Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

    Hallo zusammen,
    Nachdem ich mittlerweile (fast) alle Einsteigerthreads sowie den (gefühlt) halben Dimensionierungsthread gelesen habe, fühle ich mich mittlerweile bereit dazu, selber mit einem Board anzufangen.
    Ich habe bis jetzt einen kleinen Cruiser (Handlichkeit), mit dem man allerdings nicht ordentlich sliden kann. Da bei mir überall Hügel sind fände ich es doch recht schön abgesehen von Carving und Fußbremse auch durch Sliden langsamer zu werden.
    Für den Aufbau sind wohl erstmal meine Daten wichtig:
    Gewicht ~80 kg
    Größe 1,86m
    Schuhgröße 46
    Mittlerweile habe ich auch schonmal ein grobes Shape gebastelt:

    (Ich hoffe das mit dem Einbinden funktioniert ordentlich)
    In der Mitte sollen es so 20mm Concave sein.
    Breite in der Mitte soll ca. 240mm sein, an der breitesten Stelle ca. 270mm.
    Kicktails sind nicht vorgesehen oder sollte ich das nochmal ändern?

    Ich dachte bei den Achsen an Drop Through Flush Cut. Welche Achsen kann man dafür nehmen? (Nicht zwingend die billigsten, aber Schülerbudget)

    Zum Aufbau des Boardes:
    von oben nach unten:

    1. Biax 320 g/m²
    2. 4mm Birke
    3. 4mm Pappel
    4. 4mm Birke
    5. Biax 320 g/m²
    6. UD 440 g/m² /(oder lieber für mehr Flex 390 g/m² Leinwand [Was ist der Unterschied zwischen Silane und Finish?])
    7. Grafik oder Funier
    Gewünscht ist ein schöner, smoother Flex, der nicht auf dem Boden schleift.
    Da ich schon eine Vakuumpumpe und einen Schlauch habe, habe ich vor mit Vakuumpresse zu arbeiten. Wo bekommt man Vakuumanschlüsse günstig her?

    Die anderen wichtigen Fragen stehen im Text.
    Danke schonmal für eure Antworten.
    Dominik
    Angehängte Dateien

  • #2
    AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

    Hey, der aufbau sieht für einen freerider gut aus, das shape allerdings weniger. Es kann auch am format des bildes liegen aber das brett sieht extrem lange aus, auch ist es an den achsen arg schmal , ich würde das also noch einmal überdenken. 20mm concave sind recht viel, ich würde bei deiner schuhgrösse zu 18mm auf 25cm breite raten.

    Ich bin nicht sicher was du mit drop through flush cuts meinst, das müsstest du nochmal spezifizieren. (flush und drop through sind an sich zwei verschiedene dinge, sie zu kombinieren erfordert einiges an übung):
    Edit: habe im eigenbau fragen thread gesehen dass du in der tat dt flushcuts meinst, dazu brauchst du eine oberfräse

    Da du das glück hast eine vakuumpumpe zu besitzen kannst du direkt abreissgewebe verwenden, wodurch luftblasen und falten in den fasern verhindert werden. Hier der aufbau:




    Vakuumfolie und anschlüsse kaufst du am besten bei R&G composites, die fasern sind bei hp-textiles ein wenig günstiger was sich aber ausgleicht durch das gesparte porto wenn du direkt alles auf einmal bestellst.

    Dominik
    DELTA Δ BOARDS

    http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

    Kommentar


    • #3
      AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

      Danke erstmal für deine schnelle Antwort.
      Ich habe das Shape nochmal überarbeitet. Es ist jetzt kürzer und mit mehr Platz an den Achsen.
      longboardshape2.jpg
      Die Länge beträgt jetzt genau 100 cm und die Wheelbase so 70-75 cm, je nach Gusto.
      Der Platz für die Achsen ist jetzt mindestens 10 cm, reicht das?
      Die Breite ist etwas schmaler geworden. An der breitesten Stelle ca. 24,7 cm und an der schlankesten 23,5 cm.
      Machen 2mm Concave wirklich soviel aus? Aber ist Ok, da das Brett jetzt etwas schmaler ist, würde ich dann auch so auf 17mm Concave gehen.
      Zum Aufbau:
      Ich war mal in der ortsansässigen Tischlerei. Der Meister hatte von 4mm Sperrholz noch nie was gehört?! Jedoch gibt es da 3mm Pappel und 3mm Buche. Birke leider nicht. Die Frage ist nun, ob ich 3 mal 3mm nehmen kann oder doch lieber 3mm Pappel innen und dann noch 1 Buche oben und 2 unten(oder andersrum).
      Ansonsten müsste ich noch zum Baumarkt.
      Noch ein paar sonstige Fragen:
      Braucht man beim Vakuumpressen wirklich die Lochfolie oder lässt sich das ersetzen?
      Welches der Epoxidsysteme (von R+G) soll man nehmen?
      Kann man als unterste Schicht eventuell Furnier nehmen oder ist das dann zu steif?
      Bei R+G habe ich nur 220er UD gefunden. Soll ich dann lieber 2 nehmen oder passt das mit einer Schicht?

