigt und von der Sohle her wesentlich steifer. Ich komme ganz gut klar damit, wenn man sie erstmal eingelaufen hat, merkt man das kaum noch.

                  Kommentar


                  • #10
                    sehr cool :)
                    danke ich glaub diesmal werd ich mal an deine anleitung halten :) meine letzten warn fürn arsch xD

                    Kommentar


                    • #11
                      yeah, die latschen die golständer da vorgestellt hat hören auf dem schmucken namen downhillmaster 3000. das ist pure zukunftsmusik!!!
                      spätestens in der übernächsten saison wird die komplette weltspitze damit ausgerüstet sein. die vorteile liegen klar auf der hand!

                      1. optimale druckverteilung auf ferse und ballen durch die wölbung.
                      2. man bewahrt dank der cutouts an der ferse immer nen kühlen Fuß.

                      Außerdem passt der schuh durch die hypermoderne, revolutionere, aus der raumfahrt stammende "ein-schnallen-technologie" quasi auf jeden fuß.

                      Denn was zum downhill gut ist, ist für qvc gerade gut genug. oder so ähnlich.
                      Zuletzt geändert von JointStrike; 18.01.2007, 20:05.
                      # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                      # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von goldständer
                        da noch mal ein detail von der sohle
                        super!

                        Und ich wollte schon maulen, daß das mit dem Antreten net klappt. :D
                        dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                        Kommentar


                        • #13
                          geile sache ...

                          aber ich muss sagen das es mit dem motorkartreifen am problemlosesten geht.

                          ich nehme fürs kleben z.b. nur shoe goo. das klebt alles zusammen und bleibt doch elastisch. mit sekundenkleber habe ich pers. kein gutes verhältnis.

                          motorkartreifen bekommst du hinterhergeworfen...


                          fränky 8)

                          p.s. wobei ich tau sein motoradreifenprofil am besten finde !!!
                          just remember... there are no stupid questions. just stupid people who act like they know everything... everybody has to start somewhere, you'll figure it out soon enough

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von fränky Beitrag anzeigen
                            p.s. wobei ich tau sein motoradreifenprofil am besten finde !!!
                            joaaaa … habe aber 2-3 Tage zum Einbremsen gebraucht, erinnerst Dich?
                            Aber dann ward er umso besser. Die Gummimischung ist härter als bei Kartreifen und der Schmelzpunkt scheint höher zu sein. (ich sach nur Qualm und Gummiegestank. :D)
                            Das Profil hat Vorteile, wenn man über Split bremst, die Steinchen gehen durch die Längsrillen weg.

                            Fußsohlenfreiheit ist auch super, man glaubt es kaum.

                            EDIT:
                            allerdings speichert es ganz gut die Hitze und macht den Griptape an den Kanten verreckt, da wo man den Fuß beim Sliden ansetzt.
                            Ich sollte weniger bremsen.
                            Zuletzt geändert von pete; 19.01.2007, 09:59.
                            dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                            Kommentar


                            • #15
                              ich lese immer nur bremsen bremsen bremsen...
                              man wer bremst verliert !!!!

                              scheiß auf bremsen. wer sliden und driften kann braucht nicht bremsen (lol).

                              der große entscheidende unterschied zwischen profilsohle und kartsohle ist wenn kleinere steine oder sand unter die sohlen kommen. bei der glatten kartsohle rutschst du über die steine/sand und bremst nicht mehr. die gefahr das man hinfällt wachst um 300%. bei der profilsohle hast du weiterhin kontakt zur straße, wenn auch nicht mehr zu 100%, weil sand/steine durch das profil weggedrückt werden.

                              das einzige was man bedenken muß:

                              !!!!! seit vorsichtig beim ausschneiden der sohle !!!!

                              das mit der hitze stimmt, das griptape geht mit der zeit kaputt. aber da verweise ich auf meinen zweiten satz oben (dp lol) !!!


                              fränky 8)
                              just remember... there are no stupid questions. just stupid people who act like they know everything... everybody has to start somewhere, you'll figure it out soon enough

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X