      Vielen Dank für eure Hilfe
      Dominik :)

      Kommentar


      • #4
        AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

        Zitat von staanla Beitrag anzeigen
        Danke erstmal für deine schnelle Antwort.
        Ich habe das Shape nochmal überarbeitet. Es ist jetzt kürzer und mit mehr Platz an den Achsen.
        [ATTACH=CONFIG]34036[/ATTACH]
        Die Länge beträgt jetzt genau 100 cm und die Wheelbase so 70-75 cm, je nach Gusto.
        Der Platz für die Achsen ist jetzt mindestens 10 cm, reicht das?
        Die Breite ist etwas schmaler geworden. An der breitesten Stelle ca. 24,7 cm und an der schlankesten 23,5 cm.
        Machen 2mm Concave wirklich soviel aus? Aber ist Ok, da das Brett jetzt etwas schmaler ist, würde ich dann auch so auf 17mm Concave gehen.
        Zum Aufbau:
        Ich war mal in der ortsansässigen Tischlerei. Der Meister hatte von 4mm Sperrholz noch nie was gehört?! Jedoch gibt es da 3mm Pappel und 3mm Buche. Birke leider nicht. Die Frage ist nun, ob ich 3 mal 3mm nehmen kann oder doch lieber 3mm Pappel innen und dann noch 1 Buche oben und 2 unten(oder andersrum).
        Ansonsten müsste ich noch zum Baumarkt.
        Noch ein paar sonstige Fragen:
        Braucht man beim Vakuumpressen wirklich die Lochfolie oder lässt sich das ersetzen?
        Welches der Epoxidsysteme (von R+G) soll man nehmen?
        Kann man als unterste Schicht eventuell Furnier nehmen oder ist das dann zu steif?
        Bei R+G habe ich nur 220er UD gefunden. Soll ich dann lieber 2 nehmen oder passt das mit einer Schicht?

        Vielen Dank für eure Hilfe
        Dominik :)
        0,6mm zierfurnier versteift kaum. Von einem reinen pappelbrett würde ich abraten. entweder den von dir vorgeschlagenen pappel buche mix oder birke.

        Lochfolie kann man auch ganz weglassen (mache ich selbst meisstens) :P
        DELTA Δ BOARDS

        http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

        Kommentar


        • #5
          AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

          Also von oben nach unten:
          311 g Biax
          3mm Buche
          3mm Pappel
          3mm Buche
          HIER nochmal 3mm Buche??
          311 g Biax
          220g UD
          Furnier
          Passt das?

          Kommentar


          • #6
            AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

            🌊
            Zitat von staanla Beitrag anzeigen
            Also von oben nach unten:
            311 g Biax
            3mm Buche
            3mm Pappel
            3mm Buche
            HIER nochmal 3mm Buche??
            311 g Biax
            220g UD
            Furnier
            Passt das?

            Passt so (inkl der extra buche)
            DELTA Δ BOARDS

            http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

            Kommentar


            • #7
              AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

              ...aber unten das UD und Biax tauschen. also biax + holz + ud + biax + furnier.
              Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

              Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

              Kommentar


              • #8
                AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                Hallo,
                Mittlerweile habe ich beim Schreiner das Holz organisiert.
                Bei R und G gibt es leider keinen Vakuumanschluss für meinen Schlauchdurchmesser.
                Auf Anfrage haben sie mir empfohlen das Ganze mit Vakuumdichtband und Schlauch direkt im Sack zu versuchen.
                Kann das funktionieren?
                Wie ist das mit Furnier aufleimen? Der Schreiner hat gesagt, man müsse enorm aufpassen, dass das Harz nicht durchsippt. Könnt ihr das bestätigen?
                Danke für eure Antworten!
                Dominik

                Kommentar


                • #9
                  AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                  Zitat von staanla Beitrag anzeigen
                  Hallo,
                  Mittlerweile habe ich beim Schreiner das Holz organisiert.
                  Bei R und G gibt es leider keinen Vakuumanschluss für meinen Schlauchdurchmesser.
                  Auf Anfrage haben sie mir empfohlen das Ganze mit Vakuumdichtband und Schlauch direkt im Sack zu versuchen.
                  Kann das funktionieren?
                  Wie ist das mit Furnier aufleimen? Der Schreiner hat gesagt, man müsse enorm aufpassen, dass das Harz nicht durchsippt. Könnt ihr das bestätigen?
                  Danke für eure Antworten!
                  Dominik
                  Schlauch mit vakuumdichtband wird oft so ausgeführt, ist ok. Beim boarbau verhinden wir das durchsickern und die dadurch entstehenden flecken dadurch dass wir schon beim laminieren das furnier beidseitig mit harz bestreichen.
                  DELTA Δ BOARDS

                  http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                    Noch kurz zwei Fragen:
                    Wo bekommt ihr euer Styrodur her?
                    Wieviel biegt sich das gepresste Brett zurück? Also wie muss dass Concave in der Form sein?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                      Zitat von staanla Beitrag anzeigen
                      Noch kurz zwei Fragen:
                      Wo bekommt ihr euer Styrodur her?
                      Wieviel biegt sich das gepresste Brett zurück? Also wie muss dass Concave in der Form sein?
                      baumarkt und null
                      DELTA Δ BOARDS

                      http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                        Bei Hp gibt's nur 440er UD. Kann ich das irgendwie mit weniger Concave oder so ausgleichen?

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                          Zitat von staanla Beitrag anzeigen
                          Bei Hp gibt's nur 440er UD. Kann ich das irgendwie mit weniger Concave oder so ausgleichen?
                          durch geringere kerndicke, 3x3mm birke oder 4,2,4mm. oder du machst es einfach mit 12mm kerndicke und es wird ein wenig steiffer
                          DELTA Δ BOARDS

                          http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                            Also bei mir dann 3x3mm Buche?
                            Wie stiff würde es denn mit 12 mm werden?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                              Zitat von staanla Beitrag anzeigen
                              Also bei mir dann 3x3mm Buche?
                              Wie stiff würde es denn mit 12 mm werden?
                              minimale restdämpfung
                              DELTA Δ BOARDS

                              http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X